boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 21
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt Heute, 00:13
Alex80 Alex80 ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 29.03.2013
Ort: Alzenau
Beiträge: 90
Boot: Hecht Bj. 1969 (im Aufbau); Kanu Venture Prospector 155
57 Danke in 27 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von volker1165 Beitrag anzeigen
Nur mal zum Verständnis....
Ich hab vor 40 Jahren mal Kanus gebaut in so einer Gruppe. Da wurde das Gelcoat (eigentlich nur eingefärbtes Polyesterharz) in die Form aufgebracht und in die noch nicht ganz angezogene Schicht die ersten Matten aufgebracht so dass eine feste Verbindung entstand. Das bedeutet aber, dass eine Entfernung der Gelcoatschicht, ohne das eigentliche GFK Gewebe anzukratzen nicht möglich ist.
Warum willst du die Coat Schicht runterhaben? Spinnenrisse, Auskreidungen, da reicht doch etwas besseres Anschleifen.
Hallo Volker,
Hallo Horst,

eure Frage ist absolut berechtigt.

Bei der Entscheidung haben mich zwei Erwägungen getrieben.

1. Zustand des darunterliegenden GFK

Aktuell ist der Teil des Rumpfes auf dem mal Anti-Fouling und/oder Lack (und evtl. vielleicht auch noch etwas ganz anderes war) visuell so katastrophal, dass wenn sich auch nur die Hälfte der Risse im Gelcoat fortsetzt und ich dieses entfernen muss, um zu sehen, ob am GFK etwas gemacht werden muss, de fakto der halbe Rumpf in diesem Teil sowieso schon vom Gelcoat befreit ist. Da ist es einfacher gleich alles runter zu nehmen und dann geschlossen neu aufzutragen.

Ich will nicht ausschließen, dass ich eine positive Überraschung beim Anschleifen erlebe und feststelle, dass viele Risse gar nicht ins Gelcoat gehen. Dann müsste ich es mir mit der Komplettentfernung noch einmal überlegen. Ich hab da aber ehrlich gesagt eher ein Bauchgefühl, dass ich mir das ganze GFK unterhalb der Wasserlinie mal sorgfältig angucken sollte.

2. Eignung als Grundlage für die nächsten 30 Jahre

Ich bin aktuell 40 Jahre alt, das Boote ist 51 Jahre. Mein Ziel ist - wie gesagt - eine so grundlegende Sanierung vorzunehmen, dass das Boot 30 Jahre gut durchhält ohne dann schrottreif zu sein.

Dann wäre das Boot 81 Jahre und ich 70 Jahre und mit etwas Glück kann ich dann schon mit dem ersten Enkelkind rausfahren und erzählen wie ich das Boot vor 30 Jahren selbst saniert habe (vermutlich die einzige handwekrkliche Leistung die ich dann auf meinem Konto haben werde).

GFK und damit wohl auch Gelcoat wird nach meinem Verständnis erst seit den 60er Jahren im Bootsbau im Bereich Massenfertigung verwendet.

Das heißt auch, dass es vermutlich keine Erfahrungswerte dafür gibt, wie sich das Material zwischen 50 - 80 Jahren Materialalter verändert.

Ich hatte mir gedacht, dass da ja auch natürliche Auflösungserscheinungen denkbar sind. Und dann wäre meine Arbeit mit der neuen Schicht umsonst.

Von daher war der Gedanke, wenn schon, dann gleich richtig.

Ich werde aber tatsächlich erst einmal anschleifen und gucken was das bringt.

Hierzu eine Frage: Welches Gerät und welche Körnung sollte ich für so ein "besseres Anschleifen" verwenden, wenn ich schon etwas abtragen möchte, aber nicht der ganze Gelcoat runter soll.

Würde ich dann auch die Zwangsrotation verwenden oder einen normalen Exzenterschleifer? Oder geht das nur mit dem Deltaschleifer? Welche Körnung wäre hier die richtige?

Vielen Dank für eure Hilfe.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 21

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kubota Diesel --> richtiges Frostschutzmittel --> richtiges Öl ? Kraemer84 Motoren und Antriebstechnik 3 01.10.2015 19:03
kleine Macke im Gelcoat- richtiges Produkt? Nitrostar Allgemeines zum Boot 6 13.05.2013 22:34
Gelcoat großflächig erneuern - selbst oder machen lassen brund Allgemeines zum Boot 21 07.03.2013 12:54
Welches Werkzeug zum Antifouling entfernen? Verbraucheranwalt Restaurationen 3 27.02.2011 13:38
Kein richtiges Werkzeug für Ölwechsel am Antrieb Seeigel11 Motoren und Antriebstechnik 16 26.09.2009 10:06


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.