boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Allgemeines zum Boot Fragen, Antworten & Diskussionen. Diskussionsforum rund ums Boot. Motor und Segel!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 21 von 21
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt Gestern, 13:51
Jever Jever ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.02.2017
Ort: Potsdamer Raum
Beiträge: 49
Boot: (in Planung)
28 Danke in 14 Beiträgen
Standard Liegeplatz 15 x 5m zwischen Potsdam und Müritz gesucht

Hallo Freunde

Ich habe mich nun nach meinem Wohnungsverkauf entschieden:
Es wird ein "kastenförmiges" Hausboot nach meiner eigenen Planung von einer renomierten polnischen Werft gebaut. Ich bitte, Diskussionen um die Nachteile eines solchen Bootes zu vermeiden, ich habe mir das in den letzten 3 Jahren sehr gut überlegt, bin selbst 80% schwerbehindert (aG) und weiß, was ich tue.

Anbei mein letzter laienhafter Entwurf, die Werft wird natürlich eigene Pläne erstellen.

Nun bin ich natürlich noch auf der Suche nach einem Liegeplatz für die ersten ein/zwei Jahre, bis ich etwas Längerfristiges gefunden habe. Das Boot hat Außenmaße von 13,50 x 4,50m.

Ich möchte irgendwo zwischen Potsdam und der Müritz mein neues Zuhause finden sowie Sommer UND Winter im Wasser bleiben dürfen (Alu-Pontons).
Die Marina Eldenburg (https://www.marina-eldenburg.de) gefällt mir sehr gut und ich habe sie mir bereits 2x angeschaut, allerdings ist es dort momentan schwer, sich einzumieten.

Habt ihr Tipps für mich? Dafür wäre ich sehr dankbar.

Vielen Dank an alle Tippgeber und viele Grüße
Torsten
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Hausboot v0.59.pdf (396,7 KB, 87x aufgerufen)
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt Gestern, 14:35
Benutzerbild von dete
dete dete ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.02.2011
Ort: bei Wolfenbüttel
Beiträge: 625
Boot: den Langhans
Rufzeichen oder MMSI: DH 9009
792 Danke in 365 Beiträgen
Standard

Hallo Torsten,
versuch es mal im Yachthafen Rechlin.
Grüße
Detlef
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt Gestern, 15:42
Benutzerbild von jogibaer1509
jogibaer1509 jogibaer1509 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 02.05.2004
Ort: Hamburg / Fleesensee
Beiträge: 1.243
Boot: Bavaria 42 HT
720 Danke in 505 Beiträgen
Standard

Hallo Torsten,

ich glaube, dass bei uns auch noch was frei ist

https://sbs-fleesensee.de/fleesensee/
__________________
Viele Grüße von Jürgen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt Gestern, 20:10
Benutzerbild von jaha
jaha jaha ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 1.388
Boot: Stahl
5.747 Danke in 1.468 Beiträgen
Standard

Moin Torsten,

das ist nicht ganz so leicht. Ich weiß aus erster Hand, dass mehrere Häfen überhaupt keine Hausboote mehr aufnehmen. So hat mein Hausboot-Nachbar vom Werbellinsee bis nach Spandau ALLE Häfen angefragt und nur Absagen erhalten, und der hat bloß 10 Meter.

Schwierig wird natürlich auch die Breite von 5 Metern, da müsste deine Box ja wenigstens 5,50 haben und das ist selten hier in der Ecke. Kein Mieter wird wirklich begeistert sein, so einen "Kasten" als Nachbarn neben sich zu haben.

Ich weiß aber, dass Hausboote in deiner Größe bei Burchardi, bei Sunset-Marina und im Altstadthafen Spandau liegen. Frage da mal an.

Du solltest dich auf Liegeplatzkosten um 1000 € monatlich einstellen, zumindest in Berlin.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #5  
Alt Gestern, 20:43
Jever Jever ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.02.2017
Ort: Potsdamer Raum
Beiträge: 49
Boot: (in Planung)
28 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Hallo Jaha

Mhh... Nach Berlin will ich nicht unbedingt, eher ins Umland und das Boot hat eine gängige Größe von 13,50 x 4,50m.

Danke trotzdem für deine Empfehlungen, werde ich anfragen.

Viele Grüße
Torsten
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt Gestern, 20:45
Benutzerbild von Bergi00
Bergi00 Bergi00 ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Hennigsdorf
Beiträge: 2.111
Boot: MY WOOLEDY , Cytra 31 Skipper SG
Rufzeichen oder MMSI: DB 4948
3.026 Danke in 1.471 Beiträgen
Standard

Gibt es in Hennigsdorf.
https://www.flexmarine.de/
__________________
Gruß Bergi :

http://www.stern-von-berlin.de/ wieder in 2021
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt Gestern, 20:50
Benutzerbild von jaha
jaha jaha ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 1.388
Boot: Stahl
5.747 Danke in 1.468 Beiträgen
Standard

Sorry, habe nur die Maße im Titel gelesen.

Es ist echt eine Schande, dass Deutschland da so völlig rückständig ist. Man schaue nach NL, wo wohnen aufm Wasser völlig akzeptiert ist und die Boote zum Stadtbild gehören. Oder nach England. Hoffe ich erlebe das noch, dass hier ein Umdenken einsetzt und Bootsbewohner nicht als obdachlose Outlaws gesehen werden sondern akzeptiert sind und gerne gesehen an den Ufern der Städte.

Wünsche viel Erfolg! Jakob
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt Gestern, 21:29
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 862
Boot: MAB 12
1.726 Danke in 617 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jaha Beitrag anzeigen
Du solltest dich auf Liegeplatzkosten um 1000 € monatlich einstellen, zumindest in Berlin.
Wahnsinn, unglaublich. Ist das wirklich so bei Euch?

Zitat:
Zitat von jaha Beitrag anzeigen
Man schaue nach NL, wo wohnen aufm Wasser völlig akzeptiert ist und die Boote zum Stadtbild gehören.
Nein, wohnen auf dem Wasser ist hier absolut nicht gängig akzeptiert.

Es gibt drei Gruppen:

- alte Hausboote: die stehen unter behördlichem Beschuss; derartige Liegeplätze werden gerne von Projektentwicklern auf´s Korn genommen, um dort teure Neubauten zu realisieren
- neue Hausboote, sog. "schwimmende Villas" in parkähnlicher Umgebung:
die sind gewollt, aber unbezahlbar
- fahrende Hausboote (alte Berufsschiffe), die können behördlicher Willkür ausweichen aber kämpfen mit "TÜV"-ähnlichen Auflagen (CVO).
__________________
Gruss, Dirk

"Und wüsste ich auch, dass morgen die Welt unterginge, so würde ich heute noch Boot fahren (frei nach Luther)"
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt Gestern, 22:04
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Rhein-Km 777
Beiträge: 4.731
7.199 Danke in 3.191 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von jaha Beitrag anzeigen

Es ist echt eine Schande, dass Deutschland da so völlig rückständig ist. Man schaue nach NL, wo wohnen aufm Wasser völlig akzeptiert ist und die Boote zum Stadtbild gehören. Oder nach England. Hoffe ich erlebe das noch, dass hier ein Umdenken einsetzt und Bootsbewohner nicht als obdachlose Outlaws gesehen werden sondern akzeptiert sind und gerne gesehen an den Ufern der Städte.
Ich finde es schon gut, das die Häfen das so handhaben. Sonst haben wir in ein paar Jahren in den Sportboothäfen nur noch diese schwimmenden Garagen, weil es günstiger ist als eine Wohnung zu mieten.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt Gestern, 22:10
Benutzerbild von jaha
jaha jaha ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 1.388
Boot: Stahl
5.747 Danke in 1.468 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schimi Beitrag anzeigen
Ich finde es schon gut, das die Häfen das so handhaben. Sonst haben wir in ein paar Jahren in den Sportboothäfen nur noch diese schwimmenden Garagen, weil es günstiger ist als eine Wohnung zu mieten.
Das sehe ich allerdings anders. Ich maße mir nicht an, das Boot meines Nachbarn zu bewerten und als "schwimmende Garage" zu bezeichnen. Soll doch jeder das fahren, was er für sich gut+richtig findet, so lange ich dadurch nicht beeinträchtigt bin.

Ich persönlich würde mir so ein Teil auch nicht kaufen, übrigens. Aber darum gehts ja hier auch nicht.
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt Gestern, 22:32
Jever Jever ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.02.2017
Ort: Potsdamer Raum
Beiträge: 49
Boot: (in Planung)
28 Danke in 14 Beiträgen
Standard

"schwimmende Garage" finde ich auch grenzwertig, sorry.
Ich investiere annähernd eine viertel Mio. in das Projekt und habe einen sinnvollen Lebensraum neben der Bootsidee.
Zudem bin ich stark eingeschränkt in meiner Bewegungsfreiheit (schwerbehindert) und habe genau diese Antworten nicht erwartet, wie ich im ersten Beitrag erwähnte und auch darum bat.
Warum lasst ihr nicht jeden machen, so wie er will, es sollte keine Diskussion über die Sinnhaftigkeit, sondern um Liegeplätze entstehen.

Danke für euer Verständnis,
Torsten
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt Gestern, 22:34
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 862
Boot: MAB 12
1.726 Danke in 617 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schimi Beitrag anzeigen
Ich finde es schon gut, das die Häfen das so handhaben. Sonst haben wir in ein paar Jahren in den Sportboothäfen nur noch diese schwimmenden Garagen, weil es günstiger ist als eine Wohnung zu mieten.
Prinzipiell gebe ich Dir recht, Schimi.
Diese "Bunboots" oder wie immer diese 15PS getriebenen Flösse heissen, sind (für mich) eine Beleidigung im Auge eines erfahrenen Skippers.

Aber - es muss eine Diskussion gestartet werden, wie und unter welchen begleitenden und reglementierenden Bedingungen Wohnen auf dem Wasser auch in Deutschland möglich gemacht werden kann.

Die Zeit ist reif, um alternative Wohnmöglichkeiten zu legalisieren.
Ob Hausboot, Wohnwagen oder Tinyhouse - das traditionelle Eigenheim ist überholt und nicht mehr bezahlbar, ebenso wie Mieten.

Die Akzeptanz alternativer Wohnformen könnte eine Antwort sein auf den explodierten Wohnungsmarkt, die Luft aus der spekulativen Blase nehmen und vielen Menschen eine Zukunft bieten.
__________________
Gruss, Dirk

"Und wüsste ich auch, dass morgen die Welt unterginge, so würde ich heute noch Boot fahren (frei nach Luther)"
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt Gestern, 23:05
Benutzerbild von jaha
jaha jaha ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 1.388
Boot: Stahl
5.747 Danke in 1.468 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Startpilot Beitrag anzeigen
Prinzipiell gebe ich Dir recht, Schimi.
Diese "Bunboots" oder wie immer diese 15PS getriebenen Flösse heissen, sind (für mich) eine Beleidigung im Auge eines erfahrenen Skippers.

Aber - es muss eine Diskussion gestartet werden, wie und unter welchen begleitenden und reglementierenden Bedingungen Wohnen auf dem Wasser auch in Deutschland möglich gemacht werden kann.

Die Zeit ist reif, um alternative Wohnmöglichkeiten zu legalisieren.
Ob Hausboot, Wohnwagen oder Tinyhouse - das traditionelle Eigenheim ist überholt und nicht mehr bezahlbar, ebenso wie Mieten.

Die Akzeptanz alternativer Wohnformen könnte eine Antwort sein auf den explodierten Wohnungsmarkt, die Luft aus der spekulativen Blase nehmen und vielen Menschen eine Zukunft bieten.
Schimi und ich kennen uns persönlich und ich kann mir vorstellen, wie der Post gemeint war. Ich denke in der Vorstellung vieler Eigner (mich eingeschlossen) geht mit Bunbo - Hausbooten "können nicht fahren", "beschädigen mein Boot", "sind halt Charterurlauber" einher.

Trotzdem würde ich als Eigner (und ich verstehe die Bedenken und Vorbehalte!) halt nix sagen wie "eine Beleidigung in den Augen eines erfahrenen Skippers".

@Startpilot: echt interessant was du schreibst. Ich kenne Amsterdam und bin durch Friesland gefahren und hätte anderes gedacht von der Akzeptanz in NL zum wohnen auf dem Wasser.

Ich bin total bei dir beim zweiten Teil deines Posts. Hier in Berlin könnte so viel zusätzlicher Wohnraum geschaffen werden, würde sich alleine mal die Haltung zum Leben aufm Boot verändern.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt Gestern, 23:33
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 862
Boot: MAB 12
1.726 Danke in 617 Beiträgen
Standard

Beleidigung nehme ich zurück.
Die Dinger sind halt etwas gewöhnungsbedürftig.....
__________________
Gruss, Dirk

"Und wüsste ich auch, dass morgen die Welt unterginge, so würde ich heute noch Boot fahren (frei nach Luther)"
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt Gestern, 23:39
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Rhein-Km 777
Beiträge: 4.731
7.199 Danke in 3.191 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Jever Beitrag anzeigen
"schwimmende Garage" finde ich auch grenzwertig, sorry.
Nimm es nicht persönlich.

Wenn ich mir vorstelle, das z.B. 30-40% der Liegeplätze in einem Hafen mit Bunbos belegt sind, hat das für mich nichts mehr mit einem Hafen für Sportboote zu tun. Da wird eine gesetzliche Lücke genutzt, um preiswert auf dem Wasser zu wohnen. Aber lassen wir das. Du suchst einen Liegeplatz und ich kann dir nicht helfen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt Gestern, 23:50
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 862
Boot: MAB 12
1.726 Danke in 617 Beiträgen
Standard

Zurück zu Dir, @Jever,

Du hast Deine Wohnung verkauft und gehst das Thema "Wohnen auf dem Wasser" aktiv an.
Bitte lass uns teilhaben an den weiteren Entwicklungen.
Wird spannend, und "Wohnen auf dem Wasser" ist eins meiner Kernthemen..
__________________
Gruss, Dirk

"Und wüsste ich auch, dass morgen die Welt unterginge, so würde ich heute noch Boot fahren (frei nach Luther)"
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt Heute, 00:02
Benutzerbild von nini
nini nini ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.01.2007
Ort: Basel
Beiträge: 1.282
Boot: Eigenbau Alu 14,95 x 4,40m
Rufzeichen oder MMSI: HE3611 / 269053611
4.079 Danke in 925 Beiträgen
Standard

Hallo Torsten,
wichtig wäre auch zu wissen was Du an Infrasruktur,... Transport, Einkaufen, etc. benötigst. Und bedenke, nicht jeder Hafen hat Trinkwasser im Winter.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt Heute, 00:55
Benutzerbild von jaha
jaha jaha ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 1.388
Boot: Stahl
5.747 Danke in 1.468 Beiträgen
Standard

Was Edi (nini) sagt, ist natürlich völlig richtig. Hier in Berlin ist das alles nicht so einfach (und preiswert...).

Ich kenne den Betreiber der Marina in Zehdenick persönlich. Der hat 100 Prozent einen Platz für dich und sicher auch kein Problem mit dauerbewohnten Booten. Wasser bekommst du da auch im Winter. Meine ehemaligen Nachbarn lagen dort, ebenfalls dauerbewohnt.

Ich würde mir halt zuerst die Frage stellen, wo ich denn wohnen wollen würde. Zehdenick wäre für mich keine Option, das ist ein verschlafenes Nest mit ner Naziszene aufm Dorfplatz allabendlich. Gibt aber bestimmt auch Leute, die Zehdenick super finden...

Also mein Tipp: schau, wo du dich wohl fühlst und suche dann dort gezielt nach einem Liegeplatz.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt Heute, 07:26
Elb Bummler Elb Bummler ist offline
Captain
 
Registriert seit: 30.07.2012
Ort: midden inne Stadt
Beiträge: 514
984 Danke in 533 Beiträgen
Standard

Ist in HH leider auch nicht anders - geeignete Flächen gäbe es sicherlich und mit einem anständigem Konzept könnte man da auch bequem was in Sachen Hausbootlieger auf die Beine stellen - ( stelle mir das dann persönlich eher so als kleines schwimmendes Dorf vor - Sportboote separat liegend, in erster Linie wegen der eingeschränkten Sicht )

Bei uns im Hafen auf der Dove Elbe, Jakob wird ihn kennen ( PS. morgen ist Sven mal im Hafen zu Besuch - kann ihn ja lieb grüßen ), liegen auch diverse Hausboote übrigens auch im Winter, allerdings greift der Betreiber da auch recht ordentlich zu - da sind die Gebührensätze für Sportboote ja fast schon billig

Zum TE - ich finde das Konzept auf jeden Fall toll - auch die Schnitte sind gut - Technik und Tanks finden gewiss im Zwischenboden Platz und der Schritt dauerhaft aufs Wasser zu ziehen kann gar nicht verkehrt sein, wenn - und das glaube ich hier durchaus - bereits ein guter Plan gereift ist

Drücke die Daumen, dass es mit dem Liegeplatz im Umfeld Berlin klappt !

Grüße
Daniel
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt Heute, 09:30
Jever Jever ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 02.02.2017
Ort: Potsdamer Raum
Beiträge: 49
Boot: (in Planung)
28 Danke in 14 Beiträgen
Standard

Hallo Daniel

Ja das ist absolut richtig, die Tanks sowie ein Großteil der Technik verschwinden in einem dritten Ponton mittig, der gut isoliert ist und keinen Wasserkontakt hat.

Was Wasser, Abwasser & Strom betrifft, bin ich relativ autark. Ich habe eine Wasseraufbereitungsanlage (https://www.tomlogisch.com/aquonic/), eine biologische Minikläranlage (https://www.tomlogisch.com/enteron/) sowie knapp 4 kWpeak an Solarmodulen eingeplant. Auch mit 17,5 kWh Batterieleistung bin ich sehr gut aufgestellt (https://greenakku.de/Batterien/Lithi...000::1971.html).

Vielen Dank an alle, die mir hier behilflich sind, echt tolles Forum.

Wo ich letztendlich meinen ersten Liegeplatz bekomme, spielt für mich in sofern keine ganz so große Rolle, da ich die ersten Jahre die Mecklenburger Seenplatte von der Wasserseite aus erkunden und dabei sicher den Traumplatz für mich finden werde, da bin ich recht optimistisch. Mir ist es jedoch wichtig, dass ich vor der Auslösung einer Bestellung (4-5 Monate Bauzeit) einen Liegeplatz sicher habe, möglichst für die ersten zwei Jahre.

Viele Grüße
Torsten
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 21 von 21


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Liegeplatz gesucht Berlin /Potsdam/ Brandenburg majuli Allgemeines zum Boot 18 15.07.2013 14:24
Liegeplatz an der Müritz mit Liegeplatz für Urlaub gesucht Guymarine 560 Deutschland 6 06.07.2013 04:47
Fotos Potsdam - Berlin - Potsdam Oktober 2011 Jany Deutschland 2 08.01.2012 17:37
Liegeplatz in Potsdam Umgebung gesucht skipper68 Allgemeines zum Boot 34 23.02.2011 18:04
berliner/potsdamer hausbootler und liegeplatz in potsdam gesucht schute Allgemeines zum Boot 7 02.07.2010 12:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.