boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 82Nächste Seite - Ergebnis 81 bis 82 von 82
 
Themen-Optionen
  #61  
Alt 07.02.2019, 13:12
Benutzerbild von ferenc
ferenc ferenc ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2012
Ort: MV
Beiträge: 3.238
Boot: Bluestar smart
8.612 Danke in 3.950 Beiträgen
Standard

Das es so schwierig erscheinen soll Sperrholz zu bekommen verwundert mich ehrlicherweise.

Das von mir erwähnte Elliotipine / Seekiefer ist ein absolut gewöhnliches Produkt im unteren Preissegment und eben weitaus beständiger als Birke.

Das bekommt man bei diversen Baumärkten und im Zweifel auch online.

Hinsichtlich der Stringer finde ich die Verwendung von dem Aluverbund zwar nicht vernünftig, aber auch nicht schädlich. Da würden auch halbierte Pappröhren reichen, um die Formgebung zu gewährleisten, die Stabilität gibt das aufgebrachte Laminat, das dann etwas stabiler ausfallen sollte.
__________________
Gruß Frank

Wenn sauer lustig macht, warum haben Wutbürger dann keinen Humor?

Geändert von ferenc (07.02.2019 um 13:52 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #62  
Alt 07.02.2019, 13:16
Benutzerbild von ferenc
ferenc ferenc ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2012
Ort: MV
Beiträge: 3.238
Boot: Bluestar smart
8.612 Danke in 3.950 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bikerherby Beitrag anzeigen
Daher die Geganken dazu Beitrag Nr.:16

https://www.boote-forum.de/showthrea...t=60939&page=2
Ein gutes Beispiel für eine ambivalente Haltung bei der Resto. Erst Stringer als Formteil verwenden und dann mit OSB Platte weiter bauen
__________________
Gruß Frank

Wenn sauer lustig macht, warum haben Wutbürger dann keinen Humor?

Geändert von ferenc (07.02.2019 um 13:50 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #63  
Alt 07.02.2019, 21:31
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.342
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.619 Danke in 1.630 Beiträgen
Standard

Moin,

beim Spiegelholz würde ich keine kompromisse eingehen.Halten wird es sicherlich eine Zeit...Und sehr viele "Restauratoren" trennen sich dann nach kürzerer Zeit von ihren überholten Booten...

Bei den Stringern ist es in der Tat fast egal, aus was diese bestehen, da sie nur zur Formgebung sind und dass Laminat nachher tragend ist, wie Frank schon schrieb.

Ich würde, da du ja Epox verwenden willst, kannst du die Stringer aus Hartschaum oder Styrodur nehmen, und auf den letzten cm eine 1cm dicke Holzleiste kurz fixieren und dass ganze überlaminieren. Mit der Holzleiste gehst du sicher dass, wenn der Boden zusätzlich verschraubt wird, diese auch halten...

Reiner Schaum und dass bisschen Laminat ist da etwas mau.
Meiner Meinung nach reicht für den Innenboden nachher eine 8mm Platte....
__________________
Semper Fidelis
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #64  
Alt 09.02.2019, 23:13
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 26.091
15.869 Danke in 11.691 Beiträgen
Standard

also mit den Stringern wäre ich vorsichtig,
die müssen schon einiges an Kräften aufnehmen wenn ein Boot richtig in Rauwasser gequält wird
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #65  
Alt 21.02.2019, 10:22
bikerherby bikerherby ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 761
159 Danke in 131 Beiträgen
Standard

Moin,

Habe den Gedankengang mit den geschäumten Platte schnellverworfen. Nun hat sich leider bzgl. Materialbeschaffung ein Problem aufgetan.
Aufgrund starker allergischer Reaktion kann ich kein Epoxid verwenden, und habe mich deshalb für Polyesterharz entschieden.
Nun darf das Material seit 2017 nicht mehr an Privatpersonen verschickt werden lt.Händler . Wo bekomme ich das nun her , kennt jemand einen Händler im näheren Umkreis 49733 Haren ?

Gruß

Martin
Mit Zitat antworten top
  #66  
Alt 21.02.2019, 10:27
Benutzerbild von Broeseltorte
Broeseltorte Broeseltorte ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 20.09.2014
Ort: Hauzenberg Ndby
Beiträge: 887
Boot: Roger Clark Glastron SSV 174
5.283 Danke in 1.578 Beiträgen
Standard

Es gibt Polyesterharz, welches auch an Privatpersonen versendet werden darf. Das ist styrolfrei, lässt sich aber genauso wie das styrolhaltige Harz verarbeiten.

z.B. https://www.fiberglas-discount.de/po...-resinpal-1715

Das Material kriegst Du eigentlich überall...

Edit:

OK, ausser beim Metzger, Bäcker etc...
__________________
Gruß
Daniel

" We´re gonna need a bigger boat." Chief Martin Brody, 1975
>Roger Clark Glastron SSV 174<

>Glastron V153 Futura<

Geändert von Broeseltorte (21.02.2019 um 10:34 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #67  
Alt 21.02.2019, 11:16
Benutzerbild von Käpt'n Rook
Käpt'n Rook Käpt'n Rook ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.05.2016
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 530
Boot: Doriff 609
240 Danke in 168 Beiträgen
Standard

Ich bekomme Polyesterherz im BAUHAUS, allerdings in kleinen Gebinden
__________________
Liebe Grüße von der Lahn, Roland
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #68  
Alt 21.02.2019, 18:45
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 26.091
15.869 Danke in 11.691 Beiträgen
Standard

wobei man immer dran denken sollte, das Polyesterharz Wasser durch läßt
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #69  
Alt 22.02.2019, 18:55
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.342
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.619 Danke in 1.630 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
wobei man immer dran denken sollte, das Polyesterharz Wasser durch läßt
Epoxi auch, nur dieses ist nicht so leicht Wasserlöslich...

Sollte hier aber eher eine untergeordnete rolle spielen, da er nur innen laminiert...

@Martin
Ist nicht irgend eine Bootwerft bzw Bootsservicebetrieb in deiner nähe?
Ich halte von diesem Styrolfreiem Harz nichts...
__________________
Semper Fidelis
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #70  
Alt 25.02.2019, 08:49
bikerherby bikerherby ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 761
159 Danke in 131 Beiträgen
Standard

Moin zusammen,

Da es in meiner Fa. auch problematsich ist das Zeug´s zu bestellen. Werde ich mich auf den Weg machen es selbst abzuholen.
Habe hier per PN einen Tip von Bernd bekommen eine Firma in ca.60km Entfernung ,ist ja nicht sooo weit.
Nur seltsam das man es privat kaufen kann, aber der Versand so ein großes Problem darstellt.

Gruß

Martin
Mit Zitat antworten top
  #71  
Alt 12.03.2019, 08:02
bikerherby bikerherby ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 761
159 Danke in 131 Beiträgen
Standard

Moin,

Stand der Dinge ist:
Polyesterharz (Styrolhaltig) habe ich bei Fa. HP Textiles nach einem Tip von Bernd bekommen bzw. inklusive toller Info und kurzer Unterweisung bzgl.Verarbeitung usw. dort abgeholt.

Ich habe mich für Polyesterharz entschieden, da ich nur im Innenbereich laminiere, aber hauptsächlich da ich stark allergisch auf Epoxid reagiere, da wurde mir dringenst von abgeraten

Spanten und Stringer habe ich zum Teil zugeschnitten und angepasst. Habe mich hier letztendlich doch für Birkensperrholz AW100 entschieden, da im näheren Umkreis nix anderes zu bekommen war.

im Moment ist Baustop da die Temperaturen für´s laminieren noch nicht ausreichen (Boot steht ja unter offenem Carport).

Werde mal die zugeschnittenen Hölzer mit G4 pinseln.

Gruß

Martin
Mit Zitat antworten top
  #72  
Alt 14.03.2019, 12:29
Benutzerbild von Chili
Chili Chili ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 4.649
Boot: Chaparral 1930 SS Sport
12.655 Danke in 4.006 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bikerherby Beitrag anzeigen
Werde mal die zugeschnittenen Hölzer mit G4 pinseln.
Keine gute Idee.
Zwischen dem G4-Auftrag und dem Laminieren sollten "mindestens 0,5 und maximal 4 Stunden" liegen.
Steht auch so im Datenblatt drin (Seite 3, letzter Absatz):
https://www.vosschemie.de/uploads/tx...rundierung.pdf
Mit Zitat antworten top
  #73  
Alt 14.03.2019, 15:48
bikerherby bikerherby ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 761
159 Danke in 131 Beiträgen
Standard

Danke für den Tip Hans, hab noch nicht damit angefangen
Mit Zitat antworten top
  #74  
Alt 19.03.2019, 08:39
bikerherby bikerherby ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 761
159 Danke in 131 Beiträgen
Standard

Moin,

Habe den Spiegel neu geklebt 2x6mm Birke + 1x9mm Birke AW100 (original war 25mm) mit 400er Glasfasermatte. Vorher 2x Formholz aus Spanplatte 18mm zugeschnitten, einfach ans vorhandene Heck von außen angepasst um entsprechende Rundung des Hecks zu erhalten.
Jetzt ne Pappvorlage schnibseln, und das Brett entspr. zuschneiden, mal sehn ob es passt.
Wenn garnicht , wird der Spiegel in der Größe wie er war wieder aufgebaut, bin aber optimistisch.

Gruß

Martin
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Spiegel_neu_1.jpg
Hits:	24
Größe:	39,9 KB
ID:	832461  
Mit Zitat antworten top
  #75  
Alt Gestern, 08:14
bikerherby bikerherby ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 761
159 Danke in 131 Beiträgen
Standard

Moin,

Habe mal die Stringer und Spanten in die Schale gelegt,kucken ob es passt. Dies habe ich, 1x15mm Birke + 1x6mm Birke mit 1x Matte 400er laminiert. Werden vor dem einlaminieren in die Schale (mit eindicktem Polyesterharz) mit G4 gepinselt.
Zu dem Heck: hier möchte ich mit Glasfaserspachtel alle Unebenheiten und Löcher (vorher anschäften) spachteln. Dann 1x 400er Matte - 1x Roving 400er - 1x Matte 400er laminieren, dann nass in nass den Spiegel verkleben (letzter Kleberauftrag mit Zahnspachtel 6mm).
Übergänge zu den Seitenwänden und Boden mit angedicktem (Baumwollpflocken, Glasfaseschnitzel) Polyesteharz eine Hohlkehle bzw. feste Verbindung schaffen.

Gruß

Martin
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Stringer_Spanten.jpg
Hits:	32
Größe:	63,8 KB
ID:	832558  
Mit Zitat antworten top
  #76  
Alt Gestern, 08:17
bikerherby bikerherby ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 761
159 Danke in 131 Beiträgen
Standard

ach ja, das positivste : Polyesterharz hat keine allergische Reaktion ausgelöst. Das war bei Epoxid schon heftig, somit war das die richtige Entscheidung von der Seite gesehn
Mit Zitat antworten top
  #77  
Alt Gestern, 09:10
arrow85 arrow85 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.03.2019
Ort: Nürnberg
Beiträge: 15
Boot: Fletcher Arrowsport 155 1985
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Hi Martin,

ich habe aktuell ein ähnliches Projekt in der Mache (https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=284454)
und letztes Wochenende den Spiegel rausgefräst.

Freue mich auf nen guten Austausch hier im Forum.
Du bist ja schon ein ganzes Stück weiter.
Daher werde wohl eher ich die Deine Tips mitnehmen können als umgekehrt.

VG Matze
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #78  
Alt Gestern, 10:17
bikerherby bikerherby ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 761
159 Danke in 131 Beiträgen
Standard

Moin Matze,

Bin auch Neuling was das ganze angeht , hier gibt es aber viele gute Tips und einige Trööts mit gleicher Spiegelproblematik. Also genug Lesestoff , zudem hat mir der Händler wo ich das Harz gekauft habe viele Tips gegeben. Ich probier halt auch, wenn´s schiefgeht dann eben beim zweiten mal anders , ist ja Hobby

viel Erfolg wünsch ich dir, die Fletcher ist schon ein cooles Boot
Mit Zitat antworten top
  #79  
Alt Gestern, 20:33
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.342
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.619 Danke in 1.630 Beiträgen
Standard

Die Stringer sehen aus, als würden sie mitten im Boot aufhören??
__________________
Semper Fidelis
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #80  
Alt Gestern, 21:45
bikerherby bikerherby ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 761
159 Danke in 131 Beiträgen
Standard

Nö, das ist ne wohl ein schlechtes Bild, optische Täuschung. Mach morgen mal ein Bild vom Heck aus
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 82Nächste Seite - Ergebnis 81 bis 82 von 82


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"DER SPIEGEL"-Spiegel Volker Kein Boot 8 13.12.2016 12:30
Cherio Miss Spohie - Refit einer Ryds 565 von 1980 Segelmatt Restaurationen 57 29.08.2012 20:05
Buchempfehlung Refit, Elektrik etc. Hilfe? Volker1969 Restaurationen 7 12.09.2005 21:29
Refit von kleinem Segelboot - Ideen gewünscht ugor Restaurationen 6 22.08.2005 00:46
Refit. Machen oder machen lassen? floor Technik-Talk 27 06.11.2004 18:44


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.