boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 48Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 48 von 48
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 08.07.2018, 08:31
Toni04312 Toni04312 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.12.2017
Ort: Eberswalde
Beiträge: 35
Boot: Ryds
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ok! Aber wenn er im stand läuft und unter belastung aus geht. Müsste er doch aber im stand wieder anspringen oder? Und das macht er nicht! Hab ihn jetzt wieder in die werkstatt gebracht! Das sind immer 100 km obwohl mir die entfernung egal ist wenn er läuft!! Alles nicht so einfach!!!!
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 08.07.2018, 10:50
Toni04312 Toni04312 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.12.2017
Ort: Eberswalde
Beiträge: 35
Boot: Ryds
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ist das denn so dramatsch? Das zu reparieren? Auf 2 oder 300€ kommt es jetzt auch nicht an!!
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 08.07.2018, 11:40
Benutzerbild von Modellbootsfahrer
Modellbootsfahrer Modellbootsfahrer ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2006
Ort: PEINE
Beiträge: 3.886
Boot: Modellboot
Rufzeichen oder MMSI: Handy 0176-49317009 >>> ruf einfach an ohne zu fragen. Manfred Berger @ YOUTUBE + FACEBOOK
2.975 Danke in 1.653 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pokolyt Beitrag anzeigen
Hallo Toni.

Das mit der Kompression war ja schon in Beitrag 9 meine Vermutung.
Fehlende Kompression kann mehrere Ursachen haben:
-Dichtung defekt (Zylinderkopf, Kurbelwellengehäuse, Simmerring Kurbelwelle)
-Zylinder, Kolbenringe zerschlissen, (normale Abnutzung)


.

Damit bringste den Man hier in seiner Verzweiflung noch mehr durcheinander
Der Motor hat keine Zylinderkopfdichtung

Selbst wenn das Kurbelgehäuse undicht wäre gibts auf OT immer Druck
Auch komplett ohne Simerringe hat ein Motor Kompression

Ansonsten haste natürlich recht


Mfg
Manfred
__________________
Natürlich spreche ich mit mir selbst. Manchmal brauche ich auch mal kompetente Beratung.

Privates Hobby NOTFALL Telefon 0176-49317009
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 08.07.2018, 11:48
Benutzerbild von Modellbootsfahrer
Modellbootsfahrer Modellbootsfahrer ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2006
Ort: PEINE
Beiträge: 3.886
Boot: Modellboot
Rufzeichen oder MMSI: Handy 0176-49317009 >>> ruf einfach an ohne zu fragen. Manfred Berger @ YOUTUBE + FACEBOOK
2.975 Danke in 1.653 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Toni04312 Beitrag anzeigen
Ist das denn so dramatsch? Das zu reparieren? Auf 2 oder 300€ kommt es jetzt auch nicht an!!



Leider, lieber TONI, Du wirst mit 200 bis 300€ nicht auskommen.


Jeder Motorenbastler hier im Forum und ich kann Dir bestätigen
dass bei den Kompressionswerten eine Totalzerlegung unumgänglich
ist. Da hilft kein Trick weiter.
Vielleicht müssen nur die Zylinder gehont und neue Kolbenringe
drauf gemacht werden.
Sollte ein Ringbruch oder ein schlimmerer Fresser die Buchsen beschädigt haben ists Essig


VORAB: Schraube nicht den vermeintlichen "Zylinderkopf" ab.
Dahinter ist rein gar NIX, nur ein Kühlkanal.


Mfg
Manfred
__________________
Natürlich spreche ich mit mir selbst. Manchmal brauche ich auch mal kompetente Beratung.

Privates Hobby NOTFALL Telefon 0176-49317009
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 08.07.2018, 11:48
Benutzerbild von Pokolyt
Pokolyt Pokolyt ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 07.10.2017
Ort: Calbe (Saale)
Beiträge: 911
Boot: Plaue 601H, Angelplaue
603 Danke in 322 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Modellbootsfahrer Beitrag anzeigen
Damit bringste den Man hier in seiner Verzweiflung noch mehr durcheinander
Der Motor hat keine Zylinderkopfdichtung

Selbst wenn das Kurbelgehäuse undicht wäre gibts auf OT immer Druck
Auch komplett ohne Simerringe hat ein Motor Kompression

Ansonsten haste natürlich recht

Ups, zeitgleich.



Mfg
Manfred

Hallo Manfred. Du hast natürlich recht.

Das der Motor keine Kopfdichtung hat, wusste ich nicht.
Undichtigkeiten im Kurbelwellengehäuse dachte ich verringert die Vorkompression. Druck hat er ja noch. Nur 5,8 bar ist ja nicht das meiste.
Ob sich ein Honen mit Übermaßkolben und Ringe einbauen lohnt?
Ups, zeitgleich.
__________________
Viele sprechen die gleiche Sprache und verstehen sich doch nicht!.

Gruß Lothar an der Saale
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 08.07.2018, 11:57
Benutzerbild von Modellbootsfahrer
Modellbootsfahrer Modellbootsfahrer ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2006
Ort: PEINE
Beiträge: 3.886
Boot: Modellboot
Rufzeichen oder MMSI: Handy 0176-49317009 >>> ruf einfach an ohne zu fragen. Manfred Berger @ YOUTUBE + FACEBOOK
2.975 Danke in 1.653 Beiträgen
Standard

Ich habe auch lange gebraucht bis ich alles so drinn hatte


Die Mercurys haben Sackbohrungen, lassen sich aber dennoch phantastisch
instandsetzen. Mache gerade wieder einen Dreizylinder mit Kolbenfresser fertig.


Wenn man genug Kraft hätte könnte man tatsächlich einen eingesetzten Kolben mit Pleuel am offenen Block nach oben stossen und Kompression
wäre vorhanden.


Undichtigkeit am Kurbelgehäuse verhindert einwandfreie Kraftstoffspülung
in den Brennraum und es gibt ein mageres Gemisch. Da muss aber schon fett was offen sein, ansonsten merkt mans kaum.


Motor instandsetzen lohnt sich bei den alten Modellen immer,
nur weiss ich immer noch nicht mal ob er einen Zwei- oder Vierzylinder
hat.


Mfg
Manfred
__________________
Natürlich spreche ich mit mir selbst. Manchmal brauche ich auch mal kompetente Beratung.

Privates Hobby NOTFALL Telefon 0176-49317009
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #27  
Alt 08.07.2018, 12:02
Benutzerbild von Pokolyt
Pokolyt Pokolyt ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 07.10.2017
Ort: Calbe (Saale)
Beiträge: 911
Boot: Plaue 601H, Angelplaue
603 Danke in 322 Beiträgen
Standard

Hallo Manfred. 2 Zylinder.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	aq2.jpg
Hits:	21
Größe:	21,7 KB
ID:	804601  
__________________
Viele sprechen die gleiche Sprache und verstehen sich doch nicht!.

Gruß Lothar an der Saale
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 18.01.2019, 16:44
Toni04312 Toni04312 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.12.2017
Ort: Eberswalde
Beiträge: 35
Boot: Ryds
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Neues Update zum Motor nachdem er nun Monate lang in der Werkstatt war! Vieleicht hat noch jemand eine Idee.
Bis jetzt wurden gemacht:
-Vergaser Ultraschall Bad.
-Vergaser düsen neu.
-Zündspuhlen neu
- Steuerteil neu
-Benzinpumpe neue Dichtungen
-Vergaser nochmal gereinigt im Ultraschallbad
-Kopfdichtung neu ( 8,2 bar kommpression)
- Getriebe überprüft
- geprüft ob alle Teile für den Motor sind
-Trigger (zündverteiler) neu
-Zündkabel und Stecker neu


Der Motor springt sofort an und wenn er etwas wärmer ist läuft er super! ABER Gang rein = Motor aus!!
Mit Glück bleibt er mal an und läuft dann mit ordentlich Gas.
Doch im standgas geht er sofort wieder aus!

Jemand noch eine Idee??

Ich brauche den Motor nicht weil ich mir auf die schnelle einen 40ps Parsun gekauft habe ( womit ich sehr zufrieden bin).
Aber ich will das er läuft!

LG Carsten
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 18.01.2019, 18:07
Benutzerbild von Pokolyt
Pokolyt Pokolyt ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 07.10.2017
Ort: Calbe (Saale)
Beiträge: 911
Boot: Plaue 601H, Angelplaue
603 Danke in 322 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Toni04312 Beitrag anzeigen
Neues Update zum Motor nachdem er nun Monate lang in der Werkstatt war! Vieleicht hat noch jemand eine Idee.
Bis jetzt wurden gemacht:
-Vergaser Ultraschall Bad.
-Vergaser düsen neu.
-Zündspuhlen neu
- Steuerteil neu
-Benzinpumpe neue Dichtungen
-Vergaser nochmal gereinigt im Ultraschallbad
-Kopfdichtung neu ( 8,2 bar kommpression)
- Getriebe überprüft
- geprüft ob alle Teile für den Motor sind
-Trigger (zündverteiler) neu
-Zündkabel und Stecker neu


Der Motor springt sofort an und wenn er etwas wärmer ist läuft er super! ABER Gang rein = Motor aus!!
Mit Glück bleibt er mal an und läuft dann mit ordentlich Gas.
Doch im standgas geht er sofort wieder aus!

Jemand noch eine Idee??

Ich brauche den Motor nicht weil ich mir auf die schnelle einen 40ps Parsun gekauft habe ( womit ich sehr zufrieden bin).
Aber ich will das er läuft!

LG Carsten
Wie denn nun? Hat er doch eine Kopfdichtung?
Durch welche Reparaturarbeiten hat er plötzlich 8,2 bar?
So viele Arbeiten an der Ursache vorbei.
Alles in der Werkstatt machen lassen?
__________________
Viele sprechen die gleiche Sprache und verstehen sich doch nicht!.

Gruß Lothar an der Saale
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 18.01.2019, 18:25
bootohnenamen bootohnenamen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.08.2008
Ort: hessisch-bayerisches Zonenrandgebiet
Beiträge: 2.116
Boot: Plastikente
1.108 Danke in 746 Beiträgen
Standard

Kopfdichtung??? Wer weiß, wie die Kompression gemessen wurde ...

BoN
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 18.01.2019, 18:49
Benutzerbild von Pokolyt
Pokolyt Pokolyt ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 07.10.2017
Ort: Calbe (Saale)
Beiträge: 911
Boot: Plaue 601H, Angelplaue
603 Danke in 322 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von bootohnenamen Beitrag anzeigen
Kopfdichtung??? Wer weiß, wie die Kompression gemessen wurde ...

BoN
Sehe ich auch so.
Wer hat die Kopfdichtung (siehe Beitrag 23) gewechselt?
Wer hat wie die Kompression gemessen?
Kommt mir doch sehr komisch vor.
__________________
Viele sprechen die gleiche Sprache und verstehen sich doch nicht!.

Gruß Lothar an der Saale
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 18.01.2019, 21:18
Toni04312 Toni04312 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.12.2017
Ort: Eberswalde
Beiträge: 35
Boot: Ryds
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Sorry Dichtung zwischen Block und Schaft!
Ja es wurde alles in einer Werkstatt überprüft! Die 1 Messung der Kompression war in einer Werkstatt die wohl weniger Ahnung hat als ich!
Danach wurde 2 mal von unabhängen gemessen!
Aber auch die letzte Werkstatt ist mit ihrem Latein am Ende!
Er hat heute gesagt das ich ihn an ein Boot montieren soll und mal richtig freiblasen soll mit reinigungszusätze!
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 18.01.2019, 21:19
Toni04312 Toni04312 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.12.2017
Ort: Eberswalde
Beiträge: 35
Boot: Ryds
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Kompression wurde das letzte mal elektronisch gemessen!!
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 18.01.2019, 22:43
Beluga 24 Beluga 24 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 19.11.2018
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 135
Boot: Beluga 24, Vieser Schirokko
91 Danke in 47 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Toni04312 Beitrag anzeigen
Kompression wurde das letzte mal elektronisch gemessen!!
das wird ja immer verückter! Was soll denn das für ein Gerät gewesen sein?Kenne nur die einfache Version eines Manometers oder die bessere mit Kompressionsdruckschreiber.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 19.01.2019, 07:19
bootohnenamen bootohnenamen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.08.2008
Ort: hessisch-bayerisches Zonenrandgebiet
Beiträge: 2.116
Boot: Plastikente
1.108 Danke in 746 Beiträgen
Standard

Via Anlasserstromaufnahme, wirklich genau?

Ich halte nicht viel von dieser Art von Messung.

BoN

Geändert von bootohnenamen (19.01.2019 um 07:27 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 19.01.2019, 08:06
Toni04312 Toni04312 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.12.2017
Ort: Eberswalde
Beiträge: 35
Boot: Ryds
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Einigen wir uns darauf das kompression da ist!
Woran kann es jetzt noch liegen das er im stand mit Gang nicht laufen will?? Mit Gas läuft er!
Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 19.01.2019, 08:47
Benutzerbild von Pokolyt
Pokolyt Pokolyt ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 07.10.2017
Ort: Calbe (Saale)
Beiträge: 911
Boot: Plaue 601H, Angelplaue
603 Danke in 322 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Toni04312 Beitrag anzeigen
Einigen wir uns darauf das kompression da ist!
Woran kann es jetzt noch liegen das er im stand mit Gang nicht laufen will?? Mit Gas läuft er!
Du willst es nicht verstehen?
Wenn nicht genug Kompression da ist, dann ist er hinüber.
Es macht gar keinen Sinn mehr dir noch Tips zu geben.
Es wurde dir hier schon von mehreren Leuten erklärt was es mit der Kompression auf sich hat. Du willst es aber nicht wahr haben.
Schmeiß dein Geld weiter weg.
Ich bin nun raus.
__________________
Viele sprechen die gleiche Sprache und verstehen sich doch nicht!.

Gruß Lothar an der Saale
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 19.01.2019, 08:51
Benutzerbild von Koni205
Koni205 Koni205 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.07.2012
Ort: Templin
Beiträge: 627
Boot: Trainer III (´89) + Suzuki DF40A (´19)
596 Danke in 280 Beiträgen
Standard

Ich lese in deiner Auflistung nichts davon, dass auch die Zündung und Leerlaufdrehzahl richtig eingestellt wurden.

Das kann schon die Ursache sein, dass er im Leerlauf gerade so läuft aber unter Last bei wenig Drehzahl aus geht.
__________________
Mfg
Martin
Mit Zitat antworten top
  #39  
Alt 19.01.2019, 08:53
Benutzerbild von Koni205
Koni205 Koni205 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.07.2012
Ort: Templin
Beiträge: 627
Boot: Trainer III (´89) + Suzuki DF40A (´19)
596 Danke in 280 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Pokolyt Beitrag anzeigen
Du willst es nicht verstehen?
Wenn nicht genug Kompression da ist, dann ist er hinüber.
Er hatte doch weiter oben geschrieben, dass die neue Messung über 8bar ergeben hat. Sicher kein Spitzenwert aber ausreichend.
__________________
Mfg
Martin
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 19.01.2019, 12:06
bootohnenamen bootohnenamen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.08.2008
Ort: hessisch-bayerisches Zonenrandgebiet
Beiträge: 2.116
Boot: Plastikente
1.108 Danke in 746 Beiträgen
Standard

- Leerlauf zu niedrig
- Getriebe zu schwergängig
- Kabeldefekt
- Gemisch daneben (zu mager gibt Patschen beim Absterben)

BoN
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 48Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 48 von 48


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mercury Aussenborder 10 ps 2-tackt Levin Motoren und Antriebstechnik 2 05.01.2017 01:51
Trimmanzeige Mariner AB 4 Tackt Bj. 2000 nachrüsten dicken Technik-Talk 3 05.04.2011 22:22
Johnson 50 PS Bauj. 82 2zy. 2-Tackt rep. Schreckgespenst Motoren und Antriebstechnik 3 06.07.2009 13:12
2-tackt Selbstmischung am AB deaktivieren ? HD4ever Motoren und Antriebstechnik 15 05.11.2007 21:48


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.