boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 76
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 16.01.2019, 21:42
Cordi Cordi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 25.04.2011
Ort: Heidekreis
Beiträge: 426
Boot: Dacapo 750
155 Danke in 93 Beiträgen
Standard Bootgewicht schätzen

Bitte um eure Meinung. Habe vor mir ein neues gebrauchtes Zugfahrzeug zu kaufen, es soll eigentlich ein VW Multivan T5 mit 2,5 T Anhängelast werden. Bin mir aber nicht sicher ob 2,5 T ausreichen für mein Gespann. Der Trailer wiegt lt. Papiere 410 kg. Das Boot ist eine Dacapo 7,5m x 2,6m und soll lt. Bootsschein 1500 kg wiegen, was mir etwas wenig vorkommt. In einem Bootstest im „Skipper“ steht ca. 2000 kg geschrieben. Bis auf ein nachträglich eingebautes Bugstrahlruder, El. Ankerwinde und eine zweite Batterie ist alles Original. Da das ganze zur Zeit aufgebockt im Winterlager steht komme ich vorerst nicht zum Wiegen. Darf man nicht ein gewisses Maß überladen?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	FBE9D915-F40C-4972-8112-2391631993D7.jpg
Hits:	175
Größe:	80,3 KB
ID:	825635  
__________________
Schöne Grüße aus dem Aller-Leine-Tal.
Cordi
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 16.01.2019, 21:48
Benutzerbild von Heliklaus
Heliklaus Heliklaus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.05.2014
Ort: 67575 Eich / Rhein-km 466
Beiträge: 2.305
Boot: Freedom 200sc / BRP SeaDoo SP 92
3.195 Danke in 1.414 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cordi Beitrag anzeigen
Da das ganze zur Zeit aufgebockt im Winterlager steht komme ich vorerst nicht zum Wiegen. Darf man nicht ein gewisses Maß überladen?
Vergiss Papiere und deren Gewichtsangaben. Schätzen ist immer verschätzt.
Wenn du nicht wiegen kannst, dann würde ich warten oder ganz sein lassen. Du siehst ja selbst, das durch Einbau einiger Dinge das Gewicht nicht mehr original ist.

Dein letzter Satz will ich garnicht kommentieren
__________________
Gruß, Klaus

PMR Infos
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=265949
PMR Wimpel bestellen:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=250943
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 16.01.2019, 21:51
Benutzerbild von sporty
sporty sporty ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.12.2005
Ort: Leopoldshöhe-Asemissen
Beiträge: 1.097
Boot: Vri-Jon Contessa 40
533 Danke in 392 Beiträgen
Standard

Hi Cordi
Die Dacapo 750 wird in den techn. Daten mit 1,6t angegeben. Mit Ausrüstung wird es wohl etwas mehr sein.
Die Breite würde mir mehr Gedanken verursachen.
__________________
Gruß aus OWL
Jürgen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 16.01.2019, 22:09
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 26.833
16.288 Danke in 11.995 Beiträgen
Standard

da geht nichts über wiegen, 2000 Kg Bootsgewicht kommen sicherlich in etwa hin
die Sache mit der 2,6 m Breite ist natürlich blöd
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 16.01.2019, 23:04
iXware iXware ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: Lausitzer Seenland
Beiträge: 482
Boot: Dolphin 19 - "Xenia"
366 Danke in 242 Beiträgen
Standard

klar kann man eine gewisses Maß überladen... nämlich genau die Stützlast - jedes Kilo mehr wird im Zweifel bei ner Kontrolle teuer - die die Polizei schätzt nicht, die Wiegen.
__________________
MfG, Frank.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 17.01.2019, 06:54
Benutzerbild von skipper_winni
skipper_winni skipper_winni ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 10.07.2012
Ort: Mannheim
Beiträge: 2.857
Boot: Saver 750 WA - Evinrude G2 200 H.O.
2.617 Danke in 1.338 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cordi Beitrag anzeigen
Bitte um eure Meinung. Habe vor mir ein neues gebrauchtes Zugfahrzeug zu kaufen, es soll eigentlich ein VW Multivan T5 mit 2,5 T Anhängelast werden. Bin mir aber nicht sicher ob 2,5 T ausreichen für mein Gespann. Der Trailer wiegt lt. Papiere 410 kg. Das Boot ist eine Dacapo 7,5m x 2,6m und soll lt. Bootsschein 1500 kg wiegen, was mir etwas wenig vorkommt. In einem Bootstest im „Skipper“ steht ca. 2000 kg geschrieben. Bis auf ein nachträglich eingebautes Bugstrahlruder, El. Ankerwinde und eine zweite Batterie ist alles Original. Da das ganze zur Zeit aufgebockt im Winterlager steht komme ich vorerst nicht zum Wiegen. Darf man nicht ein gewisses Maß überladen?
Wiegen wiege wiegen

Anhand der Daten gehe ich davon aus dein Hänger aktuell (wenns der vom Bild ist) ist eh zu klein.
Sieht nach Alu aus und die Hauptschiene nach den Achsen macht fett n Knick nach unten. Das sieht nicht gut aus. Mit nem Stahltrailer für 2.7 könntest du vielleicht auskommen wenn du gewogen hast. Sicherer sind 3t.
Aber ist alles Glaskugel.
Nur als Bsp mein Boot sollte 1600 wiegen mit allem direkt nach Kauf 2860 / bei 620 Trailer. Urlaubsfertig genau 3000kg (bei 3 T Trailer)
__________________
mit besten Grüßen
Dirk


Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 17.01.2019, 07:12
ulf_l ulf_l ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.12.2009
Beiträge: 219
Boot: Falcon 575 ETEC 135HO
Rufzeichen oder MMSI: DA5641 211230280
110 Danke in 63 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von iXware Beitrag anzeigen
klar kann man eine gewisses Maß überladen... nämlich genau die Stützlast - jedes Kilo mehr wird im Zweifel bei ner Kontrolle teuer - die die Polizei schätzt nicht, die Wiegen.
Hallo

Ich weiß gar nicht wo das immer wieder her kommt. Das Zulässige Gesammtgewicht wird nicht um die Stützlast erhöht. Das einzige wo das was bringe kann ist, daß das Zulässige Gesammtgewicht um die Stützlast höher sein kann als das maximale Gewicht, daß die Achse(n) kann(können).

Gruß Ulf
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 17.01.2019, 07:19
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 9.835
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
20.695 Danke in 8.800 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ulf_l Beitrag anzeigen
Hallo

Ich weiß gar nicht wo das immer wieder her kommt. Das Zulässige Gesammtgewicht wird nicht um die Stützlast erhöht. Das einzige wo das was bringe kann ist, daß das Zulässige Gesammtgewicht um die Stützlast höher sein kann als das maximale Gewicht, daß die Achse(n) kann(können).

Gruß Ulf
Moin Ulf,

wenn das Fahrzeug 2,5t ziehen darf und der Anhänger abgekuppelt 2575kg wiegt, ist alles in Ordnung solange die 75kg Stützlast vorliegen und das Fahrzeug diese auch haben darf.
Diese 75kg werden dann nämlich der Zuladung des Fahrzeuges zugerechnet und nicht der Anhängelast.

Natürlich muss der Anhänger ein zulässiges Gesamtgewicht von mindestens 2575kg haben.
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 17.01.2019, 07:22
Benutzerbild von heikow
heikow heikow ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.02.2012
Ort: Minden
Beiträge: 1.070
Boot: Cruisers Rogue 3070
715 Danke in 419 Beiträgen
Standard

Mein alter Bayliner sollte lt. Verkäufer mit Trailer 2000kg wiegen, das tatsächliche Gewicht lag bei leergeräumten Boot (sogar den Anker habe ich demontiert) bei 2500kg... Zum Glück konnte ich meinen T4 auflasten, aber schön war das nicht. Kauf lieber ein Zugfahrzeug mit ordentlich Reserve oder wieg das Boot vorher!
__________________
Gruß,
Heiko
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 17.01.2019, 08:22
Benutzerbild von Heliklaus
Heliklaus Heliklaus ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.05.2014
Ort: 67575 Eich / Rhein-km 466
Beiträge: 2.305
Boot: Freedom 200sc / BRP SeaDoo SP 92
3.195 Danke in 1.414 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von heikow Beitrag anzeigen
Kauf lieber ein Zugfahrzeug mit ordentlich Reserve oder wieg das Boot vorher!
Zugfahrzeug hat er ja bereits. Besser ein leichteres Boot kaufen, falls zu schwer
__________________
Gruß, Klaus

PMR Infos
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=265949
PMR Wimpel bestellen:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=250943
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 17.01.2019, 08:29
Benutzerbild von MarDan
MarDan MarDan ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.07.2015
Ort: Der echte Norden
Beiträge: 2.570
8.088 Danke in 3.720 Beiträgen
Standard

Wir haben auch einen 24 Fuß Spitzgatter und der kommt auf fast 2,5t.
Stehen tut das ganze auf einem 3,5 t Trailer der ein Eigengewicht hat von ca. 800 kg.....gezogen wird das ganze von einem ML mit 3,5t Anhängelast...
Bei einem guten Freund von mir und seiner Nidelv 24 sieht das nicht viel anders aus....
Mit anderen Worten, ich glaube nicht an die 1,5t Gewicht des Bootes und ich glaube auch nicht das der VW dafür reichen wird!
Du MUSST es wiegen damit du GENAU weißt was zu tun ist!
__________________
Gruß
Martin


„The captain´s word is law!”
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 17.01.2019, 08:30
Benutzerbild von MarDan
MarDan MarDan ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.07.2015
Ort: Der echte Norden
Beiträge: 2.570
8.088 Danke in 3.720 Beiträgen
Standard

Auf was für einem Trailer steht die Dacapo im Moment?
__________________
Gruß
Martin


„The captain´s word is law!”
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 17.01.2019, 09:03
sundaychris sundaychris ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.03.2016
Ort: Storkow
Beiträge: 159
Boot: 8m Gleiter mit Kajüte, Werftbau + 7m Verdränger mit Kajüte, Werftbau + Superpuck V300
115 Danke in 63 Beiträgen
Standard

Fahrt ihr denn alle lange Strecken mit eurem Gespann? Dann kann ich die Zweifel nachvollziehen.

Ich sehe in unserer Region allerdings regelmäßig fragwürdige Transporte, da haben die Trailer noch nichtmal eine TÜV Plakette. Allerding vermute ich, die fahren auch nur 2Km bis zum Wasser. 10 Minuten Angst - dafür einen Haufen Kohle gespart.


Der KFZ Meister meines Vertrauens sagte dazu mal zu mir, solange ich nicht großartig hin und her rangiere, nicht mit dem Fahrzeug slippe (sondern krane), ist das alles überhaupt nicht wild. Ich kann auch meinen 2,5t Cruiser + Trailer an den Audi A3 hängen. Dem Fahrzeug schadet das auf der Straße nicht... Einfach langsamer und vorsichtiger fahren. (Er sprach von innerorts.) DAS BEZOG SICH NUR AUF DAS FAHRZEUG! - NICHT AUF DIE RECHTLICHE SITUATION!
__________________
Gruß
Christian

* Wenn ich nicht hier bin, bin ich aufm Kahn. *
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 17.01.2019, 09:29
Benutzerbild von Berni1311
Berni1311 Berni1311 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.12.2013
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 1.662
Boot: Regal 2200 (VP Turbodiesel KAD32 u. Duoprop)
3.152 Danke in 1.484 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von sundaychris Beitrag anzeigen
Fahrt ihr denn alle lange Strecken mit eurem Gespann? Dann kann ich die Zweifel nachvollziehen.

Ich sehe in unserer Region allerdings regelmäßig fragwürdige Transporte, da haben die Trailer noch nichtmal eine TÜV Plakette. Allerding vermute ich, die fahren auch nur 2Km bis zum Wasser. 10 Minuten Angst - dafür einen Haufen Kohle gespart.


Der KFZ Meister meines Vertrauens sagte dazu mal zu mir, solange ich nicht großartig hin und her rangiere, nicht mit dem Fahrzeug slippe (sondern krane), ist das alles überhaupt nicht wild. Ich kann auch meinen 2,5t Cruiser + Trailer an den Audi A3 hängen. Dem Fahrzeug schadet das auf der Straße nicht... Einfach langsamer und vorsichtiger fahren. (Er sprach von innerorts.) DAS BEZOG SICH NUR AUF DAS FAHRZEUG! - NICHT AUF DIE RECHTLICHE SITUATION!

Sorry, was für ein sinnfreier Beitrag - und da meine auch ich nicht nur die rechtliche Seite...
__________________


Gruß

Berni
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 17.01.2019, 09:36
sundaychris sundaychris ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.03.2016
Ort: Storkow
Beiträge: 159
Boot: 8m Gleiter mit Kajüte, Werftbau + 7m Verdränger mit Kajüte, Werftbau + Superpuck V300
115 Danke in 63 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Berni1311 Beitrag anzeigen
Sorry, was für ein sinnfreier Beitrag - und da meine auch ich nicht nur die rechtliche Seite...
Aha, erklär mal bitte.
__________________
Gruß
Christian

* Wenn ich nicht hier bin, bin ich aufm Kahn. *
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 17.01.2019, 09:47
Benutzerbild von MarDan
MarDan MarDan ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.07.2015
Ort: Der echte Norden
Beiträge: 2.570
8.088 Danke in 3.720 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von sundaychris Beitrag anzeigen
Aha, erklär mal bitte.
Passt gerade ganz gut: https://www.boote-forum.de/showthrea...78#post4688478
__________________
Gruß
Martin


„The captain´s word is law!”
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 17.01.2019, 10:20
sundaychris sundaychris ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.03.2016
Ort: Storkow
Beiträge: 159
Boot: 8m Gleiter mit Kajüte, Werftbau + 7m Verdränger mit Kajüte, Werftbau + Superpuck V300
115 Danke in 63 Beiträgen
Standard

Ok, eigentlich wollte ich es nicht so direkt sagen, um hier nicht als "Anstifter" zu irgendwelchen Dingen angegangen zu werden, aber ich habe mich offensichtlich zu unklar ausgedrück.


Folgendes wollte ich sagen.


Ein Auto wird bei vorsichtiger Fahrt auf kurzen Strecken nicht kaputt gehen. Egal ob es 500 Kg überladen ist.

Ist der Weg nur 5 Minuten vom Winterlager zum Wasser entfernt und ohnehin auf kaum befahrener Straße, dann wäre mir die Überladung ziemlich egal, solange nichts kaputt geht. ICH würde in diesem Fall das Risiko eingehen, überladen fahren, mit den Konsequenzen leben und mir deshalb nicht für 2x im Jahr einen fetten SUV oder Geländewagen kaufen.


(Darum auch eingangs meine Frage „Fahrt ihr denn alle lange Strecken mit eurem Gespann?“)
__________________
Gruß
Christian

* Wenn ich nicht hier bin, bin ich aufm Kahn. *
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 17.01.2019, 10:25
iXware iXware ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: Lausitzer Seenland
Beiträge: 482
Boot: Dolphin 19 - "Xenia"
366 Danke in 242 Beiträgen
Standard

auch auf diesen 2km kannst Du kontrolliert werden. und wenn Du in den Bußgeldkatalog schaust, dann wird dir schnell klar überladen zu fahren ist eine ganz ganz blöde Idee... dann lieber ein geeignetes Fahrzeug leihen/mieten (nur so als Tipp: manche Baumärkte vermieten Transporter mit AHK für nicht mal 10€/h... bzw fürs Wochenende für weniger als 100€)
__________________
MfG, Frank.
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 17.01.2019, 10:29
Benutzerbild von Chili
Chili Chili ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 4.835
Boot: Chaparral 1930 SS Sport
13.029 Danke in 4.163 Beiträgen
Standard

Bei uns daheim sieht es in der Praxis immer so aus, dass wir für den Urlaub sehr viel Gerödel IN das Boot packen (statt raus).
Weil mit zwei Kiddies im Auto eben nicht mehr so viel Platz ist.

Von daher würde ich immer den Gedanken anregen, das Boot auf einem 3,5 to. Trailer zu transportieren und bei Bedarf ordentlich zuladen zu können.
Das beruhigt ungemein.
Zitat:
Habe vor mir ein neues gebrauchtes Zugfahrzeug zu kaufen, es soll eigentlich ein VW Multivan T5 mit 2,5 T Anhängelast werden.
Wie die Vorschreiber schon geschätzt haben, dürfte das eng werden.
Keine Ahnung, ob der ggf. noch aufgelastet werden kann.
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 17.01.2019, 10:31
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.109
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
39.189 Danke in 14.981 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von iXware Beitrag anzeigen
auch auf diesen 2km kannst Du kontrolliert werden. und wenn Du in den Bußgeldkatalog schaust, dann wird dir schnell klar überladen zu fahren ist eine ganz ganz blöde Idee... dann lieber ein geeignetes Fahrzeug leihen/mieten (nur so als Tipp: manche Baumärkte vermieten Transporter mit AHK für nicht mal 10€/h...)
Wenn du alle max. 20 mal kontrolliert wirst, kannst du das Bußgeld drei mal von dem gesparten Geld für die Mietwägen zahlen.

Kommt immer drauf an wo man das macht und wie lang die Strecke ist.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 76


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wert meines Bootes schätzen Cabrio Allgemeines zum Boot 13 10.04.2015 08:46
Boot Gewicht schätzen und welches Modell?? Lichtspender Allgemeines zum Boot 19 06.04.2014 07:32
Schätzen:; wie langer bis nach mainz helenesee Kein Boot 27 04.12.2010 16:17
Gebäudewert schätzen Schmitzi Kein Boot 17 03.08.2007 08:35
Bitte mal schätzen glumpo Allgemeines zum Boot 12 09.12.2006 09:03


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.