boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 13.01.2018, 22:38
Colossus Colossus ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 13.01.2018
Beiträge: 1
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Riesenopti

Ahoi allerseits. In der Regel werden die Dinge im Modellbau verkleinert. Ich grüble schon länger daran rum, einen Optimist zu bauen der doppelt so gross wäre wie das Original. Wäre noch trailerbar, bestimmt witzig zum sehen und vermutlich spannend zum segeln damit. Was denkt ihr? Danke und Grüsse vom Colossus
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 14.01.2018, 07:19
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg (Fluss).
Beiträge: 5.150
Boot: GSAK + Jolle
Rufzeichen oder MMSI: DF4180
9.110 Danke in 3.829 Beiträgen
Standard

Na, dann schau doch mal hier:
https://www.boote-forum.de/showthrea...&highlight=cat
Das Boot segelt klasse!
...und ist zu verkaufen für Kleines.
__________________
Früher war alles besser - da gab es noch keine Smilies - da konnten wir noch selber lachen.
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 14.01.2018, 19:40
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.305
Boot: van de stadt 29
3.894 Danke in 2.239 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Colossus Beitrag anzeigen
Ahoi allerseits. In der Regel werden die Dinge im Modellbau verkleinert. Ich grüble schon länger daran rum, einen Optimist zu bauen der doppelt so gross wäre wie das Original. Wäre noch trailerbar, bestimmt witzig zum sehen und vermutlich spannend zum segeln damit. Was denkt ihr? Danke und Grüsse vom Colossus
Moin
Dann erkundige dich mal nach dem "Robinson-Kutter" der ist, meine ich in der Breite wohl nicht ganz 1:2 zum Opti hat aber die gleiche Bug und Heckform und war für den Bau und Betrieb durch kleinere Jugendgruppen geplant.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 14.01.2018, 21:48
Benutzerbild von raziausdud
raziausdud raziausdud ist offline
Commander
 
Registriert seit: 16.05.2006
Ort: Südniedersachsen
Beiträge: 348
Boot: NewCat12 seit 2006; Neptun20 Kielschwert-Segelboot 2008-2014
181 Danke in 86 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich denke "gehen" wird das schon. Wäre für mich ein Gag.

Die Segelfläche steigt im Quadrat, wird also 4mal so groß sein, die maximale Verdrängung steigt in der 3. Potenz, wird also 8mal so groß sein.

Wenn Du mich fragst ... ein 4,60m langes Boot, das 2,30 breit ist, ein Freibord von 80cm hat, sieht recht plump aus. Daher - und wegen der oben angesprochenen Steigerung der Tragfähigkeit - sind Boote dieser Länge idR schmaler. Andererseits liegt ein breites Boot noch dazu mit geradem Boden natürlich recht stabil im Wasser.

ICH würds etwas modifizieren, etwas schmaler, etwas weniger Bodenwölbung, dazu den Boden leicht geknickt, Freibord reduzieren. Zu solchen einfach konstruierten Knickspantern gibt es sicher etliche Baupläne in Netz. Zur Not kann man das aus ein paar Pappstreifen selbst konstruieren, im Maßstab 1:10 oder 1:20, und dann vergrößern.

Grüße
Rainer

Geändert von raziausdud (14.01.2018 um 21:53 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 15.01.2018, 16:44
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg (Fluss).
Beiträge: 5.150
Boot: GSAK + Jolle
Rufzeichen oder MMSI: DF4180
9.110 Danke in 3.829 Beiträgen
Standard

Ein Problem was auftauchen wird ist:
Ein Opti lässt sich aus normalen Bootsbausperrholz-Platten ohne zu schäften bauen.
Alles was größer werden soll muß geschäftet werden.
Die Platten sind ? 2,5 x 1,25m ?
__________________
Früher war alles besser - da gab es noch keine Smilies - da konnten wir noch selber lachen.
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 15.01.2018, 18:23
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.413
Boot: Bolger Micro (in Bau)
2.342 Danke in 1.134 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Christo Cologne Beitrag anzeigen
Ein Problem was auftauchen wird ist:
Ein Opti lässt sich aus normalen Bootsbausperrholz-Platten ohne zu schäften bauen.
Alles was größer werden soll muß geschäftet werden.
Die Platten sind ? 2,5 x 1,25m ?

Hi!
Keine Angst vor dem Schäften. Sperrholz läßt sich relativ einfach schäften, weil die verschiedenen Lagen ein recht guter Indikator dafür sind, ob man die richtige Steigung abschleift. Ich hatte auch zunächst Angst vor dem Schäften. Jetzt flexe ich etwas (man kann auch den E-Hobel nehmen (etwas vornehmer)) und dann schleife ich mit dem Bandschleifer und dem Exzenterschleifer.
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 02.03.2018, 06:11
montagana montagana ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.07.2017
Beiträge: 8
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Ein OPTI einfach doppelt so groß bauen, ist das richtig ?
Ist es nich viel geschickter darüber nach zu denken wieviel größer und schwerer ein Erwachsener gegenüber einem 10 bis 12 Jährigem ist und dieses Verhältnis das im Riesenopti zu reproduzieren ?
Zum Beispiel:
Ein 10 bis 12 Jähriger Junge, 150cm groß und so um die 50 kg.
Dagegen ein Erwachsener mit 180 cm und 80 kg.
Das sind 20% mehr Körpergröße und 60% mehr Gewicht.
Mal weiter gesponnen ...��... Der Durchschnitt aus 20% und 60% ist 40%.
Wenn man den OPTI nun um etwa 40% oder auch 50% größer bauen würde, käme da sicher etwas elegantes bei raus das segelt, gut aus sieht und einfach mal ein geiles Spielzeug für Papi ist.������

Doppelt so groß halte ich für zu riesig.
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 02.03.2018, 06:29
horstj horstj ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.04.2012
Beiträge: 1.679
1.238 Danke in 806 Beiträgen
Standard

nennt sich mirror dinghy und ist eine der größten Klassen der Welt. Lässt sich aus Sperrholz gut selbst bauen.
__________________
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 02.03.2018, 06:35
Benutzerbild von aunt t
aunt t aunt t ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 30.01.2012
Ort: Kleve Niederrhein links am Deich
Beiträge: 2.105
Boot: Segelboot " Tante T"
5.514 Danke in 1.883 Beiträgen
Standard

Gibt noch ne Variante, find ich aber gerade den Namen nicht. Hat im Unterschied zum Mirow Foils, gibts seit letztem/voorletztem Jahr. Auf den frys Seen gesehen. Ist echt überraschend, wenn sich son optischer Prahn auf mal auf seine Flügel erhebt und von 5 auf 20KN beschleunigt.
__________________
Hans

Was der Bauer nicht kennt isst er nicht. - wenn der Städter wüsste, was er isst, würde er sofort Bauer werden
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 02.03.2018, 14:08
HänschenHamburg HänschenHamburg ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.10.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 251
1.260 Danke in 402 Beiträgen
Standard

Hein hat hier schon das richtige Stichwort gegeben. "Robinson"
İch kann nicht verlinken, aber "Haus Warwisch u dobinson"



Das ist quasi ein doppelter Opti.

İch war viele Jahre in der Jugendarbeit, aber die Arbeit und der Kraftanspruch ist zu schwer für zB 9-13jährige auf einem Jugendwanderkutter.
Robinsons sind grandios für dieses Alter; ich war viele Jahre damit mit Kids unterwegs; unsere lieb gewonnenen gSchweinetröge.

Sind super zu händeln u zu trailern (selbst 2 übereinander),
__________________
------------

Egal, wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand hängt,
jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter hindurch.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 02.03.2018, 14:24
HänschenHamburg HänschenHamburg ist offline
Commander
 
Registriert seit: 31.10.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 251
1.260 Danke in 402 Beiträgen
Standard

Hein hat hier schon das richtige Stichwort gegeben. "Robinson"
İch kann nicht verlinken, aber "Haus Warwisch u dobinson"



Das ist quasi ein doppelter Opti.

İch war viele Jahre in der Jugendarbeit, aber die Arbeit und der Kraftanspruch ist zu schwer für zB 9-13jährige auf einem Jugendwanderkutter.
Robinsons sind grandios für dieses Alter; ich war viele Jahre damit mit Kids unterwegs; unsere lieb gewonnenen Schweinetröge.

Sind super zu händeln u zu trailern (selbst 2 übereinander), und beim segeln sind die gar nicht so sperrig, wie man denkt.
Auch viele segellose Touren (zB İllmenau)haben wir spaßig gemeistert.

Ein auf den ersten Blick sperriges Teil, in der Praxis absolut grandios.

Es gab sogar jahrelang eine " Robinsonade" hier. Ein tolles Eventwochenende, woballe Erbauer, Nutzer, Bastler, Schulen, Träger zusammen kamen.
__________________
------------

Egal, wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand hängt,
jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter hindurch.
Mit Zitat antworten top
Antwort


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.