boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 17.01.2019, 02:21
skypixel skypixel ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 10.06.2018
Beiträge: 19
1 Danke in 1 Beitrag
Standard Vorgehen - Einbau Drehstühle in GFK Boot

Hallo liebe Forenmitglieder,

ich würde gerne 2 Sitzstühle mit Drehteller in mein GFK Boot einbauen. Das GFK Boot hat eine doppelten Rumpf. Da ich natürlich sehr ungern den Boden beschädige und hier reinbohre wollte ich mal fragen, wie Ihr den Einbau sauber lösen würdet.

1. Ist es möglich 2 Stühle einzubauen?

2. Meine Idee: Man klebt erst 2 entsprechende Platten mit Epoxy auf den Boden und hierauf schraubt man dann die Halterungen für die Stühle? Funktioniert das so überhaupt? Was für Platten müssten das sein? Muss ich Epoxy nehmen oder gibt es z.B. einen speziellen SIKA Kleber o.ä.?


3. Da ich auch noch Einlegeplatten, ne Sitzbank und Polster für das Boot habe wäre es eine gute Funktion wenn man die Stange samt Sitzaus der Bodenverankerung lösen könnte… gibt es solche Systeme? (also das die irgendwie abnehmbar sind?) So wäre man noch flexibel.


Über Hilfe und Tipps zu Einbaulösungen wäre ich euch sehr dankbar. Fotos vom Boot habe ich beigefügt. Vielen Dank im Voraus.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto 15.01.19, 16 30 42.jpg
Hits:	46
Größe:	49,0 KB
ID:	825651   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto 15.01.19, 16 30 54.jpg
Hits:	43
Größe:	62,4 KB
ID:	825652   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto 15.01.19, 16 31 00.jpg
Hits:	44
Größe:	58,8 KB
ID:	825653  

Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 17.01.2019, 06:00
Benutzerbild von Raili
Raili Raili ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.10.2004
Ort: Graz
Beiträge: 1.196
Boot: Gobbi 255 mit VP D3-160 DPS-A
Rufzeichen oder MMSI: MMSI 203612300
710 Danke in 492 Beiträgen
Standard

Grüß Euch!
Üblicherweise sind bei den Stuhlbeinen die Böden in den Booten verstärkt mit einer einlaminierten Holzplatte, in die dann die Befestigungsschrauben für die Stühle geschraubt werden. Wenn das richtig gemacht werden soll und man in den Innenraum nicht hineinkommt, muß zuerst eine verschließbare Wartungsöffnung aufgeschnitten werden, durch die man diese Verstärkung einbringen kann, geht allerdings nur, wenns nicht ausgeschäumt ist.
Wenn es so gemacht werden soll wie du beschreibst, würd ich mind. eine 20 mm starke Sperrholzplatte nehmen und keine Holzschrauben sondern Maschinenschrauben mit einer "Einschlagmutter". Die Platte muß jedenfalls größer sein als der Stuhlfuß. Damit erhöht sich das Risiko, dass du dir deine Füße an den Kanten aufschlägst. Beim Kleben gebe ich zu bedenken, dass Klebenähte abrupt versagen, du fliegst z.B. über eine Welle und beim Aufprall bricht dir der Stuhl raus.
__________________
liebe Grüße
Raimund
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 17.01.2019, 10:07
Benutzerbild von Chili
Chili Chili ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 4.850
Boot: Chaparral 1930 SS Sport
13.036 Danke in 4.167 Beiträgen
Standard

Was ich machen würde:
Kleben auf jeden Fall nicht mit Epoxy, weil dann kannst du genauso gut auch bohren.
Sika klebt wie Hund, gerade bei flächigem Verkleben.

Deswegen würde ich gemäß deiner Idee eine Grundplatte nehmen, die dann aber so groß wie möglich ist und vielleicht sogar den kompletten Bootsboden bedeckt.
Von unten vor dem Verkleben Einschlagmuttern. Ruhig ein paar mehr, damit man ggf. später auch noch die Sitze versetzen kann.
Habe ich damals auch so gemacht:
https://www.boote-forum.de/showthrea...0&#post3514890
https://www.boote-forum.de/showthrea...1&#post3517381
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 17.01.2019, 12:49
elbsailor elbsailor ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 31.01.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 48
Boot: Merry Fisher 605
31 Danke in 20 Beiträgen
Standard

Vergiss es - der Hebel mit Dir auf einem Stuhl ist derart groß, dass kleben mit Sika & Co. auf jeden Fall ausscheidet. Du könntest Dir wie schon angedacht ggf. eine GfK Platte schneiden und diese mit Epoxy am GfK verkleben (das Gelcoat muss aber runter an der zu klebenden Stelle). Vermutlich wird aber Dein Boden nicht stark genug sein, die Kräfte aufzunehmen. Haarrisse wären die Folge.

Ich würde davon die Finger lassen - Du verschandelst Dir Dein Boot mehr, als dass es Dir hilft.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 17.01.2019, 15:20
Benutzerbild von Werner_K
Werner_K Werner_K ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.02.2017
Ort: Leimen
Beiträge: 1.752
Boot: Bayliner 2556 Fly (Ciera)
Rufzeichen oder MMSI: 211776607
710 Danke in 463 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von elbsailor Beitrag anzeigen
Ich würde davon die Finger lassen - Du verschandelst Dir Dein Boot mehr, als dass es Dir hilft.
Das sehe ich auch so. So wie das Boot daher kommt, geht da kaum was mit nachträglichem Einbau von Drehstühlen ohne erheblichen Eingriff in das Design. Und wenn es denn sein soll und wirklich halten soll, mit einer Platte mindestens 50mm und stabil verschrauben. Aber die Gefahr von Haarrissen, die sich im Laufe der Zeit vergrößern ist trotzdem gegeben.

LG Werner


Gesendet von meinem LG-E986 mit Tapatalk
__________________
Das wichtigste Werkzeug an Bord ist immer ein guter Einfall!
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 17.01.2019, 15:25
wolle-petri-heil wolle-petri-heil ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 20.06.2015
Ort: Rheine
Beiträge: 1.094
1.286 Danke in 684 Beiträgen
Standard

Evtl. gute Kippdübel?
Dann bohrst du die Löcher in den Boden und setzt hier grosse Kipp- oder Spreizdübel ein.
Würde mich aber vom Hersteller beraten lassen.
Fischerdübel oder Hilti oä.
__________________
Früher war mehr Lametta
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gewichte im Boot? Etwas Rost in Bilge wie vorgehen? bin_einfach_da Allgemeines zum Boot 11 23.04.2017 13:30
Bestes vorgehen bei Gfk Lackierung donholiu Restaurationen 8 21.05.2015 21:19
GFK-Rumpf polieren! Wie effektiv vorgehen? MisterT Restaurationen 50 02.03.2011 23:04
Wer hat Ideen wie man gegen solchen irsinn vorgehen kann? Heiko H. Deutschland 16 04.01.2008 19:05
Hilfe!! Wie würden die Spezis vorgehen? dhamburger Restaurationen 10 18.04.2007 13:14


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.