boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.11.2020, 19:59
craphunter craphunter ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.07.2014
Beiträge: 10
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Yamaha F15 Unterwassergehäuse

Hallo an alle

Bin gerade dabei den Impeller bei meinen Yamaha F15 zu tauschen. Eigentlich keine große Sache, aber ich bekomm das Unterwassergehäuse wo das Getriebe drinn ist nicht runter. Es sind 4 Schrauben zum lösen und die "Kopplungsstange" vom vor/rückwärts. Alles gemacht. Bekomme das UT genau 1mm runter. Habe auch schon mit Gummihammer probiert ...

Laut Explosionszeichnung habe ich alle Schrauben gelöst. Ich bin ratlos . Sag schon Mal danke im vorraus

Yamaha F15
4takt
BJ 2016
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 19.11.2020, 20:06
menschmeier menschmeier ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.07.2020
Ort: ...dicht am Wasser
Beiträge: 550
Boot: beruflich von A bis Z
241 Danke in 194 Beiträgen
Standard

Dann wäre es nicht der erste Außenborder an dem die Antriebswelle in der Kurbelwellenaufnahmebohrung fest gerostet sein kann, dann hilft oft nur Gewalt, indem Hartholz oder Plastic Keile in den Trennspalt zum Getriebe eingeschlagen werden
Obwohl ich das bislang nur an Außenbordern hatte, die älter als 10 Jahre waren.
__________________
----Sollte ich mit meinen Äußerungen falsch liegen, bitte auf vernünftige Art und Weise korrigieren. Klugschei...braucht keiner---

M.f.G.
Bo
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 19.11.2020, 21:15
Benutzerbild von Andywmotorrad
Andywmotorrad Andywmotorrad ist offline
OMC-Forum-Papst
 
Registriert seit: 20.07.2006
Ort: Kreis Soest
Beiträge: 4.452
Rufzeichen oder MMSI: Hallo Andy
8.934 Danke in 3.739 Beiträgen
Standard

Er bekommt es recht entspannt ab .

https://www.youtube.com/watch?v=6pRCE0ZfMLM
__________________
mfg Andy


Es ist harte Arbeit, ein leichtes Leben zu führen.
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 19.11.2020, 21:26
menschmeier menschmeier ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.07.2020
Ort: ...dicht am Wasser
Beiträge: 550
Boot: beruflich von A bis Z
241 Danke in 194 Beiträgen
Standard

Unser TE aber nicht, weil: @......Bekomme das UT genau 1mm runter.
__________________
----Sollte ich mit meinen Äußerungen falsch liegen, bitte auf vernünftige Art und Weise korrigieren. Klugschei...braucht keiner---

M.f.G.
Bo
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 19.11.2020, 21:39
Benutzerbild von Andywmotorrad
Andywmotorrad Andywmotorrad ist offline
OMC-Forum-Papst
 
Registriert seit: 20.07.2006
Ort: Kreis Soest
Beiträge: 4.452
Rufzeichen oder MMSI: Hallo Andy
8.934 Danke in 3.739 Beiträgen
Standard

Schon klar ,lesen kann ich .

Festgerostete Verzahnung fällt aus .Welle sieht nach VA aus .
__________________
mfg Andy


Es ist harte Arbeit, ein leichtes Leben zu führen.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 19.11.2020, 21:46
craphunter craphunter ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.07.2014
Beiträge: 10
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich bin Berufsfischer... Der Motor hat doch schon seine "paar" Stunden hinter sich. Aber immerhin noch der original impeller. Und den wollte ich nur tauschen weil es Zeit wird von den Betriebsstunden her :P

Mit Keilen den Spalt öffnen wäre der nächste Versuch gewesen. Hab nur gedacht es gibt einen Trick
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 19.11.2020, 22:19
Benutzerbild von Andywmotorrad
Andywmotorrad Andywmotorrad ist offline
OMC-Forum-Papst
 
Registriert seit: 20.07.2006
Ort: Kreis Soest
Beiträge: 4.452
Rufzeichen oder MMSI: Hallo Andy
8.934 Danke in 3.739 Beiträgen
Standard

Ein bischen fester mit dem Gummihammer erst von der Seite an der Finne und wo es geht von oben klopfen dann müßte es gehen .
__________________
mfg Andy


Es ist harte Arbeit, ein leichtes Leben zu führen.
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 20.11.2020, 16:23
craphunter craphunter ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.07.2014
Beiträge: 10
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Wenn Gummihammer und Klötze nicht helfen was dann? Noch jemand eine Idee?
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 22.11.2020, 11:37
craphunter craphunter ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.07.2014
Beiträge: 10
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich glaub ich hätte den Thread anders benennen sollen. Nicht bekomm das UT nicht runter , sondern Antriebswelle hängt im Kraftkopf fest haha

Habe glaub das ganze Forum durch... Was ich erlesen habe Motor am Kopf und rôstlöser der antriebswelle entlang schütten... . Für mich schaut die Welle nicht rostig aus. Keine Ahnung wie die Verzahnung zum Kraftkopf ausschaut, de sehr ich leider nicht.

Motor am Kopf stellen klingt für mich auch nicht gut , müsste auch Motor oil ablassen oder? Oil Service auch gerade erst gemacht.


Das mit den Holz Klötze hat soweit funktioniert, der Spalt is jz auf ca 3 mm statt 1 mm. Nur de Antriebswelle ist kein Stück runtergekommen, das sehe ich . Fotos folgen


Hat noch jemand eine Idee?
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 22.11.2020, 11:59
craphunter craphunter ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.07.2014
Beiträge: 10
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Antriebswelle is schwierig zu fotografieren, das helle is der Blitz und keine Abschabung
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20201122_113836.jpg
Hits:	10
Größe:	66,4 KB
ID:	902655   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20201122_114343.jpg
Hits:	10
Größe:	70,8 KB
ID:	902656  
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 22.11.2020, 12:46
-the mechanic- -the mechanic- ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 14.11.2011
Beiträge: 2.101
1.615 Danke in 985 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von craphunter Beitrag anzeigen
Hat noch jemand eine Idee?
Moin,

nein, das ist die Strafe für mangelhafte Wartung. Die Verzahnung sollte spätstens nach 3 Jahren mal runter und eingefettet werden, was man im Zuge der Impellerkontrolle ja eh macht. Pech gehabt. Jetzt hilft nur noch Gewalt und die Hoffung des geringsten Kollateralschadens.

-the mechanic-
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 22.11.2020, 12:53
Alpsee Alpsee ist offline
Commander
 
Registriert seit: 28.03.2011
Ort: Burgberg
Beiträge: 274
Boot: Wiking Komet 2711 BJ 1971 Mercury 50 PS Thunderboalt // Konsole mit F80// Holzkajüteboot 6,5
105 Danke in 79 Beiträgen
Standard

Ist da unter der Finne noch eine Schraube?
Oder ist das nur bei den größeren.

Die Holzkeile Naß machen, das sie Aufquellen könnte helfen.
Die Keile immer wieder ein bischen Reinklopfen.

Schon blöd wenn sich das Fett verklemmt
__________________
ALPSEE/RICHARD der der aus den Bergen kommt
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 22.11.2020, 15:23
craphunter craphunter ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.07.2014
Beiträge: 10
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

An mangelhafter Wartung kann es sicher nicht liegen. Der motor ist 5 Jahre alt . 3 Jahre Service über Fachwerkstätte wegen Garantie und de letzten 2 Jahre mach ich es selber laut Handbuchintervall

Unter der Finne/anode is leider keine Schraube. Schon geschau Erst bei den größeren...
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 22.11.2020, 16:37
Alpsee Alpsee ist offline
Commander
 
Registriert seit: 28.03.2011
Ort: Burgberg
Beiträge: 274
Boot: Wiking Komet 2711 BJ 1971 Mercury 50 PS Thunderboalt // Konsole mit F80// Holzkajüteboot 6,5
105 Danke in 79 Beiträgen
Standard

Dann nutzt nur Rohe Gewalt.

Den 4t würde ich auch nicht auf den Kopf stellen. Und ob da Rostlöser hilft ist auch fraglich.

Viel Glück
__________________
ALPSEE/RICHARD der der aus den Bergen kommt
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 22.11.2020, 17:09
-the mechanic- -the mechanic- ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 14.11.2011
Beiträge: 2.101
1.615 Danke in 985 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von craphunter Beitrag anzeigen
An mangelhafter Wartung kann es sicher nicht liegen. Der motor ist 5 Jahre alt . 3 Jahre Service über Fachwerkstätte wegen Garantie und de letzten 2 Jahre mach ich es selber laut Handbuchintervall
Moin,

und wie oft war das UW-Teil abgenommen worden? Klingt nach Abzocke, aber nicht nach fachgerechter Wartung.

-the mechanic-
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 22.11.2020, 17:52
craphunter craphunter ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.07.2014
Beiträge: 10
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Impeller wurde nie getauscht. Laut Fachwerkstätte tauschen sie den Impeller erst wenn der kontrollstrahl schwächer wird. Laut Garantieheft wurde er natürlich getauscht :P

Das ich von der Fachwerkstätte jahrelang abgezockt worden bin, bin ich erst später draufgekommen. Ultraschallreinigung vom Vergaser 756 e !! ...
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt Gestern, 20:01
craphunter craphunter ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.07.2014
Beiträge: 10
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Habe das UT runter, mit antriebswelle. Impeller schaut aus wie neu. Und die Verzahnung der Antriebswelle zum Kraftkopf war nicht rostig.

Komisch aber ist so.

Danke für die vielen Tipps
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt Gestern, 20:37
menschmeier menschmeier ist offline
Captain
 
Registriert seit: 18.07.2020
Ort: ...dicht am Wasser
Beiträge: 550
Boot: beruflich von A bis Z
241 Danke in 194 Beiträgen
Standard

.....wo hat's dann geklemmt?
__________________
----Sollte ich mit meinen Äußerungen falsch liegen, bitte auf vernünftige Art und Weise korrigieren. Klugschei...braucht keiner---

M.f.G.
Bo
Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sail/Parsun/Yamaha F15 4-takter Vergaser einstellen familie.behrendt Motoren und Antriebstechnik 7 02.01.2018 12:59
Yamaha F15 AMH Explosionszeichnung LumiaNutzer Motoren und Antriebstechnik 2 16.02.2016 20:58
Yamaha f15 Andreaskaput Motoren und Antriebstechnik 4 20.08.2014 15:18
Unterwassergehäuse burrito Allgemeines zum Boot 0 18.11.2012 13:48
Suche Reparaturanleitung für Yamaha F15 BJ.01 Hort-kind-1981 Motoren und Antriebstechnik 0 05.06.2009 22:55


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:21 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.