boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 141Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 141
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 30.12.2017, 19:44
kasi1 kasi1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.09.2017
Ort: Heidesee
Beiträge: 31
Boot: Polaris 950 AK
13 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Hallo Christian,
ich wünsche Dir gutes Gelingen für Dein Projekt....
Das kriegst Du mit Sicherheit gut hin.

Mein Name ist Karsten, bin 52 und in Heidesee (Brandenburg) wohnhaft.
Schreibe hier aus Erfahrung, denn genau das Problem habe ich seit Oktober bis in die letzte Woche hinein mit meiner Anschaffung auch durch...
Eine schöne Hammermeister Munga ist seit September meine.
Leider hat sich nach der anfänglichen Euphorie schnell Frust breitgemacht. Das Boot sah genau wie Deines aus.
Auch ich bin absoluter Anfänger im Bootsbereich.
Das Boot ist nach einem Schlauchboot mein erstes "richtiges" Boot.
Ich wollte ein Boot welches ich allein trailern kann. Ab und zu mal am Wochenende ins Wasser und die Schmölde hoch und runter.
In die Munga war ich sofort verliebt. Ein Schnäppchen mit Trailer und Motor.
Das ich noch Arbeit und etwas Geld reinstecken muss war mir schon klar, aber das es ein richtiges Projekt wird hätte ich auch nicht gedacht...

Zum Glück hatte ich einen gut bekannten Tischler zur Seite, welcher auch noch Bootsbesitzer und leidenschaftlicher Bastler ist.
Somit hatte ich gute Anleitung und Hilfe. Er hat mir auch Platz in seiner Werkstatt gemacht. So hatte ich auch Wärme und Platz zur Verfügung.

Ich würde Dir raten Holzmaterial beim Tischler zu bestellen.
Für den Boden habe ich Sperrholz in 10mm Stärke genommen, eingepasst und schön mit G4 gestrichen. Danach musst Du Deinen Boden laminieren.
Für den Spiegel haben wir eine Siebdruckplatte und eine Sperrholzplatte verwendet.
Bei Siebdruck aber gut anschleifen, sonst hält das Laminat nicht.
Zum Laminieren wurde mir von Bootsservice Behnke (google mal) zu Biaxialgewebe und Epoxy geraten.
Das Biaxial ist gut zu verarbeiten. Allerdings brauchst Du sicher für Dein 90Pser noch
ein paar Lagen anderes Gewebe und stärkere Holzaufbauten für Deinen Spiegel.

Ich bin mir sicher, dass Du von den Profis hier im Forum gute Tips bekommen wirst.
Ich jedenfalls habe viel gelesen und konnte vieles gut für mein Projekt verwenden.
Da bin ich sehr dankbar.
Ich drücke Dir die Daumen.......
Anbei mal ein paar Fotos meines "Leidensweges"....ist nur ein kurzer Abriss…

Soll Dir Mut machen....aber erst einmal einen guten Rutsch ins neue Jahr

Viele Grüße
Karsten
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1_Kauf.jpg
Hits:	130
Größe:	161,9 KB
ID:	780733   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	1a.jpg
Hits:	130
Größe:	85,4 KB
ID:	780734   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2.jpg
Hits:	121
Größe:	55,5 KB
ID:	780735  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	3.jpg
Hits:	140
Größe:	83,4 KB
ID:	780736   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	3a.jpg
Hits:	134
Größe:	132,4 KB
ID:	780737   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	4.jpg
Hits:	128
Größe:	67,1 KB
ID:	780738  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	5.jpg
Hits:	126
Größe:	65,4 KB
ID:	780739   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	5a.jpg
Hits:	125
Größe:	82,5 KB
ID:	780740   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	6.jpg
Hits:	127
Größe:	80,6 KB
ID:	780741  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	7.jpg
Hits:	139
Größe:	54,8 KB
ID:	780742   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	8.jpg
Hits:	126
Größe:	114,9 KB
ID:	780743   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	9.jpg
Hits:	130
Größe:	104,5 KB
ID:	780744  

Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #42  
Alt 31.12.2017, 12:38
Marley Marley ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 24.08.2015
Ort: In der Düffelt
Beiträge: 118
Boot: Hammermeister Baracuda LC
141 Danke in 47 Beiträgen
Standard

Hey Karsten
Na die Munga haste aber wieder schön hin bekommen.
Und das in der kurzen Zeit. Mein vollen Respekt
Wie ich was mache, das weiß ich schon. Wo ich das Material her bekomme auch. Nur mit dem Polyesterharz hapert es noch ein wenig. Da man, als Privatperson, es leider nicht mehr bekommt.
Möchte ja nicht Klug scheißern, aber, soviel ich weis, haben Siebdruckplatten nichts im Boot zu suchen.
Ich wünsche Dir auf jeden Fall ganz viel Freude mit Deinem Bötchen.
Deiner Familie und Dir einen guten rutsch ins neue Jahr.
LG
Christian
__________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 31.12.2017, 13:29
kasi1 kasi1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.09.2017
Ort: Heidesee
Beiträge: 31
Boot: Polaris 950 AK
13 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Hallo Christian,
vielen Danke für Deine Wünsche..
Bin auch gespannt wenn ich das Bötchen zum ersten mal ins Wasser lasse.

Die Siebdruckplatte muss halt nur gut angeschliffen werden. Das alte Laminat hat danach super drauf gehalten. Ich hatte hierzu Epoxydharz mit Baumwollflocken angedickt.
Wenn Du aber anderes Material verwendest gehst Du sicher kein Risiko ein.

Warum möchtest Du Polyesterharz verwenden?

Viele Grüße
Karsten
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 31.12.2017, 14:14
Benutzerbild von Broeseltorte
Broeseltorte Broeseltorte ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 20.09.2014
Ort: Hauzenberg Ndby
Beiträge: 910
Boot: Roger Clark Glastron SSV 174, Glastron V153 Futura
5.563 Danke in 1.597 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Marley Beitrag anzeigen
...
Nur mit dem Polyesterharz hapert es noch ein wenig. Da man, als Privatperson, es leider nicht mehr bekommt.
...

Hier (Klick mich) kriegst Du auch Polyesterharz, ich hatte vor der EU-Richtlinien-schiess-mich-tot immer das Harz 1705 (styrolhaltig), das darf aber an Privatpersonen nicht mehr versendet werden.
Hab dann mit denen aus dem Link telefoniert, und mir wurde das 1715 empfohlen.
Hab bis jetzt bei der Verarbeitung keinen Unterschied festgestellt, ausser dass es nicht so fürchterlich stinkt und ich mich schon ein paar Mal dabei erwischt hab, kleinere Klebearbeiten ohne Schnorchel im Gesicht auszuführen...
__________________
Gruß
Daniel

" We´re gonna need a bigger boat." Chief Martin Brody, 1975
>Roger Clark Glastron SSV 174<

>Glastron V153 Futura<
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #45  
Alt 31.12.2017, 15:30
Marley Marley ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 24.08.2015
Ort: In der Düffelt
Beiträge: 118
Boot: Hammermeister Baracuda LC
141 Danke in 47 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kasi1 Beitrag anzeigen
Hallo Christian,
vielen Danke für Deine Wünsche..
Bin auch gespannt wenn ich das Bötchen zum ersten mal ins Wasser lasse.

Die Siebdruckplatte muss halt nur gut angeschliffen werden. Das alte Laminat hat danach super drauf gehalten. Ich hatte hierzu Epoxydharz mit Baumwollflocken angedickt.
Wenn Du aber anderes Material verwendest gehst Du sicher kein Risiko ein.

Warum möchtest Du Polyesterharz verwenden?

Viele Grüße
Karsten
Das Boot ist aus Polyesterharz. Warscheinlich auch ein wenig aus Wirtschaftlichkeit.
Einmal Epoxi immer Epoxi

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
__________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 09.01.2018, 14:14
Marley Marley ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 24.08.2015
Ort: In der Düffelt
Beiträge: 118
Boot: Hammermeister Baracuda LC
141 Danke in 47 Beiträgen
Standard

Jop, der Thrööd lebt noch
Euch allen ein frohes und gesundes neues Jahr!!!
Bin im Moment halt nur am schleifen. Ist das vielleicht eine sauerrei.
Hätte besser vorher meine ganzen Regale abhängen sollen.
Meint Ihr, das reicht mit dem schleifen?
Ich würde gerne die Stringer bzw. den kompletten bereich unter dem Boden mit Damboline streichen. Ob es Sinn macht oder nicht, weiss ich nicht. Ist mehr halt so ein Bauchgefühl. Was meint Ihr? Macht es Sinn?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2243.jpg
Hits:	147
Größe:	60,5 KB
ID:	781622   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2244.jpg
Hits:	147
Größe:	51,7 KB
ID:	781623   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2245.jpg
Hits:	144
Größe:	59,8 KB
ID:	781624  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2246.jpg
Hits:	136
Größe:	70,0 KB
ID:	781625   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2247.jpg
Hits:	144
Größe:	48,4 KB
ID:	781626  
__________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #47  
Alt 09.01.2018, 18:12
Benutzerbild von chewbaka
chewbaka chewbaka ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2013
Ort: Nähe Rosenheim
Beiträge: 2.151
Boot: Sea Ray 170CB
3.262 Danke in 1.209 Beiträgen
Standard

Meine persönliche Meinung:

ich würde Topcoat verwenden, da widerstandsfähiger als Damboline, vorallem in der Mitte, wo gerne mal das Wasser und die Schmotze länger steht...
Gibt auch keine Haftungsprobleme, wenn man dann drauf weiterbaut/klebt, solange man beim gleichen System bleibt. (Anschleifen ist eh klar...)
Die Arbeit ist die gleiche, man hat mit Sika keine Probleme (Sika und Damboline funzt nicht!) usw. für mich nur Vorteile...

Schleifen reicht dicke, soll ja nur aufgerauht zur besseren Haftung und nicht großflächig Material abgetragen werden.
__________________
Grüße, Tobi

Projekt: http://www.boote-forum.de/showthread.php?t=229791
Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 09.01.2018, 20:39
kasi1 kasi1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.09.2017
Ort: Heidesee
Beiträge: 31
Boot: Polaris 950 AK
13 Danke in 6 Beiträgen
Standard

"Saubere" Arbeit Christian.....

Ich denke die schlimmste Dreckerei ist erstmal beendet. Jetzt hilft nur noch der Staubsauger und der Kompressor zum saubermachen. ;)
Viel Erfolg noch weiterhin.

Gruß
Karsten
Mit Zitat antworten top
  #49  
Alt 09.01.2018, 21:30
Marley Marley ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 24.08.2015
Ort: In der Düffelt
Beiträge: 118
Boot: Hammermeister Baracuda LC
141 Danke in 47 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von kasi1 Beitrag anzeigen
"Saubere" Arbeit Christian.....

Ich denke die schlimmste Dreckerei ist erstmal beendet. Jetzt hilft nur noch der Staubsauger und der Kompressor zum saubermachen. ;)
Viel Erfolg noch weiterhin.

Gruß
Karsten
Schön wäre es
Hab ja noch die Oberschale

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
__________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!
Mit Zitat antworten top
  #50  
Alt 09.01.2018, 21:32
Marley Marley ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 24.08.2015
Ort: In der Düffelt
Beiträge: 118
Boot: Hammermeister Baracuda LC
141 Danke in 47 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von chewbaka Beitrag anzeigen
Meine persönliche Meinung:

ich würde Topcoat verwenden, da widerstandsfähiger als Damboline, vorallem in der Mitte, wo gerne mal das Wasser und die Schmotze länger steht...
Gibt auch keine Haftungsprobleme, wenn man dann drauf weiterbaut/klebt, solange man beim gleichen System bleibt. (Anschleifen ist eh klar...)
Die Arbeit ist die gleiche, man hat mit Sika keine Probleme (Sika und Damboline funzt nicht!) usw. für mich nur Vorteile...

Schleifen reicht dicke, soll ja nur aufgerauht zur besseren Haftung und nicht großflächig Material abgetragen werden.
Gut das Du das sagst. Wollte den neuen Boden mit Sika einkleben
Ich glaube, ich hätte mit doch ein wenig geärgert

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
__________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!
Mit Zitat antworten top
  #51  
Alt 12.03.2018, 09:13
Marley Marley ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 24.08.2015
Ort: In der Düffelt
Beiträge: 118
Boot: Hammermeister Baracuda LC
141 Danke in 47 Beiträgen
Standard

Hallo Kollegen
Auch hier geht es nun endlich weiter. Hab die ganzen Baustellen innerhalb der Familie abgearbeitet, dann noch in Düsseldorf auf der Boot gewesen und jede Menge Input geholt. In Wesel sind die Jungs von von der Linden. Die haben diese Cosa Platte. Und genau daraus soll unser neuer Spiegel werden.
Die Unterschale ist mittlerweile fertig geschliffen und soweit vorbereitet. Die steht jetzt schön abgedeckt unterm Carport.
Nun kommt die Oberschale dran.
Was ich mir so vorstelle zu machen:
Erst mal den ganzen alten Kleber von dem Rand sowie von der Motorwanne entfernen. Dann möchte ich den doch arg vergilbten Gelcoat wieder auffrischen.
Hab schon mal an einer Seite angefangen, vorsichtig zu Schleifen. Wie ich finde ist es wieder richtig schön weiß geworden.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2271.jpg
Hits:	120
Größe:	70,8 KB
ID:	789389   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2272.jpg
Hits:	113
Größe:	43,3 KB
ID:	789390   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2273.jpg
Hits:	117
Größe:	39,3 KB
ID:	789391  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2274.jpg
Hits:	114
Größe:	30,3 KB
ID:	789392   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2275.jpg
Hits:	119
Größe:	36,0 KB
ID:	789393   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2276.jpg
Hits:	115
Größe:	29,1 KB
ID:	789394  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2277.jpg
Hits:	118
Größe:	25,7 KB
ID:	789395   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2278.jpg
Hits:	119
Größe:	70,8 KB
ID:	789396   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2279.jpg
Hits:	111
Größe:	37,0 KB
ID:	789397  

__________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #52  
Alt 12.03.2018, 20:25
kasi1 kasi1 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 07.09.2017
Ort: Heidesee
Beiträge: 31
Boot: Polaris 950 AK
13 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Schön das Du wieder Zeit findest......
Mit pollieren scheint noch wohl noch einiges möglich zu sein. Sieht gut aus..
Halt uns auf dem Laufenden....
Viel Erfolg.

Gruß
Karsten
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #53  
Alt 15.03.2018, 19:28
Benutzerbild von XP-Skipper
XP-Skipper XP-Skipper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 25.10.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 175
Boot: Marex 2300 Gambler
84 Danke in 56 Beiträgen
Standard

Der Honda hat übrigens einen Anschluss für den Staudruckschlauch. Der bricht auch gerne mal ab. Falls du keinen eigenen "Geber" findest.

Dazu vermute ich wurden die Keile aufgrund des sehr hohen Gewichts des Honda eingebaut, damit man ihn weiter an den Spiegel trimmen kann um so besser ins Gleiten zu kommen.

Was sagt denn Herr Hammermeister zu den Bildern (hatte mal eine Family 560), ist die Metallschiene orginial?
__________________
Gruß Harry


2001er Ford Explorer mit Marex 2300 Gambler
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #54  
Alt 16.03.2018, 07:48
Marley Marley ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 24.08.2015
Ort: In der Düffelt
Beiträge: 118
Boot: Hammermeister Baracuda LC
141 Danke in 47 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von XP-Skipper Beitrag anzeigen
Der Honda hat übrigens einen Anschluss für den Staudruckschlauch. Der bricht auch gerne mal ab. Falls du keinen eigenen "Geber" findest.

Dazu vermute ich wurden die Keile aufgrund des sehr hohen Gewichts des Honda eingebaut, damit man ihn weiter an den Spiegel trimmen kann um so besser ins Gleiten zu kommen.

Was sagt denn Herr Hammermeister zu den Bildern (hatte mal eine Family 560), ist die Metallschiene orginial?
Jop. Der Staudruckschlauch gehört an den AB. Die Keiler werde ich nicht wieder montieren
, da sie bei der Demontage nicht heile geblieben sind. Der Spiegel hat einen Winkel von 12, 5 Grad. Ich denke, das sollte reichen. Die beiden Trimmklappen werde ich montieren. Die halte ich auf jeden Fall für Sinnvoll. Die Schiene ist, so denke ich, original. Hab den Hr. Hammermeister aber auch nicht gefragt. Bilder hat er keine gesehen, hab ihm alles nur so geschildert. Ich glaube, er hat seine eigenen Bilder im Kopf. Als ich den Boden , oder das was davon übrig geblieben ist, grausam geholt habe, konnte man eine richtige Wasserlinie an den Stringer sehen. Ich weiß nicht, ob das normal ist. Ich denke nicht

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
__________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!
Mit Zitat antworten top
  #55  
Alt 16.03.2018, 11:49
Benutzerbild von XP-Skipper
XP-Skipper XP-Skipper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 25.10.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 175
Boot: Marex 2300 Gambler
84 Danke in 56 Beiträgen
Standard

Also bei der Family brauchten wir damals keine Trimmklappen. Der 90 Ps Honda hat uns sehr schnell ins Gleiten gebracht. Vorher waren 45 PS, auch Honda, dran. Die waren auf der Adria schon grenzwertig, haben aber bei ruhiger See auch gute Geschwindigkeit gebracht.

Ich würd die Klappen, zumal sie ja nicht automatisch sind und so ne Kränkung ausgleichen könnten, erst mal weg lassen und ohne testen.
Dran schrauben kann man die immer noch. Vielleicht war ja mal ein kleinerer Motor dran, der die Dinger brauchte.
__________________
Gruß Harry


2001er Ford Explorer mit Marex 2300 Gambler
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #56  
Alt 17.03.2018, 13:29
Marley Marley ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 24.08.2015
Ort: In der Düffelt
Beiträge: 118
Boot: Hammermeister Baracuda LC
141 Danke in 47 Beiträgen
Standard

Die Family ist ja auch 40 cm länger und hat ihren schwerpunkt ja ganz anders als unsere Baracuda. Aber soweit bin ich ja noch lange nicht. Kann ich ja immer noch entscheiden.
Gestern hab ich kurzer Hand die Oberschale auf links gedreht.
Kurzer Hand ist gut. Knapp 4 Stunden hab ich dafür gebraucht
Hab ich vielleicht geschwitzt. Aber alles ist gut gegangen. Muss bei der Oberschale noch den alten Kleber vom Rand entfernen und das Brett für die Armaturen möchte ich erneuern da die Instrumente nicht mehr da hin kommen wo sie mal saßen. Auch ist das Brett an einer Stelle gebrochen und ein Radio kommt nicht wieder hinein. Die Stellen, welche immer belastet werden, möchte ich ganz gerne von unten zusätzlich verstärken. Sobald es etwas Wärmer wird, werde ich auch dort meine ersten laminierversuche starten.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2280.jpg
Hits:	115
Größe:	55,2 KB
ID:	789982   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2281.jpg
Hits:	109
Größe:	67,4 KB
ID:	789983   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2282.jpg
Hits:	108
Größe:	53,9 KB
ID:	789984  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2283.jpg
Hits:	112
Größe:	65,5 KB
ID:	789985   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2284.jpg
Hits:	108
Größe:	48,9 KB
ID:	789986   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2285.jpg
Hits:	107
Größe:	65,8 KB
ID:	789987  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2286.jpg
Hits:	111
Größe:	65,2 KB
ID:	789988  
__________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!
Mit Zitat antworten top
  #57  
Alt 17.03.2018, 15:42
Benutzerbild von XP-Skipper
XP-Skipper XP-Skipper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 25.10.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 175
Boot: Marex 2300 Gambler
84 Danke in 56 Beiträgen
Standard

Da kann man schon ein wenig neidisch werden, wenn man ein Boot in der Werkstatt umdrehen kann.
So viel Platz hätt ich auch gern
__________________
Gruß Harry


2001er Ford Explorer mit Marex 2300 Gambler
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #58  
Alt 17.03.2018, 16:12
Marley Marley ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 24.08.2015
Ort: In der Düffelt
Beiträge: 118
Boot: Hammermeister Baracuda LC
141 Danke in 47 Beiträgen
Standard

Haste mal gesehen, wie es in meiner Garage ausschaut

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
__________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart!
Mit Zitat antworten top
  #59  
Alt 17.03.2018, 17:39
Benutzerbild von XP-Skipper
XP-Skipper XP-Skipper ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 25.10.2005
Ort: Dortmund
Beiträge: 175
Boot: Marex 2300 Gambler
84 Danke in 56 Beiträgen
Standard

Klar, aber das ist ja normal. Hab bis letzten Juni 5 Jahre lang in meiner einen Suzuki Lj restauriert. Mit allen Schweiß-, Schleif-und Lackierarbeiten.
Danach konnte ich erstmal die Garage renovieren
__________________
Gruß Harry


2001er Ford Explorer mit Marex 2300 Gambler
Mit Zitat antworten top
  #60  
Alt 17.03.2018, 18:52
Benutzerbild von Mucke
Mucke Mucke ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 02.06.2005
Ort: Berlin / Mecklenburgische Seenplatte
Beiträge: 6.392
Boot: Vieser Schirokko/70er Yammi
Rufzeichen oder MMSI: Mucke
2.637 Danke in 1.643 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Mio69 Beitrag anzeigen
Moin,

da stimme ich Dir zu. Das ist, wie ich schon in #20 schrieb, gut gemeint aber nicht gut gemacht.

Ich denke, der Eigner hatte schon die Probleme, glaubte sie aber richtig repariert zu haben. Oder er hat diese Edelstahlkante drangemacht, um den Problemen vorzubeugen, sie dadurch aber erst ausgelöst.

Es gibt schon komische Vögel, aber kann man es ihnen vorwerfen, wenn sie es nicht besser wissen?

Egal, ich find's toll, wie Du da ran gehst und nicht mit MIMIMI in der Ecke stehst, auch wenn's nicht schön (ich vermeide hier das böse Sch-Wort) für dich ist.

Lieben Gruß

Mio
Um mal hier anzusetzen...

Es ist unwahrscheinlich dass der Voreigner die die Edelstahlabdeckung ans Boot geschraubt hat.
Es ist eher davon auszugehen dass dies Werksseitig geschehen ist. Du hättest den Herrn Hammermeister mal nach den verwendeten Holz im Spiegel fragen sollen.
Dass der Spiegel im oberen Drittel feucht war, zeigt dir dass dort das Wasser rein kam, mutmaßlich durch die falsch abgedichtete Platte...

PS: Wie sehen die Polster aus? Sind die Original und i.O. ? Wenn ja, kannst du die Aussage dass das Boot ohne Plane draussen gestanden hat getrost ignorieren. Das ist für mich eindeutig ein baulicher Mangel. Dafür spricht m.M. nach auch, dass der Boden vom hinteren Bereich aus faulig geworden ist.
__________________
Semper Fidelis

Geändert von Mucke (17.03.2018 um 19:01 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 141Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 141


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Prospekt oder Testbericht für eine 1990er Hammermeister Baracuda wuppi2002 Allgemeines zum Boot 6 10.02.2018 20:17
40PS AB für eine Hammermeister Baracuda ausreichend? T.C: Allgemeines zum Boot 1 11.03.2013 19:04
Hammermeister Baracuda 520 LC - Besitzer/Vorbesitzer gesucht! tty2020 Allgemeines zum Boot 1 24.10.2012 12:56
Hammermeister Baracuda Besitzer prime-tex Allgemeines zum Boot 2 25.07.2009 11:09
Hammermeister Baracuda Preis o.k. ??? tobbjoern Allgemeines zum Boot 3 15.06.2009 17:05


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.