boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 76
 
Themen-Optionen
  #61  
Alt 18.01.2019, 20:02
Fillette Pénichette Fillette Pénichette ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Baden Wü.
Beiträge: 242
Boot: Penichette (F)
482 Danke in 182 Beiträgen
Standard

Hallo Cordi, wenn du kein geeigentes Zugfahrzeug zur Zeit hast und dein Boot im Winterlager
steht würde ich mit einem Autokauf warten der sich später als ungeeignet rausstellen könnte!
Zum Wiegen würde ich bei Bauern mal anfragen, an Kieswerken oder dann beim TüV/Dekra den
diese haben meist Auffahrwaagen,ebenso hat das die BAG bei denen man mal anfragen könnte.
Sich jetzt was kaufen ohne das genaue Gewicht oder die zulässige Anhängerlast zu wissen ist keine gute Idee!
Grüssle DLK
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #62  
Alt 18.01.2019, 20:13
bauer1 bauer1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.11.2012
Ort: S.-H. Ostsee
Beiträge: 38
Boot: Parker 750 cc
34 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Hallo Cordi,
der T5 ist ein gutes Zugfahrzeug (Langer Radstand, kurze Überhänge) und lässt sich erforderlichenfalls problemlos auf 3.000 kg Anhängelast und 6.000 kg Gesamtzuggewicht auflasten.
Ich ziehe und slippe mit meinem 2.900 kg (Boot mit Trailer, gewogen).

Gruß, Fritz
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #63  
Alt 18.01.2019, 21:15
Benutzerbild von Cordi
Cordi Cordi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 25.04.2011
Ort: Heidekreis
Beiträge: 400
Boot: Dacapo 750
134 Danke in 86 Beiträgen
Standard

Den hätte ich gerne, aber bis ich zum Wiegen komme ist der wech��.
Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

https://m.mobile.de/fahrzeuge/detail...utm_medium=ios

Volkswagen T5 Multivan 2.0 BiTDI Comfortline 7 Sitzer Navi
Erstzulassung: 11/2014
Kilometer: 56.462*km
Kraftstoffart: Diesel

Preis: 30.590*€
__________________
Schöne Grüße aus dem Aller-Leine-Tal.
Cordi
Mit Zitat antworten top
  #64  
Alt 18.01.2019, 21:28
Benutzerbild von Bergi00
Bergi00 Bergi00 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Hennigsdorf
Beiträge: 794
Boot: MY Olewood , Nordic 79
Rufzeichen oder MMSI: Ist in Arbeit.....
865 Danke in 461 Beiträgen
Standard

Da der ja direkt von einem VW Händler kommt , würde ich gleich mal nach der Auflastung auf 3 t fragen.....
Mit 3 t bist du doch auf der richtigen Seite.
__________________
Gruß Bergi

Stern von Berlin 30.06.2018 , wir waren dabei !
Mit Zitat antworten top
  #65  
Alt 18.01.2019, 22:05
Benutzerbild von Cordi
Cordi Cordi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 25.04.2011
Ort: Heidekreis
Beiträge: 400
Boot: Dacapo 750
134 Danke in 86 Beiträgen
Standard

Habe ich bereits nachgefragt. Das war die Antwort.

Guten Tag Herr Heins,

die Anhängelast beträgt 2.500 kg.

Auflastung ist mir nicht bekannt.



Mit freundlichen Grüßen,
__________________
Schöne Grüße aus dem Aller-Leine-Tal.
Cordi
Mit Zitat antworten top
  #66  
Alt 19.01.2019, 08:03
bauer1 bauer1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.11.2012
Ort: S.-H. Ostsee
Beiträge: 38
Boot: Parker 750 cc
34 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Hallo Cordi,

bei VW bekommt man keine Auflastung.
Ich habe meine von "SK-Handelsgesellschaft" incl. verstärkter Anhängekupplung bekommen. Die kann von einer örtlichen Werkstatt eingebaut/getauscht werden und wird mit dem beigefügten Gutachten vom Tüv abgenommen.

Wenn Du einen gebrauchten T5 kaufen willst, achte darauf, dass der Bitubo-Motor mit 132 kW ein ernsthaftes Problem mit dem AGR-Kühler hat. Wenn nicht Version "D" verbaut ist, muss man mit einem Motorschaden rechnen. (Die älteren Versionen zerbröseln und die Teilchen gelangen in die Zylinder und schädigen die Laufbahn,- Folge: Plötzlich heftiger Ölverbrauch)
In dem Fall wäre ein T6 als Re-Import die bessere und günstigere Wahl.

Gruß, Fritz

Geändert von bauer1 (19.01.2019 um 09:25 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #67  
Alt 19.01.2019, 09:50
Benutzerbild von Cordi
Cordi Cordi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 25.04.2011
Ort: Heidekreis
Beiträge: 400
Boot: Dacapo 750
134 Danke in 86 Beiträgen
Standard

Hallo Fritz,
danke für die Info. Wie erkenne ich das es die Version D ist?
Warum T6 als Re-Import ? Weil Re-Importe günstiger sind und das agr Problem nicht haben?
__________________
Schöne Grüße aus dem Aller-Leine-Tal.
Cordi
Mit Zitat antworten top
  #68  
Alt 19.01.2019, 11:30
bauer1 bauer1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.11.2012
Ort: S.-H. Ostsee
Beiträge: 38
Boot: Parker 750 cc
34 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Hallo Cordi,

wenn man die Motorhaube aufmacht, kann man neben dem Motorölfilter den AGR-Kühler gut sehen. Darauf ist ein Typenschild vom Hersteller (Pierburg) mit Nummer. Die erste Version hatte noch keinen Buchstaben dabei, dann "B" und etwa ab 2015 "D". Mit einer Taschenlampe kann man das gut sehen.
Sehr ausführliche Informationen dazu gibt es im TX-Board unter "Hoher Ölverbrauch T5 Multivan 132 kw".

Ich selbst hatte 5 Jahre einen solchen T5, bei dem ich aufgrund der Hinweise den AGR-Kühler noch rechtzeitig auf "D" habe tauschen lassen. Eine Ölanalyse hatte davor aber auch schon auffällige Abriebwerte gezeigt.

Jetzt habe ich einen T6 110kW und freue mich über das verbesserte Fahrwerk, die geringeren Fahrgeräusche und trotz SCR und Adblue geringeren Verbrauch.
Der 110 kW-Motor ist nach bisherigen Erfahrungen eine solide und standfeste Maschine.

Die Preise für junge gebrauchte T5/T6 sind so hoch, dass bei genauer Betrachtung der Gesamtkosten für einige Jahre, ein neuer Re-Import oder ein Werkswagen oftmals günstiger sind.
Mein Re-Import aus Luxemburg war ganz problemlos und auch die örtliche VW-Werkstatt hat mich deswegen nicht schlechter behandelt.

Gruß, Fritz
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #69  
Alt 19.01.2019, 21:22
zulangsam zulangsam ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 03.03.2009
Beiträge: 66
Boot: Baja 25 Outlaw
79 Danke in 29 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cordi Beitrag anzeigen
Habe ich bereits nachgefragt. Das war die Antwort.

Guten Tag Herr Heins,

die Anhängelast beträgt 2.500 kg.

Auflastung ist mir nicht bekannt.



Mit freundlichen Grüßen,
Auflasten kannst du den T5 u. T6 bis auf 3500kg. Nur ist der Antrieb/Strang (vom Werk) nicht dafür ausgelegt. Wenn du viel Gewicht hinten dran fahren willst wirst du auf Dauer Probleme bekommen. Egal was andere sagen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #70  
Alt 19.01.2019, 22:01
Benutzerbild von Cordi
Cordi Cordi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 25.04.2011
Ort: Heidekreis
Beiträge: 400
Boot: Dacapo 750
134 Danke in 86 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von zulangsam Beitrag anzeigen
Auflasten kannst du den T5 u. T6 bis auf 3500kg. Nur ist der Antrieb/Strang (vom Werk) nicht dafür ausgelegt. Wenn du viel Gewicht hinten dran fahren willst wirst du auf Dauer Probleme bekommen. Egal was andere sagen.
Ich fahre nur einmal im Jahr mit dem Gespann nach Arnis an die Schlei und zurück. Oneway 260km.
__________________
Schöne Grüße aus dem Aller-Leine-Tal.
Cordi
Mit Zitat antworten top
  #71  
Alt 19.01.2019, 22:11
zulangsam zulangsam ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 03.03.2009
Beiträge: 66
Boot: Baja 25 Outlaw
79 Danke in 29 Beiträgen
Standard

Was soll ich dazu sagen? Mich kostet der Multivan T6 nix. bei einfach 260km würde ich keine bedenken haben, aber wenn du das bezahlen must kannst du dir auch einen Geländewagen kaufen welcher dafür ausgelegt ist. Welchen ich auch meistens benutze der macht das alles viel leichter.
Mit Zitat antworten top
  #72  
Alt 19.01.2019, 22:51
Benutzerbild von Cordi
Cordi Cordi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 25.04.2011
Ort: Heidekreis
Beiträge: 400
Boot: Dacapo 750
134 Danke in 86 Beiträgen
Standard

Ist richtig, einen Touareg ab 2015 mit Euro 6 und 3,5T bekommt man günstiger als einen T6 Bulli. Jedoch habe ich mehr Nutzwert vom Bulli, rieseiger Kofferraum in dem man sogar Übernachten kann und geringere Nebenkosten.
__________________
Schöne Grüße aus dem Aller-Leine-Tal.
Cordi
Mit Zitat antworten top
  #73  
Alt 19.01.2019, 23:48
zulangsam zulangsam ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 03.03.2009
Beiträge: 66
Boot: Baja 25 Outlaw
79 Danke in 29 Beiträgen
Standard

Fahr evtl. beide einmal mit Trailer wenn es irgend wie geht. Das wird dir helfen bei der Entscheidung. Wenn ich ziehen muss, wenn auch nur 10km greife ich immer zu meinem RAM.
Mit Zitat antworten top
  #74  
Alt 20.01.2019, 10:11
bauer1 bauer1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.11.2012
Ort: S.-H. Ostsee
Beiträge: 38
Boot: Parker 750 cc
34 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Meinen aufgelasteten T5 hatte ich 5 Jahre und ca. 100 Tkm.
Obwohl ich damit ca. 30 mal pro Jahr mein Boot ins Wasser gebracht und wieder raus geholt habe, hatte ich keine Reparaturen an dem Fahrzeug (abgesehen von dem vorsorglichen AGR-Kühler-Tausch).
Als ich ihn für den T6 in Zahlung gegeben habe, gab es bei der Übergabeinspektion auch keine Beanstandungen (Antriebswellen, Bremsen, Kupplung, alles OK).

Ich hatte auch mal einen Tuareg in der Auswahl, aber für meine persönlichen Bedürfnisse ist der "Bulli" einfach viel praktischer und schließlich mag meine Frau ihn auch viel lieber.

Gruß, Fritz
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #75  
Alt 20.01.2019, 10:29
Benutzerbild von Ostfriesen
Ostfriesen Ostfriesen ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Empty
Beiträge: 1.987
Rufzeichen oder MMSI: diverse
1.680 Danke in 904 Beiträgen
Standard

Fahre beides, Touareg und T5

Touareg mit Wandlerautomatik zieht souverän alles weg, was er darf (3.500 kg).
Den T5 mit DSG würde ich nie auflasten, es riecht bei 2.500 kg Last im Rangierbetrieb schon zu oft nach verbrannter Kupplung.

Meine 50 cent.
__________________
Gruß
Alex.

Geändert von Ostfriesen (20.01.2019 um 10:59 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #76  
Alt 20.01.2019, 11:00
bauer1 bauer1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.11.2012
Ort: S.-H. Ostsee
Beiträge: 38
Boot: Parker 750 cc
34 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Ja, das glaube ich. DSG würde ich dafür auch nicht nehmen.
Mit der Handschaltung und etwas Gefühl geht es aber ganz ohne "Geruch".

Ein Wandlerautomat wäre sicher ideal, aber den gibt es beim T5/6 leider nicht.

Gruß, Fritz
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 76


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wert meines Bootes schätzen Cabrio Allgemeines zum Boot 13 10.04.2015 09:46
Boot Gewicht schätzen und welches Modell?? Lichtspender Allgemeines zum Boot 19 06.04.2014 08:32
Schätzen:; wie langer bis nach mainz helenesee Kein Boot 27 04.12.2010 17:17
Gebäudewert schätzen Schmitzi Kein Boot 17 03.08.2007 09:35
Bitte mal schätzen glumpo Allgemeines zum Boot 12 09.12.2006 10:03


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.