boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 106Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 106
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 10.10.2015, 00:28
Benutzerbild von dete
dete dete ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.02.2011
Ort: bei Wolfenbüttel
Beiträge: 423
Boot: den Langhans
Rufzeichen oder MMSI: DH 9009
448 Danke in 228 Beiträgen
Standard

großes Kino !
Wenn ich bedenke, was da normalerweise für ein Aufwand betrieben wird, um aufs Wasser zu kommen, meine Hochachtung für die Klasse Lösungen und auch dafür, daß Du hier so teilst.

Viele Grüße
Detlef
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 10.10.2015, 07:39
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Beiträge: 3.003
Boot: Sea Ray 300 SDB
3.428 Danke in 1.315 Beiträgen
Standard

Alles sehr gut durchdacht
Gefällt mir gut und sieht auch noch ordentlich aus.

Gruß

Peter
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #23  
Alt 11.10.2015, 10:23
Frank MV Frank MV ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: D-17258
Beiträge: 408
2.229 Danke in 350 Beiträgen
Standard

Danke für die Lorbeeren, jetzt geht es weiter.

Bild 1:
Die Toilettentür mit dieser Verriegelung ( http://www.ebay.de/itm/Caravan-Toile...item27ff9219f8 ) bleibt ein Unikat. Aus den weiter oben genannten Gründen ( https://www.boote-forum.de/showpost....1&postcount=17 ) kommt die Tür bei den Folgebooten ans Heck.


Bild 2 (Heckansicht):
Da soll die Toilettentür dann hin (grüne Linie)
hellblauer Pfeil: Die Plane (3 x 6 m² am Stück) für die Dachabdeckung ( http://www.ebay.de/itm/LKW-Plane-Abd...r=440893348261 ) liegt schon drauf. (später mehr dazu)
gelber Pfeil: Hier entsteht Nummer 2 und rechts daneben (nicht mehr auf dem Bild) auch Nummer 3. Somit setzt sich mein "(Bonsai-)Fließband“ also langsam in Bewegung. Später soll es alle 5 Wochen 2 Boote geben (Axel, Frank und Heiko schweißen, sägen, fräsen, pinseln, bohren, hämmern, kleben, schrauben, hören Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern .... und haben scheinbar Spaß dabei.).


Bild 3: Motorhalterung für Langschafter bis 20 PS. Größere Motoren haben ein größeres Bracket und brauchen auch sonst mehr Platz. Hier wird es ein 15er Yamaha. Lenkgestänge, Lenk-, Gas- und Schaltzüge brauchen Platz/Schwenkbereich. Und Hochklappen lassen muss der Motor sich auch noch. Alles unbedingt rechtzeitig mental durchspielen. Nächste Woche Bilder mit montiertem Motor und Gas/Schalten/Lenkung.

Bild 4: Die beiden “Bullaugen“ von Bild 2. - Einfach nur Plexiglasreste draufgeschraubt. Wegen des Vordachs (Bild 2) sollten die Fenster kaum bewittert/beregnet werden.


Frank MV
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Toilettentür.jpg
Hits:	171
Größe:	106,2 KB
ID:	661530   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Heck.jpg
Hits:	189
Größe:	108,2 KB
ID:	661532   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Motorhalterung.jpg
Hits:	166
Größe:	107,3 KB
ID:	661534  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bullauge.jpg
Hits:	153
Größe:	131,1 KB
ID:	661535  

Geändert von Frank MV (11.10.2015 um 12:15 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 11.10.2015, 17:42
Frank MV Frank MV ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: D-17258
Beiträge: 408
2.229 Danke in 350 Beiträgen
Standard

Da das hier mein Thread ist, kann ich auch mal ein wenig abschweifen.

Ich war heute mit Familie im Wald auf fast vergeblicher Steinpilzjagd. Da habe ich dieses Foto von einer vor wenigen Jahren gefällten Kiefer gemacht. Man sieht, dass die Natur beginnt, sich die Reste davon zurückzuholen (Pilze). Die von mir auf dem Bild in Szene gesetzte Kunststofffigur wird mich dagegen wahrscheinlich überdauern. Was ich sagen will (und da sind wir dann doch wieder beim Thema): Holz ist ein Naturprodukt!

Frank MV

(Der "Stammtischphilosoph" ist nur gespielt, ich fand einfach nur das Bild so schön. Hab' letztes Jahr schon mal ähnliche Fotos gemacht: https://www.boote-forum.de/showpost....postcount=5841 )
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Holz ist ein Naturprodukt.jpg
Hits:	183
Größe:	152,5 KB
ID:	661649  

Geändert von Frank MV (11.10.2015 um 17:56 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #25  
Alt 12.10.2015, 10:15
Benutzerbild von waschbär
waschbär waschbär ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.10.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 226
57 Danke in 39 Beiträgen
Standard

Moin,

finde solche Projekte super, Respekt an die Macher!

2 Anmerkungen hätte ich:

- Warum nimmst Du Kreuzschlitzschrauben und keine mit Torx-Kopf? Ich persönlich finde die lassen sich wesentlich besser verarbeiten, da kein abrutschen und ausgnaddeln der Aufnhame im Schraubenkopf mehr möglich ist und die Lösbarkeit, wenn man mal wieder was ausbessern muss und sich die schrauben in dem Alu doch mal etwas fest gefressen hat.

- Wie Wellentauglich sind diese Pontons? Ich meine hauptsächlich Heckwellen von anderen Booten auf Flüssen wie der Elbe z.B. schaukelt es da arg oder wird das Ponton nur seicht angehoben?
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 12.10.2015, 16:16
Frank MV Frank MV ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: D-17258
Beiträge: 408
2.229 Danke in 350 Beiträgen
Standard

Hallo waschbär, besten Dank.
( - auch wenn Deine Namensvetter (die meine kleine Tochter auf dem Weg zum Schulbus böse anfauchen, während sie meine herausgestellten gelben Säcke zerreißen und deren Inhalt auf der Straße verteilen) von mir regelmäßig in den Bärenhimmel befördert werden.)

1. Torx: Theoretisch gehe ich mit Dir. Praktisch bewährt sich bei M6 der Kreuzschlitz durchaus. Benutzen aber natürlich auch viele "torxige" Schrauben - und keine Bits aus dem Restpostenladen. Den Kreuzschlitz trifft der Akkuschrauber auch bei abstinenzbedingtem morgentlichen Tremor ("unterzuckerte" Leber) des Benutzers relativ schnell. Habe vorhin einem Kollegen (Zimmerermeister) Deine Mail gezeigt. Der meinte (eher im Spaß): Torx ist für pussies!

2. Wellentauglichkeit: Mangels Maßzahl hierfür bzw. mangels eines uns gemeinsam bekannten Vergleichsobjektes mit definierten Eigenschaften (Referenz), ist die Frage nur schwerlich zu beantworten. Geht es um Angst vor dem Kentern, Seekrankheit, Überspülen des Decks? - Oder wollen wir auf der Terrasse Billard spielen? Die Elbe sollte - solange Binnenwasserstraße - auch bei Wellenbildung durch größere/schnellere andere Boote kein Problem sein. Freibord voll beladen über 50 cm. Viel Fläche auf dem Wasser (Hier sind die Pontons doppelreihig je 1 m breit.) reagiert schneller und direkter auf Wellenbewegung als schmale Pontons mit mehr Tiefgang (gleiche Bootsmasse vorausgesetzt). Wir schneiden das Wasser hier nicht wie ein U-Boot an der Wasseroberfläche. Mit 15 PS und passendem Propeller werden die Boote bei den relativ breiten (gedoppelten) Rümpfen max. 12 km/h machen. Bei "einfacher Bereifung" geht es etwas schneller.

Frank MV


p.s. Kentern regelmäßig und beherrschen deshalb sogar die doppelte Ponton-, Haus-, Floßboot-Eskimo-Rolle. Beim Poolbillard auf der Terasse sind oft alle Bälle in den Taschen, bevor das Spiel begonnen hat.

Geändert von Frank MV (12.10.2015 um 19:02 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #27  
Alt 13.10.2015, 13:45
Benutzerbild von waschbär
waschbär waschbär ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.10.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 226
57 Danke in 39 Beiträgen
Standard

Ok. Torx ist geschmacksfrage aber ich bin gerne Pussi, wenn dadurch das Leben leichter wird. Verstehe deinen Kollegen aber auch.

Wegen den Wellen stellt sich mir nur die Frage, fallen die Tassen aus dem Regal oder geht das eher sanft ab. Billard finde ich interessant, aber nicht auf dem Hausboot. Vergleichen wir das ganze mit einem gleichlangen Verdränger, liegt da so ein Ponton besser auf dem Wasser bei Welle oder nicht.
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 13.10.2015, 18:20
Frank MV Frank MV ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: D-17258
Beiträge: 408
2.229 Danke in 350 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von waschbär Beitrag anzeigen
Wegen den Wellen stellt sich mir nur die Frage, fallen die Tassen aus dem Regal oder geht das eher sanft ab. ... Vergleichen wir das ganze mit einem gleichlangen Verdränger, liegt da so ein Ponton besser auf dem Wasser bei Welle oder nicht.
Die Tassen fallen nicht aus dem Regal und das geht eher sanft ab. Vor allem bei seitlich eintreffender Welle, wegen über die gesamte Bootslänge außen liegender Auftriebsbasis. Ich sage mal ruhiger als beim herkömmlichen Verdränger mit gleicher Eigenmasse.

AAAber, wir bewegen uns auf geschützten Gewässern ( https://de.wikipedia.org/wiki/CE-See...eitseinstufung ). Man darf im Auge behalten, dass der Schwerpunkt dieser Boote sich über der Wasseroberfläche befindet. Wenn es merklich doller wird (Wellen), sieht das nicht mehr so gut aus. Bei Schräglage gibt es ein zusätzliches Kippmoment. Auch bei leichten Pontonbooten (leicht im Verhältnis zur beweglichen Masse an Bord, zum Beispiel Menschen) kann das dumm ausgehen. Googelst du hierzu auch: "Panikwinkel" und falls lange Weile auch "Lahnhexe".

Wenn nicht der Konstrukteur/Hersteller und/oder der Nutzer dieser Boote Vollidioten sind, geht alles gut. Aus diesem Grund sollten solche Boote für die Vermietung besonders sicher ausgelegt sein.

Und guck mal hier in den Landkreis Ostprignitz-Ruppin (Brandenburg):https://www.youtube.com/watch?v=4gfQXJ4ajfg
Das sieht gleich nach dem "accident" wieder nach einem ganz normalen Wasserfahrzeug aus. Man hat beim Anblick eigentlich keine Bedenken. Da war keine Welle und trotzden fielen die Tassen aus dem Regal. Das geht bei meinem Boot so einfach nicht. Aber wenn es (warum auch immer) so weit kippen sollte wie das Boot in dem Video, dann stellt es sich vermutlich nicht mehr von allein wieder auf. Und genau das ist der Unterschied.


Frank MV

Geändert von Frank MV (13.10.2015 um 21:31 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #29  
Alt 27.10.2015, 12:47
michav4 michav4 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 12.06.2015
Beiträge: 43
19 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Moin Frank MV...giebts schon Fortschritte bei deine neuen Projekte? Bist du mit diesem Boot dies Jahr auf der Boot&fun in Berlin vertreten?
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 01.11.2015, 13:53
Frank MV Frank MV ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: D-17258
Beiträge: 408
2.229 Danke in 350 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von michav4 Beitrag anzeigen
Moin Frank MV...giebts schon Fortschritte bei deine neuen Projekte? Bist du mit diesem Boot dies Jahr auf der Boot&fun in Berlin vertreten?
Ja, habe mir dieses Jahr 150 qm in Halle 2.2 gegönnt.

Ein paar neue Bilder zur Steuerung anbei.

Frank MV
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Rückspiegel beidseitig.jpg
Hits:	106
Größe:	80,3 KB
ID:	665618   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Steuern 1.jpg
Hits:	109
Größe:	122,6 KB
ID:	665619   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Steuern 2.jpg
Hits:	104
Größe:	124,5 KB
ID:	665620  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Steuern 3.jpg
Hits:	115
Größe:	122,0 KB
ID:	665621  
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #31  
Alt 01.11.2015, 14:20
Frank MV Frank MV ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: D-17258
Beiträge: 408
2.229 Danke in 350 Beiträgen
Standard

Bilder vom montierten Motor. Nach Fahrtests wird es wahrscheinlich anderen Propeller geben.

Frank MV
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Motor 0.jpg
Hits:	104
Größe:	124,3 KB
ID:	665630   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Motor 1.jpg
Hits:	107
Größe:	115,2 KB
ID:	665631   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Motor 2.jpg
Hits:	110
Größe:	106,7 KB
ID:	665632  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Motorhalterung.jpg
Hits:	120
Größe:	107,3 KB
ID:	665633   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Wasserlinie je nach Zuladung.jpg
Hits:	122
Größe:	102,7 KB
ID:	665634  
Mit Zitat antworten top
Folgende 9 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #32  
Alt 01.11.2015, 15:38
Benutzerbild von clevertherm
clevertherm clevertherm ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.11.2012
Ort: zwischen den Meeren
Beiträge: 1.340
Boot: Stahlboot "Marke Eigenbau"
Rufzeichen oder MMSI: Funkloch :-)
5.539 Danke in 1.684 Beiträgen
Standard

Moin Frank!

Deine Schwimmer haben an der Oberkante doch eckige Aussparungen, in denen nach der ursprünglichen Planung (für den Formenbau) die Querträger eingesetzt werden sollten. Warum bist Du von diesen doch ganz guten Ansatz abgewichen?

viele Grüße
Arnt
__________________
Dem deutschen Insch´nör iss nix zu schwör.

Es kam am frühen Morgen. Es war klein. Es war wendig. Es war schnell. Es schlang die Arme um meinen Hals. Es drückte kräftig zu. Es raubte mir den Atem. Es suchte mein Gesicht. Es lächelte mich siegessicher an. Es gab kein Entrinnen. "Guten Morgen, Papa."
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 01.11.2015, 18:26
Frank MV Frank MV ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: D-17258
Beiträge: 408
2.229 Danke in 350 Beiträgen
Standard

Das hast Du sehr gut in Erinnerung. Die "Aussparung" bietet genau diese Option. Siehe zwei Beispielbilder. Je nach Anwendung baue ich die Rahmen unterschiedlich. Details würden hier zu weit führen (sonst gern per PN bzw. telefonisch).

Meine nächste nächste Schwimmkörpergeneration ist in Planung. Und solange ich Floß-Fürst zu Mecklenburg-Vorpolen und Berlin-Branntweinburg bin, soll dabei "Te***us" mit seinen vielen verschiedenen Schwimmkörper-Lösungen für unterschiedliche Anwendungen gern "Ponton-Papst" sein (und das ist auch gut so).

Sonnige Floßfahrergrüße, Frank MV
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bug Trimaran.jpg
Hits:	138
Größe:	88,4 KB
ID:	665714   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Heck Trimaran.jpg
Hits:	127
Größe:	94,7 KB
ID:	665715  

Geändert von Frank MV (01.11.2015 um 21:48 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 01.11.2015, 19:06
Frank MV Frank MV ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: D-17258
Beiträge: 408
2.229 Danke in 350 Beiträgen
Standard

und noch ein paar Details.

Bild 1: nur reingequetscht und noch nicht fixiert ist der Frontpuffer (Polyfender G5)

Bild 2: Nach der Idee mit dem Raumteiler (weiter oben im Thread) wollte ich die gleichen Rollos an den Fenstern. Die preiswerten (11,99 € brutto) Standardverdunkler passen zufällig wie angegossen - an den Seiten je 100 cm, vorn je 80 cm. Ick freu' mir.

Bild 3: Toilettentür (rechte Tür) an "Nr. 2" jetzt außen. (Erst wenn man (als Nicht-Camper) darüber nachdenkt, erschließt sich einem, warum es nicht einfach ist, in Deutschland linksschließende Caravanschlösser zu bekommen (die linke Tür).)

Frank MV
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bumper des Todes.jpg
Hits:	113
Größe:	104,4 KB
ID:	665718   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Rollos.jpg
Hits:	113
Größe:	64,0 KB
ID:	665719   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Toilettentür außen.jpg
Hits:	120
Größe:	110,5 KB
ID:	665720  

Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 01.11.2015, 20:17
Benutzerbild von clevertherm
clevertherm clevertherm ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 03.11.2012
Ort: zwischen den Meeren
Beiträge: 1.340
Boot: Stahlboot "Marke Eigenbau"
Rufzeichen oder MMSI: Funkloch :-)
5.539 Danke in 1.684 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Frank MV Beitrag anzeigen
Erst wenn man (als Nicht-Camper) darüber nachdenkt, erschließt sich einem, warum es nicht einfach ist, in Deutschland linksschließende Caravanschlösser zu bekommen (die linke Tür).
ähhh....
Die üblichen Schlösser, die von innen auf dias Türblatt geschraubt werden, lassen sich auch spiegelverkehrt mntieren.
Zumindest ist das bei den Wohnwagen in unserer Familie so.
Bürstner, Hobby, Eriba ...

viele Grüße
Arnt
__________________
Dem deutschen Insch´nör iss nix zu schwör.

Es kam am frühen Morgen. Es war klein. Es war wendig. Es war schnell. Es schlang die Arme um meinen Hals. Es drückte kräftig zu. Es raubte mir den Atem. Es suchte mein Gesicht. Es lächelte mich siegessicher an. Es gab kein Entrinnen. "Guten Morgen, Papa."
Mit Zitat antworten top
  #36  
Alt 01.11.2015, 20:34
Frank MV Frank MV ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: D-17258
Beiträge: 408
2.229 Danke in 350 Beiträgen
Standard

Ja, aber dann dreht man den Griff nicht mehr im gleichen Drehsinn wie eine Türklinke (Man versucht das intuitiv.). Das mag bei der eigenen Tür notfalls in Ordnung gehen, aber nicht bei wechselnder Crew. Caravantüren sind in der Regel auf der Bordsteinseite - in Deutschland also rechts in Fahrtrichtung - und deshalb rechtsschließend. Sonst würde der Fahrtwind die Tür bei fehlender Verriegelung aufreißen. Das jedenfalls meinte ich mit "Erst wenn man (als Nicht-Camper) darüber nachdenkt.......".

Es ist denkbar, das Schloss komplett in seine Einzelteile zu zerlegen, um zu ergründen, ob es sich entsprechend umbauen lässt. Vielleicht?

Es gibt natürlich auch Länder in denen man links fährt. Und - ich glaube - darum habe ich für die Tür zum "Achterdeck" das passende Schloss.

Frank MV
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Caravanschloss.jpg
Hits:	92
Größe:	148,1 KB
ID:	665753  

Geändert von Frank MV (01.11.2015 um 22:00 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #37  
Alt 03.11.2015, 16:30
Frank MV Frank MV ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: D-17258
Beiträge: 408
2.229 Danke in 350 Beiträgen
Standard

Elektrik:

Wird so einfach wie möglich gehalten. Der 15er Yamaha hat eine 10A-Ladespule. Starterbatterie wird 74Ah, also etwas mehr als eigentlich notwendig wäre. Ein paar LED-Deckenleuchten a 3W (insgesamt 5 Stück, die zusammen dann max. 1,25 A ziehen), LED-Ankerlicht (Aquasignal Serie 34), Signalhorn (einfache Autohupe). Anstatt Navigationsbeleuchtung wird es in der Bordmappe eine Tabelle mit Sonnenauf- und -untergangszeiten geben. Nachtfahrt ist nicht!

Kein Zigarettenanzünder!!! - Eigentlich wäre der zum Mobiltelefon aufladen und eventuell für eine preiswerte Mobildusche gut. In der Praxis hängt dann aber immer mal jemand seine 12V-Kühlbox oder andere Sachen dran. Da helfen auch keine Belehrungen und die Batterie ist schnell leer. Die Yamahamotoren haben (im Gegensatz zum Beispiel zum 15er Honda) kein installiertes Handstartseil. Es kommt dann in etwa folgender Anruf: "Was 'ne Scheiße! Der bescheuerte Motor springt nicht an. Wenn in 5 Minuten keiner da ist, der das in Ordnung bringt, platzt der Mond. Mein Schwager ist Rechtsanwalt, meine Mutter bei der Bildzeitung und ihr neuer Stecher bei Pro 7."

Extra-Batterie und idiotensicheres Lademanagement möchte ich mir zugunsten der Kosten sparen. Wer Luxus will, muss diesen bezahlen. Hier gibt es einfaches Camping. So fällt auch der Absorberkühlschrank mit abgenommener Gasanlage aus. Was nicht da ist, kann nicht kaputt gehen bzw. kaputt gemacht werden. Das wird sich auch mit der “Nass-Zelle“ (später mehr dazu) so fortsetzen. Das Motto lautet: Freiheit, Abenteuer, Romantik, Naturnähe - wer mehr Komfort will, soll ein weißes Boot fahren.

Man mag Frust zwischen den Zeilen der beiden letzten Absätze lesen. Das täuscht. Es geht einfach darum, den wenigen unangenehmen Zeitgenossen, die sich selbst und anderen das Leben unfreiwillig oft schwer machen, möglichst wenig Angriffsfläche zu bieten. Hakuna Matata!

Wenn man die 12V von der Schaltbox des Motors nimmt, geht das leicht so, dass die Verbraucher nur bei eingestecktem Zündschlüssel funktionieren.

Die Kabel (doppelt isolierte Schlauchleitung 2 x 0,5 mm²) sind direkt durch die Alu-Profile im Rahmen des Hausaufbaus verlegt – also keine Kabelkanäle oder sichtbare Leitungen.

Bilder Beleuchtung (da gekauft: www.segelladen.de , Artikelnummer E1319210, 21,30 € brutto); Schalter ist an der Leuchte, Maße: ca. 310x40x11mm, 3W (angeblich wie 20W herkömmliches Leuchtmittel)

Frank MV
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Licht 1.jpg
Hits:	114
Größe:	53,7 KB
ID:	666046   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Licht 2.jpg
Hits:	107
Größe:	91,6 KB
ID:	666047  

Geändert von Frank MV (03.11.2015 um 21:31 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 9 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #38  
Alt 07.11.2015, 18:21
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.167
Boot: van de stadt 29
4.932 Danke in 2.720 Beiträgen
Standard

Moin Frank
Ob das so ohne weiteres und lediglich mit einer Tabelle über Sonnenauf-und untergangszeiten armiertem Boot nach der Binnenschiffahrtrsstraßenordnung klar geht weiß ich nicht.Meiner Meinung nach könntge ich mich im Falle einer,zwar selten aber irgendwann doch,möglichen Kontrolle durch die Wasserudelei,nicht drauf rausreden "ich fahre ja nur tagsüber".
Weil schlechte Sicht auch im Sommer selten zwar auch tagsüber eintreten kann.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #39  
Alt 07.11.2015, 18:31
krohmie krohmie ist offline
Captain
 
Registriert seit: 29.06.2014
Ort: Kirchheim unter Teck
Beiträge: 471
Boot: "Serenity" - das kleine Schiff
Rufzeichen oder MMSI: DA4049
642 Danke in 273 Beiträgen
Standard

Wenn er die Dinger verchartert, dann dürfen die mit Charterschein bei unsichtigem Wetter eh nicht fahren!
__________________
Mit freundlichem Gruß Krohmie
"There's no place I can't be
since I found Serenity.
You can't take the sky from me."
Serenity - Das kleine Schiff
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #40  
Alt 07.11.2015, 19:14
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 5.167
Boot: van de stadt 29
4.932 Danke in 2.720 Beiträgen
Standard

Moin
Und der Chartergast mit Sportbootführerschein? oder der der nicht weiss ab wann schlechte Sicht herscht,oder der der bei bestem Wetter losfährt und bei eintreten schlechter Sicht noch erinen Liegeplatz aufsuchen muss?
na ja ich denke Frank hat sich da abgesichert.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 106Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 106


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.