boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 11.12.2018, 06:08
update71 update71 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 03.12.2018
Beiträge: 19
1 Danke in 1 Beitrag
Standard Kaufberatung 8-10 PS AB

Hallo Leute,

ich bin auf der Suche nach einem gebrauchten Aussenborder für mein Schlauchboot (Zepter Big Catch 270, 1,74x270, max. 10 PS).

Budget liegt bei ca. 600 Euro. Habe ein Angebot vom Händler:
Mercury 6 PS auf 8 PS gesteigert eingestellt und gewartet ca. 30 Jahre alt für 600 Euro
Ein anderer Händler bietet mir einen 6 PSer (Mercury, Bj weiß ich nicht) gesteigert auf 10 PS an für ca. 600 Euro aber ohne Gewährleistung (mit Gewährleistung gut 200 Euro teurer).

Der Gebrauchtmarkt zeigt auch viele 8 Ps Tohatsu von 2000 in dieser Preisklasse.
Leider wohne ich in einer Gegend (Frankfurt (Oder)) die nicht viele Motoren hergibt ... weiter südlich sieht der Markt viel besser aus.

Was meint ihr wäre besser, von Privat kaufen (ist meist etwas günstiger) oder vom Händler mit 1 Jahr Gewährleistung?

Bekommt man für so einen alten Mercury noch alles an Teilen?
Bitte helft mir bei der Entscheidungsfindung.

Danke und einen schönen Tag,
Thomas
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 11.12.2018, 06:46
Benutzerbild von skipper78
skipper78 skipper78 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 20.12.2016
Ort: Elbe-Km 280
Beiträge: 386
Boot: Skibsplast HT490, Yamaha F50
Rufzeichen oder MMSI: Rika
101 Danke in 75 Beiträgen
Standard

Hallo Thomas,

mit deinem Budget wirst du dich an den älteren Baujahren orientieren müssen. Dann ist es sicher nicht schlecht über einen Händler eine Garantie zu erhalten. Baujahr und Betriebsstunden sowie Allgemeinzustand/ Pflegezustand spielen meiner Meinung nach die entscheidene Rolle. Aber selbst wenn du ein gutes Angebot von privat online findest, kannst du einen Volltreffer landen. Versand meistens möglich. Mußt halt hinterfragen und nichts überstürzen.

Ich hätte vielleicht den Markt (Internet) noch bis zum Frühjar beobachtet, dann kannst du dir eine bessere Meinung bilden und ggfs. immer noch bei deinem Händler zuschlagen.
__________________
Grüße, Christian...
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 11.12.2018, 07:18
Lombardini Lombardini ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 5.608
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.568 Danke in 2.029 Beiträgen
Standard

Moin moin Thomas,
beim Kauf alter Motoren kannst du zwar viel Geld sparen, das dann aber auch nur, wenn es kein Schrott ist und du nicht zwei "linke" Hände hast, d.h. das du z.B. den ÖL, Impeller und Zündkerzen Wechsel selbst ausführen kannst. Auch eine Vergaserreinigung.
solltest du beherrschen.
Für das Geld bekommst du aber auch schon einen Neu Motor (7PS) vermutl.. in China produziert. Und solange Garantie besteht evtl. auch mal das eine oder andere Ersatzteil, nur die Frage bleibt....wer ist im Garantiefall dein Ansprechpartner im Ausland ?
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 11.12.2018, 07:58
Benutzerbild von sporty
sporty sporty ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.12.2005
Ort: Leopoldshöhe-Asemissen
Beiträge: 1.170
Boot: Vri-Jon Contessa 40
573 Danke in 418 Beiträgen
Standard

Hi Thomas
So ein kleines Boot ist nach m.M. mit 8PS oder mehr überfordert und bei Ausnutzung der vollen Leistung nur durch einen sehr geübten Fahrer sicher fahrbar.
Eine andere Möglichkeit wäre ein kleiner Motor .
Einen neuen Mercury/Mariner 3,5 PS gibt es z.B. schon ab €700,- .
Die haben dann 5 Jahre Garantie und wenn Du nicht zu viel wiegst ist auch Gleitfahrt möglich.
__________________
Gruß aus OWL
Jürgen
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 11.12.2018, 10:17
update71 update71 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 03.12.2018
Beiträge: 19
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Danke an Alle die bereits was geschrieben haben.


Chinaböller möchte ich eigentlich nicht. Dann lieber n alten 2 Takter. 2 linke Hände hab ich eingentlich nicht und Ölwechsel bzw. Impeller tauschen würde ich bestimmt hinbekommen, mit etwas Einarbeitung. Meine Simson halte ich ja auch schon 35 Jahre am laufen



Zitat:
Zitat von sporty Beitrag anzeigen
Hi Thomas
So ein kleines Boot ist nach m.M. mit 8PS oder mehr überfordert und bei Ausnutzung der vollen Leistung nur durch einen sehr geübten Fahrer sicher fahrbar.
Eine andere Möglichkeit wäre ein kleiner Motor .
Einen neuen Mercury/Mariner 3,5 PS gibt es z.B. schon ab €700,- .
Die haben dann 5 Jahre Garantie und wenn Du nicht zu viel wiegst ist auch Gleitfahrt möglich.

Na ich denke das könnte knapp werden. Mein Hausgewässer kommt mir mit 5-6 km/h entgegen. Das Boot ist für ein Schlauchboot recht breit. Gewicht wird so zwischen 120 (wenn alleine mit Spinrute, Tank und Echo) oder > 200 (wenn Gerät fürs Wochenende dabei ist oder ich mit der Frau unterwegs bin) sein. Also ich denke die 8 PS sind schon angebracht. Unbedingt volle Bude loskacheln muss ich nicht, aber etwas Reserve und mit 10-15km den Strom rauf wäre schon gut


LG Th.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 11.12.2018, 10:30
Benutzerbild von MarDan
MarDan MarDan ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.07.2015
Ort: Der echte Norden
Beiträge: 2.607
8.207 Danke in 3.774 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von update71 Beitrag anzeigen
Ein anderer Händler bietet mir einen 6 PSer (Mercury, Bj weiß ich nicht) gesteigert auf 10 PS an für ca. 600 Euro aber ohne Gewährleistung (mit Gewährleistung gut 200 Euro teurer).
Ein Händler kann die gesetzliche Gewährleistung nicht ausschließen!
Umgehen kann er die nur wenn er "Im Auftrag" verkauft.
__________________
Gruß
Martin


„The captain´s word is law!”
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 11.12.2018, 10:33
update71 update71 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 03.12.2018
Beiträge: 19
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von MarDan Beitrag anzeigen
Ein Händler kann die gesetzliche Gewährleistung nicht ausschließen!
Umgehen kann er die nur wenn er "Im Auftrag" verkauft.

Er verkauft dann halt als Privatperson günstiger und als Händler teurer ... Wege gibt es immer.


Th.
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 11.12.2018, 10:35
Benutzerbild von MarDan
MarDan MarDan ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.07.2015
Ort: Der echte Norden
Beiträge: 2.607
8.207 Danke in 3.774 Beiträgen
Standard

Ach so, ich habe eine totale Abneigung gegen Johnson, Evinrude und Merc.
Alle haben mich schon im Stich gelassen.....ganz anders sieht das mit Yamaha, Honda, Suzuki und Tohatsu aus....die haben mich noch nie im Stich gelassen.
Ist aber meine Erfahrung und nicht unbedingt Repräsentativ.
__________________
Gruß
Martin


„The captain´s word is law!”
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 11.12.2018, 10:35
Benutzerbild von MarDan
MarDan MarDan ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.07.2015
Ort: Der echte Norden
Beiträge: 2.607
8.207 Danke in 3.774 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von update71 Beitrag anzeigen
Er verkauft dann halt als Privatperson günstiger und als Händler teurer ... Wege gibt es immer.


Th.
Klingt doch schon nicht so richtig gut oder.
__________________
Gruß
Martin


„The captain´s word is law!”
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 11.12.2018, 11:00
Zergra Zergra ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.08.2016
Beiträge: 132
Boot: Starcraft Elite 190 CS Outboard
53 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von update71 Beitrag anzeigen
Er verkauft dann halt als Privatperson günstiger und als Händler teurer ... Wege gibt es immer.


Th.


Kann er trotzdem nicht, wenn du ihm nachweisen kannst das er Händler ist, kann er sowas nicht als privat verkaufen! Weil er eben Ahnung davon hat. Er kann es zwar sagen, aber das geht niemals vor Gericht durch.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 11.12.2018, 11:03
Benutzerbild von MarDan
MarDan MarDan ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.07.2015
Ort: Der echte Norden
Beiträge: 2.607
8.207 Danke in 3.774 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Zergra Beitrag anzeigen
Kann er trotzdem nicht, wenn du ihm nachweisen kannst das er Händler ist, kann er sowas nicht als privat verkaufen! Weil er eben Ahnung davon hat. Er kann es zwar sagen, aber das geht niemals vor Gericht durch.
....und wenn das FA auch noch Wind davon bekommt kocht die Suppe.
__________________
Gruß
Martin


„The captain´s word is law!”
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 11.12.2018, 11:24
Benutzerbild von MarDan
MarDan MarDan ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.07.2015
Ort: Der echte Norden
Beiträge: 2.607
8.207 Danke in 3.774 Beiträgen
Standard

Mal so als Idee: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...839045-211-239
Geiler Motor und ein echter Dauerläufer.
__________________
Gruß
Martin


„The captain´s word is law!”
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 11.12.2018, 11:44
Benutzerbild von Pokolyt
Pokolyt Pokolyt ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.10.2017
Ort: Calbe (Saale)
Beiträge: 1.008
Boot: Plaue 601H, Angelplaue
682 Danke in 368 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von sporty Beitrag anzeigen
Hi Thomas
So ein kleines Boot ist nach m.M. mit 8PS oder mehr überfordert und bei Ausnutzung der vollen Leistung nur durch einen sehr geübten Fahrer sicher fahrbar.
Eine andere Möglichkeit wäre ein kleiner Motor .
Einen neuen Mercury/Mariner 3,5 PS gibt es z.B. schon ab €700,- .
Die haben dann 5 Jahre Garantie und wenn Du nicht zu viel wiegst ist auch Gleitfahrt möglich.

Boot ist doch bis 10 PS zugelassen.

Würde ich auch nutzen.
__________________
Viele sprechen die gleiche Sprache und verstehen sich doch nicht!.

Gruß Lothar an der Saale
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 11.12.2018, 11:58
Benutzerbild von MarDan
MarDan MarDan ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.07.2015
Ort: Der echte Norden
Beiträge: 2.607
8.207 Danke in 3.774 Beiträgen
Standard

Kannst du diesen Motor nicht für dein Schlauchi benutzen
__________________
Gruß
Martin


„The captain´s word is law!”

Geändert von MarDan (11.12.2018 um 12:06 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 11.12.2018, 12:16
update71 update71 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 03.12.2018
Beiträge: 19
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von MarDan Beitrag anzeigen
Kannst du diesen Motor nicht für dein Schlauchi benutzen

Nee, leider nicht. Der Motor wurde mir zum Schlauchboot dazuverkauft. Wir bekommen den aber nicht an (kann man sicher was machen) aber da sind auch noch andere Sachen. Da ist zum Beispiel das Ritzel vom Starter ziemlich runtergelutscht und müsste auch erneuert werden (hab ich für den Motor zum Beispiel garnicht mehr gefunden und ob was baugleiches passt weiß ich nicht). Da ich die Option hatte den Motor zurückzugeben tue ich das.


Gruß Th.
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 11.12.2018, 18:02
Benutzerbild von schewardnadse
schewardnadse schewardnadse ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 20.02.2012
Beiträge: 119
61 Danke in 48 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Zergra Beitrag anzeigen
Kann er trotzdem nicht, wenn du ihm nachweisen kannst das er Händler ist, kann er sowas nicht als privat verkaufen! Weil er eben Ahnung davon hat. Er kann es zwar sagen, aber das geht niemals vor Gericht durch.
Guten Abend.


Von etwas "Ahnung haben" genügt nicht um in die gewerbliche Schiene gesteckt zu werden. Ein Motorenhändler kann sehr wohl auch privat seinen eigenen Motor verkaufen, es wäre ja ein Unding wenn jeder, der ein Gewerbe betreibt plätzlich nicht mehr sein Eigentum gebraucht auf dem Flohmarkt/ebay-Kleinanzeigen verkaufen dürfte.


Es muss also schon genauer hingesehen werden. Wenn ein Bootshändler einen Motor "in Auftrag" verkauft stehen in dem Kaufvertrag der ehemalige Besitzer und der Käufer als Vertragspartner. Der Händler kann natürlich unabhängig davon mit dem Vorbesitzer eine Verkaufsprovision oder sonstigen Dienstleistungsvertrag abgeschlossen haben - aber er steht keinesfalls in der Gewährleistungspflicht.


Zum Thema: in der 10PS-Klasse ist eindeutig der Tohatsu M9.8 Zweitakter das Mittel der Wahl, es gibt keinen leichteren Motor in der Leistungsklasse. Zudem ist er sehr solide, einfach konstruiert und haltbar. Man kann auch einen M8 kaufen und den Vergaser des M9.8 einbauen, die sist der einzige Unterschied.


Der Eduard.
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 11.12.2018, 18:08
update71 update71 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 03.12.2018
Beiträge: 19
1 Danke in 1 Beitrag
Standard

Zitat:
Zitat von schewardnadse Beitrag anzeigen
Guten Abend.

Zum Thema: in der 10PS-Klasse ist eindeutig der Tohatsu M9.8 Zweitakter das Mittel der Wahl, es gibt keinen leichteren Motor in der Leistungsklasse. Zudem ist er sehr solide, einfach konstruiert und haltbar. Man kann auch einen M8 kaufen und den Vergaser des M9.8 einbauen, die sist der einzige Unterschied.


Der Eduard.
Das ist mal ne klare Aussage, Danke
Alles was den Händler angeht und ob da was rechtlich daneben läuft lassen wir ab jetzt mal weg, würde ich sagen

Gruß Th.
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaufberatung Hille Jaguar gebraucht andiamond Allgemeines zum Boot 10 12.04.2005 10:05
Kaufberatung: PDA & Navigation Segeljunkie Technik-Talk 36 10.11.2004 11:16
Camcorder Kaufberatung ?? hilgoli Kein Boot 24 21.07.2004 13:49
Kaufberatung: Force ELPT75 F-M-W Motoren und Antriebstechnik 11 17.07.2004 21:44
Kaufberatung Yacht bis 27 fuß, wer hat Tips ?? summerset Kleinkreuzer und Trailerboote 16 10.09.2003 17:01


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.