boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Woanders Für die anderen schönen Reviere!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 47
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 07.02.2018, 18:58
Benutzerbild von Musikbaer
Musikbaer Musikbaer ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.03.2016
Ort: Nürnberg
Beiträge: 243
Boot: Vierer-Kanadier, Charter
100 Danke in 59 Beiträgen
Standard Stralsund-Dänische Südsee 2019 - Tipps und Fäkalienentsorgung?

Hallo in die wissende Runde! Folgende Frage an die Revierkundigen: Wir wollen 2019 (dieses Jahr ist schon anders verplant) von Stralsund aus eine einwöchige Tour mit einem Stahlverdränger (Motor) zu den dänischen Inseln machen (Stralsund-Barhöft-Klintholm-Femø/ Fejø-Nysted-Barhöft-Stralsund). Beim Kartenstudium ist mir aufgefallen, dass die dänischen Inselhäfen anscheinend kaum über Möglichkeiten zur Fäkalienentsorgung verfügen. Habe ich da was übersehen oder wie wird das praktisch gelöst? Seeventile auf und hoffen, nicht erwischt zu werden? Bei vier Personen und 300l-Tank wird es sonst etwas eng...

Besten Dank und viele Grüße
Joachim
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 09.02.2018, 18:19
Benutzerbild von Fun_Sailor
Fun_Sailor Fun_Sailor ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.05.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 1.415
725 Danke in 425 Beiträgen
Standard

Hallo Joachim,

schau dir bitte mal den Sejlerens Hafenführer an:
http://www.sejlerens.com/de

Dort sind in einigen Häfen schon entsprechende Fäkalienentsorgungsmöglichkeiten vorhanden: Zum Bsp. in der Beschreibung von Marstal , Kerteminde etc.
Das Symbol "tömning af toillettank" (-->Syphon-Icon) zeigt das an.
Also bitte nicht ins Meer schei..en !

Gruß Fun_Sailor
__________________
Jetzt erst recht: Cool bleiben - und weiter segeln
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 09.02.2018, 19:03
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Cottbus
Beiträge: 3.803
Boot: MY Swoboda | Marex 280 Holiday
Rufzeichen oder MMSI: DB7884 | 211623730
20.982 Danke in 3.610 Beiträgen
Standard

Zitat:
Also bitte nicht ins Meer schei..en !
Wäre das so schlimm?

Klaus, der das Binnen schlimmer findet
__________________
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 09.02.2018, 19:24
Benutzerbild von herrmic
herrmic herrmic ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.02.2003
Ort: Kreis Pinneberg
Beiträge: 2.186
Boot: sold
11.576 Danke in 3.840 Beiträgen
Standard

__________________
[SIGPIC][/SIGPIC Gruß Michael
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 09.02.2018, 19:27
Benutzerbild von Fun_Sailor
Fun_Sailor Fun_Sailor ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.05.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 1.415
725 Danke in 425 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fronmobil Beitrag anzeigen
Wäre das so schlimm?

Klaus, der das Binnen schlimmer findet
Naja, dass andere Ferkeleien noch schlimmer sind, hört man ja heutzutage häufig, wenn's dann für einen selbst unbequem wird....

Wir haben das mal legal im Ionischen Meer ca. 20 sm von der nächsten Küste entfernt gemacht, also den vollen Fäkalientank (ca. 100 l) vom Chartersegelboot elektrisch nach außen abgepumpt. Das Heckwasser sah für die nächsten 5 min fürchterlich aus: Mann, war das eine gequirlte Scheixxxe...!
Sowas würde ich auch außerhalb der 5 oder 10 sm Zone abseits der Küste dem Binnenmeer Ostsee nie zumuten wollen. Zudem ist das nach meinen Kenntnissen für Sportboote (nach der Helsinki-Ostsee-Konvention oder so ähnlich) seit den 90er-Jahren sowieso verboten.

Meint Fun_Sailor
__________________
Jetzt erst recht: Cool bleiben - und weiter segeln
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 09.02.2018, 23:56
iXware iXware ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: Lausitzer Seenland
Beiträge: 454
Boot: Dolphin 19 - "Xenia"
338 Danke in 225 Beiträgen
Standard

und auf welches Klo gehen die Fische, Vögel , Robben etc? das bissl Zeug ist überhaupt nicht tragisch. Schlimm wären nur chemische Zuzätze, Öl, Seifen, Kunststoffe etc... Das bisschen an Fäkalien ist vom Zooplankton und den Bakterien verstoffwechselt bevor es am Meeresboden ankommen kann.

Ich möchte nicht wissen wieviel Tonnen an Kot durch die Tiere jeden Tag ins Wasser abgegeben werden und da sagt auch keine iihh... das ist verboten. Ja Umweltschutz ist wichtig und gut, aber mann sollte doch mal die Kirche im Dorf lassen und es nicht übertreiben, die Grünen und die ganzen Roten richten so schon genügend Schaden an in dem sie die Menschen aus der Natur vertreiben wollen, da muß man nicht noch auf diesen Zug aufspringen... wenn man überlegt handelt und Nachdenkt dann kann man selbst schon ohne verbote so Handeln, daß man der Natur keinen Schaden zufügt. Wir wollen doch auch noch in einigen Jahren Wassersport betreiben, Angeln, Jagen etc... Aber wenn den geistigen Dünnschiß unserer alten und neuen Regierung akteptieren, dann werden wir das alles bald nicht mehr haben.
__________________
MfG, Frank.

Geändert von iXware (10.02.2018 um 00:25 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 9 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 10.02.2018, 00:13
iXware iXware ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.12.2016
Ort: Lausitzer Seenland
Beiträge: 454
Boot: Dolphin 19 - "Xenia"
338 Danke in 225 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fun_Sailor Beitrag anzeigen
nach der Helsinki-Ostsee-Konvention oder so ähnlich) seit den 90er-Jahren sowieso verboten.

Meint Fun_Sailor
ja meinst Du, ist aber nicht richtig.... genau Sportboote sind davon ausgenommen..

und jetzt noch bischen Klugscheißen
und die Helsinki-Ostsee-Konvention wurde 74 unterzeichnet ist 1980 in Kraft getreten und wurde 2000 durch die Helsinki-Konvention ersetzt...

https://www.umweltbundesamt.de/theme...hrt#textpart-4

http://www.bsh.de/en/Marine_data/Env...n_Annex_IV.pdf
__________________
MfG, Frank.

Geändert von iXware (10.02.2018 um 00:18 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 10.02.2018, 08:18
kapitaenwalli kapitaenwalli ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 13.03.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 321
Boot: Sollux 850
Rufzeichen oder MMSI: DC 3244
404 Danke in 180 Beiträgen
Standard

Moin

Ein Sch..Thema!
Ich bin ja in der Gegend schon öfter unterwegs gewesen. Funktionierende Absauganlagen sind rar gesät. Manchmal hat irgendwer bei laufender Pumpe den Saugschlauch in den Hafen geschmissen und nachdem vom Grund alles mögliche angesaugt wurde, was nicht der gewünschten Konsistenz entsprach, haben die Pumpen ihren Dienst quittiert. Oder der Platz vor der Pumpe war durch einen Stilllieger blockiert.
Nur im Götakanal hat das einigermaßen funktioniert, aber das ist eben auch binnen und da ist die Kanalgesellschaft fleissig.
Wir halten das so, dass wir versuchen, das weitgehend an Land zu erledigen. Sollte es dann doch mal weit auf See gehen, mit viel Wasser eben auf dem Bordklo.
Auch binnen ist es nicht erlaubt und wenn man an den weinigen Entsorgungsstationen anlegt, wird man von den Anliegern empört angeschaut.
Ein Sch..Thema eben. Aber eines der tiefgehensten beim Klönschnack...

Zur Zeit geht's...

kapitaenwalli
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 10.02.2018, 08:45
Benutzerbild von Fronmobil
Fronmobil Fronmobil ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.08.2012
Ort: Cottbus
Beiträge: 3.803
Boot: MY Swoboda | Marex 280 Holiday
Rufzeichen oder MMSI: DB7884 | 211623730
20.982 Danke in 3.610 Beiträgen
Standard

Meine Erfahrung ist ähnlich:
In vielen Ostseehäfen wird man komisch angeguckt, wenn man nach einer Fäkalienentsorgung fragt. Komisch... ... warum ist das so?

Klaus, der sein Fäkalienproblem anders gelöst hat
__________________
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 10.02.2018, 09:51
Tuuut Tuuut ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.03.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 887
Boot: Charterbootfahrer
1.919 Danke in 485 Beiträgen
Standard

Moin,

hui, und ich dachte ich plane schon früh.

Ich plane gerade eine ähnliche Tour ab Kiel um Juni 2018:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=266209

Dabei ist mir auch schon aufgefallen, dass Absauganlage sehr selten sind. Und manche haben sich dann bei weiterer Recherche auch noch als Chemie-Klo-Entsorgung denn Absauganlage herausgestellt.

Für dänische Hafen gefällt mir übrigens diese Seite am besten:
https://havneguide.dk/de
__________________
Beste Grüße
Volker
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 10.02.2018, 13:45
Benutzerbild von Fun_Sailor
Fun_Sailor Fun_Sailor ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.05.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 1.415
725 Danke in 425 Beiträgen
Standard ....und Fäkalien sind Lapalien ;-)

Zitat:
Zitat von Tuuut Beitrag anzeigen
Für dänische Hafen gefällt mir übrigens diese Seite am besten:
https://havneguide.dk/de
Der hier genannte Havneguide weist immerhin 16 Häfen mit Absauganlagen auf (---> beim o.g. link Liste entsprechend filtern, d.h. Häkchen bei "Tömningsanleg" ankreuzen, rechts 2.Kästchen von unten)

Gruß Fun_Sailor
__________________
Jetzt erst recht: Cool bleiben - und weiter segeln
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 10.02.2018, 19:45
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.304
Boot: A29,Opti,Schlauchi
802 Danke in 502 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Musikbaer Beitrag anzeigen
...... Bei vier Personen und 300l-Tank wird es sonst etwas eng...
.....stell mal 30 Stück 10 Liter Eimer nebeneinander => das soll nicht reichen?
Ihr könnt ja zur Not in der Woche mal den einen oder anderen Hafen anlaufen + dort aufs Klo gehen: entspannt die Situation.
Die 300 Liter werden nur knapp mit elektrischer Spülung (!!!) und unsensiblem Daumen.
Grüße, Reinhard => muss von Hand in den Tank pumpen
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 11.02.2018, 00:41
Benutzerbild von Fun_Sailor
Fun_Sailor Fun_Sailor ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 07.05.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 1.415
725 Danke in 425 Beiträgen
Standard

In dieser Information vom Umweltbundesamt steht aber weiter unten (ca. 50% runterscrollen) wörtlich:
Zitat:
Im Ostseegebiet haben die MARPOL-Vorschriften durch HELCOM (Annex IV) auch für kleinere Schiffe und Sportboote Gültigkeit, sofern sie eine Toilette an Bord haben. Dann wird beispielsweise die Ausstattung mit Abwasserrückhaltesystemen an Bord vorgeschrieben, so dass die Abwässer im Hafen abgegeben werden müssen.
.....
Zitat:
National wird das Einleiten von Schiffsabwässern von den vorgenannten Regelungen abgeleitet und in der Verordnung über das umweltgerechte Verhalten in der Seeschifffahrt (§ 9 Abs. 1 SeeUmwVerhV) konkretisiert. Das Verbot der Einleitung von Abwässern betrifft „nach Maßgabe der MARPOL-Vorschriften alle Schiffe ab einer bestimmten Größe auf internationaler Fahrt sowie alle Schiffe und Sportboote auf der Fahrt zwischen deutschen Häfen, in den Mündungsgebieten schiffbarer Flüsse, im Küstenmeer, sowie alle Schiffe und Sportboote, die die Bundesflagge führen, auf der Fahrt zwischen deutschen Häfen“. Speziell in der Ostsee wird ergänzt, dass „Sportboote, die entgegen § 6b Abs. 1 Schiffssicherheitsverordnung nicht mit einem Tank ausgestattet sind und keiner Befreiung unterliegen, das Küstenmeer nicht befahren dürfen“.


Gruß Fun_Sailor
__________________
Jetzt erst recht: Cool bleiben - und weiter segeln

Geändert von Fun_Sailor (11.02.2018 um 00:47 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 12.02.2018, 14:41
Benutzerbild von Greggi
Greggi Greggi ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.08.2007
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 624
Boot: Delphia Escape 1080S
253 Danke in 172 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von iXware Beitrag anzeigen
und auf welches Klo gehen die Fische, Vögel , Robben etc?
genau dorthin
oder so- auf welches Klo gehen die Leute, die nu mal gerade baden?
__________________

Gruß,
Gregor
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 12.02.2018, 16:43
Benutzerbild von nordic
nordic nordic ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.07.2006
Ort: Nord-Baden
Beiträge: 3.089
Boot: Nordic Tug 26 "Molly"
10.058 Danke in 2.717 Beiträgen
Standard

Ich bin ganz klar der Ansicht, dass sich manche zu viele Fragen stellen, anstatt das Leben zu genießen.
Wenn ich immer alle Fragen vor meinen Reisen geprüft und nach Papierlage entschieden hätte, wäre mir einiges entgangen.
Vieles lässt sich auch einfach durch gesunden Menschenverstand und soziales Abwägen entscheiden.
__________________
Gruß Karl-Heinz

Die Bücher über meine Traumreise
2008 , 2010 und 2012 können jetzt per PN oder Mail bei mir bestellt werden.
Für Details Jahreszahl anklicken. Auch als E-Book verfügbar.
__________________
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 12.02.2018, 20:45
Benutzerbild von Musikbaer
Musikbaer Musikbaer ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.03.2016
Ort: Nürnberg
Beiträge: 243
Boot: Vierer-Kanadier, Charter
100 Danke in 59 Beiträgen
Standard

vielen Dank an alle, mein Wissensbegier ist nun darob gestillt Auf Deutsch: Alles klar!
__________________
Viele Grüße Joachim
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 15.03.2018, 22:59
Benutzerbild von Musikbaer
Musikbaer Musikbaer ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.03.2016
Ort: Nürnberg
Beiträge: 243
Boot: Vierer-Kanadier, Charter
100 Danke in 59 Beiträgen
Standard

Kurze Nachfrage noch: Nachdem mein Dänisch eher unterbelichtet ist - wie verständigt man sich mit den Hafenmeistern? Englisch? Oder gibt es da auch Deutschsprachige?
__________________
Viele Grüße Joachim
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 17.03.2018, 07:13
kapitaenwalli kapitaenwalli ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 13.03.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 321
Boot: Sollux 850
Rufzeichen oder MMSI: DC 3244
404 Danke in 180 Beiträgen
Standard

Moin

Dänisch sprechen wir alle ziemlich gut.

Versuchs mit Englisch oder auch Deutsch. Ich frage vorher höflich nach, ob sie auch diese Sprachen sprechen, wobei die meisten Dänen wesentlich besser Englisch können als ich. Dort werden Filme oft in englisch mit dänischen Untertiteln gesehen, dabei lernt man offensichtlich intuitiv.

Wobei viele Hafenmeister eine Taste haben, mit der man die Sprache einstellen kann. In den Häfen gibt es Touristenbüros, die Leute dort sprechen eigentlich alle deutsch.

Gruß

kapitaenwalli
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 24.06.2018, 17:23
Benutzerbild von Musikbaer
Musikbaer Musikbaer ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.03.2016
Ort: Nürnberg
Beiträge: 243
Boot: Vierer-Kanadier, Charter
100 Danke in 59 Beiträgen
Standard

Liebe Bootsgemeinde, sorry, wenn ich das Thema nochmal hochhole, aber die Törnplanung entwickelt sich momentan zur Notwehr gegen den Stress
Wir haben eine Woche ab Stralsund, das ist wenig, aber mehr ist im Juni 19 nicht drin. Wir wollen also mit dem 14 x 4,3 x 1m-Verdränger vom 8.-15.6. rumtuckern und einen Kompromiss aus dem Sammeln von Bootsfahrerfahrung und Sightseeing machen, im vollen Bewusstsein, vieles auslassen zu müssen. Ich habe jetzt folgendes geplant:

Samstag: Bootsübernahme in Stralsund, Einweisung, Übernachten in Barhöft.
Sonntag: "Sprung" nach Hesnaes (der Verdränger macht 6 kn Marsch, rechne also mit gut 7,5 Std. Fahrtzeit).
Montag: Kurztrip nach Klintholm (Ankunft am späten Vormittag), mit dem Bus zum Moens Klint/ Geo Center.
Dienstag: Stubbeköbing-Femö (Ankern vor der Ostseite; hoffentlich klappt das vom Wind her).
Mittwoch: Gulborgsund bis Nysted
Donnerstag: mit Rückenwind (träum weiter, Junge ) via Gedser nach Hiddensee/ Barhöft.
Freitag: Puffertag, im Idealfall noch eine Tour rund Rügen oder Greifswalder Bodden.
Samstag: bis 10 Uhr Rückkehr nach Stralsund.

Alternativ: von Hesnaes via Gedser nach Nysted; Nysted - Fejö; Fejö - Stubbeköbing; Stubbe - Klintholm? Oder Hesnaes weglassen und zwei Nächte in Klintholm verbringen?

-Ist das sinnvoll, einigermaßen realistisch, habe ich irgendein "Must see" um Mön/ Falster vergessen?
-Ist es um diese Jahreszeit schon empfehlenswert, für so einen Pott vorab Liegeplätze zu reservieren? Die dänischen Sommerferien fangen ja erst zwei Wochen später an.

Danke abermals für Eure Empfehlungen und Tipps!

Liebe Grüße, Joachim
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 27.06.2018, 09:22
Tuuut Tuuut ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.03.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 887
Boot: Charterbootfahrer
1.919 Danke in 485 Beiträgen
Standard

Meine Gedanken dazu (wobei ich auch nur drei Wochen Ostsee Törnerfahrung habe und nicht wirklich erfahren bin):

Am Übernahmetag nach der Einweisung würden ich dringend noch MOB Manöver üben. Das geht gut mit einem Fender (am besten ohne Leine wg. Schraube). Und zwar alle Rudergänger. In der Notsituation ist es für das Üben zu spät. Auch Gedanken machen: wie bekomme ich eine Person wieder an Bord. Die Bordwand ist ja vermutlich recht hoch.

Gibt es einen Grund warum du nicht gleich nach Klintholm fährst? Das ist doch fast gleich weit. Dann kannst du dir das Klint ganz in Ruhe angucken.

Hat Hesnaes überhaupt Platz für ein 14×4m Ungetüm? Die Frage solltest du dir bei jedem Hafen stellen und recherchieren.

Ein Tag Reserve ist schon recht knapp. Aber bei einer Woche Zeit geht das natürlich auch kaum anders.

Überlege dir auch einen Plan B. Wenn am erstem Reisetag Bft 5-6 aus NNW wehen, garantiere ich dir, dass du da nicht knapp 8 Stunden lang gegenan fahren willst. ;)
__________________
Beste Grüße
Volker

Geändert von Tuuut (27.06.2018 um 10:55 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 47


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
DVB-T-Empfang Kieler Bucht, Dänische Südsee, usw. Vierzigplus Technik-Talk 4 19.05.2009 19:50
Dänische Südsee/Artikel gesucht uwi Woanders 5 11.10.2008 22:48
Brauche Tipps für "Dänische Südsee" strathsail Deutschland 18 30.08.2007 09:59
Dänische Südsee , Bademöglichkeiten für Kinder Tamino Woanders 7 16.06.2005 15:12
Starthafen Dänische Südsee gesucht Micha B. Woanders 9 06.11.2004 18:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.