boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 901 bis 920 von 929
 
Themen-Optionen
  #921  
Alt 01.10.2018, 23:40
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.327
Boot: A29,Opti,Schlauchi
810 Danke in 509 Beiträgen
Standard

....es gibt hier an anderer Stelle den Tip, einen Ersatz Hickory Stiel aus dem Baumarkt zu nehmen. Ich werde den Stiel einer Kreuzhacke ("Spitzhacke") verwenden: am Ende 70mm breit, und ca. 30mm dick. Die 70 muss ich auf 50 reduzieren, dadurch entstehen 2 Flächen zum verschrauben. Von der Festigkeit her mehr als ausreichend, und bereits ohne Lack sehr handfreundlich. Kosten ca. 12.- Euro + Lack
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #922  
Alt 02.10.2018, 01:28
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.900
Boot: van de stadt 29
4.651 Danke in 2.562 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von yelruk Beitrag anzeigen
Hallo liebe Misilfahrer,
hier mal ein paar Impressionen von meinem Segelsommer. Dieses Jahr ging`s in
den Stockholmer Schärengarten! Traumhaftes Revier. Und zum Saisonende gibt`s direkt auch schon wieder eine Frage. Meine Pinne ist sehr abgenutzt und ich würde sie gerne erneuern. Ich habe einen Schreiner an der Hand der sie auf der Drehbank neu drehen kann. Die alte dient als Vorlage. Hat jemand Erfahrung welche Hölzer sich dafür anbieten?
Liebe Grüße,
Ralf
Moin
Nee,nein und nö.Was will der Tischlere da drechseln,das wird dann doch eine über die Länge runde und zu dem einfach gerade Pinne.
Im BF haben ja reichlich Segler beschrieben wie sie ihre Pinne LAMMELIERT und zurechtgehobelt und geschliffen haben.Normal haben die meisten Pinnen einen vierkantigen Querschnitt mit runden Ecken(ab Pinnenbeschlag)der dann bis zum Griff nahezu zum runden Querschnitt wird.Ich denke die original pinne hat eine leichte Bucht,das sieht gefällig aus und hat oft die Funktion das der Griff zum Benutzer etwas gegenüber dem Pinnenbeschlag(meistens auf Sitzhöhe)angehoben wird weil der Rudergänger seine Oberschenkel ja auch noch da bei hat.
Alles in allem ist es m.E. immer noch beliebt Pinnen zweifarbig zu lamellieren, z.B.aus Esche und Mahagoni.Wichtig ist es langfaserige astreine Hölzer zu nehmen,einfarbig in Teak geht auch gut muss man dann nicht immer unter Lack halten sondern kann ab und an bürsten.Unten drann mal ein Beispielbild aus der Neubauphase meines Bootes(abfotographiert aus meinem "Baubilderbuch"1988-1997)
gruss hein
Angehängte Grafiken
 

Geändert von hein mk (02.10.2018 um 01:37 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #923  
Alt 02.10.2018, 21:58
Benutzerbild von 45meilen
45meilen 45meilen ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.01.2007
Ort: Schleswig Holstein, rechts unten
Beiträge: 10.863
Boot: derzeit keines
23.965 Danke in 9.964 Beiträgen
Standard

Erzählt lieber mal was aus David geworden ist
__________________
Gruß 45meilen

Einer Person zu helfen mag nicht die Welt verändern,
aber es vermag für diese Person die Welt zu verändern
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #924  
Alt 04.10.2018, 13:13
yelruk yelruk ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 30.09.2016
Ort: Köln
Beiträge: 14
Boot: Hallberg Rassy Misil2
23 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Vielen Dank für die Antworten,
damit weiß ich schon einmal das es Esche auf jeden Fall wird. Der Schreiner hatte ich alte Pinne noch nicht gesehen, ich wollte mich einfach vorher informieren welches Holz in Frage kommt. Viele Grüße!
Mit Zitat antworten top
  #925  
Alt 07.10.2018, 22:41
Nordwestwind Nordwestwind ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 68
45 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von 45meilen Beitrag anzeigen
Erzählt lieber mal was aus David geworden ist

Das könnte sicher auch noch ein paar andere Mitglieder interessieren .
Viele haben mitgelesen und auch mitgeschrieben.


Und vor allem David hat das Thema erst so richtig gut verarbeitet.


Besten Dank und viele Grüsse
Michael
Mit Zitat antworten top
  #926  
Alt 07.10.2018, 22:45
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.019
Boot: Invader2200, Stor Triss KS
38.775 Danke in 14.844 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von 45meilen Beitrag anzeigen
Erzählt lieber mal was aus David geworden ist
Der lebt mit Ines an der Ostsee und hat keine Lust mehr auf Forum.
__________________
Gruß Wolf
www.bhs-holzschutz.de (Das ist ein Freund und nicht ich!!!)
www.donauurlaub.de
https://www.youtube.com/watch?v=j0z9ipQEbi4
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #927  
Alt 26.12.2018, 01:59
Elbsegler01 Elbsegler01 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 25.01.2018
Ort: Cuxhaven
Beiträge: 9
Boot: Hallberg-Rassy Misil 2
2 Danke in 1 Beitrag
Standard

Hallo und frohe Weihnachten liebe Misilfreunde, ich bin seit ca 2 Monaten stolzer Eigner einer Misil 2 (Baunummer 476) und wollte mich gerne einmal vorstellen. Ich bin Segelanfänger, obwohl die Misil nicht mein erstes Segelboot ist. Ich hatte 2017 schon ein Boot erstanden, welches sich dann aber während der begonnenen Reparaturarbeiten, immer mehr als wirtschaftlich unrentabel und für mich zeitlich als kaum machbar herausstellte. Tja, das nennt man wohl Lehrgeld...
Aber Ok, ... Haken dran. Nach kurzer erneuter Suche auf dem Bootsmarkt, bin dann über die Misil gestolpert. Ich war sofort begeistert von der blonden Schwedin...daran hat sich auch nach der Besichtigung vor Ort nicht geändert. Nun kann es 2019 endlich richtig mit dem Segeln losgehen.
Allerdings sind vorher noch ein paar Schönheitsreparaturen auszuführen und diese sollen an Land stattfinden. Deshalb möchte hier auch gleichmal eine Frage bezüglich des Mastlegens auf der Misil 2 loswerden. Wie legt Ihr den Mast? Brauch ich zwingend eine Kran oder gibt es auch eine Möglichkeit ohne...? Ich hab mal Bilder vom Mast und dem Mastfuß angehängt. Vielleicht helfen die bei der Beurteilung...
Weihnachtliche Grüße von der Elbe
Sven
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20181220_103944_resized_20181226_014850166.jpg
Hits:	31
Größe:	45,7 KB
ID:	823628   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20181220_104733_BURST001_COVER_resized_20181226_014849793.jpg
Hits:	35
Größe:	51,8 KB
ID:	823629   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20181220_104921_resized_20181226_014643469.jpg
Hits:	27
Größe:	49,3 KB
ID:	823630  

Mit Zitat antworten top
  #928  
Alt 30.12.2018, 02:55
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.327
Boot: A29,Opti,Schlauchi
810 Danke in 509 Beiträgen
Standard

Hallo Sven,
Zumindest beim 1. Mal wirst du einen Kran brauchen. Der Mast muss senkrecht ca. 3cm angehoben werden, + dann gehts abwärts.
Die "Schiene" an Deck hat in der Mitte eine Aussparung von ca. 2cm Breite. Der "Tunnel" im Mastfuß hat in der Mitte einen "vorstehenden Knubbel", welcher in die Aussparung passt. Es gibt also keine feste Verbindung zum Boot - nur das stehende Gut.
Wenn du nun unbedingt eine Mastlegevorrichtung haben musst, musst du dir eine bauen lassen => ist für die Niro Buden Standard. Ich habe keine (hatte am alten Mast den gleichen Fuß), weil wir im Verein einen Kran dafür haben, und im (seltenen) Seeurlaub stelle ich an der Küste per Kran.
Grüße +G8, Reinhard
...unterm Niederholer ist ein kleiner Bolzen? geht der durch?
Mit Zitat antworten top
  #929  
Alt 15.01.2019, 21:00
Nordwestwind Nordwestwind ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 23.01.2012
Beiträge: 68
45 Danke in 30 Beiträgen
Standard Ganz wichtige Suche ....

Guten Abend ....

ich hatte mal eine Misil 2 ......
jetzt suche ich eine Lenzpumpe die offensichtlich original eingebaut von HR seinerzeit eingebaut wurde.
Die Form der Pumpe ist röhrenförmig aus Messing und ist in der Backskiste
Backbord senkrecht eingebaut.
Wer eine solche Pumpe schon mal gesehen hat und weiß wo sie zu kaufen ist , bitte mir eine Nachricht senden . Vielleicht hat auch ein Misil Besitzer eine mal ausgetauscht oder ersetzt ???

Danke ...

beste Grüsse
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 901 bis 920 von 929


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:56 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.