boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 39
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 29.01.2019, 16:26
Benutzerbild von WernerLausH
WernerLausH WernerLausH ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.04.2005
Ort: Recklinghausen
Beiträge: 48
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Servus,
Kann mir jemand sagen, wie ich meine Kraftstoffanlage entlüfte?
Ich habe eine CAV-Einspritzpumpe verbaut.

MfG Werner
__________________
Mfg
WernerLausH
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 29.01.2019, 16:43
Benutzerbild von heikow
heikow heikow ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.02.2012
Ort: Minden
Beiträge: 1.052
Boot: Cruisers Rogue 3070
707 Danke in 412 Beiträgen
Standard

Ich kenne die Anlage nicht, aber normalerweise die dieselleitung an der letzten Einspritzdüse lösen, ein Helfer orgelt den Anlasser und sobald Diesel kommt, anziehen.
__________________
Gruß,
Heiko
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 29.01.2019, 17:18
Lombardini Lombardini ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 4.852
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.221 Danke in 1.754 Beiträgen
Standard

Ich würde sagen, Diesel mittels der Kraftstoffpumpe fleißig Vorpumpen, dann Vollgas geben, an den Düsen alle Einspritzleitungen um ca. 2 Umdrehungen lösen, dann Anlasser betätigen, nach ca. 15 - 25 Sekunden sollte aus den gelösten Überwurfmuttern Diesel heraus tropfen, wenn ja alles dichtschrauben und noch mal Anlasser betätigen, bevor der Motor aber losbrüllt, schnell den Gashebel auf Standgasstellung zurück führen.
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 29.01.2019, 19:22
Benutzerbild von hajobo
hajobo hajobo ist offline
Commander
 
Registriert seit: 30.12.2013
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 342
Boot: Faber Kruiser 10.50
310 Danke in 165 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von WernerLausH Beitrag anzeigen
Servus,
Kann mir jemand sagen, wie ich meine Kraftstoffanlage entlüfte?
Ich habe eine CAV-Einspritzpumpe verbaut.

MfG Werner
Falls das eine CAV Roto Dieselpumpe ist, hat die 2 Entlüftungsschrauben. Mit der manuellen Vorförderpumpe entlüften.
Danach normal starten.

Viele Grüße

Harald
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 04.02.2019, 15:37
Benutzerbild von WernerLausH
WernerLausH WernerLausH ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.04.2005
Ort: Recklinghausen
Beiträge: 48
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Servus,
War am Sonntag am Boot und habe die Einspritzdüse die wir auf 180 bar eingestellt haben wieder eingebaut.
Anlage entlüftet und den Motor gestartet.
Der Motor läuft wieder auf allen Zylindern
Im moment rotzt er zwar immer noch Diesel aus dem Auspuff, das wird aber daran liegen, das der Auspuff noch voller Dieselrückstände ist.
Danach habe ich alle Einspritzdüsen ausgebaut und die Kompression auf allen Zylindern gemessen. Die Werte liegen zwischen 20,5 und 28 bar.
Leider kam ich nicht mehr zum Ventispiel kontrollieren, hole ich aber nach.
Die restlichen 5 Einspritzdüsen habe ich mit nach Hause genommen und werden auch auf 180 bar eingestellt.

https://youtu.be/0H9YcdoMnXM

Ist es eigentlich normal, das die Düsen so verölt sind.
Habe das Gefühl, das die Passscheiben zwischen Kopf und Düse nicht richtig abdichten und dadurch Öl in die Brennkammer kommt.
Das würde auch den Qualm erklären.

MfG Werner
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190203_134836.jpg
Hits:	43
Größe:	68,5 KB
ID:	827171   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190203_132735.jpg
Hits:	40
Größe:	46,0 KB
ID:	827172   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190203_141029.jpg
Hits:	43
Größe:	60,8 KB
ID:	827173  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190203_122314.jpg
Hits:	43
Größe:	36,9 KB
ID:	827174  
__________________
Mfg
WernerLausH
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #26  
Alt 04.02.2019, 15:45
Benutzerbild von WernerLausH
WernerLausH WernerLausH ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.04.2005
Ort: Recklinghausen
Beiträge: 48
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Servus,
Am Motorblock habe ich folgende Motornummer gefunden.
☆20448☆.
Kann jemand etwas mit dieser Nummer anfangen?
Habe ich jetzt einen 475 oder 575er Motor?

MfG Werner
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190203_150900.jpg
Hits:	35
Größe:	75,3 KB
ID:	827176  
__________________
Mfg
WernerLausH
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 04.02.2019, 16:53
Benutzerbild von heikow
heikow heikow ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.02.2012
Ort: Minden
Beiträge: 1.052
Boot: Cruisers Rogue 3070
707 Danke in 412 Beiträgen
Standard

Was machst du jetzt noch? Die Kompression ist ja nicht wunderbar, aber der Motor läuft ja gut...
Ich frage, weil ich das selbe Problem habe und jetzt überlege, was die Werkstatt machen kann/soll...
__________________
Gruß,
Heiko
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #28  
Alt 04.02.2019, 18:39
Benutzerbild von WernerLausH
WernerLausH WernerLausH ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.04.2005
Ort: Recklinghausen
Beiträge: 48
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von heikow Beitrag anzeigen
Was machst du jetzt noch? Die Kompression ist ja nicht wunderbar, aber der Motor läuft ja gut...
Ich frage, weil ich das selbe Problem habe und jetzt überlege, was die Werkstatt machen kann/soll...
Servus,
als nächstes werden die Einspritzdüsen auf den richtigen Druck eingestellt und gesäubert.
Dann werde ich versuchen neue Passscheiben zu besorgen.
Ebenso wird das Ventilspiel kontrolliert und gegebenenfalls eingestellt.
Eventuell überprüfe ich, ob die Kolbenringe verschlissen sind oder die Ventile nicht mehr einwandfrei schließen.
Ansonsten kommt der Ventildeckel wieder drauf und es wird gefahren.

MfG Werner
__________________
Mfg
WernerLausH
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 04.02.2019, 18:43
Benutzerbild von heikow
heikow heikow ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.02.2012
Ort: Minden
Beiträge: 1.052
Boot: Cruisers Rogue 3070
707 Danke in 412 Beiträgen
Standard

Das heißt, die unterschiedliche Kompression kann entweder an den Einspritzdüsen, den Ventilen oder den Kolbenringen liegen. Richtig? Warum schließt du die Zylinderkopfdichtung oder einen Riss im Kopf aus?
__________________
Gruß,
Heiko
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #30  
Alt 04.02.2019, 19:48
Benutzerbild von WernerLausH
WernerLausH WernerLausH ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.04.2005
Ort: Recklinghausen
Beiträge: 48
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Servus,
Wenn ich mich recht erinnere, würde bei einer defekten Zylinderkopfdichtung Öl im Kühlwasser sein oder weißer Rauch aus dem Auspuff kommen.
An einen Riss im Kopf, habe ich noch nicht gedacht.
Soweit bin ich aber auch noch nicht.

MfG Werner
__________________
Mfg
WernerLausH
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #31  
Alt 04.02.2019, 20:23
Benutzerbild von heikow
heikow heikow ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.02.2012
Ort: Minden
Beiträge: 1.052
Boot: Cruisers Rogue 3070
707 Danke in 412 Beiträgen
Standard

Dann hoffe ich das Beste für dich und deinen Motor!
__________________
Gruß,
Heiko
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #32  
Alt 05.02.2019, 11:15
Benutzerbild von WernerLausH
WernerLausH WernerLausH ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.04.2005
Ort: Recklinghausen
Beiträge: 48
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Servus,
Heute wurden die Einspritzdüsen 2-6 überprüft, da hatten wir werte von 100-120 bar .
Sind jetzt alle auf 180 bar hochgestellt.

Vielleicht qualmt er jetzt auch nicht mehr so stark.
Jetzt stelle ich mir die frage, warum waren alle Düsen so niedrig eingestellt
Erstmal wieder einbauen, dann sehen wir weiter.
__________________
Mfg
WernerLausH
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #33  
Alt 05.02.2019, 11:57
Benutzerbild von Schattenparcker
Schattenparcker Schattenparcker ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.10.2009
Ort: Zu Hause !!
Beiträge: 575
Boot: SpaceShuttel
Rufzeichen oder MMSI: Hilfeeeeeee !!
240 Danke in 180 Beiträgen
Standard

Hallo Werner !!

100 > 120 bar sind definitiv zu wenig Druck , warum ?? die Dinger sind wahrscheinlich Uralt und ausgelutscht , das kann schon passieren das der öffnungsdruck in die Knie geht mit dem alter.

Folge : die gehen zu früh auf , und zu spät wieder zu , die Leistung lässt nach , und der Verbrauch steigt , und er Rotzt aus dem Auspuff Diesel...die Fussdichtungen der Düsen , solltest Du im Zubehör bekommen.

Der Kommpressions unterschied ist nicht gut , Ventile einstellen , und nochmal Kompr. Messen , dann erst die Düsen wieder einbauen.

Aber Du hast recht , wenn alles so bleibt , Deckel wieder drauf und weiter fahren.



MFG Uli
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 07.02.2019, 18:32
Benutzerbild von WernerLausH
WernerLausH WernerLausH ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.04.2005
Ort: Recklinghausen
Beiträge: 48
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Servus,
Fahren morgen wieder zum Boot um die Einspritzdüsen einzubauen.
Werden auf dem Weg dorthin einen Abstecher nach Drinkwaard machen um die Dichtscheiben zu kaufen.
Kann mir noch jemand sagen, welchen Dieselfilter ich benötige?
Möchte diesen gerne wechseln.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20180609_141211.jpg
Hits:	17
Größe:	116,3 KB
ID:	827468  
__________________
Mfg
WernerLausH
Mit Zitat antworten top
  #35  
Alt 07.02.2019, 18:36
Benutzerbild von gnymfaz
gnymfaz gnymfaz ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.06.2010
Beiträge: 604
652 Danke in 407 Beiträgen
Standard

Wenn du eh zum Fachmann fährst, dem reicht das Foto wenn der Motor bekannt ist..

Gruß
Enno
__________________
gruß
enno
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 07.02.2019, 22:39
Benutzerbild von Puuh
Puuh Puuh ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2011
Ort: Bremen
Beiträge: 1.067
Boot: Altena Kruiser 110 (10/2018 verkauft) - ab 4/2019 MAREX 277 Consul
836 Danke in 412 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von "WernerLausH
haben jetzt festgestellt, dass unser DAF Motor Diesel aus dem Auspuff rotzt
Es wird dich nicht trösten, aber das war bei meinem alten Ford Lehmann auf meinem alten Boot auch immer so. Man sah es immer nur in der Schleuse oder im Hafen nach dem Festmachen, wenn ich den Motor nicht schnell genug ausgemacht hatte.

Habe das Problem mit mehreren Spezialisten (Profi-Mechanikern) erörtert. Sie meinten aber alle, das ist so, das kriegt man nicht weg.
Begründung: Der Motor wurde eigentlich für Landmaschinen (Mähdrescher) entwickelt. Diese Maschinen haben einen "heißen" Auspuff, da wird der Rest-Diesel im Auspuff verbrannt. Auf dem Boot mit dem gekühlten nassen Auspuff geht das natürlich nicht. - So wurde es mir gesagt.

Die Einspritzventile hatte ich alle mal rausnehmen und überholen lassen, das war aber eigentlich überflüssig, die waren alle noch gut. Und danach war es genauso wie vorher.
__________________
Gruß Volker
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 07.02.2019, 23:09
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 6.447
Boot: Proficiat 975G
7.728 Danke in 3.911 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Puuh Beitrag anzeigen

Die Einspritzventile hatte ich alle mal rausnehmen und überholen lassen, das war aber eigentlich überflüssig, die waren alle noch gut. Und danach war es genauso wie vorher.
Bei mir auch
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 13.02.2019, 10:55
Benutzerbild von WernerLausH
WernerLausH WernerLausH ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.04.2005
Ort: Recklinghausen
Beiträge: 48
5 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Servus,
Am Boot sind jetzt die neu eingestellten Einspritzdüsen eingebaut und die Ventile sind alle auf 0,5 mm eingestellt.
Ich kann mich täuschen, aber ich glaube das sich die Abgase aus dem Auspuff um ca. 40-50% verringert haben.


Hätte die Kamera etwas näher platzieren sollen.
https://www.youtube.com/watch?v=zxoY...ature=youtu.be
__________________
Mfg
WernerLausH
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #39  
Alt 13.02.2019, 11:21
Oldskipper Oldskipper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.05.2014
Ort: Nähe Magdeburg
Beiträge: 155
Boot: Vetus Bellus 1200
Rufzeichen oder MMSI: 211610920
335 Danke in 113 Beiträgen
Standard

Die Kompressionswerte können durch die schlechten Düsen beeinflusst werden. Der Diesel wäscht dann den Ölfim ab. Düsen können auch nachtropfen. Das gibt dann beim Starten auch ordentlich Dreck. Fahre erst einmal ein längeres Stück mit ordentlich Drehzahl. Also ein paar Stunden mit richtig Schmackes. Vermutlich sieht die Welt dann schon ganz anders aus.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 39


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
DAF 475 Dieselleck XXXXXXXXX Motoren und Antriebstechnik 15 13.07.2018 23:19
DAF 475: Öl- und Filterwechsel Pidjei Motoren und Antriebstechnik 7 10.07.2018 06:57
Auspuff spritzt (Springbrunnen, Fontäne) herbarium Technik-Talk 7 31.05.2016 22:12
DAF 475 Thermostat XXXXXXXXX Motoren und Antriebstechnik 2 04.11.2014 15:53
DAF 475 Kopfdichtung botanicus Motoren und Antriebstechnik 8 21.03.2014 17:27


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.