boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1.401 bis 1.420 von 1.527Nächste Seite - Ergebnis 1.441 bis 1.460 von 1.527
 
Themen-Optionen
  #1421  
Alt 21.01.2019, 17:52
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.840
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
7.148 Danke in 1.576 Beiträgen
Standard

Hallo Günter,
der Ankerkasten bietet nunmal nicht mehr Raum für eine dickere Ankerleine, oder gar komplette Kette. Ja - und nochmehr wollte ich von der Koje nicht "opfern".
Selbst bei 10mm Ankerleine wird es mit blosen Händen schmerzhaft, wenn noch der entsprechende Gegenwind im Spiel ist. Im Hexlein hatte ich immer dicke Lederhandschuhe (Schweißerhandschuhe), nachdem ich mal mit dem Anker in der Stahltrosse hing.
Es gibt auch sogenannte "Seilgreifer" - die kenne ich noch aus der Kletterei...finde aber gerade keinen Link für dünne Seile. Die sind dazu, um an dünnen Seilen (6mm) Halt zu finden. Das Einholen einer dünnen Leine funktioniert aber auch mit einer Abseil-8 (mit kurzer Handschlaufe dran). Die eingeholte Leine wird dabei über eine Belegklampe blockiert - geht an besten zu zweit.

Wenn ein anderer Bootsführer in meine Ankerleine fährt, ist die Dicke der Leine Wurscht...dann hat der ein Problem - und zwar meinen Anker + Geschirr zu ersetzen, denn ich habe ja die Pflicht einen Ankerball (nachts Ankerlicht) zu setzen, was ich auch tun werde. Den sollte er eigentlich sehen und wissen, was er bedeutet.
Die Dyneemaleinen gibt es auch in leuchtenden Farben (gelb oder rot). Außerdem werde ich stets eine Ankerboje setzen (warum- hier ...und so gesetzt)

Das Aufwickeln mit der eigenen Schraube kann auch bei den üblichen 8mm Ankerleinen passieren.


edit: Die Seilgreifer für dünne Seile sahen in etwa so aus - (waren für 4 - 6mm Seile)
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG

Geändert von shakalboot (21.01.2019 um 17:59 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #1422  
Alt 21.01.2019, 18:29
baffe baffe ist offline
Commander
 
Registriert seit: 08.09.2017
Ort: Nordbayern
Beiträge: 331
Boot: Jidzo 20
324 Danke in 158 Beiträgen
Standard

Servus!

Also ich hatte letzte Saison 5mm Kunststoffseil (Polyamid?) am Anker. Keine Kette. Das ging auch händisch gut denn ich hatte keine Winde.

Und ich hab auf der Donau schon Strömung.

Edit: Ich habe auch besagtes 4mm Dyneema Seil. Ich empfinde das ausgesprochen unangenehm in der Hand bei Belastung. Fasst sich an wie ein Draht. Ich kann das jetzt schlecht beschreiben, aber da ist mir jedes feine Kunststoffseil lieber.

Gruß, der Stefan

Geändert von baffe (21.01.2019 um 18:39 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1423  
Alt 21.01.2019, 20:43
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.985
Boot: Hellwig Poros (vorübergehend); Eco62 (Motorkat) im Bau
4.926 Danke in 1.534 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
[...] denn ich habe ja die Pflicht einen Ankerball (nachts Ankerlicht) zu setzen, was ich auch tun werde. [...]
Ankerlicht ist klar, aber es würde mich interessieren, wo die Pflicht zum Setzen eines Ankerballs für Kleinfahrzeuge im Bereich der Binnenschifffahrtsstraßen-Ordnung geschrieben steht. (In besagter Ordnung finde ich nur das Ankerlicht für die Nacht beim "Stilliegen".)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #1424  
Alt 22.01.2019, 09:52
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.840
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
7.148 Danke in 1.576 Beiträgen
Standard

Moin Günter,

meine Prüfung zum SbF Binnen ist leider schon 34 Jahre her ( damals hieß das noch "Befähigungsnachweis zum Führen von Sportbooten") - und ich glaube mich zu erinnern, daß am Tage ein Ankerball zu setzen ist, wenn man vor Anker liegt, bei Dunkelheit - besagtes Ankerlicht.
Ob das nun unbedingte Pflicht ist und in welchem Gestzestext das heutzutage verankert ist, ist mir ehrlich gesagt relativ wurscht. Ich glaube auch keinen Fehler zu machen, wenn ich diesen Ankerball beim Ankern setze.

Das würde wahrscheinlich auf dieselbe Diskussion hinausführen, ob es nun vom Gesetz her Pflicht ist, eine technische Abnahme der Gasanlage auf einem Boot, ebenso Wohnanhänger bei installierter Anlage durch zu führen....Pflicht ist es nur bei Wohnmobilen, bei allen anderen Fahrzeugen ist es empfohlen.
Trotzdem würde ich diese Prüfung, schonmal aus eigener Sicherheit alle 2 Jahre durchführen lassen....und genau so sehe ich das mit dem Ankerball.
Ist er gesetzt, weiß jeder andere Bootsführer - dieses Boot liegt vor Anker, bzw. befindet sich im Stillstand.
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1425  
Alt 22.01.2019, 10:05
Benutzerbild von noni
noni noni ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 22.05.2011
Ort: SSO
Beiträge: 242
Boot: Glastron?
379 Danke in 161 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
....und genau so sehe ich das mit dem Ankerball.
Ist er gesetzt, weiß jeder andere Bootsführer - dieses Boot liegt vor Anker, bzw. befindet sich im Stillstand.
Hallo Jens

Der Ankerball kostet 6.-€ und ihn zu setzen macht keine Arbeit. Von daher steht weder der Betrag noch der Zeitaufwand in irgendeinem negativen Verhältnis zum Nutzen.
Ich finde Deinen Ansatz richtig und würde das bei der Größe des Fahrzeuges wohl auch so machen.
__________________
______________

Gruß Norbert

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1426  
Alt 22.01.2019, 10:29
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.985
Boot: Hellwig Poros (vorübergehend); Eco62 (Motorkat) im Bau
4.926 Danke in 1.534 Beiträgen
Standard

Hallo Jens,
ich wollte einfach nur wissen, ob du weißt, wo das steht. Es ging mir nicht um die Frage, ob man das vernünftig oder zweckmäßig ist. Und ich wollte auch nicht propagieren, dass man keinen Ankerball setzen sollte, wenn es nicht vorgeschrieben ist.
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1427  
Alt 22.01.2019, 10:36
Benutzerbild von noni
noni noni ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 22.05.2011
Ort: SSO
Beiträge: 242
Boot: Glastron?
379 Danke in 161 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heimfried Beitrag anzeigen
...ob das vernünftig oder zweckmäßig ist.
Sowohl als auch.... Von daher erübrigen sich doch eigentlich alle weiteren Fragen.
__________________
______________

Gruß Norbert

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1428  
Alt 22.01.2019, 11:01
Benutzerbild von noni
noni noni ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 22.05.2011
Ort: SSO
Beiträge: 242
Boot: Glastron?
379 Danke in 161 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heimfried Beitrag anzeigen
ich wollte einfach nur wissen, ob du weißt, wo das steht.
In den internationalen Kollisionsverhütungsregeln steht das.
https://www.elwis.de/DE/Schifffahrts...cationFile&v=6

Dort Regel 30 a.i.
__________________
______________

Gruß Norbert

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1429  
Alt 22.01.2019, 11:21
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.840
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
7.148 Danke in 1.576 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heimfried Beitrag anzeigen
Hallo Jens,
ich wollte einfach nur wissen, ob du weißt, wo das steht. Es ging mir nicht um die Frage, ob man das vernünftig oder zweckmäßig ist. Und ich wollte auch nicht propagieren, dass man keinen Ankerball setzen sollte, wenn es nicht vorgeschrieben ist.

sorry Günter, da hatte ich Deine Frage leider etwas falch gedeutet. Nein, ich weiß nicht, wo es stehen könnte, daß es Pflicht ist auf Binnenwasserstraßen den Ankerball beim Ankern zu setzen.
Ich bin nur von meiner Erinnerung und den Revieren ausgegangen, wo ich bisher unterwegs war... und da war bei sehr vielen, stillliegenden Booten der Ankerball gesetzt. Habe aber auch nicht bewußt drauf geachtet.
Allerdings ist es z.B. im Lausitzer Seengebiet auch üblich, auch mal den Motor abzustellen und sich einfach treiben zu lassen - auch ohne gesetzten Ball. Wenn man da vorbeifährt, reicht der einfache Zuruf "habt ihr den Anker draußen?"
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1430  
Alt 22.01.2019, 11:33
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.985
Boot: Hellwig Poros (vorübergehend); Eco62 (Motorkat) im Bau
4.926 Danke in 1.534 Beiträgen
Standard

Ich bin immer für vernünftiges, sicheres und rücksichtsvolles Verhalten, auf dem Wasser und anderswo. (Aber ich weiß eben trotzdem ganz gerne, was in den für mich relevanten Vorschriften steht.)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1431  
Alt 22.01.2019, 13:23
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 549
Boot: Mauzboot, im Bau: ECO 65
2.263 Danke in 481 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Heimfried Beitrag anzeigen
Ich bin immer für vernünftiges, sicheres und rücksichtsvolles Verhalten, auf dem Wasser und anderswo. (Aber ich weiß eben trotzdem ganz gerne, was in den für mich relevanten Vorschriften steht.)
...und darum hab ich den Link von Norbert mal in unser "Heiliges Wiki" aufgenommen
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1432  
Alt 26.01.2019, 07:12
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.234
Boot: van de stadt 29
5.009 Danke in 2.764 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
sorry Günter, da hatte ich Deine Frage leider etwas falch gedeutet. Nein, ich weiß nicht, wo es stehen könnte, daß es Pflicht ist auf Binnenwasserstraßen den Ankerball beim Ankern zu setzen.
Ich bin nur von meiner Erinnerung und den Revieren ausgegangen, wo ich bisher unterwegs war... und da war bei sehr vielen, stillliegenden Booten der Ankerball gesetzt. Habe aber auch nicht bewußt drauf geachtet.
Allerdings ist es z.B. im Lausitzer Seengebiet auch üblich, auch mal den Motor abzustellen und sich einfach treiben zu lassen - auch ohne gesetzten Ball. Wenn man da vorbeifährt, reicht der einfache Zuruf "habt ihr den Anker draußen?"
Moin
Wer sich treiben lässt befindet sich rein gesetzlich in fahrt und hat so mit alle Regeln für fahrende Wasserfahrzeuge zu beachten und könnte falls das auf grund eines technischen Problems so ist durch die Sichtzeichen für ein manöverierunfähiges Fahrzeug auf sich aufmerksam machen.Welche waren das noch gleich??Ball,Raute,Dreieck????
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1433  
Alt 26.01.2019, 09:42
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.840
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
7.148 Danke in 1.576 Beiträgen
Standard

Moin Hein,

meinst Du wirklich, daß der Skipper auf nem Binnensee wild mit einer roten Flagge oder Ball herumwedelt, nur weil sich Frauchen barbusig auf dem Vordeck sonnen will...
also wir hier unten fahren da respektvoll mit entsprechendem Abstand vorbei...Frauchen will sich ja auch sonnen und möglichst ungestört.
Angehängte Grafiken
 
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #1434  
Alt 26.01.2019, 13:29
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.234
Boot: van de stadt 29
5.009 Danke in 2.764 Beiträgen
Standard

Moin Jens
Na ja,wer lediglich die Maschine gestopt hat(resp.die Segel gestrichen)der ist ja nicht manöverierunfähig.
Habe mal nachgesehen,im Bereich See-Seeschifffahrtsstrassenordnung muss ein manöverierunfähiges Fahrzeug zwei Bälle untereinander setzen,blöd wenn man nur einen an Bord hat.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #1435  
Alt 26.01.2019, 13:56
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.840
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
7.148 Danke in 1.576 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
...blöd wenn man nur einen an Bord hat.
gruss hein


...wieso... liegen doch zwei auf dem Vordeck


ach ja und ich habe nur Binnen...und im Bereich der Berufler, sollte man seinen Pott natürlich nicht treiben lassen!!
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1436  
Alt 26.01.2019, 14:05
Benutzerbild von noni
noni noni ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 22.05.2011
Ort: SSO
Beiträge: 242
Boot: Glastron?
379 Danke in 161 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
Moin Jens
Na ja,wer lediglich die Maschine gestopt hat(resp.die Segel gestrichen)der ist ja nicht manöverierunfähig.
Habe mal nachgesehen,im Bereich See-Seeschifffahrtsstrassenordnung muss ein manöverierunfähiges Fahrzeug zwei Bälle untereinander setzen,blöd wenn man nur einen an Bord hat.
gruss hein
Hallo Hein

Eben - es ging ja ursprünglich eigentlich auch um die Kennzeichnung bei Tage vor Anker.
Die Verwendung von Notsignalen wie dem Heben und Senken einer roten Flagge nur mal so zum Spass ist konträr der Regeln der guten Seemannschaft und würde Dir bei den Bootseignern die Dir - der guten Seemannschaft folgend - zu Hilfe eilen würden, nicht gerade Sympathiepunkte einbringen.
Wenn das zufällig von der WaPo beobachtet werden sollte wird das vermutlich nicht nur bei einer mündlichen Ermahnung bleiben.
Bei der Kennzeichnung geht es nun mal um die Warnung der Schiffahrt vor einem Hindernis - z.B. eines auf Grund gelaufenen Bootes - oder einem bei Fahrt durch Wasser und da kannst halt kein Warndreieck aufstellen.
Normalerweise werden manövrierunfähige Fahrzeuge einfach in Schlepp genommen und in den nächsten Hafen gebracht.
__________________
______________

Gruß Norbert

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #1437  
Alt 26.01.2019, 14:30
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.840
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
7.148 Danke in 1.576 Beiträgen
Standard

Norbert! wir haben doch nur herum gealbert...
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1438  
Alt 26.01.2019, 14:36
Benutzerbild von noni
noni noni ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 22.05.2011
Ort: SSO
Beiträge: 242
Boot: Glastron?
379 Danke in 161 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
Norbert! wir haben doch nur herum gealbert...
äääh
__________________
______________

Gruß Norbert

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1439  
Alt 26.01.2019, 15:55
Benutzerbild von Mio69
Mio69 Mio69 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.10.2016
Ort: Witten
Beiträge: 1.231
Boot: Eigenbau Unicat "Tatihou 3"
Rufzeichen oder MMSI: 95 olé
3.114 Danke in 979 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
...wieso... liegen doch zwei auf dem Vordeck
Müssen dann aber doch laut Hein untereinander liegen, also die Bälle meine ich .

Muss Frauchen dann immer auf der Seite liegen?
__________________

Bau der Alder 18 mit Farymann 16 DS
Unicat 2.9 "Tatihou 3"
il mio mondo - mein Blog, in dem es nicht unbedingt um Boote geht.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #1440  
Alt 26.01.2019, 18:20
Benutzerbild von shakalboot
shakalboot shakalboot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.08.2015
Ort: Sachsen
Beiträge: 1.840
Boot: Ibis de luxe, in naher Zukunft ECO 68
Rufzeichen oder MMSI: ...Freiheit und ´ne Buddel voll Rum
7.148 Danke in 1.576 Beiträgen
Standard

Quer an den Mast hängen, oder aufs Kabinendach legen

Gesendet von meinem ASUS_Z017D mit Tapatalk
__________________
beste Grüße,
Jens

mein aktuelles Projekt:

mein BLOG
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1.401 bis 1.420 von 1.527Nächste Seite - Ergebnis 1.441 bis 1.460 von 1.527


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
MerCruiser 350 noch ein weiteres Tunigprojekt mibo Motoren und Antriebstechnik 75 02.01.2019 21:13
Verladerampe in Berlin-Moabit wird gebaut Stoertebeker2010 Deutschland 4 28.04.2014 18:13
Gestern bei 3 SAT ein 100tonnen Schiffspropeller wird gebaut Nichtschwimmer78 Kein Boot 9 11.11.2009 10:28
Wie wird ein Boot gebaut? megasunnyboy Allgemeines zum Boot 1 11.09.2007 08:13
Ein weiteres Flußboot in Stahl und 22 meter hakl Selbstbauer 1 15.02.2007 22:23


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.