boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 305Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 305
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 19.07.2011, 09:03
kleffnerj kleffnerj ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 19.07.2011
Beiträge: 2
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ich bin momentan an einer MKII dran und wäre für das Prospektmaterial dankbar:

Familie.Kleffner@t-online.de

Tipps, worauf ich beim Prüfen des Boot besonders achten sollte, wären auch sehr hilfreich für mich. Bei diesem Boot hat das Holzteil, welches am Rumpf direkt vor dem Ruderblatt angeschraubt ist - ich denke der Fachausdruck ist Skeg, einen Zentimeter Spalt zum Rumpf und ist schon sehr gealtert. Lässt sich das Teil bekommen oder nachbauen und leicht ersetzen?

Danke

Geändert von kleffnerj (19.07.2011 um 09:34 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #42  
Alt 19.07.2011, 09:26
kleffnerj kleffnerj ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 19.07.2011
Beiträge: 2
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo,

Könnte ich bitte die Kontaktdaten der Klassenvereinigung bekommen, Danke

Familie.Kleffner@t-online.de

Geändert von kleffnerj (19.07.2011 um 09:35 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 20.07.2011, 18:22
Benutzerbild von Rebell25R
Rebell25R Rebell25R ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 02.04.2008
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.303
Boot: Rebell 25 R
1.068 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Die Klassenvereinigung findest du unter regatta-bodensee.com bei den yst zahlen glaub... aber erhoff dir da nicht zuviel, die "klassenvereinigung" besteht soviel ich weiß aus ein paar rüstigen rentnern die s ich alle paar monate mal zum kaffee trinken treffen....

wenn du das skeg ohne größeren aufwand abbekommst bist du gut, ich habs nichtmal annähernd erkannt wie das ding abgeht, ohne dabei die komplette ruderanlage zu zerlegen, und dabei am besten noch den halben spiegel ausseinander zu flexen...

LG
__________________

Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 23.07.2011, 11:48
forsty-uwe forsty-uwe ist offline
Commander
 
Registriert seit: 06.04.2007
Beiträge: 274
258 Danke in 139 Beiträgen
Standard

Hallo,
der Nachfolger der Rebell / Rawell Werft in den Gebäuden ist die Fa. Schiessel.
Sie betreibt einen Bootsservice und stellt auch verschiedene Boote her.
Herr Beil war seinerzeits Sachverständiger bei Bootsschäden und ein sehr kompetenter Ansprechpartner.
Bei der damaligen Fa. Rawell wurden die ersten Polyesterhauben für die
Kramertraktoren in Gutmadingen und Überlingen am Bodensee gebaut.
Die Fa. Schiessel kennt sich sehr gut mit den verschiedenen Rebell Typen
aus. Vieleicht hilft es einem weiter.
Gruß Uwe
Mit Zitat antworten top
  #45  
Alt 20.11.2012, 20:01
Benutzerbild von SpreeRebell
SpreeRebell SpreeRebell ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 20.11.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 59
Boot: Rebell Seaskip II
24 Danke in 18 Beiträgen
Standard

Hallo Rebellen,

ich hab zwar keine Ahnung ob diesem Thread noch jemand folgt, aber ich probier's mal:
Ich bin seit Anfang 2012 Besitzer einer roten Rebell Seaskip II von 1982 mit der Segelnummer G 390. Ich habe sie vom Erstbesitzer gekauft, der sie noch persönlich am Bodensee abgeholt hat. Seitdem liegt sie am nördlichen Wannsee. Der ehem. Eigner hat sich liebevoll um die Rebell gekümmert und sie ist noch in einem ganz guten Zustand. Ich habe bisher nur das Unterwasserschiff erneuert und sie innen noch etwas "aufgemöbelt". Demnächst werde ich meinem Profil mal einen Foto-Ordner zuordnen. Über einen Erfahrungsaustausch mit anderen Rebellen würde ich mich freuen. Im Frühjahr möchte ich den Rumpf von rot zu dunkelblau umlackieren und außerdem alle Schläuche im Innern ersetzten, es müffelt sehr in dem Boot.
Gibt es noch Schwesterschiffe am Wannsee??

Gruß
Constantin
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #46  
Alt 20.11.2012, 22:14
Gödeke M Gödeke M ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 22.07.2012
Beiträge: 154
Boot: vorhanden
72 Danke in 49 Beiträgen
Standard

Hallo! Herzlichen Glückwunsch zu dem Boot!
(Dieses Modell hatte ich auch eine Zeit lang im Auge, leider ist nichts draus geworden) -Ich kann mich also leider nicht Eigner einer Seaskip II nennen.

Umlackieren würde ich persönlich aber nicht unbedingt.

Ich gehe davon aus, dass die Rebell noch nie lackiert wurde und es sich bei der Oberfläche um das original Gelcoat (in rot eingefärbt) handelt? Wenn das technisch noch gut ist, kann es ja nur um die Optik gehen?

Einen Gewinn was die Optik angeht könnte auch, statt Lack, durch eine Politur erreicht werden. "Matte" und "stumpfe" Oberflächen werden wieder im ursprünglichen Glanz erscheinen. Und weniger Aufwand bedeutet das auch (sowohl arbeitstechnisch, als auch finanziell). Und wenn es an dem Farbton liegt, dass du die umlackieren möchtest: Vom Deck aus sieht man den doch eh nicht

Viele Grüße und viele schöne Segeltage mit deiner Rebell!
__________________
Sommer, Sonne, Wind. Saison macht mehr Spaß als Nebensaison
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #47  
Alt 21.11.2012, 07:30
Benutzerbild von SpreeRebell
SpreeRebell SpreeRebell ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 20.11.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 59
Boot: Rebell Seaskip II
24 Danke in 18 Beiträgen
Standard

Hallo Gödeke,
schön, dass in dem Thread doch noch jemand aktiv ist.

Ja du hast Recht, es geht mir wirklich nur um die Optik. Die Originallackierung ist eigentlich noch in Ordnung, aber ich bin halt kein Fan von rot. Poliert hatte ich sie im Frühjahr, aber nach zwei Monaten ist das auch wieder stumpf. Ich habe schon mal überlegt, sie mit Folie bekleben zu lassen, wie bei Taxis oder Polizeifahrzeugen. So bleibt der Originallack drunter erhalten. Aber der hohe Preis von ca. 3.000 Euro bei meinem lokalen Foliendesigner hat mich davon abgebracht. Das kann dann ungefähr so aussehen: http://bootox.de/pages/de/referenzen...-segelboot.php
Entscheiden werde ich das wohl erst im Frühjahr, je nachdem wieviel Zeit ich dann habe und das Wetter muss auch mitspielen...
Mit Zitat antworten top
  #48  
Alt 08.12.2012, 10:50
nulldreinull nulldreinull ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 12.11.2012
Ort: berlin
Beiträge: 83
Boot: rebell seaskip mk II
19 Danke in 12 Beiträgen
Standard

*** zeit aus der versenkung aufzutauchen ***

hi constantin,

freut mich das du das thema wieder angestossen hast...!

und glaubst du nicht, ich hab seit kurzen auch eine (Bj 1982! Segelnummer laut Zulassung 313 aber das Segel sagt 323). und sie lag die letzten jahre am wannsee. und unser nachbarschiff im winterlager ist nach einem neugierigen blick unter die plane auch eine...



mir scheint als wär die geschichte deiner das gegenteil der vergangenheit meiner, meine hat unbekannt viele vorbesitzer die wenn repariert oder modifiziert dann stümperhaft bis dilettanisch... würd gerne mal bei gelegenheit einen blick auf deine werfen. und rumpf lackieren ist auch auf meiner liste, mein originalgelcoat ist zwar ok aber stark verblichen. politur werd ich trotzdem aus neugier vorher testen. und das heck wird weiss, find das steht dem boot...


in zwar auch noch frisch aufm schiff aber gern bereit erfahrungen (und fehler) zu teilen...





ach so und meine müffelt auch...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0280.jpg
Hits:	475
Größe:	97,2 KB
ID:	409712  
Mit Zitat antworten top
  #49  
Alt 08.12.2012, 10:56
Benutzerbild von Rebell25R
Rebell25R Rebell25R ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 02.04.2008
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.303
Boot: Rebell 25 R
1.068 Danke in 640 Beiträgen
Standard

meiner Erfahrung nach lassen sich die Rebell's tip top von total verkreidet wieder auf nen satten Farbton hochpolieren... Ist natürlich etwas Arbeit...
Wenn einem allerdings der Farbton nicht gefällt wird man um's Folieren oder Lackieren nicht drum rum kommen...

Grüße
Martin
__________________

Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #50  
Alt 09.12.2012, 12:31
nulldreinull nulldreinull ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 12.11.2012
Ort: berlin
Beiträge: 83
Boot: rebell seaskip mk II
19 Danke in 12 Beiträgen
Standard

vielen dank das macht hoffnung, jetziger farbton find ich spitze... nur heck wird halt weiss...
Mit Zitat antworten top
  #51  
Alt 09.12.2012, 14:11
Benutzerbild von Rebell25R
Rebell25R Rebell25R ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 02.04.2008
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.303
Boot: Rebell 25 R
1.068 Danke in 640 Beiträgen
Standard

such mal nach meinem polier tröööt... da sind vorher nacher bilder... der rumpf sieht jetzt immer noch seeehr gut aus (nach ich glaub 3 jahren....)

der edit ist noch eingefallen: den spiegel hab ich inzwischen komplett neu gemacht, mit 2 k autolack... wieder in weiß, schöne kleine motorhalterung ran... ;) bilder kommen vielleicht mal noch wenn ich welche finde
__________________


Geändert von Rebell25R (09.12.2012 um 15:17 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #52  
Alt 10.12.2012, 00:49
nulldreinull nulldreinull ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 12.11.2012
Ort: berlin
Beiträge: 83
Boot: rebell seaskip mk II
19 Danke in 12 Beiträgen
Standard

ich denke ich hab ihn gefunden und das resultat lässt wirklich hoffen. das gibt ne kleine änderung in der to-do liste... und schön sollte manches einfacher gehen als erwartet...

kannst mir bitte auch knapp die arbeitschritte für die lackierung am heck beschreiben? meiner soll genauso weiss werden, das gefällt mir auch richtig gut.

andere frage, hat die 25r auch keine maststütze?
Mit Zitat antworten top
  #53  
Alt 10.12.2012, 11:00
Benutzerbild von Rebell25R
Rebell25R Rebell25R ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 02.04.2008
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.303
Boot: Rebell 25 R
1.068 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Moin!

Bilder vom Skeg wie es nun neu ausschaut hab ich gerade nicht zur Hand. die Bilder sind noch mit der alten Motorhalterung & dem alten Lack.... der neue ist deutlich besser geworden, bilder werden mal nachgereicht...

Grobe Arbeitsschritte... ich hab den alten Lack bis aufs rote Gelcoat runter geschliffen, fein geschliffen (180er sollte reichen)... dann kommt erstmal ein 2k Füller drauf, ich hab den von MIPA genommen. Der lässt sich gut mit der Rolle verarbeiten, lässt sich dann auch gut schleifen... (2-3 Schichten sollten es schon sein)

Dann wird gespachtelt... sämtliche dellen Etc. werden raus gespachtelt und nochmal alles verschliffen. Wenn die Oberfläche glatt ist wie ein Babypopo am besten nochmal 2 Schichten Grundierung (Füller) drauf rollen... trocknen lassen, alles Verschleifen und dann den 2 K Decklack (weiß) mit mehreren Schichten "Nass in Nass" mit der Lackierpistole auftragen.

Am Schluss alles Trocknen lassen, hochpolieren und glücklich sein ;)


Wo sollte die 25R eine Maststütze haben?

Grüße
Martin
__________________

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #54  
Alt 10.12.2012, 11:47
nulldreinull nulldreinull ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 12.11.2012
Ort: berlin
Beiträge: 83
Boot: rebell seaskip mk II
19 Danke in 12 Beiträgen
Standard

also auch nicht... ich frag weil mir erfahrungen im bootsbau fehlen und einer der grössten baustellen am boot der decksbereich um den mastfuss ist. der vorbesitzer hat geschworen er war's nicht (ich schätze er hatte furcht vor rache), aber da wurde versucht auf extrem dilettantische weise zu reparieren. und ich denke darüber nach das wenn man schon versucht es besser zu machen dann muss man sich auch gedanken machen das es hält. ohne den mittelgang wär eine maststütze schon beschlossene sache, da brauch ich keine erfahrungen um zu wissen das das hält... aber so?
Mit Zitat antworten top
  #55  
Alt 10.12.2012, 13:00
Benutzerbild von Rebell25R
Rebell25R Rebell25R ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 02.04.2008
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.303
Boot: Rebell 25 R
1.068 Danke in 640 Beiträgen
Standard

mach mal fotos und stell sie hier rein dass man erkennt was du meinst...
__________________

Mit Zitat antworten top
  #56  
Alt 10.12.2012, 14:44
nulldreinull nulldreinull ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 12.11.2012
Ort: berlin
Beiträge: 83
Boot: rebell seaskip mk II
19 Danke in 12 Beiträgen
Standard

aye...

so hab ich es bekommen

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ImageUploadedByTapatalk1355149880.285442.jpg
Hits:	357
Größe:	46,2 KB
ID:	410172

und so sieht es nach dem ersten arbeitsgang aus

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ImageUploadedByTapatalk1355150201.059825.jpg
Hits:	317
Größe:	43,6 KB
ID:	410173

und hier sieht man was ich da drin gefunden hab

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ImageUploadedByTapatalk1355150291.888888.jpg
Hits:	350
Größe:	54,2 KB
ID:	410174
(im bild oben, massiver stahlrost mit beton ausgegossen)

is klar warum die stelle so fachmännisch repariert wurde und ich bilde mir ein das ohne maststütze oder zumindest ein hauptschott das deck an der stelle mit der zeit weich werden muss. ich werd zwar das boot in ein paar jahren eahrscheinlich weitergeben aber trotzdem würd ich die stelle gern dauerhaft instandsetzen...
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #57  
Alt 11.12.2012, 11:07
Benutzerbild von Rebell25R
Rebell25R Rebell25R ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 02.04.2008
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.303
Boot: Rebell 25 R
1.068 Danke in 640 Beiträgen
Standard

hmmm... sieht übel aus...

wie schauts denn von unten in der Kajüte aus?

sind da die Massiven Decks-Stringer noch drin?
Sind die noch in Ordnung?

mach von innen am besten auch mal noch Bilder...

Ansonsten... Runter reissen und neu machen... Wenn die Decksstringer noch in Ordnung sind würde ich das Sperrholz erneuern, darüber dann laminieren, und dann den Mastfuß wieder drauf bauen...

Meinst du mit einer Maststütze eine Stütze zwischen Kielschwein und Deck (in der Kajüte)?

Mach wie gesagt am besten mal Bilder von innen...
__________________

Mit Zitat antworten top
  #58  
Alt 12.12.2012, 20:49
nulldreinull nulldreinull ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 12.11.2012
Ort: berlin
Beiträge: 83
Boot: rebell seaskip mk II
19 Danke in 12 Beiträgen
Standard

hi,

hab von innen noch nicht grossflächig aufgeschnitten, nur mal nen ängstlichen blick unter die verkleidung geworfen. schaut so aus als hätten sie damals das deck komplett bis in die kajüte aufgeschnitten, auf den loch sitzt ne metallplatte, sieht stark nach alu aus. von stringer nichts zu sehen und auch keine zu fühlen. das ist schon fast die antwort auf meine frage weil ich nicht glauben wollte das von werft aus das deck ohne zusätzliche verstärkung gebaut wurde.ich meld auch gleich mal meine interesse an diese stringer an...

ja mit maststütze mein ich eine durchgehende verbindung. zum kiel. ich weiss macht den mittelgang bei uns kaputt aber alle boote auf den ich bisher gesegelt bin hatten eine...
Mit Zitat antworten top
  #59  
Alt 12.12.2012, 21:51
Benutzerbild von Rebell25R
Rebell25R Rebell25R ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 02.04.2008
Ort: Bodensee
Beiträge: 1.303
Boot: Rebell 25 R
1.068 Danke in 640 Beiträgen
Standard

Moin! Unsere Rebell hat auch keine maststütze, schau mal in meinem Profil in mein Album, da ist ein Bild der kajüte, da ist die schottwand zu sehen, und ansatzweise auch die stringer.... allerdings ist der aufbau ja nicht original Rebell, sondern nur der rumpf... der Aufbau wurde von der schiessl werft gemacht...

Grüße
__________________

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #60  
Alt 13.12.2012, 18:16
nulldreinull nulldreinull ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 12.11.2012
Ort: berlin
Beiträge: 83
Boot: rebell seaskip mk II
19 Danke in 12 Beiträgen
Standard

moin... mit massiven decksstringer meinst du sicherlich die holzverstärkungen die sich unter das komplette deck erstrecken? na ich sag mal so was hats auch ansatzweise bei seaskip 2 nie gegeben. deine kajüte ist auch viel offener konstruiert. das bringt mich leider wieder zurück zum ansatz meiner frage. wie verstärkt man das deck um den mastfuss herum das es in zukunft auch hält? es gibt auch kein echtes hauptschott und wenn man eines unter unter den mast einbauen will so zerschneidet man das wc.... momentan geht bei mir die vorstellung richtung ein oder mehrere halbschott(s) mit stringer im deckenbereich, ich denke die variante bei dir ist sehr interessant, nur nicht so in der grösse...

schiessl war der nachfolger der rebell werft?

grüße...


schau mal so solllte es glaub ich aussehen...

http://www.boote-forum.de/album.php?...ictureid=32952

unglaublich wenn ich sein boot mit meinen vergleich. sein boot scheint fast wie neu & nie benutzt zu wirken und wie an meinen boot an allen ecken halbherzig rumgemacht wurde... da würd ich mehr als gern mal einen genauen blick drauf werfen.

Geändert von nulldreinull (13.12.2012 um 19:36 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 305Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 305


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.