boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 30.11.2014, 11:13
rofra11 rofra11 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 30.09.2012
Ort: Köln
Beiträge: 113
Boot: Wellcraft 210 classic XL und Wellcraft 26 NOVA II
41 Danke in 21 Beiträgen
Standard Leinenenden sichern

Guten Tag zusammen

wieder eine Anfängerfrage

wie sichere ich Leinenenden nach den zuschneiden gegen aufspleisen ?
Es ist eine Kunsstoffleine ,Material kann ich nicht genau sagen .
Relativ schwer und sehr flexibel .

Ebay Kauf und die Auktion habe ich gelöscht ,deshalb weiß ich nicht mehr genau was das für ein Material ist .

Kleben ?
Verschmoren ?
Leinenendkappen ?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	leine.jpg
Hits:	135
Größe:	79,6 KB
ID:	585651   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	leine 2.jpg
Hits:	4766
Größe:	51,9 KB
ID:	585652  
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 30.11.2014, 11:30
JohnB JohnB ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 03.11.2009
Beiträge: 5.725
Boot: Hellwig Milos
7.846 Danke in 3.926 Beiträgen
Standard

Verschmelzen über Flamme.

Beste Grüße

John
__________________
Beste Grüße

John
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 30.11.2014, 11:35
Neck Neck ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 14.03.2013
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 938
546 Danke in 344 Beiträgen
Standard

Genau,
verschmelzen mit einer Flamme.
Zum Beispiel 1 Streichholz, reicht aus, oder Feuerzeug.
Das sieht aber nicht Fachmännisch, oder Schiffisch aus.
Aber nicht mit den Fingern zusammen drehen, das gibt böse Verletzungen.



Gruß Manfred
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 30.11.2014, 11:37
Oyster70 Oyster70 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.02.2014
Beiträge: 527
822 Danke in 341 Beiträgen
Standard

Oder wenn Du Spass an Tradition hast, mach ein Takling, sieht immer gut aus und läßt sich super knoten.
__________________
_________________________
LG
Frank
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 30.11.2014, 11:42
Benutzerbild von Allgaier R18
Allgaier R18 Allgaier R18 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 27.07.2012
Ort: Donnersbergkreis
Beiträge: 316
Boot: Vieser Tornado
430 Danke in 184 Beiträgen
Standard

Hallo

Wie vorher beschrieben geht das mit einem Feuerzeug. Kurz warm machen und dann auf einer glatten Metallplatte etwas "aufstumpen" und dann wie ne Knetwurst wieder rund rollen.

Tipp: Wenn du das nächste mal deine Leinen zurecht schneidest, nimm einen Lötkolben oder ne Lötpistole und trenne die Leine damit durch. Wenn du das schön gefühlvoll machst, brauchst du nachher nichts mehr zu verschmelzen.
__________________
Gruß Thorsten

"Was hinnerm Plugg leit iss gezackert!"

Viele Grüße vom Donnersberg!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 30.11.2014, 11:49
Benutzerbild von Vierzigplus
Vierzigplus Vierzigplus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: Greven
Beiträge: 2.052
Boot: SY Hanse 342
3.407 Danke in 1.857 Beiträgen
Standard

Knapp neben dem auffransenden Ende einen Behelfstakling setzen (kann aus beliebigem Garn sein). Dann knapp daneben abschneiden und die paar überstehenden mm Leine mit einem kräftigen Feuerzeug verschweißen.

Die Ränder mit dem Messer/Schere andrücken, anschließend den Takling wieder entfernen.

Durch den Takling ergibt sich ein festes kompaktes Ende.

Bei dünnen Leinchen geht sicherlich auch abschmelzen, Finger anfeuchten und zusammen drücken. Ein rußendes Streichholz ist natürlich Unfug.
__________________
Gruß
Stefan
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 30.11.2014, 11:56
DonBoot DonBoot ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 04.01.2013
Ort: HD
Beiträge: 926
Boot: Windy Grand Mistral
617 Danke in 381 Beiträgen
Standard

Neben dem aufgefranzten Ende eine Umwicklung mit Klebeband vornehmen, dann den abgeklebten Bereicht mit einem Messer durchschneiden. So bleiben beide Enden gut zusammen. Dann wie beschrieben aufschmelzen, Was halt gerade da ist.

Der Laie nimmt zum Trennen den Lötkolben, der Experte eine speziellen Heißschneider.

Grüsse, Don
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 30.11.2014, 12:01
Neck Neck ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 14.03.2013
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 938
546 Danke in 344 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von DonBoot Beitrag anzeigen
Neben dem aufgefranzten Ende eine Umwicklung mit Klebeband vornehmen, dann den abgeklebten Bereicht mit einem Messer durchschneiden. So bleiben beide Enden gut zusammen. Dann wie beschrieben aufschmelzen, Was halt gerade da ist.

Der Laie nimmt zum Trennen den Lötkolben, der Experte eine speziellen Heißschneider.

Grüsse, Don
Der Experte nimmt ein Feuerzeug , geht schneller, dann einfach mit dem Schuh auf dem Boden (Eisenboden) ein bißchen rollen, fertisch.

Gruß Manfred
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 30.11.2014, 12:04
Neck Neck ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 14.03.2013
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 938
546 Danke in 344 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Vierzigplus Beitrag anzeigen
Knapp neben dem auffransenden Ende einen Behelfstakling setzen (kann aus beliebigem Garn sein). Dann knapp daneben abschneiden und die paar überstehenden mm Leine mit einem kräftigen Feuerzeug verschweißen.

Die Ränder mit dem Messer/Schere andrücken, anschließend den Takling wieder entfernen.

Durch den Takling ergibt sich ein festes kompaktes Ende.

Bei dünnen Leinchen geht sicherlich auch abschmelzen, Finger anfeuchten und zusammen drücken. Ein rußendes Streichholz ist natürlich Unfug.
Wo ist der Unterschied ???
Ein Feuerzeug und ein Streichholz ??

Gibt es nicht, die rußen beide.

Seemännisch ist natürlich einen vernünftigen Besatz zu machen.

Gruß Manfred
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 30.11.2014, 12:11
Benutzerbild von 45meilen
45meilen 45meilen ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.01.2007
Ort: Schleswig Holstein, rechts unten
Beiträge: 10.911
Boot: derzeit keines
24.088 Danke in 10.011 Beiträgen
Standard

Nicht gerade stilecht, aber sehr praktisch ist auch Schrumpfschlauch
Das Ende muß allerdings trotzdem noch kurz verschmolzen werden.
__________________
Gruß 45meilen

Einer Person zu helfen mag nicht die Welt verändern,
aber es vermag für diese Person die Welt zu verändern
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 30.11.2014, 12:18
Janus Janus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.02.2014
Ort: am nördlichsten Punkt der Donau
Beiträge: 3.287
Boot: Mobo
Rufzeichen oder MMSI: ist bekannt
3.021 Danke in 1.607 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von 45meilen Beitrag anzeigen
Nicht gerade stilecht, aber sehr praktisch ist auch Schrumpfschlauch
Toll, noch einer! Und ich dachte, ich hatte ganz alleine diese "unschiffige" Idee gehabt.
Zitat:
Zitat von 45meilen Beitrag anzeigen
Das Ende muß allerdings trotzdem noch kurz verschmolzen werden.
Dafür nehme ich ne Lötlampe. Garantiert rußfrei!
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 30.11.2014, 12:21
Neck Neck ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 14.03.2013
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 938
546 Danke in 344 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von 45meilen Beitrag anzeigen
Nicht gerade stilecht, aber sehr praktisch ist auch Schrumpfschlauch
Das Ende muß allerdings trotzdem noch kurz verschmolzen werden.
Stilecht ist, nur gedrehte Taue kaufen und dann einen Hanepoot oder Rückspleiß machen.

Ich selber lehne aus Tradition geflochtenes Tauwerk ab.
Bei mir gibt es nur gedrehtes Tauwerk, sogar die Wäscheleine im Garten ist gedrehtes Tau.

Gruß Mafred
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 30.11.2014, 12:21
uli07 uli07 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2008
Beiträge: 3.894
2.533 Danke in 1.717 Beiträgen
Standard

Weiße Leine und schwarzen Schrumpfschlauch, sieht man super die Enden. Mache ich seit 20 Jahren so, ob Stilecht oder nicht.
__________________
Gruß Uli07

Die Augen hatten Angst vor der Arbeit die Hände nicht ...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 30.11.2014, 12:22
Neck Neck ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 14.03.2013
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 938
546 Danke in 344 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Janus Beitrag anzeigen
Toll, noch einer! Und ich dachte, ich hatte ganz alleine diese "unschiffige" Idee gehabt.

Dafür nehme ich ne Lötlampe. Garantiert rußfrei!
Aber das Tau rußt trotzdem.
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 30.11.2014, 12:23
Benutzerbild von Vierzigplus
Vierzigplus Vierzigplus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2008
Ort: Greven
Beiträge: 2.052
Boot: SY Hanse 342
3.407 Danke in 1.857 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Neck Beitrag anzeigen
Wo ist der Unterschied ???
Ein Feuerzeug und ein Streichholz ??

Gibt es nicht, die rußen beide.

Seemännisch ist natürlich einen vernünftigen Besatz zu machen.

Gruß Manfred
Bei "Feuerzeug" denke ich immer an Gas (nicht an Benzin- oder andere Dochtfeuerzeuge mit breiter Flammenfront).

Ich habe an Bord immer 1-2 Sturmfeuerzeuge mit 3 kleinen Brennern (gibt es im Yachtzubehör) und die passende Nachfüllflasche. Die erzeugen eine Nicht-Leuchtende Flamme und sind auch für die Cobb-Stones geeignet.

Ähnlich funktionieren auch die Creme Brulee Brenner.

Damit kann ich die Tampen an meinen Dynemafallen verschmoren (die bekommen zusätzlich einen genähten Takling) und natürlich alle anderen geflochtenen Hightech-Leinen bei mir an Bord.
__________________
Gruß
Stefan
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 30.11.2014, 13:06
iak iak ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 12.09.2009
Beiträge: 3.212
Rufzeichen oder MMSI: Keines vorhanden
2.435 Danke in 1.539 Beiträgen
Standard

Über einer Kerzenflamme oder Feuerzeug etc. verschmelzen , Heißluftfön geht auch .
Ich mach danach immer noch an den Enden einen guten Schrumpfschauch drüber . Bis jetzt hält´s und klappt
Aktuell mal Foto von meiner Fenderleine (Liros Handy Elastic) .
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Fenderleine.jpg
Hits:	4779
Größe:	108,6 KB
ID:	585687   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Fenderleine1.jpg
Hits:	4713
Größe:	89,7 KB
ID:	585688  
__________________
Servus Peter
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 30.11.2014, 14:19
Benutzerbild von Markus.Gaugl
Markus.Gaugl Markus.Gaugl ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.09.2010
Ort: Wien / Klosterneuburg
Beiträge: 851
Boot: Crownline 5,0 l MPI & diverse Segler
961 Danke in 452 Beiträgen
Standard

Servus

Mit diesen Teilen sollte es klappen

http://www.compass24.de/ausruestung/...heissschneider

Mfg
Markus
__________________
Navigare Veritas Est
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 30.11.2014, 14:41
Benutzerbild von Joshua Slocum
Joshua Slocum Joshua Slocum ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 27.02.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.569
Boot: Sevylor Belly Boat Destroyer Class
Rufzeichen oder MMSI: 211XXXXXX
1.719 Danke in 850 Beiträgen
Standard

Verschmelzen ist ok, Schrumpfschlauch genau so.
Solltest du dich für die Schrupfschlauchvariante entscheiden, ein Tip am Rande. Es gibt Schrumpfschlauch, der innen zusätzlich mit einem Heißkleber beschichtet ist. Beim schrumpfen verflüssigt der sich und geht eine innige Verbindung mit dem Seil ein. Bei Mantel - Kern geflechten muß in jedem Fall vor dem Schrumpfschlauch das Ende verschmolzen (Feuerzeug) werden, weil sich sonst der Kern gegenüber dem Mantel unter Last verschieben kann.

Gruß Robin
__________________
Die Navigation ist eine Wissenschaft verschwommener Annahmen und stützt sich auf anfechtbare Werte, die als Ergebnis erfolgloser Experimente mit Instrumenten problematischer Genauigkeit von Personen zweifelhafter Zuverlässigkeit und fragwürdiger Geisteshaltung ermittelt werden.




Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 30.11.2014, 21:12
Benutzerbild von Pianist
Pianist Pianist ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 14.11.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 2.237
Boot: Pedro Donky 30
2.579 Danke in 961 Beiträgen
Standard

Ich habe für sowas inzwischen einen Heißschneider. Das mit den Feuerzeugen ist doch Mist, die gehen ständig aus und irgendwann verbrennt man sich die Finger.

Echte Taklinge sind natürlich schöner.

Matthias
__________________
Kleine Filmchen von Bord: Amsel-TV
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 01.12.2014, 18:49
Benutzerbild von Tiffie
Tiffie Tiffie ist offline
Commander
 
Registriert seit: 27.08.2013
Ort: Lübeck
Beiträge: 299
Boot: Nidelv 26 Classic
121 Danke in 82 Beiträgen
Standard

Mit nem Heißschneider wird es am schönsten!

Mache ich auch so und dann noch etwas selbstverschweißendes schwarzes Klebeband drüber. Das hält gut und sieht sauber aus. Dürfte von Haltbarkeit und Optik ähnlich sein, wie die Schrumpfschlauchvariante.
__________________
Gruß Tim
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.