boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 106Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 106
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 07.11.2015, 21:45
Frank MV Frank MV ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: D-17258
Beiträge: 407
2.219 Danke in 349 Beiträgen
Standard

gebündelt an die 3 Vorredner.

Anzuwendene Rechtsvorschriften sind die BinSchStrO und die BinSch-SportbootVermV.

"nur für Tagfahrten" wird im Bootszeugnis stehen. Im vorgesehenen Fahrrevier (nach Anlage 5 BinSch-SportbootVermV) ist nach BinSchStrO bei unsichtigem Wetter zumindest Sprechfunk vorgeschrieben. Fällt also ohnehin aus.

Unsichtiges Wetter ist nirgends wirklich eindeutig definiert. In der Rechtspraxis ist nach meiner Kenntnis aber wohl unter 500m Sichtweite von "unsichtig" auszugehen. Falls die Luft noch unsichtiger wird, gleitet auch kein schnelles Boot mehr über das Wasser. Wenn dann auch noch das Ufer nicht mehr zu sehen ist, geht ohne weitere Hilfsmittel (bei mir kein Kompass, kein GPS, kein Sprechfunk, kein Radar) nicht mehr viel - unabhängig von der Lichterführung.

Der "Charterschein" schließt Nachtfahrverbot und Fahrverbot bei unsichtigem Wetter grundsätzlich ein. Das ist aber im vorgesehenen Fahrrevier nicht relevant, da Boote bis 15PS führerscheinfrei und damit natürlich auch charterscheinfrei fahrbar sind.

Ich wüsste nicht wo steht, das Kleinfahrzeuge im weiter oben bezeichneten Fahrrevier (Anlage 5 BinSch-SportbootVermV) auch tagsüber die für Nachtfahrt vorgesehenen Lichter führen müssen bzw. die dafür notwendige Anlage vorhanden sein muss. Beim Auto dagegen erlischt (nach meinem gefährlichen Halbwissen) die Betriebserlaubnis bei nicht vorhandener oder nicht funktionstüchtiger Beleuchtungsanlage auch tagsüber.

Die Skipper werden belehrt. Außerdem schützt Unwissenheit vor Strafe nicht. Auch sonst im Leben wird erwachsenen Menschen einiges an Verantwortung für ihr eigenes Tun und Handeln aufgeladen. Ist vom Fahrradverleiher schon mal jemand belehrt worden, dass er mit dem Leihgerät nicht auf Autobahnen fahren darf?

Euch allen ein schönes Wochenende, Frank MV

Geändert von Frank MV (07.11.2015 um 23:16 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 9 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #42  
Alt 10.11.2015, 18:36
Frank MV Frank MV ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: D-17258
Beiträge: 407
2.219 Danke in 349 Beiträgen
Standard

Das Dach!

Bild 1: Frank und Heiko kleben eine LKW-Plane auf das (mit Chemie gegen alles was lebt vorbehandelte) Birken-Multiplex. Der Kleberhersteller (siehe Foto) empfiehlt für Holz auf Weich-PVC eigentlich ein anderes Produkt. Das gibt es aber nur in Kleinstmengen zum Höchstpreis. Hier sind aus dem 4,5 Liter Gebinde jetzt etwa 3 Liter für insgesamt gut 40 EUR verwendet. Beidseitig auftragen und etwas antrocknen lassen, dann Druck - Kontaktkleber eben. Den Kleber habe ich nach einigen Tests für gut befunden. Die Ausdünstungen der relativ goßen Flächen können bei drogenunerfahrenen Menschen zu lustigen Verhaltensänderungen führen. 3 bis 4 tiefe Lungenzüge und man denkt: "Flachköpper macht Laune!". Will damit sagen: Gute Belüftung hilft gegen mutwillige Flugversuche von der Dachkante. Die Plane selbst gibt es in 900 g/m² für brutto 4,50 EUR/m² zum Beispiel in drei Meter Breite hier: http://stores.ebay.de/CSK-Team?_trksid=p2047675.l2563

Bild 2: Die drei Meter breite Plane entsprechend lang reicht hier, um diese an den Außenseiten umzuschlagen. Damit ist das Dach "am Stück" komplett eingedeckt. Vermutlich treten Schäden durch mechanische Beanspruchung (pickende Vögel, tanzende Schuhträger, kippelnde Stühle ..) eher ein, als das Verwittern der Plane. Anfangs kann man leicht, schnell und wasserdicht flicken. Ich hoffe, dass die Planen in der Praxis durchschnittlich erst nach 5 Jahren ausgetauscht werden müssen. - Und das geht dann relativ schnell und preiswert.

Bild 3: Von außen kommt nun wegen der Optik und den Tropfkanten was dran.

Frank MV
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Dach 1.jpg
Hits:	163
Größe:	81,3 KB
ID:	667460   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Dach2.jpg
Hits:	156
Größe:	85,4 KB
ID:	667461   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Dach3.jpg
Hits:	150
Größe:	80,1 KB
ID:	667462  


Geändert von Frank MV (10.11.2015 um 19:32 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 9 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #43  
Alt 11.11.2015, 10:02
michav4 michav4 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 12.06.2015
Beiträge: 43
19 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Moin FrankMV... Hätte n bisschen Angst mit dem Kleber den du verwendest hast, da steht in der Beschreibung ausführlich drin damit es nicht für weich PVC geeignet ist. Das steht doch bestimmt nich umsonst drauf Oder hast du gute Erfahrung gemacht? Nich das dir noch die plane irgendwann auflöst... Sieht aber trotzdem sehr schick aus...
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 11.11.2015, 21:28
Frank MV Frank MV ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: D-17258
Beiträge: 407
2.219 Danke in 349 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von michav4 Beitrag anzeigen
Moin FrankMV... Hätte n bisschen Angst mit dem Kleber den du verwendest hast, da steht in der Beschreibung ausführlich drin damit es nicht für weich PVC geeignet ist. Das steht doch bestimmt nich umsonst drauf Oder hast du gute Erfahrung gemacht? Nich das dir noch die plane irgendwann auflöst... Sieht aber trotzdem sehr schick aus...
Diesen und andere Kleber habe ich natürlich zuvor getestet. Die Plane wird nicht angegriffen, im Gegenteil. Der Kleber klebt da nicht wirklich dolle. Auch nach längerer Trockenzeit kann man die Plane mit einiger Kraft vom Dach abziehen wie einen Aufkleber von einer glatten Oberfläche - und das ist auch gut so, wenn sie denn mal ersetzt werden muss. Falls jemand das irgendwann ähnlich machen will: Kontaktkleber kommt ja allgemein auf beide Klebeflächen. Dann lässt man das vor dem Zusammenpressen ein wenig ausdünsten. Bei der Kombination Plane auf Holz unbedingt erst die Plane mit dem Kontaktkleber benetzen, dann das Holz. An der "offenen" Holzoberfläche trocknet der Kleber wesentlich schneller als an der Plane.

Frank MV

Geändert von Frank MV (11.11.2015 um 21:46 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #45  
Alt 13.11.2015, 19:11
Frank MV Frank MV ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: D-17258
Beiträge: 407
2.219 Danke in 349 Beiträgen
Standard

Das wird jetzt unspektakulär aber ich will es euch trotzdem nicht vorenthalten und hatte es ja auch schon angekündigt.

Die “Nasszelle“ ist wahrlich keine Wellness-Oase. Das Zeugs ist wohl nicht erklärungsbedürftig (alles von www.fritz-berger.de ).

Der Behälter unter dem kleinen Waschbecken ist der gleiche Behälter wie über dem Waschbecken. Soll heißen: wenn oben leer, dann unten voll. Wenn der Schlauch unter dem Waschbecken etwas länger ist, kann man den auch noch zu einem Geruchsverschluss umformen. Die an die Wand geklebte Spiegelfliese, der Seifenspender, die Toilettenpapierrolle fehlen noch und ein Haken für das Handtuch. An der Decke ist ein LED-Licht mit Schalter an der Leuchte.

In der Vermietung gibt es dann sogar nicht mal die Chemietoilette mit Wasserspülung, sondern „Cactus“ ( http://www.lidbag.de/cactus.html ). Toiletten die selten benutzt werden, müssen auch nur selten gereinigt werden.

Wir sind mit diesem “Boot“ ja nicht auf hoher See. Das Ufer ist immer in Sicht und Reichweite. Im vorgesehenen Fahrrevier ist das Ufer gespickt mit Marinas, Sportboothäfen, Gaststätten, Campingparks, Wasserwanderrastplätzen.... .

Letztlich geht es mit der Toilette auch darum, weibliche Nerven zu beruhigen. Das ist bei manchen Mädels so ('ne Kopfsache eben), dass schon ein Gedanke an die fehlende Möglichkeit des Toilettengangs anscheinend spontan extremen Harndrang auslöst (Ich hoffe das Forum hat keinen Gleichstellungsbeauftragten.). Bei ähnlichen Booten fällt mir auf den Wassersportmessen immer wieder auf, dass Männer sich zunächst für Motor, Technik, Steuerung, Umbaumöglichkeiten interressieren, während deren Frauen nach einem suchenden Rundumblick erstmal das WC und dann die Kombüse checken.

Die Alternative der komfortableren (sowie Super-DAU- und vandalensicheren) Nasszelle würde hier nicht im Verhältnis zur restlichen Ausstattung des Bootes stehen. Es gibt einfaches Camping! Und das kann durchaus seinen Reiz haben.

Frank MV

(Erläuterung zur verwendeten Abkürzung: DAU = Dümmster anzunehmender User)
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	5-Sterne-Bad 1.jpg
Hits:	113
Größe:	111,6 KB
ID:	667946   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	5-Sterne-Bad 2.jpg
Hits:	111
Größe:	84,4 KB
ID:	667947   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	5-Sterne-Bad 3.jpg
Hits:	131
Größe:	90,6 KB
ID:	667948  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	5-Sterne-Bad 4.jpg
Hits:	107
Größe:	121,3 KB
ID:	667949   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	5-Sterne-Bad 5.jpg
Hits:	108
Größe:	120,4 KB
ID:	667950  

Geändert von Frank MV (13.11.2015 um 22:21 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #46  
Alt 13.11.2015, 19:19
Benutzerbild von QuickNick
QuickNick QuickNick ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.05.2012
Ort: bin balina, bleib balina
Beiträge: 1.196
Boot: Escape 750
Rufzeichen oder MMSI: DG8274
6.420 Danke in 1.428 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Frank MV Beitrag anzeigen
Letztlich geht es mit der Toilette auch darum, weibliche Nerven zu beruhigen. Das ist bei manchen Mädels so ('ne Kopfsache eben), dass die fehlende Möglichkeit des Toilettengangs spontan extremen Harndrang auslöst (Ich hoffe das Forum hat keinen Gleichstellungsbeauftragten.).



Genau aus diesem Grund habe ich bei mir auch eine Cactus Trockentoilette installiert. Seit 2 Saisons unbenutzt.
__________________
Freude ist nur ein Mangel an Information.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #47  
Alt 17.11.2015, 21:02
Frank MV Frank MV ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: D-17258
Beiträge: 407
2.219 Danke in 349 Beiträgen
Standard

In Zusammenhang mit dem Projekt nur ein Nebenkriegsschauplatz, aber ich möchte es euch zeigen.
In der Halle kann ich meinen Kram schön mit Stapler und anderen Hilfsmitteln liften. Sachen vom Hafentrailer runterbekommen oder wieder rauf auf Marinageländen ist schon schwieriger. Ganz schlimm auf den Bootsmessen (Ich sage nur: Die Staplermafia nimmt's mit beiden Händen!). Selbst wenn Boot auf LKW mit Ladekran hinter dem Fahrerhaus steht, versuchen die Mafiosi das Ab- und Aufladen zu verhindern, da mit den Messebtreibern ihr alleiniges Hubrecht vereinbart ist.

Letzte Woche habe ich für ein Taschengeld (alle zusammen mit Versandkosten 144,95 EUR brutto ) 4 Kettenzüge a 2t bei Amazon ( http://www.amazon.de/Kettenzug-Flaschenzug-Hebezug-Kettenflaschenzug-Seilzug/dp/B00HY6Z85A/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1447788887&sr=8-2&keywords=kettenzug+2t ) erworben. Heute Vormittag haben Heiko und Frank mir mit etwa 130 kg Alu ( knapp 400 EUR netto) einen kleinen zerlegbaren Floß-/ Hausbootfahrstuhl gebaut. (Bild anbei) Funktioniert jetzt für solche Fälle prima mit Muskelkraft. Hochziehen, Trailer wegfahren, Absenken - bzw. umgekehrt. Alles zusammen (ohne 2 Mann x 4 h Arbeitszeit) hat damit etwa soviel gekostet wie ein einziger Lift mit dem Stapler in Berlin, Hamburg, Düsseldorf (Messe). Ich bin mal gespannt, was die Staplermafia auf der Boot & Fun nächste Woche dazu sagt (hab' dort dann 4 Boote). Ick freu' mir.

Frank MV
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Hausbootfahrstuhl.jpg
Hits:	263
Größe:	109,2 KB
ID:	668672  

Geändert von Frank MV (17.11.2015 um 21:07 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 13 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #48  
Alt 17.11.2015, 23:54
Arzgebirger Arzgebirger ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 12.06.2011
Ort: C,BRB a.d.H.
Beiträge: 1.310
Boot: Pontonboot-Eigenbau
746 Danke in 551 Beiträgen
Standard



Man muss sich halt was einfallen lassen...die wollen halt auch was zusätzlich -wenn auch echt happig- verdienen...


Glück Auf!
Gunar
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #49  
Alt 18.11.2015, 19:16
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.897
Boot: van de stadt 29
4.649 Danke in 2.561 Beiträgen
Standard Ick freu mir?

Moin Frank
Dann lass dir ma nich erwüschen,von irgens einem Arbeitssich.futzi der dir da mit kommtass die china-Kettenzüge nicht für den gewerblichen Einsatz zugelassen sind und wo im Zweifelsfall die Plaketten der letzten Prüfung der Hebezeuge kleben.
Alles Blödsinn,weiß ich. Meine Kettenzüge ähnlicher Qualität(der eine ist so gar älter als das GS-Siegel)funktionieren schon ewig ohne Probleme benutzten tue ich sie aber nur privat oder bei semiprofessionellen Einsätzen,bei offiziellen Kunden kommen nur die geprüften Hebezeuge meines Arbeitgebers zum Einsatz.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #50  
Alt 18.11.2015, 20:25
Frank MV Frank MV ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: D-17258
Beiträge: 407
2.219 Danke in 349 Beiträgen
Standard

Nanu, Nanu! Ich dachte, dass Kettenzüge der Maschinenrichtline, dem Produktsicherheitsgesetz u.s.w. entsprechen müssen und im EU-Raum nur mit Konformitätserklärung und CE-Zeichen in Verkehr gebracht werden dürfen. Sollten mir Amazon beziehungsweise sein Partner (baumarktplus.de alias Fachmarkt Hinrich Kiel GmbH & Co. KG, Mühlenstrasse 3, 24582 Bordesholm) da tatsächlich rechts- bzw. ordnungswidrig ihren "Profi Hand Kettenzug" angedreht haben?
Immerhin sollte das Unternehmen (baumarktplus.de) nach eigenen Angaben als "Familienbetrieb mit über 100-jähriger Tradition" neben "Norddeutscher Kaufmannsehre" auch über entsprechende Sachkenntnis verfügen.
Da werde ich morgen wohl mal das Erworbene prüfen, mich schlau lesen und den Verkäufer gegebenenfalls mit Fragen konfrontieren.

Frank MV
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #51  
Alt 18.11.2015, 20:47
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.897
Boot: van de stadt 29
4.649 Danke in 2.561 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Frank MV Beitrag anzeigen
Nanu, Nanu! Ich dachte, dass Kettenzüge der Maschinenrichtline, dem Produktsicherheitsgesetz u.s.w. entsprechen müssen und im EU-Raum nur mit Konformitätserklärung und CE-Zeichen in Verkehr gebracht werden dürfen. Sollten mir Amazon beziehungsweise sein Partner (baumarktplus.de alias Fachmarkt Hinrich Kiel GmbH & Co. KG, Mühlenstrasse 3, 24582 Bordesholm) da tatsächlich rechts- bzw. ordnungswidrig ihren "Profi Hand Kettenzug" angedreht haben?
Immerhin sollte das Unternehmen (baumarktplus.de) nach eigenen Angaben als "Familienbetrieb mit über 100-jähriger Tradition" neben "Norddeutscher Kaufmannsehre" auch über entsprechende Sachkenntnis verfügen.
Da werde ich morgen wohl mal das Erworbene prüfen, mich schlau lesen und den Verkäufer gegebenenfalls mit Fragen konfrontieren.

Frank MV
Moin Frank
Das wird wohl schon alles stimmen,lass dir von irgendjemanden einen, zu mindest amtlich aussehenden,Aufkleber mit dem Termin der nächsten Prüfung draufbacken und gut isses,wenn da nicht schon einer drauf ist.
Es geht ja nur darum ,dass die Staplerheinzis dir nicht vor lauter Missgunst in die Suppe spucken können und deinerseits solltest du auch in betracht ziehen mal nach der letzten Begutachtung der Stapler zu fragen falls die Heinzies stress machen und auch eine Zertifizierung kann man von Leuten erwarten die fremdes Gut transportieren.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #52  
Alt 18.11.2015, 21:03
Frank MV Frank MV ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: D-17258
Beiträge: 407
2.219 Danke in 349 Beiträgen
Standard

So ein Telefonat mit Händlern wegen verletzter Vorschriften kann durchaus nützlich sein. Vom Kaufpreis meiner für mich nach meinen Vorstellungen in China produzierten Wohnzimmersitzgarnitur habe ich vom deutschen Händler 500,00 EUR sofort und ohne große Diskussion zurückerstattet bekommen, weil ich fehlende Konformitätserklärung und fehlendes CE-Zeichen bemängelt hatte. Immerhin ist die Couch mit integrierter Beleuchtung ein elektrisches Betriebsmittel.

Frank MV
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #53  
Alt 18.11.2015, 21:44
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.897
Boot: van de stadt 29
4.649 Danke in 2.561 Beiträgen
Standard

Moin Frank
Das hat mich nun umgetrieben und so bin ich in meinen privaten Werkschuppen gestolpert und siehe da mein jüngster Kettenzug, der dem ältesten aufs Haar gleicht hat einen "Einhell-Aufkleber"mit GS-Zeichen, nennung der Hubkettengüte einschließlich der einschlägigen DIN-Nummern,nur keine nennung wann das Ding geprüft werden muss.
Das mit der Chinaproduktion ist auch nur ein leiser Verdacht von mir weil die Neuteile so riechen als wenn,was solls schließlich stammen mitlerweile viele Dinge des alltäglichen Lebens auch aus China,beleuchteter Kettenzug wäre ja auch mal was wenn schon Sofas,Schränke,Komoden und Hundehalsbänder leuchten.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #54  
Alt 28.04.2016, 10:48
horstj horstj ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.04.2012
Beiträge: 1.827
1.481 Danke in 940 Beiträgen
Standard

coolster Thread seit langem!
__________________
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #55  
Alt 28.04.2016, 20:38
michav4 michav4 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 12.06.2015
Beiträge: 43
19 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Moin FrankMV...gibt's wieder was neues von dir zb. neue Projekte oder alte fertig gestellt.?
Mit Zitat antworten top
  #56  
Alt 28.04.2016, 21:49
Frank MV Frank MV ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: D-17258
Beiträge: 407
2.219 Danke in 349 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von michav4 Beitrag anzeigen
Moin FrankMV...gibt's wieder was neues von dir zb. neue Projekte oder alte fertig gestellt.?
Ja, es gibt Neues. Baue zum Beispiel gerade eins (10,18m x 4,30m), welches einen 4 cm dicken Glasfußboden bekommen soll. Untenrum wird das Wasser dann bei Dunkelheit beleuchtet. Ausserdem gehe ich mit neuem Pontonsystem schwanger.

Die 20 Boote dieses Threads haben sich vermehrt. Ein zusätzlicher Teil geht ab 13.05. nach Schweden (verkauft). Die eigenenen ersten 10 sind im Wasser und dieses Jahr schon jetzt mit Saisonbeginn für etwa 11k pro Boot fest eingebucht (Charterverträge und Anzahlungen bei mir).

Anbei zwei Bilder und als Geschenk an Interessierte im Forum das Handbuch mit dem CE-Kram und der Konformitätserklärung als PDF. Das PDF bitte: Nur gucken, nicht anfassen!

Frank MV
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	TS735 Einkranen 2.jpg
Hits:	191
Größe:	112,1 KB
ID:	696242   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	TS735 Erster Ausritt  05.jpg
Hits:	230
Größe:	106,4 KB
ID:	696243  
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Handbuch TS735 ohne Fahrtgebiete.pdf (3,24 MB, 381x aufgerufen)
Mit Zitat antworten top
Folgende 13 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #57  
Alt 30.04.2016, 09:44
horstj horstj ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.04.2012
Beiträge: 1.827
1.481 Danke in 940 Beiträgen
Standard

Sehr clever, der HandtuchrückspiegelToplichthalter!
__________________
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #58  
Alt 30.04.2016, 11:56
coseb52 coseb52 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 21.10.2014
Ort: Stolberg Rhld 52222
Beiträge: 136
Boot: Rib 480 D / Honda BF 50 LRTU seit dem 05.05.2017 Eigner einer Vlet / Baugleich StJozefvlet AK 850
151 Danke in 96 Beiträgen
Standard

Hallo Frank

erstmal chapo , , hab mir eben deine komplette Storry einverleibt .

zu deinem Glasboden , warum 4 cm bei 19 mm bist schon bei nem Gew von ca 50 Kg / m2 hast du mal überlegt dir Panzerglas herstellen zu lassen , da gibt´s wohl
verschiedene Möglichkeiten zb glas folie macrolon glas folie makrolon usw , so stark wie du möchtest , bei glas reden wir ja immer von zb 1,1-1,9-2,9 -3,9-4,9-5,9-6,9 mm bis 19 mm , usw und die Folie ist die gleiche, wie in der normalen Verbundglas herstellung zb VSG ..

Gr Rudolf
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #59  
Alt 04.05.2016, 22:06
Frank MV Frank MV ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: D-17258
Beiträge: 407
2.219 Danke in 349 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von coseb52 Beitrag anzeigen
Hallo Frank

erstmal chapo , , hab mir eben deine komplette Storry einverleibt .
zu deinem Glasboden , warum 4 cm bei 19 mm bist schon bei nem Gew von ca 50 Kg / m2 .....
Gr Rudolf
Der Glasboden wird sich längs und mittig in 60cm Breite durch das Haus ziehen und etwa 360 kg wiegen. Die Materialauswahl hat der zukünftige Eigner des Fahrzeugs getroffen.


Morgen zu Himmelfahrt ist Feuertaufe. Alle Neulinge (Bild 1 bis 4 - Bildnamen sind die Standorte) werden dann von "Himmelfahrtskommandos" getestet. Mal sehen, was an Lob und Beschwerden kommt.

Selbst schon getestet:
1.: leider so seitenwindanfällig wie erwartet
2.: Die Propeller müssen dringend gegen Schubmodelle ausgetauscht werden.
3.: Sonst alles gut. Für Trimmung, Geradeauslauf, Manövrierbarkeit klopf' ich mir mal selbst auf die Schulter.

Derweil baue ich auf der gleichen Basis alles ein wenig breiter und länger mal so als Versuch (Bild 5 -mit doppelter Falttür über die gesamte Hausfront). Dabei wird es vermutlich zumindest für die Vermietung nicht ohne zusätzliche Manövrierhilfe am Bug gehen.

Schönen Feiertag, Frank MV
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Campingpark Havelberge.jpg
Hits:	172
Größe:	135,1 KB
ID:	697349   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Diemitzer Schleuse.jpg
Hits:	184
Größe:	147,9 KB
ID:	697350   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Neuruppin.jpg
Hits:	166
Größe:	124,2 KB
ID:	697351  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Neustrelitz.jpg
Hits:	179
Größe:	105,6 KB
ID:	697352   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	fs4.jpg
Hits:	195
Größe:	119,1 KB
ID:	697353  
Mit Zitat antworten top
Folgende 13 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #60  
Alt 07.05.2016, 10:57
Benutzerbild von Kyrill
Kyrill Kyrill ist offline
Commander
 
Registriert seit: 04.09.2009
Ort: D, NRW
Beiträge: 330
254 Danke in 112 Beiträgen
Kyrill eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Man könnte dich ja schon als Reeder bezeichnen
__________________
Gruß Peter
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 106Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 106


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.