boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 20.01.2019, 22:54
Talassòcrata Talassòcrata ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 20.01.2019
Beiträge: 3
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Deutsche Flagge

Hallo!

Nach Monate Suche, habe endlich das Boot meiner Träume gefunden! Der hat zurzeit Französische Flagge, und ich würde gerne die Deutsche Flagge setzen (ich würde aber nicht in Deutschland segeln, da ich zurzeit in Spanien wohne). Ich kenne mich aber mit diesem Prozess überhaupt nicht aus und bitte um eure Hilfe! Hat jemand Erfahrung damit? Was soll ich darauf achten? Wie kann ich wissen ob das Boot Schiffshypotheken, Bootssteuern oder Hafengebühren offen hat? Und welche sind die Kosten, ein Segelboot die Deutsche Flagge zu setzen? Und, und, und!

Es geht um ein 12 meter Segelboot, mit CE Zertifikat.
Über jede Hilfe werde ich mich sehr freuen!

Maria
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 20.01.2019, 23:01
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 25.819
15.709 Danke in 11.587 Beiträgen
Standard

die Flagge kannst du da doch einfach dran nageln, das sollte nicht so schwer sein
ob das Boot schuldenfrei ist sollte dir der Verkäufer eigentlich sagen können,
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 20.01.2019, 23:08
Talassòcrata Talassòcrata ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 20.01.2019
Beiträge: 3
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Es ist ein ziemlich langer Prozess hier in Spanien, deswegen frage ich!
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 20.01.2019, 23:17
kpn-hornblower kpn-hornblower ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 05.04.2015
Beiträge: 945
593 Danke in 417 Beiträgen
Standard

wenn Du unter Deutscher Flagge Fahren willst muss Du das hier Beantragen.
https://www.deutsche-flagge.de/de/fl...sregistrierung

wenn Hypotheken auf dem Boot sind....müsste das im jetzigen Französischen Registrierung drin stehen... Bootssteuern gibts Gott sei dank nicht ))
__________________
und immer eine Handbreit...na Ihr wisst schon
Bier im Glas Gruß Rolf
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 20.01.2019, 23:24
Talassòcrata Talassòcrata ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 20.01.2019
Beiträge: 3
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Vielen Dank Rolf, ich gucke mich den link an. Das war schon hilfreich!
Kann mann dann alles über das Internet machen?
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 20.01.2019, 23:39
kpn-hornblower kpn-hornblower ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 05.04.2015
Beiträge: 945
593 Danke in 417 Beiträgen
Standard

sorry....das scheint denn doch nicht so Einfach zu sein....

dort steht der *Heimathafen* muss in Deutschland sein.

Frag villeicht dort mal an was Du machen kannst/musst


Denke wenn Du in Spanien Wohnst musst es auch dort Registrieren.....und unter Spanischer Flagge Fahren
__________________
und immer eine Handbreit...na Ihr wisst schon
Bier im Glas Gruß Rolf

Geändert von kpn-hornblower (21.01.2019 um 02:21 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 21.01.2019, 01:25
Benutzerbild von Der Bodo
Der Bodo Der Bodo ist offline
Captain
 
Registriert seit: 29.04.2013
Ort: Morschen - Hessen
Beiträge: 474
Boot: Bayliner 2450 CB Bj. 86
Rufzeichen oder MMSI: 211170360
529 Danke in 171 Beiträgen
Standard

Ich würde das einfach beim ADAC Internationaler Botsschein IBS neu Anmelden, Kaufvertrag als Eigentumsnachweis, wird verlangt und bei neueren Booten die CE. Dann bekommst nen neues Kennzeichen, Name kannst Du behalten oder auch neuen Namen.
Müsste doch eigentlich funktionieren oder?
__________________
"Skipper, wenn du auf dem Meer bist, ... nimm dir alle Zeit deines Lebens, es ist die beste!"
--------------------------------------------------------
Björn - JATYJU - Neumorschen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 21.01.2019, 06:14
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.383
Boot: Segelboot " Tante T"
6.239 Danke in 2.158 Beiträgen
Standard

Moinsen
Maria, welche Staatsbürgerschft hast du?
Wenndu deutscher bist, brauchst du höchstens dn I B S fürn 2m Segler. Bist du Spanier bzw "nicht deutsch" wird es schwierig.
Als Deutscher, das Boot wie schon gesagt übern ADAC anmelden, oder bei irgend nem deutschen Wasser und Schifffahrtsamt,- da ist es egal wo. Allerdings kenne ich kein WSA wo du die Anmeldung online machen kannst, aber es reicht wennder Anmelder ne Vollmacht vom Besitzer dabei hat.
In D gibt es kein Kataster für Sportboote, ne evt finanzielle Belastung des Dt Bootes musst du in Kaufvertrag klären. Wie das in France oder Espania geregelt ist habe ich keine Ahnung.
Da ich davon ausgehe das du das neue Boot auch versichern wirst, die Versicherungsgesellschaften z.b. Pantenius, bieten einen guten Beratungsservice, auch bei schwierigen Rechtsfragen.
__________________
Hans

Was der Bauer nicht kennt isst er nicht. - wenn der Städter wüsste, was er isst, würde er sofort Bauer werden
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 21.01.2019, 07:33
Benutzerbild von Stephan123
Stephan123 Stephan123 ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 5.020
Boot: Sea Ray 260 Sundancer
Rufzeichen oder MMSI: Hänn die denn kein Telefon.....
36.687 Danke in 8.602 Beiträgen
Standard

WSA Anmeldung funktioniert einfach per Post wie früher, alles hinschicken und ein paar Tage später ist das Boot angemeldet.
Ich würde mir nur evtl.ne Rücksendeadresse in Deutschland wählen.
__________________


Grüße aus der Wiege des Ruhrbergbaues

Stephan


Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 21.01.2019, 07:39
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg
Beiträge: 5.216
Boot: GSAK
Rufzeichen oder MMSI: DF4180
9.834 Danke in 4.018 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kpn-hornblower Beitrag anzeigen
.. Bootssteuern gibts Gott sei dank nicht ))
Doch. Du brauchst einen Nachweis das die Mehrwertsteuer irgendwo in der EU bezahlt wurde.
__________________
Wenn ich wüsste das ich morgen sterbe, würde ich heute einen Baum pflanzen.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 21.01.2019, 07:46
Benutzerbild von billi
billi billi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 24.947
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
19.101 Danke in 12.638 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Christo Cologne Beitrag anzeigen
Doch. Du brauchst einen Nachweis das die Mehrwertsteuer irgendwo in der EU bezahlt wurde.
Weiß nicht wie es Spanien handhabt aber innerhalb Deutschland braucht man das nicht...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20171006-WA0020.jpg
Hits:	66
Größe:	66,4 KB
ID:	826007  
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 21.01.2019, 08:57
Benutzerbild von HOMEOFFICE
HOMEOFFICE HOMEOFFICE ist offline
Captain
 
Registriert seit: 05.02.2014
Ort: Rheinland / Niftrik
Beiträge: 501
Boot: VEHA 37
722 Danke in 314 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von aunt t Beitrag anzeigen
...
In D gibt es kein Kataster für Sportboote, ne evt finanzielle Belastung des Dt Bootes musst du in Kaufvertrag klären. ..
Moin

Das ist so nicht ganz richtig ... unser 11 Meter Freizeitverschönerer ist im Seeschiffsregister beim Amtgericht Hamburg eingetragen, wo auch die Eigentumsverhältnisse und allfällige Belastungen ("Schiffshypotheken") eingetragen sind.
Ich vermute mal, dass 2/3 aller dort eingetragenen Sportboote genau aus diesem Grund auch dort eingetragen sind (war unseres auch mal ).

So hat es auch den Heimathafen Hamburg bekommen, obwohl es meines Wissens nach noch nie in Hamburg war und einen Liegeplatz in den Niederlanden hat.
Übrigens liebe ich die Gespräche, die mit der Frage beginnen: "Kommt ihr jetzt aus Hamburg?"

Beste Grüße, Peter
__________________
Mast- und Schotbruch!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 21.01.2019, 10:04
Benutzerbild von Segelmatt
Segelmatt Segelmatt ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2004
Ort: linker Niederrhein
Beiträge: 1.256
693 Danke in 358 Beiträgen
Standard

Zum großen Bedauern vieler Experten hier im BF gibt es keine gesetzliche Regelung zur Flaggenführung auf Sportbooten. Also Flagge dran, fertig.

Grüße

Matthias.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 21.01.2019, 10:27
Benutzerbild von pruno
pruno pruno ist offline
Commander
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Lüneburg
Beiträge: 338
281 Danke in 200 Beiträgen
Standard

https://www.gesetze-im-internet.de/f...000790951.html

ohne Kommentar
__________________
Datt Best fun Läbn is, watt jü met de Tään afreeten daut.
(Alte norddeutsche Weisheit)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 21.01.2019, 10:43
Visara Visara ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 27.02.2007
Beiträge: 822
1.445 Danke in 789 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Segelmatt Beitrag anzeigen
Zum großen Bedauern vieler Experten hier im BF gibt es keine gesetzliche Regelung zur Flaggenführung auf Sportbooten. Also Flagge dran, fertig.
...
Das gilt aber nur für Binnen. Für Seeschiffe gilt das Flaggenrechtsgesetz.
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 21.01.2019, 10:50
Benutzerbild von 7seas
7seas 7seas ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 26.10.2016
Ort: Potsdam/Bremen
Beiträge: 90
Boot: MBK 13; Typ 407
Rufzeichen oder MMSI: Y407 XIPHIAS; 3395
45 Danke in 28 Beiträgen
Standard

Pruno.
Richtig, stimmt.
Das Gesetz ist da eindeutig.
Das offizielle Führen von Schwarz-Rot-Gold ist ausschließlich im Register geführten Schiffen vorbehalten.
Und, wie oben schon erwöhnt, ab 15m Länge PFLICHT, darunter "kann".

Für die Registrierung kann man sich ein Amtsgericht "aussuchen", die Kollegen dort machen vieles über das Internet (nachdem man vorher angerufen hat) und sind sehr hilfsbereit.
Für den TE:
Es ist wie ein Hauskauf zu betrachten, analog sind alle Eintragungen auch "amtlich" und / oder notariell.
Hört sich kompliziert an - muss es aber nicht sein.
Einfach im Seeregister anrufen; die Telefonnummern stehen im Internet.
Die Kosten variieren; ich habe insgesamt für eine Umschreibung ca. 200EUR bezahlt.

NACH der Eintragung und erhalt der SSR ist man offiziell berechtigt, die Bundesflagge zu führen. Wichtig beim Kauf: OHNE Adler dadrin; nicht ausgeschnitten am Ende - das wäre die Flagge der Seekriegsschiffe... ("Deutsche Marine")

Eine reine Registrierung beim WSA (24EUR), oder ADAC (deutlich mehr) reicht offiziell zur Führung NICHT aus.

Alternativ, und das ist wahrscheinlich das häufigste Vorgehen bei vielen Booten auf den Gewässern, und hier gemeint: Einfach "irgendeine" Flagge heran hängen, es wird schon keiner fragen. Entsprechend siehst du viele Boote mit Piratenflaggen, ohne dass diese für Störtebecker fahhren….
__________________
Welcome abord; Anchors aweigh...
Get underway, Navy, Decks cleared for the fray...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 21.01.2019, 11:02
Visara Visara ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 27.02.2007
Beiträge: 822
1.445 Danke in 789 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von 7seas Beitrag anzeigen
...
Das Gesetz ist da eindeutig.
Das stimmt.

Zitat:
Das offizielle Führen von Schwarz-Rot-Gold ist ausschließlich im Register geführten Schiffen vorbehalten.
Das stimmt nicht.

Zitat:
(1) Die Bundesflagge haben alle Kauffahrteischiffe und sonstigen zur Seefahrt bestimmten Schiffe (Seeschiffe) zu führen, deren Eigentümer Deutsche sind und ihren Wohnsitz im Geltungsbereich des Grundgesetzes haben.
Auch Yachten sind Seeschiffe.
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 21.01.2019, 11:58
Benutzerbild von Dayskipper
Dayskipper Dayskipper ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.01.2012
Ort: Pforzheim - Offendorf/F
Beiträge: 1.922
Boot: Fairline Corniche
6.359 Danke in 1.604 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Segelmatt Beitrag anzeigen
Zum großen Bedauern vieler Experten hier im BF gibt es keine gesetzliche Regelung zur Flaggenführung auf Sportbooten. Also Flagge dran, fertig.

Grüße

Matthias.
Es geht hier nicht darum, ob der Adenauer am Heck weht oder nicht!

Es geht eher um die deutsche Zulassung, weil man in Spanien z.B. regelmäßig mit dem Boot zum "TÜV" muss und das gilt bei ausländischen Schiffen vermutlich nicht.

Einfach mal deutsche Eigner im Heimathafen fragen

__________________
Grüße aus dem wilden Süden
Pedro



Intelligenz ist am gerechtesten verteilt, jeder denkt er hat genug davon.
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutsche Flagge YAGO Allgemeines zum Boot 5 25.01.2006 19:40
Flagge I Sehbeer Allgemeines zum Boot 1 09.09.2004 15:46
Unter Kroatischer Flagge! Chrisssi Mittelmeer und seine Reviere 17 15.11.2003 16:37
Deutsche Flagge oder Türkische Flagge, beim Chartern? achim Allgemeines zum Boot 15 08.11.2002 08:36


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.