boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 621 bis 640 von 649
 
Themen-Optionen
  #641  
Alt 08.02.2018, 21:34
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.222
Boot: van de stadt 29
3.787 Danke in 2.191 Beiträgen
Standard

Moin Robert
Will ja nicht rumkritteln,aber eine Pinne aus einem Stück ist nur was gutes wenn das Holz schon in etwa in der Kurve gewachsen war oder sie aufwändig gedämpft und gebogen wurde.Stand der Technik ist heute,dass man sich das Teil aus mindestens fünf aber auch mehr Lagen(meist zwei Holzarten)lammeliert.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #642  
Alt 09.02.2018, 08:31
Benutzerbild von NIS20
NIS20 NIS20 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 25.02.2009
Ort: Kölle am Rhein
Beiträge: 803
Boot: NIS20
1.209 Danke in 447 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hein mk Beitrag anzeigen
Moin Robert
Will ja nicht rumkritteln,aber eine Pinne aus einem Stück ist nur was gutes wenn das Holz schon in etwa in der Kurve gewachsen war oder sie aufwändig gedämpft und gebogen wurde.Stand der Technik ist heute,dass man sich das Teil aus mindestens fünf aber auch mehr Lagen(meist zwei Holzarten)lammeliert.
gruss hein
Hein, ich werde sie mir genau anschauen und mir das nicht entgehen lassen, meinen quasi Nachbarn Chris mal persönlich kennenzulernen.
__________________
''Freedom is just an other word for nothing left to loose''
Kölle Alaaf - Robert
"Keine Frau ist so schön wie die Freiheit und kein Mann ist so schön wie sein Geld ...
.. und die See ist die Chance der Matrosen, auf der See fahren sie rund um die Welt"
Shanty
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #643  
Alt 09.02.2018, 17:31
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.222
Boot: van de stadt 29
3.787 Danke in 2.191 Beiträgen
Standard

Moin Robert
Alles klar,ihr habt ja jezt alle frei bis Mittwoch.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
  #644  
Alt 09.02.2018, 22:06
Luftschiffer Luftschiffer ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.06.2012
Ort: TÖL
Beiträge: 206
Boot: Touren-Kajak S&G Eigenbau 2012, Faltboot Hammer Seewolf Bj. ca. 1978
261 Danke in 108 Beiträgen
Standard

Hallo Robert,

Ich hab mal mein CAD-Programm kurz angeworfen und etwas gespielt.
Für einen Pinnenhalter wie oben auf den Fotos sind eigentlich keine Schweißarbeiten erforderlich. Der lässt sich auch aus einem Stück schneiden und biegen. Die Löcher für die Schrauben lassen sich auch gleich per Wasserstrahl ausschneiden. Unterschiedliche Dicken von Ruderblatt und Pinne kann man auch ohne Holz-Unterfütterung ausgleichen.

Der schwierigste Teil ist wohl, eine Firma zu finden, die solche Arbeiten günstig ausführt. Da kommen praktisch nur Kleinfirmen in Frage, bei denen der Chef noch manchmal selbst mit in der Werkstatt steht, und die regelmäßig Teile für Prototypen und Muster fertigen.
Nachtrag: Das sind inder Regel nicht die Firmen mit den schicken Webseiten. Die haben nämlich für sowas oft keine Zeit und auch keinen Bedarf.

Bei mir ist das eine kleine Blechstanzerei mit eigenem Werkzeugbau, die auch zwischendrin Spezialanfertigungen machen. Da lassen wir für die Firma, bei der ich arbeite, schon seit über 20 Jahren immer wieder Sonderteile machen, und zwar Drehteile, Frästeile und Bleche.Die haben auch mir privat schon Teile angefertigt. Ich kann dort auch immer noch Handskizzen abgeben, zur Not mit Kugelschreiber auf Bierdeckel. Allerdings können die aktuell nicht per Wasserstrahl schneiden.

Wasserstrahl-geschnittene Teile hat schon mal ein Bekannter für mich gemacht, der bei einer Firma im Bereich Automobilbau arbeitet. Das waren allerdings offiziell "Probestücke zur Maschinen-Kalibrierung" und ich kann das hier nicht öffentlich diskutieren.

Den Haupt-Vorteil von CAD sehe ich für mich momentan darin, dass ich mir schon bei den Vorüberlegungen Teile und Baugruppen räumlich visualisieren und schon mal in 3D zusammefügen kann. Der Weg zum 3D-Drucker ist auch sehr einfach. Aber 3D gedruckte Kunststoff-Teile erfüllen vom Material her leider nur in ganz wenigen Fällen meine Anforderungen.

Für Dateien, die nahtlos in den Workflow der Profis passen, bräuchte ich neben der passenden Profi-Software sehr fundierte Kenntnisse im Konstruieren, in den einschlägigen Normen, und in aktueller Fertigungstechnik. Da werd ich nie hinkommen. Ich denke, dieses Niveau schaffen nur ganz wenige Hobbykonstrukteure, und kaum ohne berufliche Vorbelastung. Mein Kenntnisstand genügt gerade so abzuschätzen, was ich nicht kann...

Übrigens, wer neugierig ist, was ich außer Bootsbau sonst noch so anstelle, kann ja mal hier reinschnuppern:http://www.astrotreff.de/topic.asp?TOPIC_ID=198419.
Für das Projekt waren immerhin auch eine ziemliche Menge Beschläge und Kleinteile anzufertigen.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	fertig gebogen.jpg
Hits:	15
Größe:	40,1 KB
ID:	785638

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	flach.jpg
Hits:	11
Größe:	44,0 KB
ID:	785639

Geändert von Luftschiffer (09.02.2018 um 22:11 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #645  
Alt 10.02.2018, 11:51
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 4.222
Boot: van de stadt 29
3.787 Danke in 2.191 Beiträgen
Standard

Moin Konstruktionsteam(rühren zuhören/lesen)
Sehr nette 3d Darstellung eines Pinnenbeschlages(Übergang Pinne Ruderbeschlag) zu berücksichtigen wäre noch,dass das Teil zu mindest die Pinne einmal komplet umschließen sollte(also doch eine Schweissstelle)das Ende der Pinne besser etwas konisch zulaufen sollte(stramme Passung zwischen holz und Beschlag),dass wegen der relativ hohen Biegemomente(die aus dem hebel und der Ruderkraft herrühren)das teil aus mindestens 3mm besser 5mm Va-Blech gefertigt werden sollte und dann durch den Übergangsknick von der Pinne zum Ruderkopf sehr tricki zu kannten wäre wenn man kein entsprechendes Gesenk hat.
Zu überprüfen wäre noch das Biegemoment für den Fall in dem der Schiffer im stehen steuert und die Pinne ca 20-30°anhebt und so die Krafteinleitung in den Ruderkopf verschlechtert und auch die belastung für die beiden Flachstege erheblich ändert.
gruss hein

Geändert von hein mk (10.02.2018 um 12:13 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #646  
Alt 13.02.2018, 17:56
Benutzerbild von NIS20
NIS20 NIS20 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 25.02.2009
Ort: Kölle am Rhein
Beiträge: 803
Boot: NIS20
1.209 Danke in 447 Beiträgen
Standard

Meine Güte ..

habe mir das Programm Fusion 360 heruntergeladen und bin Amateurmitglid geworden.
Mein Gott, ich möchte doch nur dwg files von einem Entwurf haben ..
Was man alles wissen und lernen muss, um grundsätzlich so ein Programm bedienen zu können.
Mir fehlt schlicht die Geduld ..
__________________
''Freedom is just an other word for nothing left to loose''
Kölle Alaaf - Robert
"Keine Frau ist so schön wie die Freiheit und kein Mann ist so schön wie sein Geld ...
.. und die See ist die Chance der Matrosen, auf der See fahren sie rund um die Welt"
Shanty
Mit Zitat antworten top
  #647  
Alt 13.02.2018, 18:11
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg (Fluss).
Beiträge: 5.144
Boot: GSAK + Jolle
Rufzeichen oder MMSI: DF4180
9.047 Danke in 3.804 Beiträgen
Standard

Also, ...ich als gelernter Technischer Zeichner würde das mit Geodreieck und Bleistift aufzeichnen.
__________________
Früher war alles besser - da gab's noch keine Smilies - da konnten wir noch selber lachen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #648  
Alt 13.02.2018, 18:33
René René ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 22.11.2005
Ort: Ummendorf
Beiträge: 1.065
1.742 Danke in 637 Beiträgen
Standard



Gruß René

P.S.: sorry, hab vergessen, dass ich schon ein paar Jahre mit solchen Programmen rumspiele
__________________
Alles hat ein Ende, nur die.....

Der Weg ist das Ziel - NEIN - Die gute Stimmung beim Genuss des Weges ist das Ziel! (geklaut hier im BF)
Mit Zitat antworten top
  #649  
Alt 14.02.2018, 00:55
Luftschiffer Luftschiffer ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.06.2012
Ort: TÖL
Beiträge: 206
Boot: Touren-Kajak S&G Eigenbau 2012, Faltboot Hammer Seewolf Bj. ca. 1978
261 Danke in 108 Beiträgen
Standard CAD ist zusätzlicher Aufwand

Hallo Robert,
Zitat:
Zitat von NIS20 Beitrag anzeigen
...Mein Gott, ich möchte doch nur dwg files von einem Entwurf haben. Was man alles wissen und lernen muss, um grundsätzlich so ein Programm bedienen zu können.
Mir fehlt schlicht die Geduld ...
Wenn Du so ein einzelnes Bauteil für ein Freizeitboot benötigst, bringt ein CAD-Entwurf ja auch kaum einen Vorteil. Anders sieht das aus, wenn ein ganzes Boot konstruiert wird, oder wenn Du beruflich CAD verwendest.

Mein bisher einziges kleines Bootsbau-Projekt hätte ich ohne Entwurf am Computer überhaupt nicht verwirklichen können. Gebogene Holzplanken für ein komplex geformtes Stitch&Glue Boot so abzuwickeln, dass man sie in 2D aus Platten ausschneiden kann und sie dann zusammengenäht ohne Spantengerüst und Helling die gewünschte Bootsform ergeben, das kann auch der beste Bootsbauer kaum ohne Computerhilfe, und ich bin noch fast Anfänger.
Dazu hatte ich allerdings die Spezialsoftware Freeship verwendet. Das ist gar kein richtiges CAD-Programm, das kann praktisch nur Bootsrümpfe. Dafür kann es ein paar essentielle hydrostatische Berechnungen.

Gruß,
Martin
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 621 bis 640 von 649


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:03 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.