boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Woanders Für die anderen schönen Reviere!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 141 bis 160 von 174
 
Themen-Optionen
  #161  
Alt 30.11.2018, 17:43
Benutzerbild von Fun_Sailor
Fun_Sailor Fun_Sailor ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.05.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 1.419
727 Danke in 427 Beiträgen
Standard Weichsel-Werder-Ring - Reiseführer für Wassertouristen

Hallo,

falls es für das angefragte PL-Revier hier hilfreich ist:
Letztes Jahr habe ich uns auf der Messe das Ringbuchformat "Der Weichsel-Werder-Ring - Reiseführer für Wassertouristen" (ca. 120 Seiten, ISBN 978-83-7518-362-7 , Ausgabe 2016) geholt, sehr informativ, perfekt ins Deutsche übersetzt). Dort ist auf der Titelseite der folgende link angegeben (auch in deutsch):
http://petla-zulawska.pl/index.php?lang=de

Schön illustriert mit interaktiver Karte

Gruß Fun_Sailor

PS: @Klaus: Du kannst doch sicherlich auch ein paar charmate Brocken Polnisch, versuch's damit....
__________________
Jetzt erst recht: Cool bleiben - und weiter segeln
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #162  
Alt 02.12.2018, 14:07
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Cottbus
Beiträge: 3.857
Boot: MY Swoboda | Marex 280 Holiday
Rufzeichen oder MMSI: DB7884 | 211623730
21.106 Danke in 3.649 Beiträgen
Standard

Alles erledigt auf der Messe.

Zur Befahrung der MDW E70 gibt es keine neuen Infos.

Die Damen vom Messestand empfehlen vor Abfahrt nochmals aktuelle Infos einzuholen.
Die Fertigstellung der Schleuse Okole bis April 2019 ist "ein Versprechen".
Weitere Schleusensanierungen sind offensichtlich nicht geplant.
Soweit also substanziell keine neuen Infos.

Das kann man ja auch als positiv bewerten!

Klaus, der auch leckere Karamelbonbons genascht hat
__________________
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #163  
Alt 02.12.2018, 14:25
Benutzerbild von Fun_Sailor
Fun_Sailor Fun_Sailor ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.05.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 1.419
727 Danke in 427 Beiträgen
Standard

Moin Klaus,

ist hier zwar ot / off topic ..... aber hast Du auf der Messe zufällig etwas von/über AWN gehört, wo die ihren neuen Ersatz-Standort für Bln-Spandau planen ?
Und war es gestern/heute sehr voll ? Ich kann diesmal leider nicht dort sein

Gruß vom neugierigen Fun_Sailor

Edit: Sorry für ot, erst jetzt lese ich gerade im anderen Themen-Messe-trööt deinen aktuellen Messebericht...
__________________
Jetzt erst recht: Cool bleiben - und weiter segeln

Geändert von Fun_Sailor (02.12.2018 um 14:32 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #164  
Alt 14.12.2018, 19:25
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Cottbus
Beiträge: 3.857
Boot: MY Swoboda | Marex 280 Holiday
Rufzeichen oder MMSI: DB7884 | 211623730
21.106 Danke in 3.649 Beiträgen
Standard

https://www.berliner-kurier.de/berli...-oder-31742922
Die beiden wollten auf die E70. Jetzt liegen sie auf der Oder fest.

Klaus, der sich fragt was das Abschleppen gekostet hat
__________________
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #165  
Alt 15.12.2018, 09:26
kapitaenwalli kapitaenwalli ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 13.03.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 336
Boot: Sollux 850
Rufzeichen oder MMSI: DC 3244
427 Danke in 190 Beiträgen
Standard

Moin Moin

Siehe auch

https://www.boote-forum.de/showthrea...48#post4672148

Ich glaube, das WSA macht das (noch) kostenfrei. Was natürlich nicht heißt, sich in geeigneter Form erkenntlich zu zeigen.

Kapitaenwalli
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #166  
Alt 15.12.2018, 13:38
Benutzerbild von B4-Skipper
B4-Skipper B4-Skipper ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 5.455
Boot: Bayliner 2651
Rufzeichen oder MMSI: DJ6172 - 211610820
6.957 Danke in 3.642 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kapitaenwalli Beitrag anzeigen
... Ich glaube, das WSA macht das (noch) kostenfrei. ...
Glauben heißt nicht wissen
Aber wer lesen kann...
Zitat:
Alarmierte WSA-Mitarbeiter schleppten die MS „Avontuur“ bis in den Hafen des Oderbruch-Örtchens und machten dafür eine teure Rechnung auf, wie Kamstra seufzend beschreibt.
Gruß Lutz
__________________
Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #167  
Alt 31.01.2019, 23:25
Grafenwerth Grafenwerth ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.02.2018
Ort: Großraum Bonn
Beiträge: 168
227 Danke in 72 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fronmobil Beitrag anzeigen
Hallo Wolfgang,
wir würden gerne ab 22.06.19 die Tour von Berlin bis Danzig mit zwei Booten fahren (ca. 3 Wochen).
Jedoch stellt sich nach wie vor die Frage, ob alle Schleusen in Betrieb sind oder ob durch Schleusenbaustellen die Fahrt unterbrochen ist.

Bist du auf der BOOT? Dann check das doch bitte mal.

Klaus, der sich auch ein weiteres Boot zur Begleitung vorstellen kann
Hallo Klaus und alle weiteren Interessierten,
die Boot war, obwohl Polen und W70 offiziell "Partner", nicht ganz so ergiebig...
Primär war Polen am Standzusammenschluss "Baltic Coast" zusammen mit MecklemburgVorpommern, Lettland, Estland und Litauen vertreten. Hier war man recht fit, was die Ostsee anging und wurde der Küste nach "weitergereicht". Binnen hingegen waren die Mitarbeiter aller Bereiche eher nicht ganz so fit.
Vom polnischen Berater, der (ebenso wie die anderen) sehr nett und bemüht war, bekamen wir große Mengen an hochwertigem Infomaterial zum Thema W70 und Weichsel-Ring (in deutscher Sprache!) in die Hand gedrückt. Er sagte uns, das wäre EU-gefördert und deswegen so ausführlich. Wirklich viel konnte er uns aber nicht sagen, meinte aber, dass die jetzige Schleuse nicht die einzige ist die saniert werden müsst. Es stehen wohl noch zwei weitere in dem Bereich an, die aber alle "nacheinander" und nicht gleichzeitig saniert würden. Ob sich die Sanierungen unmittelbar aneinander anschließen oder ob dazwischen Zeit vergeht, vermochte er nicht zu sagen. Ich hatte das Gefühl (mein und sein englisch waren jetzt nicht so dolle), daß er mir sagen wollte, daß dies von den Verantwortlichen auch so genau keiner weiß....
Die jetzige Schleuse soll lt seinen Angaben im Sommer oder Herbst fertig werden.
Alles in allem ist das aber ein hoch interessantes Projekt, zumal sich wohl grade auch etwas für den Bereich Kaliningrat tut. Perspektivisch wäre das dann irgendwann die ganz große Tour. Binnen über Polen, Kaliningrad bis hoch nach Litauen und über die Ostsee zurück. Das ganze ist derzeit aber noch als Vision im Infomaterial ausgewiesen.

Gruß Wolfgang
Mit Zitat antworten top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #168  
Alt 11.02.2019, 17:30
kapitaenwalli kapitaenwalli ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 13.03.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 336
Boot: Sollux 850
Rufzeichen oder MMSI: DC 3244
427 Danke in 190 Beiträgen
Standard

Moin

Ich musste auch schon die Erfahrung machen, dass die polnischen Vertreter auf den Messen eher auf die Seehäfen fixiert sind. Binnen sind sie nicht so fit.
Ich habe daher nach dem letzten Bericht meinen Kontakt im Fremdenverkehrsamt Bydgoszcz kontaktiert und heute aktuelle Informationen erhalten:

1. Die Wasserstrasse MDW E 70 ist für die gesamte Schifffahrt bis April gesperrt. Es handelt sich hierbei wohl um eine jahreszeitlich bedingte und übliche Sperrung.

2. Somit ist natürlich auch die Schluse Okole gesperrt. Bei der Renovierung dieser Schleuse gibt es Verzögerungen. Der geplante Eröffnungstermin April 2019 wird wahrscheinlich nicht eingehalten, man rechnet aber mit einer Öffnung im 2.Q/2019. Diese Information hat der Kontakt direkt nach einem Telefonat mit der Baukommission erhalten.

3. Im Wasser- und Schifffahrtsamt Bydgoszcz geht man derzeit von einer entspannten Lage bei den Wasserständen aus. Durch die starken Schneefälle gibt es ausreichend Schnee in den Bergen, so dass zumindest vorerst genug Wasser da ist.

4. Von weiteren Schleusensperrungen ist in Bydgoszcz nichts bekannt.

Mein Kontakt wird mich weiter auf dem Laufenden halten.

Kapitaenwalli
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #169  
Alt 11.02.2019, 18:29
Benutzerbild von edjm
edjm edjm ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.03.2016
Beiträge: 118
Boot: Vlet, Stahlverdränger
126 Danke in 59 Beiträgen
Standard

Ich hatte im Frühjahr 2018 einen Yachtskipper aus Breslau des längeren befragt, welche Gewässer in Polen für unsereins befahrbar sind. Der Yachtskipper ist (anscheinend) der Besitzer einer Marina in Breslau und machte auf mich einen kompetenten Eindruck.

Die Aussagen dieses Menschen beziehen sich auf Boote mit einem Tiefgang von ca. 1,20 m.

Zur Oder verwies er mich auf die Tiefenangaben in folgender Quelle und meinte, daß diese verläßlich sein:

https://wroclaw.rzgw.gov.pl/pl/articles/4/1626/Luty

Hinsichtlich der W70 nach Danzig sagte er mir, das sei mit einem Boot meiner Größenordnung nicht möglich. Er sprach von einem Tiefgang von 0,7 m , mit dem man es "versuchen" könne. Er hat mir den Eindruck vermittelt, daß ein Befahren dieser Wasserstraße - entgegen der Aussagen auf Basis einer planmäßigen Planerfüllung einer polnisch-europäischen Regierungskommission - nicht zu empfehlen sei.

For whatever it's worth. edjm.
Mit Zitat antworten top
  #170  
Alt 11.02.2019, 18:49
kapitaenwalli kapitaenwalli ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 13.03.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 336
Boot: Sollux 850
Rufzeichen oder MMSI: DC 3244
427 Danke in 190 Beiträgen
Standard

Moin
Ich bin die Strecke selbst schon gefahren. Siehe meine Reiseberichte. Auch andere mit größeren Schiffen waren dort unterwegs.
Das ging auch ganz gut.
Man muss das schon gut vorbereiten. Deswegen machen wir das hier ja.

Kapitaenwalli
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #171  
Alt 11.02.2019, 21:24
Benutzerbild von edjm
edjm edjm ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.03.2016
Beiträge: 118
Boot: Vlet, Stahlverdränger
126 Danke in 59 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kapitaenwalli Beitrag anzeigen
Moin
Ich bin die Strecke selbst schon gefahren. Siehe meine Reiseberichte. Auch andere mit größeren Schiffen waren dort unterwegs.
Welchen Tiefgang hatten die Boote?

Habe ich mich zu Unrecht abschrecken lassen?

Gruß, edjm.
Mit Zitat antworten top
  #172  
Alt 11.02.2019, 22:06
Benutzerbild von edjm
edjm edjm ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.03.2016
Beiträge: 118
Boot: Vlet, Stahlverdränger
126 Danke in 59 Beiträgen
Standard

"...
Wir haben 0,8 m. Das ist auf Warthe und Netze gut ausreichend, trifft man es doch mal, ist der Boden kiesig und man kommt auch schnell wieder los.
Schwierig ist die Weichsel. Vor allem die Übergänge - dort wo die Rinne die Flußseite wechselt
...
kapitaenwalli"

Vielen Dank für Deinen Hinweis auf Deinen älteren thread, lieber Kapitän Walli.

Diese Auskunft ist natürlich von imenser Bedeutung für alle, die einen größeren Tiefgang haben als Du.

Ich habe darauf hingewiesen, daß mich ein (hoffentlich kompetenter) Pole gewarnt hat, mit einem Boot größerer Tiefe die W70 entlangzufahren. Sein Ratschlag war: max 0,7 m. Du bist nach Deinen Angaben mit 0,8 m diese Wasserstraße entlanggefahren. Mit einigen Aufsetzern.

Schiffe, deren tiefster Punkt die Schraube ist, hätten nach den von Dir beschriebenen Kontakten mit dem kiesigen Boden ein massives Problem.

Ich finde, daß Deine Verniedlichung der Probleme der Route W70 nach Danzig nicht in Ordnung ist.

Vielleicht bin ich aber auch nur zu ängstlich. Deswegen würde ich mich über weitere Beurteilungen dieser Wasserstraßensituation sehr freuen.

Es grüßt:edjm.
Mit Zitat antworten top
  #173  
Alt 11.02.2019, 22:45
Oldskipper Oldskipper ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 06.05.2014
Ort: Nähe Magdeburg
Beiträge: 80
Boot: Vetus Bellus 1200
Rufzeichen oder MMSI: 211610920
152 Danke in 51 Beiträgen
Standard

https://e-przewodnik.mdwe70.pl/index...str=1&lang=ger

Nicht erschrecken lassen. Das Zertifikat der Seite ist abgelaufen. Da meckert eventuell der Browser.

Das ist sehr lustig zu lesen. Klingt nach echtem Abenteuer. Wenn ich es richtig studiert habe ist es "offiziell" min 1,20 tief und die niedrigste Brücke hat 3,2m. Allerdings steht da auch, dass man versuchen kann über ein 2,8m hohes Stauwehr zu fahren.
Und gruselige Kieselsteine mit 10m Durchmesser liegen da rum. Wasserpflanzen die Filter verstopfen und schleimige Schleusen ohne Poller.
Das Teil geht von Ost nach West. Wenn man mit der Oder starten will geht es von Seite 19 rückwärts Richtung Osten.
Um da durch zu kommen, muss ich mich an Deck ziemlich blank machen.
Mit Zitat antworten top
  #174  
Alt 11.02.2019, 22:46
kapitaenwalli kapitaenwalli ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 13.03.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 336
Boot: Sollux 850
Rufzeichen oder MMSI: DC 3244
427 Danke in 190 Beiträgen
Standard

Hallo EDJM

Ich hatte genau einen Aufsetzer vor der Schleuse Kryz und auch beschrieben, warum ich hätte den vermeiden können. Verniedlicht wird von mir Garnichts.

Ich weise eindeutig auf gute Reiseplanung hin. Die Situation auf der Weichsel ist ähnlich wie auf der Elbe, nur dass die Zeichen an Land nicht durch Tonnen vor den Buhnen unterstützt werden und das Finden der Rinne erschwert. Ich kenne dein Schiff nur aus Deinem Profil und ein uns begegnender Holländer hatte ein ähnliches Schiff und uns davon erzählt, an manchen Übergängen den Kies getroffen zu haben. Warum Kies für Dich ein Problem ist, wirst Du selbst genau wissen, nach unzähligen Passagen der Elbe habe ich die Angst davor verloren.

Solltest Du zu den eher ängstlichen Kollegen gehören, was ich hier absolut nicht despektierlich meine, kann man sich über Warthe und Netze vorsichtig an die Sache herantasten und jederzeit umdrehen. Ein gewisses Abenteuer wird man aber wohl über sich ergehen lassen müssen.

Den wirklich ekligen Aufsetzer hatte ich nicht in Polen, sondern in Deutschland. Auf der Oder. Auf der deutschen Seite. Weil die deutschen Behörden leider eine teilweise zerfallene Buhne nicht gekennzeichnet hatten. Und das war kein Kies. Das war sehr hart.

@Nachtrag für Oldskipper: Kieselsteine mit 10 m sind Quatsch. Das mit den Wasserpflanzen nicht, muss man darauf vorbereitet sein. Das Wehr ist ein gelegtes sogenanntes Nadelwehr. Das hat mich damals absolut irritiert, war aber absolut harmlos, denn es liegt in der Stauhaltung der Netze. Es wird wohl nur bei sehr niedrigem Wasserstand gestellt, dann ist daneben aber eine Schleuse.

Kapitaenwalli

Geändert von kapitaenwalli (11.02.2019 um 22:53 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 141 bis 160 von 174


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Viko 550 aus Polen - suche dringend Infos und Erfahrungen FAM-Segler Kleinkreuzer und Trailerboote 9 26.11.2008 22:00
POLEN - Wollin - Einklarierung? - Durchfahrt? Questus Woanders 0 25.04.2004 11:19
Törnplanung Cuxhaven / Leba (Polen) Roger S. Woanders 1 26.01.2004 16:41
CE-Zertifizierung, Bootsimport aus Polen, Rechtliche Fragen Smarty Allgemeines zum Boot 27 22.11.2003 20:56
Zündkerzen mit 4 Polen Olaf Motoren und Antriebstechnik 10 19.05.2003 18:34


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.