boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Woanders Für die anderen schönen Reviere!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 81 bis 100 von 115
 
Themen-Optionen
  #101  
Alt 13.04.2017, 10:46
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 26.664
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
20.803 Danke in 13.585 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kurz Beitrag anzeigen
naja, wenn man in D so einfach zu seinem Recht kommt wie du sagst... dann ist es ja schön... oder eher: es wäre ja schön...
Nur schon der Normalfall, dass man dem Vertragspartner Nachbesserung ermöglichen soll... wird wohl einiges durcheinander bringen, weil das ja nicht gewollt ist.
Wurde denn überhaupt eine Beförderungsgarantie gegeben für ein bestimmtes Datum?...
Die können dich ja sogar aus dem Flugzeug werfen, wenn du schon drin bist, kriegst dann ein Appel und ein Ei und eins auf die Ohren... Wird wohl in diesem Fall noch schwieriger sein. WASS ICH NATÜRLICH NICHT HOFFE
Also so wie ich Gerhard Verstanden habe wurden die Termine Vereinbart.
Nachbesserung ?
Wie will man einen Frachttermin der an einen Urlaub gebunden ist nachbessern ? Sollen die das Boot per Helikopter dem Schiff hinterherfliegen?
Aus dem Flugzeug werfen können die auch nur in USA und das wird wie man hört wohl eine sehr teure Angelegenheit für die Fluggesellschaft werden (Beweissicherungsverfahren ist bereits eröffnet und das Heißt, das eine Klage kommen wird und wie hoch diese in den USA sind weiß man ja)
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #102  
Alt 13.04.2017, 17:49
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.554
Boot: Coronet24
1.947 Danke in 617 Beiträgen
Standard

Ja, es wurde als Termin die erste Mai-Woche als Ankunftsdatum in Jacksonville vereinbart. Das klappte nicht.
Auf seine Bitte hin, habe ich der Agentur die Möglichkeit zur Nachbesserung gegeben.
Gestern hat er mich angerufen und angeboten, das Boot innerhalb der vereinbarten Zeit zwar nicht nach Jacksonville, aber immerhin nach Brunswick/Georgia zu bringen. Kostet halt 2.000 € mehr, als vereinbart.
Also das war auch nichts, vor allem, weil ich in Brunswick keinen Menschen habe, der mir irgendwie behilflich sein kann, wie ich das in Jacksonville gehabt hätte. Außerdem 2 Tsd.€ mehr für die einfache Fahrt, das war mir auch zuviel.

Dazu hin kommt, dass uns so langsam die Lust an dieser Reise - für den Moment - vergeht.

Wir werden es so machen, wie die meisten von euch es auch machen würden: Eine ordentliche und ehrliche Rechnung aufstellen und die über den Rechtsschutz einklagen. Soll sich der Anwalt damit rumschlagen.
Mit Zitat antworten top
  #103  
Alt 13.04.2017, 18:14
Thomas S Thomas S ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.03.2003
Beiträge: 3.076
Boot: Sea Ray 265 DAE
4.497 Danke in 1.813 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gebhard Beitrag anzeigen
Ja, es wurde als Termin die erste Mai-Woche als Ankunftsdatum in Jacksonville vereinbart. Das klappte nicht.
Auf seine Bitte hin, habe ich der Agentur die Möglichkeit zur Nachbesserung gegeben.
Gestern hat er mich angerufen und angeboten, das Boot innerhalb der vereinbarten Zeit zwar nicht nach Jacksonville, aber immerhin nach Brunswick/Georgia zu bringen. Kostet halt 2.000 € mehr, als vereinbart.
Also das war auch nichts, vor allem, weil ich in Brunswick keinen Menschen habe, der mir irgendwie behilflich sein kann, wie ich das in Jacksonville gehabt hätte. Außerdem 2 Tsd.€ mehr für die einfache Fahrt, das war mir auch zuviel.

Dazu hin kommt, dass uns so langsam die Lust an dieser Reise - für den Moment - vergeht.

Wir werden es so machen, wie die meisten von euch es auch machen würden: Eine ordentliche und ehrliche Rechnung aufstellen und die über den Rechtsschutz einklagen. Soll sich der Anwalt damit rumschlagen.
lt Google wären das 70 Meilen !! Meinst Du nicht einer von den Big Looper Helfenden wäre bei diesen Umständen nicht bereit gewesen die paar Kilometer auch noch zu machen ???

Die Agentur hätte sicher noch einen Nachlass gegeben.. So oder so müssen sie ja jetzt noch ein bischen Wiedergutmachung betreiben.

Aber jetzt ist es wohl eh zu spät weil das Boot ja schon wieder aus Bremerhaven abgeholt wurde..
Schade um die schöne Reise ...
__________________
Gruß Thomas S

Mit Zitat antworten top
  #104  
Alt 13.04.2017, 23:34
Benutzerbild von Puuh
Puuh Puuh ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2011
Ort: Bremen
Beiträge: 1.122
Boot: MAREX Consul
Rufzeichen oder MMSI: 211249670
910 Danke in 439 Beiträgen
Standard

Zitat:
"Die Agentur...."

Ihr sprecht hier immer von der "Agentur". Wer oder was ist damit gemeint?
Die Agentur der Reederei?

Solche Dinge sollten in die Hände eines namhaften Spediteuers gelegt werden, der sich mit Export von gebrauchten Fahrzeugen (Autos, Boote, etc.) nach USA auskennt. Da ist sicher einiges zu beachten. Der Spediteur kümmert sich um alles.
__________________
Gruß Volker
Mit Zitat antworten top
  #105  
Alt 14.04.2017, 04:40
wellcraft08 wellcraft08 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.05.2008
Ort: Florida
Beiträge: 43
Boot: Glastron GS 249
35 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Hallo, schreib ja nicht oft hier. Was kostet euch denn die komplette Reise? Da lässt ihr die ganze Reise platzen wegen 2 t. Euro? Wir haben zweimal unser Wohnmobil für mehrmonatige Aufenhalte hin und her geschickt und weiß was für eine Planung dahintersteckt.
Zum Glück hatten wir keine großen Probleme.
Mit Zitat antworten top
  #106  
Alt 14.04.2017, 10:44
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.554
Boot: Coronet24
1.947 Danke in 617 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Puuh Beitrag anzeigen

Ihr sprecht hier immer von der "Agentur". Wer oder was ist damit gemeint?
Die Agentur der Reederei?

Solche Dinge sollten in die Hände eines namhaften Spediteuers gelegt werden, der sich mit Export von gebrauchten Fahrzeugen (Autos, Boote, etc.) nach USA auskennt. Da ist sicher einiges zu beachten. Der Spediteur kümmert sich um alles.
Ein Agentur ist in diesem Zusammenhang eine Spedition mit Spezialkenntnissen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #107  
Alt 14.04.2017, 10:49
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.554
Boot: Coronet24
1.947 Danke in 617 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wellcraft08 Beitrag anzeigen
Hallo, schreib ja nicht oft hier. Was kostet euch denn die komplette Reise? Da lässt ihr die ganze Reise platzen wegen 2 t. Euro? Wir haben zweimal unser Wohnmobil für mehrmonatige Aufenhalte hin und her geschickt und weiß was für eine Planung dahintersteckt.
Zum Glück hatten wir keine großen Probleme.
Wir haben die Reise nicht wegen der 2 Tsd.€ platzen lassen, sondern weil wir das Boot zwischenzeitlich wieder 650 km nach Hause geholt hatten. Wir hätten es also nochmals die gleiche Strecke wieder hoch bringen müssen, in USA einen anderen Ankunftsort nehmen müssen, dortige Möglichkeiten suchen müssen und dazu hin 2 Tsd.€ mehr bezahlen müssen...... und dann immer noch nicht sicher gewusst, ob es nun dieses Mal klappen würde.
Mit Zitat antworten top
  #108  
Alt 14.04.2017, 12:12
wellcraft08 wellcraft08 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.05.2008
Ort: Florida
Beiträge: 43
Boot: Glastron GS 249
35 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Das hab ich schon gelesen. Aber wie lange habt ihr denn dafür geplant? Das sind doch im im Prinzip Kleinigkeiten.
Kroatien ist ja auch schön




Zitat:
Zitat von Gebhard Beitrag anzeigen
Wir haben die Reise nicht wegen der 2 Tsd.€ platzen lassen, sondern weil wir das Boot zwischenzeitlich wieder 650 km nach Hause geholt hatten. Wir hätten es also nochmals die gleiche Strecke wieder hoch bringen müssen, in USA einen anderen Ankunftsort nehmen müssen, dortige Möglichkeiten suchen müssen und dazu hin 2 Tsd.€ mehr bezahlen müssen...... und dann immer noch nicht sicher gewusst, ob es nun dieses Mal klappen würde.
Mit Zitat antworten top
  #109  
Alt 14.04.2017, 14:29
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.554
Boot: Coronet24
1.947 Danke in 617 Beiträgen
Standard

Da geht´s nicht nur um die 2 Tsd., sondern irgendwann steht´s einem hier. Man hat dann einfach keine Lust mehr, nur nachzugeben und drauf zu legen.
Der nächste Anlauf - sofern es einen gibt - wird bestimmt anders verlaufen. Eine Agentur werde ich, wenn möglich, einfach überspringen. Das Problem ist dann nur die nationale Vernetzung der Speditionssoftware ADAM (?), mit der auch die Zollverwaltung verbunden ist. Ohne die geht nichts. Aber das kann man hinkriegen.
Mit Zitat antworten top
  #110  
Alt 15.04.2017, 09:22
kurz kurz ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.09.2010
Ort: Zürich
Beiträge: 1.916
Boot: MacGregor26
586 Danke in 401 Beiträgen
Standard

Halt uns auf dem Laufenden wie es ausgeht. Die Nummer klingt traumatisch.

Allerding: Ist dein Vorhaben nicht zeitlich zu knapp geplant? Dass es ab- und zu ein paar Wochen Verzögerung gibt ist nicht normal, aber zu erwarten...
Mit Zitat antworten top
  #111  
Alt 15.04.2017, 17:31
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.554
Boot: Coronet24
1.947 Danke in 617 Beiträgen
Standard

Ja, wenn wir nächstes Jahr einen neuen Versuch starten sollten, dann werden wir das Boot schon im Februar / März, anstatt erst im April / Mai rüber bringen lassen .... bzw. versuchen. Es steht mir ja frei, die eigentliche Reise trotzdem erst im April / Mai zu starten.
Mit Zitat antworten top
  #112  
Alt 16.04.2017, 01:24
wellcraft08 wellcraft08 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 28.05.2008
Ort: Florida
Beiträge: 43
Boot: Glastron GS 249
35 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gebhard Beitrag anzeigen
Ja, wenn wir nächstes Jahr einen neuen Versuch starten sollten, dann werden wir das Boot schon im Februar / März, anstatt erst im April / Mai rüber bringen lassen .... bzw. versuchen. Es steht mir ja frei, die eigentliche Reise trotzdem erst im April / Mai zu starten.
Wenn du willst kann ich das Boot abholen und bei mir solange unterstellen und du kannst nach Orlando fliegen. Und dann hier von der Ostküste lostuckern.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #113  
Alt 16.04.2017, 09:24
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.554
Boot: Coronet24
1.947 Danke in 617 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von wellcraft08 Beitrag anzeigen
Wenn du willst kann ich das Boot abholen und bei mir solange unterstellen und du kannst nach Orlando fliegen. Und dann hier von der Ostküste lostuckern.
Du, da hast Du aber was gesagt ! Das ist ja ein Wahnsinnsangebot. Wenn Du das tatsächlich machen würdest, da käme ich mit Sicherheit darauf zurück.
Erst mal ein dickes DANKE !
Mit Zitat antworten top
  #114  
Alt 17.04.2017, 20:26
DonBoot DonBoot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: HD
Beiträge: 1.041
Boot: Windy Grand Mistral
701 Danke in 428 Beiträgen
Standard

Wie hast du eigentlich das Problem mit dem Visum gelöst: wenn ich per ESTA einreise, bekomme ich nur 90 Tage, das ist ziemlich kurz für die Loop.

Danke, Grüße Don
Mit Zitat antworten top
  #115  
Alt 18.04.2017, 09:30
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.554
Boot: Coronet24
1.947 Danke in 617 Beiträgen
Standard

Man benötigt hierfür ein B1-Visum. Damit kann man normalerweise bis zu 180 Tage am Stück in den Staaten bleiben, in Ausnahmefällen auch bis zu einem Jahr. Uns ist im amerikanischen Konsulat gesagt worden, dass wir die gute Chance hätten, ausnahmsweise mehr als 180 Tage am Stück genehmigt zu bekommen. Ansonsten verlassen wir ja sowieso im Juli die Staaten nach Kanada und reisen danach wieder aufs neue ein.
Das B1-Visum hat eine Gültigkeit von 10 Jahren. Die Bearbeitungsgebühr betragt 160 $ je Person.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 81 bis 100 von 115


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.