boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 170Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 170
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 04.09.2016, 10:26
karlstatt karlstatt ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 24.07.2014
Ort: Hoya
Beiträge: 820
Boot: Pocketship, WoodDuck Kajak
1.786 Danke in 572 Beiträgen
Standard

Welches Bildformat lädst Du denn hoch?
__________________
Herzliche Grüße,
Carlos

Unbeirrt vom Lärm der Welt ... www.konfido.info
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #42  
Alt 04.09.2016, 10:32
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.543
Boot: Bolger Micro (in Bau)
2.582 Danke in 1.238 Beiträgen
Standard

Hi!

Okumé ist nach meinen Erfahrungen das Holz, das sich am besten biegen läßt. Das bricht nach meinen Erfahrungen als letztes.
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #43  
Alt 05.09.2016, 07:41
Kawacharles Kawacharles ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.02.2010
Ort: Tirol/Austria
Beiträge: 119
Boot: Flint von Ross Lillistone, bald in Bau: Annabelle von Dave Gentry oder Toto von Jim Michalak
500 Danke in 93 Beiträgen
Standard

@ karlstatt: Egal welches Bildformat aus drei Bildverkleinerer-Apps, wird nicht angenommen.

@ bondini: Das bestes Holz zum Biegen ist, gleich ob Wasserdampf oder trockene Hitze mit Fett als Schutz vor Verbrennungen, ist Osage Orange. Läßt sich zu kleinen Radien biegen ohne Faserbrüche, noch steht ein Span weg. An zweiter Stelle liegt die Esche.

Ok, kann man eh nicht vergleichen zwischen Sperrholz und Massivholz.

Nun zum Flint: Die Arbeiten mit den Gelegebändern sind vorläufig erledigt, morgen kann ich den Rumpf schon umdrehen und außen schleifen. Die "Nählöcher", sofern sie nicht schon zugepatzt sind von den Hohlkehlen ziehen, werden zugespachtelt und geschliffen, schon kann ich das Gewebe laminieren. Auf diese Arbeit freue ich mich schon!

Charles
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 05.09.2016, 08:16
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.543
Boot: Bolger Micro (in Bau)
2.582 Danke in 1.238 Beiträgen
Standard

Hi!

Hmm, von dem Holz habe ich ja noch nie was gehört. Habe mal gegooglet.....
Meine Antwort bezog sich darauf, was ich schon so probiert habe und mit was man so normalerweise rumbastelt. Auch Esche ist mir neu, dass die sich so cool biegen lässt. Braucht man wahrscheinlich viel Geduld für.
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
  #45  
Alt 05.09.2016, 10:17
Kawacharles Kawacharles ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.02.2010
Ort: Tirol/Austria
Beiträge: 119
Boot: Flint von Ross Lillistone, bald in Bau: Annabelle von Dave Gentry oder Toto von Jim Michalak
500 Danke in 93 Beiträgen
Standard

Es ist natürlich klar, daß Deine Antwort auf Erfahrungen mit Biegesperrhölzer beruht. Das Okoume-Sperrholz, das ich derzeitig verarbeite, läßt sich eh schön biegen, es ist nur sehr bruchanfällig, wenns um die Radien geht, die bei manchen Booten von Ross Lillistone eigen sind. Deshalb schreibt er explizit vor, nur allerbestes zertifiziertes Marinesperrholz zu verwenden, eben wegen der extremen Belastungen, die auf das Sperrholz einwirken.

Ich habe halt gepokert und das billigeres Sperrholz für Innenausstattung hergenommen als das teures G.L. - zertifiziertes Sperrholz.


Dämpfen ist easy eigentlich, und es gibt eine Faustregel für die meisten Hölzer: pro mm Dicke muß minimum 2 Minuten gedämpft werden. Esche wird butterweich, man kann einen Knoten reinbiegen bei dünneren und schmäleren Leisten.


Charles
Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 06.09.2016, 17:47
Kawacharles Kawacharles ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.02.2010
Ort: Tirol/Austria
Beiträge: 119
Boot: Flint von Ross Lillistone, bald in Bau: Annabelle von Dave Gentry oder Toto von Jim Michalak
500 Danke in 93 Beiträgen
Standard

Sooo, das Boot ist umgedreht, nun habe ich das erstes Drittel gehobelt und geschliffen. Das ist eine wahrlich schweißtreibende Arbeit, das geht bei mir seit der Dachstreicherei vor einigen Tagen sehr leicht. Das hat mitunter zur Folge, daß ich dank des derzeitigen kühlen Wetters (nur 9°C) mit dem Arbeiten aufhören mußte, ich bin frierend und zitternd in die heiße Badewanne gehüpft.
Morgen oder übermorgen gehts weiter mit der Putzerei am Rumpf.

Ach ja, habe heute wieder probiert, die Fotos einzufügen, was soll ich sagen, auf einmal geht das problemlos? Spinne ich denn total? Gibts ja nicht!? Hoffentlich bleibt das so!

Happy Charles
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160906_162043.jpg
Hits:	133
Größe:	42,8 KB
ID:	718512   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2016-09-04 16.44.08.jpg
Hits:	159
Größe:	22,8 KB
ID:	718514   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2016-09-06 12.52.28.jpg
Hits:	132
Größe:	88,4 KB
ID:	718516  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2016-09-06 12.51.51.jpg
Hits:	146
Größe:	92,4 KB
ID:	718517   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2016-09-06 12.51.27.jpg
Hits:	145
Größe:	93,8 KB
ID:	718518   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2016-09-06 13.16.54.jpg
Hits:	133
Größe:	23,0 KB
ID:	718519  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2016-09-06 14.13.41.jpg
Hits:	173
Größe:	88,0 KB
ID:	718520  
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #47  
Alt 06.09.2016, 17:54
Kawacharles Kawacharles ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.02.2010
Ort: Tirol/Austria
Beiträge: 119
Boot: Flint von Ross Lillistone, bald in Bau: Annabelle von Dave Gentry oder Toto von Jim Michalak
500 Danke in 93 Beiträgen
Standard

Weitere Bilder:
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	2016-09-06 12.47.21.jpg
Hits:	145
Größe:	28,8 KB
ID:	718521   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160906_162045.jpg
Hits:	143
Größe:	43,9 KB
ID:	718522   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160903_125411.jpg
Hits:	134
Größe:	35,5 KB
ID:	718523  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160903_120202.jpg
Hits:	153
Größe:	26,5 KB
ID:	718524   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160903_125421.jpg
Hits:	116
Größe:	32,3 KB
ID:	718525   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160903_120157.jpg
Hits:	114
Größe:	32,9 KB
ID:	718526  

Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #48  
Alt 06.09.2016, 18:32
volkerma volkerma ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 02.08.2010
Beiträge: 1.083
934 Danke in 469 Beiträgen
Standard

Saubere, präzise Arbeit; Respekt und Anerkennung!
Mit Zitat antworten top
  #49  
Alt 07.09.2016, 16:04
Kawacharles Kawacharles ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.02.2010
Ort: Tirol/Austria
Beiträge: 119
Boot: Flint von Ross Lillistone, bald in Bau: Annabelle von Dave Gentry oder Toto von Jim Michalak
500 Danke in 93 Beiträgen
Standard

Jetzt hat es mich schon wieder erwischt, wieder liege ich mit einer ordentlichen Verkühlung im Bett. Nichtsdestotrotz habe ich mich zusammengerissen und eben grad an die zwei Stunden am Boot gearbeitet.

Ich habe den Kiel und den Spiegel mit dem Gelegeband verstärkt, sicher ist sicher, auch wenn es ein knappes Kilo mehr Gewicht draufkommt. Ob ich 45 Kilo oder 50 Kilo aufs Autodach wuchte, das ist schon völlig egal.

Die ersten zwei Bilder zeigen die Hohlräume in den Mittellagen des Sperrholzes, die sind überall.

Bild drei und vier zeigen die zwei Brüche, die beim Biegen des Sperrholzes entstanden sind, nach dem Hobeln und schleifen sieht man nicht viel davon. Natürlich ist innen an diesen Stellen mit Gelegeband verstärkt worden, diese Brüche arbeiten nicht mehr.


Charles
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160907_145859.jpg
Hits:	148
Größe:	54,3 KB
ID:	718662   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160907_145911.jpg
Hits:	114
Größe:	32,6 KB
ID:	718663   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160907_152345.jpg
Hits:	157
Größe:	44,1 KB
ID:	718664  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160907_152358.jpg
Hits:	156
Größe:	41,3 KB
ID:	718665   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160907_152322.jpg
Hits:	152
Größe:	35,7 KB
ID:	718666   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160907_163508.jpg
Hits:	123
Größe:	43,6 KB
ID:	718668  

Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #50  
Alt 07.09.2016, 18:35
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.995
Boot: Hellwig Poros (vorübergehend); Eco62 (Motorkat) im Bau
4.947 Danke in 1.542 Beiträgen
Standard

Hallo Charles,
ich versuche, deine Bilder zu verstehen.
Zeigt das erste Bild einen geschliffenen Plankenstoß? Die grauen Kreise/Ellipsen sind zugespachtelte Bohrungen von der Heftung? Der dünne, graue, durchgehende Strich ist die Epoxifuge zwischen den Planken? Dann hat dein Sperrholz 3 Furnierlagen?
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #51  
Alt 07.09.2016, 19:11
Kawacharles Kawacharles ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.02.2010
Ort: Tirol/Austria
Beiträge: 119
Boot: Flint von Ross Lillistone, bald in Bau: Annabelle von Dave Gentry oder Toto von Jim Michalak
500 Danke in 93 Beiträgen
Standard

Alles richtig aufgeschlüsselt, bis auf die Furnierlagen. Sperrholz ist 5-fach, 6mm stark.

Ich habe den Kiel nicht stärker behobelt und geschliffen, da die Fuge der Planken fast überall mit Epoxy ausgefüllt wurde beim Aufspachteln und Ziehen der Hohlkehlen.

Die seitlichen Plankenstöße werden bis auf die Innenkanten weggehobelt und geschliffen, da ich dort eine Rundung haben will.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #52  
Alt 07.09.2016, 19:57
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.995
Boot: Hellwig Poros (vorübergehend); Eco62 (Motorkat) im Bau
4.947 Danke in 1.542 Beiträgen
Standard

Aha, das ist der Stoß am Kiel, danke.
Mit Zitat antworten top
  #53  
Alt 08.09.2016, 15:29
Kawacharles Kawacharles ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.02.2010
Ort: Tirol/Austria
Beiträge: 119
Boot: Flint von Ross Lillistone, bald in Bau: Annabelle von Dave Gentry oder Toto von Jim Michalak
500 Danke in 93 Beiträgen
Standard

@ Heimfried:

So haben die verpackten Sperrholzplatten von Sommerfeld&Thiele ausgeschaut, als ich sie bei LogoIX in Freilassing abgeholt habe, dorthin habe ich die Speditionsware liefern lassen. Dickes stabiles Karton beidseitig belegt, Kantenschutz beidseitig auf der breiten Seite, und ordentlich mit Bänder verzurrt. Bei mir waren keine beschädigten Kanten zu sehen.

Ich würde eher das zertifiziertes Sperrholz bestellen, das sollte keine Hohlräume haben und auch vollkommen astfrei sein. Bei meinem nächsten Bauprojekt mit Sperrholz werde ich nur noch solche Qualität ordern. Man lernt halt.

Wann wirst Du Dein Projekt "Flint" in Angriff nehmen?

Lg,
Charles
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160908_162738.jpg
Hits:	125
Größe:	58,0 KB
ID:	718778  
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #54  
Alt 08.09.2016, 18:48
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 1.995
Boot: Hellwig Poros (vorübergehend); Eco62 (Motorkat) im Bau
4.947 Danke in 1.542 Beiträgen
Standard

Am Montag will ich mein Sperrholz abholen nahe Brandenburg/Havel. Es ist jetzt - mehr oder minder zufällig - nicht Hydro-Sperrholz von Sommerfeld & Thiele, sondern Hechthout von Bruynzeel, ebenfalls nach G. L. Vorschrift gefertigt.

Der Grund ist schlichtweg, dass die Nesting-Pläne für die Plattengröße 8' x 4' gemacht werden. Die Platten von SoTi sind größer, was zwar je nach Anwendungsfall sehr willkommen sein kann, aber in diesem Fall nur bedeuten würde, dass ich einen höheren Anteil an Verschnitt mitkaufe.

Mein Werftlein ist leider immer noch nicht ganz fertig. Ich kann also nicht gleich starten, wenn ich das Holz habe.
Mit Zitat antworten top
  #55  
Alt 08.09.2016, 23:52
Kawacharles Kawacharles ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.02.2010
Ort: Tirol/Austria
Beiträge: 119
Boot: Flint von Ross Lillistone, bald in Bau: Annabelle von Dave Gentry oder Toto von Jim Michalak
500 Danke in 93 Beiträgen
Standard

Also bis jetzt habe ich beim Bau des Flints genau drei Platten verbraucht, Verschnitt ist da kaum der Rede wert. Die zwei übrig gebliebenen Platten nehme ich nicht mehr her für den Flint, da ich sie für den Bau der Annabelle Skiff von Dave Gentry benötige.

Um den Flint fertig zu bauen, nehme ich für die Sitzflächen einfach das stinknormales Sperrholz vom Baumarkt her, diese werden innen sowieso mit Versteifungsstreifen aus Fichte geklebt und anschließend mit den Resten des Glasgewebes vom Rumpfbau laminiert.

Ich habe mit dem Bootsbau auch erst anfangen können, als ich das Rennauto hab verkaufen können. Leider ohne Anhänger, aber platzmäßig geht es so auch, so springe ich halt beim Bootsbau hunderte Mal vom Anhänger rauf und runter, und seitwärts muß man elastisch tänzeln können, hält eh den Körper in Form inkl. viele blaue Flecken

Also nicht verzagen, einfach loslegen, die kleinste Werft ist groß genug

Charles
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #56  
Alt 09.09.2016, 12:32
Kawacharles Kawacharles ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.02.2010
Ort: Tirol/Austria
Beiträge: 119
Boot: Flint von Ross Lillistone, bald in Bau: Annabelle von Dave Gentry oder Toto von Jim Michalak
500 Danke in 93 Beiträgen
Standard

Den heute wahrscheinlich letzten schönen Sommertag habe ich genützt, das Boot draußen zu schleifen. Morgen laminiere ich das Glasgewebe drauf. Soll ich den Spiegel als erstes oder letztes laminieren? Meinungen dazu?

Charles
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160909_130623.jpg
Hits:	156
Größe:	51,0 KB
ID:	718942   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160909_130627.jpg
Hits:	120
Größe:	54,0 KB
ID:	718943  
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #57  
Alt 09.09.2016, 15:01
Kawacharles Kawacharles ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.02.2010
Ort: Tirol/Austria
Beiträge: 119
Boot: Flint von Ross Lillistone, bald in Bau: Annabelle von Dave Gentry oder Toto von Jim Michalak
500 Danke in 93 Beiträgen
Standard

Sooo, alles aufgesaugt, entstaubt und das 4H Satin 202g/m² Gewebe von HP-Textiles aufgelegt. Es läßt sich super drapieren, und ist recht dicht verwoben.

Morgen wirds laminiert, für mich ein großer Schritt!

Und das Boot habe ich schon gewogen, es wiegt aufgerundet genau 29 Kilo.

Was kommt noch an Gewicht dazu? Epoxy, Gewebe, Spiegelbrett, die 4 Sitzbretter samt Verstärkungen, die Gunwhales, Grundierung, Lack, usw...

Es wäre sehr schön, wenn das Boot fertig auf 45 Kilo kommt. Hoffen wir!

Charles
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160909_153738.jpg
Hits:	135
Größe:	39,0 KB
ID:	718961   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160909_153805.jpg
Hits:	114
Größe:	36,4 KB
ID:	718962   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160909_154313.jpg
Hits:	95
Größe:	33,5 KB
ID:	718963  


Geändert von Kawacharles (09.09.2016 um 15:09 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #58  
Alt 09.09.2016, 15:28
Benutzerbild von Takelhemd
Takelhemd Takelhemd ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.12.2014
Ort: Nordwestschweiz
Beiträge: 2.201
Boot: Janz viele, aber keins is meins...;-)
Rufzeichen oder MMSI: ...hallo___Sie...?!
4.356 Danke in 1.708 Beiträgen
Standard

Hallo Charles
Hatte mich mit den vorigen Beiträgen etwas vertan.
Werde versuchen, brauchbares zu liefern, danke dir.
Bis bald, lg, Alex

Geändert von Takelhemd (10.09.2016 um 13:03 Uhr) Grund: Blödsinn verzapft...
Mit Zitat antworten top
  #59  
Alt 11.09.2016, 17:50
Kawacharles Kawacharles ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.02.2010
Ort: Tirol/Austria
Beiträge: 119
Boot: Flint von Ross Lillistone, bald in Bau: Annabelle von Dave Gentry oder Toto von Jim Michalak
500 Danke in 93 Beiträgen
Standard

@ Takelhemd: Kein Problem, ich sage trotzdem vielen Dank für Deine Hilfe!

Gestern habe ich beim Boot die Außenhaut laminiert, und anschließend drei Schichten Epoxy aufgetragen, erst um 4 Uhr in der Früh war ich fertig mit der Arbeit.

Epoxy habe ich bis jetzt insgesamt 6,5kg verbraucht. Das restliches Kilo geht sich haarscharf aus für die übrigen Arbeiten.

Nächste Arbeit sind die Relingleisten aufleimen, muß schauen, wo ich 5m lange Fichtenleisten auftreibe. Schäften mag und will ich nicht, das muß aus einem Stück sein.

Foto zeigt: The Day after
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160911_140715.jpg
Hits:	166
Größe:	47,6 KB
ID:	719287  

Geändert von Kawacharles (11.09.2016 um 17:58 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #60  
Alt 17.09.2016, 18:09
Kawacharles Kawacharles ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 23.02.2010
Ort: Tirol/Austria
Beiträge: 119
Boot: Flint von Ross Lillistone, bald in Bau: Annabelle von Dave Gentry oder Toto von Jim Michalak
500 Danke in 93 Beiträgen
Standard

Bis jetzt hat sich nicht viel getan am Boot, der letzte Spant wurde einlaminiert, die Gunwales aus Sapelli geschnitten, gehobelt, die Schäftungen vorgefertigt und probeweise trocken an einer Rumpfseite angezwingt. Morgen tu ich die andere Seite schleifen und anzwingen, dann gehts schon los mit dem Kleben. Nach Aushärtung des Epoxys wird dann die zweite Leistenlage aufgeleimt.

Bei mir ist die Motivation ein "klein wenig" abhanden gekommen. Ist zäh zur Zeit...


Charles
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160917_145405.jpg
Hits:	99
Größe:	40,8 KB
ID:	720173   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160917_160403.jpg
Hits:	134
Größe:	49,8 KB
ID:	720174   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160917_172938.jpg
Hits:	102
Größe:	56,1 KB
ID:	720175  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20160917_181927.jpg
Hits:	151
Größe:	70,9 KB
ID:	720176  
Mit Zitat antworten top
Folgende 9 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 170Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 170


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verladerampe in Berlin-Moabit wird gebaut Stoertebeker2010 Deutschland 4 28.04.2014 18:13
Gestern bei 3 SAT ein 100tonnen Schiffspropeller wird gebaut Nichtschwimmer78 Kein Boot 9 11.11.2009 10:28
Wie wird ein Boot gebaut? megasunnyboy Allgemeines zum Boot 1 11.09.2007 08:13


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.