boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Deutschland Alles rund um Deutschland. Nordsee, Ostsee, Binnen.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 17.02.2019, 16:04
mischka mischka ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: Berlin/Müritz
Beiträge: 118
Boot: Antares 30 Fly
78 Danke in 44 Beiträgen
Standard Neues Boot und Überführung Friesland - Müritz

Hallo,

wir haben es getan und uns vergrößert und nach einigem Suchen , vergeblichen Besichtigungen und Differenzen zwischen mir und meiner Frau, wäre sonst gerne die Fairline von Trockenangler Frank geworden, auf eine Beneteau Antares 30 Fly gekommen.
Diese steht allerdings noch im Winterlager am Ijsselmeer und soll Ende Mai/Anfang Juni, als Urlaubstour (ca 14 Tage) an die Müritz gebracht werden.
-Ich weiß, im "Woanders" Forum ist grade ein ähnliches Theme aktuell, wollte mich da aber nicht einklinken, da auch ein paar andere Fragen, deshalb hier neu, hoffe ist nicht schlimm.-
Zu den Fakten: Boot ist gut 10m lang, TG 1,00m, Durchfahrtshöhe min. 3,30m (aktuell noch 3,80m, wegen Sat Antenne, würde ich aber ggf. abbauen - wir dann zu Hause eh umgebaut), motorisiert mit 1x Volvo D6, 375l Tankvolumen, Funk und AIS an Bord (allerdings keinen Funkschein), SBF See und Binnen vorhanden..
Favorisierte Route wäre durch Holland, ab Lemmer über die Staande MastRoute bis zur Emsmündung und dann über die Nordsee bis Cuxhaven, die Elbe rauf bis zum Elde Kanal und schon fast am Ziel, soweit zur Theorie.
Die Strecke über die Nordsee würde ich nur bei entsprechend gutem Wetter machen, da ich bis dato lediglich Binnen und Adria Erfahrung habe und bzgl. Gezeitenrevier noch unbeleckt bin und jetzt kommen meine Fragen:

Wenn das Wetter nicht mitspielt, ggf. würd ich noch unter Land auf dem Ems-Jade Kanal verlängern bis zur Wilhelmshaven, habe ich von dort noch eine Möglichkeit mit meinen Bootsmaßen, auf kurzem Weg, binnen, zur Elbe, oder bleibt dann nur über Ems und dann MLK, bzw. wäre die Strecke nür Binnen über Rhein, MLK, Elbe stromab eh empfehlenswerter??

Bei der Nordseeroute gehe ich davon aus das ich mit meinem Boot im Verkehrstrennungsgebiet fahren sollte/muß, oder gibt es noch eine Möglichkeit näher unter Land und ist dort Funkpflicht, ich weiß empfehlenswert auf jeden Fall, meine Möglichkeiten Funk ausbauen oder heimlich mithören?

Bzgl. Gezeiten, ist es bei meinem Boot, 10 Gleiter, erforderlich, bzw. empfehlenswert sich Ems raus, Elbe rauf und durch Hamburg den Gezeiten anzupassen oder kann man das bei dem Boot vernachlässigen??

Vielen Dank erstmal fürs bis zu Ende lesen und hoffentlich ein paar konstruktiven Tipps.
Der Micha
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 17.02.2019, 20:23
Benutzerbild von Puuh
Puuh Puuh ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2011
Ort: Bremen
Beiträge: 1.107
Boot: MAREX Consul
Rufzeichen oder MMSI: 211249670
865 Danke in 430 Beiträgen
Standard

Ich würde es über Binnen machen, und zwar genauso wie im Beitrag von Oldskipper beschrieben:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=283632
__________________
Gruß Volker
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 17.02.2019, 22:48
Johann Schepers Johann Schepers ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.09.2014
Ort: Haren (Ems)
Beiträge: 166
167 Danke in 104 Beiträgen
Standard Friesland-Müritz

Moin,
mit Sportbooten braucht man an der Küste nicht in den Verkehrszonen der großen Fahrzeuge zu fahren, man nutzt die sogen. Küstenverkehrszone. Eine Verkürzung der Seestrecke wäre noch die Fahrt von der Ems über den Küstenkanal, die Hunte und die Weser nach Bremerhaven. Bei Bedarf bin ich gern behilflich, Funkschein vorhanden.
Jan
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 18.02.2019, 11:35
Käpt'n Blackbeard Käpt'n Blackbeard ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.02.2019
Ort: Aken
Beiträge: 32
Boot: Wechselnde Charteryachten
50 Danke in 21 Beiträgen
Standard

Vom Wetter jetzt mal abgesehen, solltest Du aber auch die Fahrinnentiefe der Elbe zwischen Lauenburg und Dömitz im Auge behalten. Passt die schon bei Eurer Abfahrt nicht, könntest Du auch gleich die Strecke über die Ems und den Mittellandkanal ins Auge fassen. Ist zwar alles in Allem ein gutes Stück weiter, aber Ihr habt ja 14 Tage Urlaub, könnt dann gleich nahtlos in den Elbe-Havel-Kanal wechseln und über die Havel zur Müritz fahren (Nordseestrecke und Elbeseitenkanal würde natürlich auch funktionieren).


Außerdem habt Ihr dann auch die Gelegenheit, Euch im Binnenrevier in aller Ruhe mit dem neuen Boot vertraut zu machen und sollte irgendwas sein, habt Ihr nicht einen zu großen Abstand zum Land (ist vllt. auch besser in Anbetracht des fehlenden Funkzeugnisses).


Gruß Dirk
__________________
Die Intelligenz auf unserem Planeten ist konstant!
Dumm nur, dass die Bevölkerung ständig zunimmt!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 18.02.2019, 12:09
mischka mischka ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: Berlin/Müritz
Beiträge: 118
Boot: Antares 30 Fly
78 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Danke erstman allen für die Tipps, wir werden uns vorher schonmal ein/zwei Wochenende mit dem Boot vertraut machen und wollen, wenn über die Nordseeroute, vorher noch in Holland ein paar Tage rumschippern, wenn man schonmal da ist!
Und das mit der Fahrrinnentiefe haben wir nach dem letzten Sommer auch besonders im Auge.
Als Binnenroute hab ich auch im Groben die aus dem Beitrag von Oldskipper im Plan.
Ich würd gerne noch wissen in wieweit man die Gezeitenströmung auf der Elbe bis Hamburg und Emsmündung vernachlässigen kann, oder ab man sich danach richten sollte mit steigendem Wasser elbauf und ablaufenden aus der Ems?
Und muss man aus der Ems kommend Borkum westlich passieren oder gibts da auch einen schiffbaren Weg zwischen Juist und Norderney?

Der Micha
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 25.02.2019, 00:59
Rian Rian ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 08.05.2011
Ort: BRB - MOL
Beiträge: 788
Boot: Fristol 980
694 Danke in 408 Beiträgen
Standard

Ich würde MLK bis Hohenwarte EHK bis Wusterwitz dann Richtung Müritz fahren.

Bei strammer Fahrt müsste das in 10 Tagen zu machen sein.
Vertrödelt nicht so viel Zeit in Holland 14 Tage ist schon knapp bemessen.

Andy.
__________________
__________________
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 25.02.2019, 10:26
mischka mischka ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: Berlin/Müritz
Beiträge: 118
Boot: Antares 30 Fly
78 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Hallöchen,
hab mich nochmal bei Aqua Sirius genau mit den einzelnen Routen befasst und im Groben durchgerechnet.
Die Route von Andy, MLK und dann EHK und Havel wäre meine Not Route wenn die Elbe nicht genug Wasser führt bis zur Elde, wären insgesamt knapp über 1000km und 32 Schleusen.
Die von mir favorisierte Binnenstrecke wäre, Princess Maigret Kanal über Groningen bis Delfzjil, dann EMS, MLK, ESK, Elbe, Elde. Sind knapp über 900km und 38 Schleusen, gibt wohl auch noch "Abkürzungen" in Friesland, von Groningen quer durch bis Haaren/Ems, da weiß ich aber nicht genau ob ich von meinen Maßen her passe, sind dann wohl Insgesamt 46 Schleusen, bei fast identischer Streckenlänge und das würde ja auch eher in den "woanders" Trööt gehören.
Und wenn das Wetter passt würd ich die Strecke von Delfzijl bis Cuxhaven über die Nordsee favorisieren, sind Gesamt gute 700km und 22 Schleusen, nimmt sich unterm Strich von den Spritkosten nicht viel mit der 200 km längeren Binnenstrecke, wäre nur von der Zeit her die deutlich schnellere Route.

Grüße, der Micha
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 27.02.2019, 06:06
Benutzerbild von Elgar_2
Elgar_2 Elgar_2 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 09.01.2016
Ort: Ostsee
Beiträge: 2.247
Boot: Beja Silverfish
5.210 Danke in 1.746 Beiträgen
Standard

hiermit kannst du die Route auch sehr gut Planen
https://www.navinaut.com/
__________________
Mit besten Grüßen
Andreas
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 27.02.2019, 12:28
Benutzerbild von chrisma
chrisma chrisma ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.11.2004
Ort: an der lahn
Beiträge: 1.272
Boot: Daycruiser 6m mit Diesel
628 Danke in 454 Beiträgen
Standard

Die Fahrt bis und über den Haren-Rütenbrock-Kanal ist problemlos. Es gibt aber auch einige Brücken die von Fahrrad- oder Mopedfahrern geöffnet werden. Dann geht es schnell über Dormund-Ems-Kanal... siehe auch: http://www.czierpka.de/wassersport/2...pe9/index.html
__________________
Andreas
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 28.02.2019, 07:18
mischka mischka ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: Berlin/Müritz
Beiträge: 118
Boot: Antares 30 Fly
78 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Danke an die Andrease, sehr informativer Reisebericht, alles für mich wichtige drin. Der Micha
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 01.03.2019, 22:22
Benutzerbild von chrisma
chrisma chrisma ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.11.2004
Ort: an der lahn
Beiträge: 1.272
Boot: Daycruiser 6m mit Diesel
628 Danke in 454 Beiträgen
Standard

und hier noch eine Alternative für die Anfahrt
https://www.boote-magazin.de/reviere...rt/a43197.html
__________________
Andreas
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 02.03.2019, 00:07
Oldskipper Oldskipper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.05.2014
Ort: Nähe Magdeburg
Beiträge: 209
Boot: Vetus Bellus 1200
Rufzeichen oder MMSI: 211610920
461 Danke in 147 Beiträgen
Standard

Es geht nur über Dömitz und die Müritz Elde Wasserstraße. Die obere Havel ist wegen Schleusensperrung dicht bis August. Damit es keine Probleme mit dem Wasserstand der Elbe gibt, möglichst früh im Jahr fahren. Bis Mai ist normalerweise genug Wasser da. Die Fahrt über den Veenkanal dauert mindestens einen Tag länger als über den Dollart.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 02.03.2019, 08:17
mischka mischka ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: Berlin/Müritz
Beiträge: 118
Boot: Antares 30 Fly
78 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Das mit Zaaren hab ich auch grade gelesen, ist ja echt doof.
Und gestern hab ich von einem Kumpel diverses Buch/Kartenmaterial erhalten und da sind wir auch auf die neue Veenfahrt gestoßen.
Ich würde denken, dass das der schnellste Weg wäre, der genaue Startpung wäre Harderwijk, hab ich so genau ja noch garnicht genannt, vom Ketelmeer kommend über Hoogeveensche Vaart, neue Veenvaart, Haaren Rüntenbrock Kanal und dann EMS und die MLK Route, alle vorbehaltlich Wasserstand Elbe, ansonsten bleibt wohl nur noch Transport mit Spedition übrig.

Geändert von mischka (02.03.2019 um 08:24 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 02.03.2019, 08:28
Benutzerbild von Mangusta
Mangusta Mangusta ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.10.2010
Beiträge: 561
Boot: Sealine F34
321 Danke in 176 Beiträgen
Standard

Hallo,


auf der neuen Veenfahrt (landschaftlich sehr schön) liegt die Brückendurchfahrtshöhe bei maximal 3,50m.


Gruß

Rolf
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 02.03.2019, 08:47
mischka mischka ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: Berlin/Müritz
Beiträge: 118
Boot: Antares 30 Fly
78 Danke in 44 Beiträgen
Standard

Ja, danke Rolf, hab ich auch gelesen, würd ich nach meinen geplanten Umbaumaßnahmen mit hinkommen.

Grüße Micha
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 02.03.2019, 12:34
Benutzerbild von chrisma
chrisma chrisma ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.11.2004
Ort: an der lahn
Beiträge: 1.272
Boot: Daycruiser 6m mit Diesel
628 Danke in 454 Beiträgen
Standard

Ich habe beide Strecken schon befahren. Auf dem "neuen" Teil / Veenfahrt gibt es weniger Brücken. Weil die Helfer mit Fahrrad oder Moped wechseln spricht es sich übrigens schnell rum ob es Trinkgeld gab.... Auf der Veenfahrt ging es scheller!
__________________
Andreas
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 02.03.2019, 15:08
edjm edjm ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.03.2016
Beiträge: 174
Boot: Vlet, Stahlverdränger
200 Danke in 90 Beiträgen
Standard

Ich bin im letzten Jahr von Waren/Müritz nach Sneek (Friesland) gefahren. Eine wunderschöne Tour, die aber aktuell nicht mehr geht. Teil dieser Tour war die Fahrt durch den Elisabeth-Fehn-Kanal. Zwar hat unser Boot einen Tiefgang von 1,2 m, aber trotz der amtlichen Tiefgangsbegrenzung auf 0,9 m sind wir problemlos durch den Kanal durchgekommen. Die Schleusenwärter am EFK hatten uns gut zugeredet.

Ich war auch durch den Hadelner Kanal (Elbe-Weser-Wasserstraße) gefahren, der im Jahr 2019 wegen des Neubaus der Schleuse bei Ottendorf geschlossen ist. Damit ist der Weg binnen zur Elbe versperrt. Auch ist wohl die Durchfahrtshöhe auf 2,9 m begrenzt. Ich weiß nicht, ob Du diese Begrenzung bewältigen könntest. Man kann natürlich durch das Wattenmeer fahren (Wilhelmshafen - Bremerhafen - Cuxhafen). Dazu sollte man aber etwas Erfahrung im Umgang mit der Tide mitbringen.

Ich war von Waren nach Berlin gefahren, was nach neueren Meldungen nicht mehr möglich ist. Es bleibt also nur der Weg über die Elde-Müritz-Wasserstraße. Leider muß man auf dem Weg von Hamburg nach Dömitz (wo die Elde-Müritz-Wasserstraße beginnt) über das flachste Stück Elbe fahren. Letztes Jahr war das ab Spät-Frühling nicht mehr möglich.

Wenn es also nicht mehr ordentlich regnet in den nächsten Wochen, dann wirst Du die Müritz nur über Land erreichen können.

Die Erderwärmung spielt jetzt auch mit uns Bootsfahrern ihr Spiel. Vielleicht müssen wir alle auf Wohnmobile umsteigen (allerdings nur mit Elektroantrieb).

Geändert von edjm (02.03.2019 um 21:29 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Überführung Zeeland --- Friesland institutleiter Woanders 13 22.12.2018 21:12
Tipps für Überführung Pula > Koper > Müritz excess Mittelmeer und seine Reviere 9 01.11.2015 18:27
Friesland oder Müritz floka.floka Allgemeines zum Boot 30 22.01.2013 19:49
An Friesland und Müritz-Fahrer: Ankerplätze gesucht! JulianBuss Allgemeines zum Boot 5 18.02.2011 11:19
Überführung Friesland ->Brandenburg im Oktober klastey Deutschland 22 16.08.2009 15:21


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.