boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 23
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 11.01.2019, 12:57
Benutzerbild von Weißwurschtcommander
Weißwurschtcommander Weißwurschtcommander ist offline
Captain
 
Registriert seit: 10.07.2012
Ort: Nürnberg
Beiträge: 664
Boot: Bavaria 808, SeaRay175BR,420er von 1965
935 Danke in 536 Beiträgen
Standard

Sprich doch wegen der Segel mal mit Götz hier im Forum. Der ist Segelmacher und hat uns dankenswerterweise auch schon gut mit unserer Garnitur für die Bav geholfen.

Die Maße und Daten hast Du ja auch in der Klasse (siehe Link) abgedruckt. Da wird sich bestimmt was finden lassen..

VG und halt' uns auf dem Laufenden!
Stephan
__________________
Heutzutage wird gespart, koste es was es wolle.
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 12.01.2019, 13:06
Dicken1982 Dicken1982 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.06.2018
Ort: Lübeck
Beiträge: 21
Boot: Angelboot 4 m lang
3 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Vielen Dank für den Tip Stephan, Sofern wir Mast und Baum haben wird das auch in Angriff genommen. Aber an erster stelle steht natürlich das Boot selber welches erstmal auf Vordermann gebracht werden muss.
Schön nach und nach, mein Vater und mich drängelt da keiner
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #23  
Alt 22.02.2019, 23:01
Sunbeamer Sunbeamer ist offline
Commander
 
Registriert seit: 29.03.2007
Beiträge: 357
722 Danke in 329 Beiträgen
Standard

Liest du hier noch, Dicken?

Wenn dir Mast, Segel und vermutlich auch Wanten fehlen, ist das nicht wenig und kaum für ein Schoppengeld zu bekommen. Alles neu zu kaufen, ist bei diesem Bootstyp grenzwertig. Und gebrauchte Teile, sofern sie denn noch was taugen, kosten meistens auch Geld. Immerhin war das Boot mal recht verbreitet und so könntest du auf der Suche nach gebrauchten Teilen unter den Suchwörtern Lanaverre 510, 517, Yachting France und L17 fündig werden (allerdings kommt es häufiger vor, dass welche "L17" schreiben, meinen aber die Leisure 17, die ein völlig anderes Boot ist). Deshalb solltest du dir die Lanaverre - ggf. mit Hilfe eines etwas erfahreneren Menschen - genauer anschauen, bevor zu richtig Geld ausgibst. Man las schon häufiger, dass die Lanaverre-Jollenkreuzer mächtig Wasser gezogen haben und innendrin alles rott war.

Auf dem Bootsmarkt gibt es jetzt und absehbar ein enormes Überangebot. Und es sind qualitativ gute, größere Boote für sehr, sehr wenig Geld zu bekommen. Vor diesem Hintergrund würde ich ein Refit eurer Lanaverre nur weiterverfolgen, wenn der Rumpf in Ordnung ist und ihr an gebrauchte Teile kommt.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 23


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welcher Bootstyp heiko" Allgemeines zum Boot 6 22.10.2008 09:07
welcher bootstyp ist das??? bootsmotor Allgemeines zum Boot 0 02.12.2007 11:30
Hilfe welcher Bootstyp Glastron EsoxHunter Allgemeines zum Boot 8 30.10.2007 20:26
Welcher Bootstyp? suller Allgemeines zum Boot 0 27.08.2007 08:22
Welcher Bootstyp zu diesem Spi? Tim M-K Allgemeines zum Boot 3 24.04.2004 09:32


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.