boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 28
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 24.10.2018, 15:44
Benutzerbild von Gerwin
Gerwin Gerwin ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Wiener Neudorf
Beiträge: 526
331 Danke in 182 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Levcuso Beitrag anzeigen
.. das komplette Rigg einer 420er Jolle hätte ich dafür zur Verfügung....
dann wäre doch der sinnvollste Weg irgendwo den Rumpf eines 420ers aufzutreiben. Der ist sehr angenehm und dank relativ hoher Freibord weitgehend trocken zu segeln und geht in der Folge auch ins sportliche, wenn man das will.
einen 505er so zu verbasteln (vergewaltigen) kommt einem Dachträger und eine AHK für den Wohnwagen an einem Ferrari gleich.
__________________
Gruß
Gerwin
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 25.10.2018, 05:58
Levcuso Levcuso ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 15.08.2006
Ort: Sonnenhof-dalliendorf.de.tl
Beiträge: 77
24 Danke in 17 Beiträgen
Standard

einen 420er habe ich,dachte eigentlich das der noch schneller kentert bzw. agiler als der 505 ist... daher die Idee das größere Boot zu nehmen und stabiler zu machen um es als Wanderjolle zu missbrauchen.
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 25.10.2018, 08:48
Benutzerbild von Woody
Woody Woody ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: 53°33,5'N 09°36,6'O
Beiträge: 2.345
Boot: 30er Jollenkreuzer Bj. 1938
Rufzeichen oder MMSI: "Verkaufen sie auch Batterien???"
3.048 Danke in 1.487 Beiträgen
Standard

Was Du vorhast ist der Versuch aus einem Rennrad einen Wohnwagen zu bauen. Damit wirst Du nie zufrieden sein.
Lerne Jollensegeln (in einer Segelschule, im Sommer) und habe viel Spaß mit dem 505er - wenn das Ding losglitscht geht das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht!
Gruß,


Jörg
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 25.10.2018, 13:07
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 3.682
3.121 Danke in 1.630 Beiträgen
Standard

Wobei ich gar nicht mal glaube dass das Teil mit Auslegern so langsam wäre. Trimarane wie Corsair und Co sind so ziemlich das schnellste was es gibt auf dem Wasser wenn man mal die Foiler raus nimmt.

Aber man müsste den kompletten Rumpf mehr oder weniger neu bauen, Ausleger bauen, Ruderanlage bauen, Steuer umbauen, Segel ne Nr größer usw. Das ganze wäre ein Projekt für nen richtigen Bootsbauer mit Zeit und Geld.


Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 25.10.2018, 20:13
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.303
Boot: A29,Opti,Schlauchi
802 Danke in 502 Beiträgen
Standard

......das erinnert mich an ein Buch vom Auto Buch Verlag (auto motor sport): "jetzt baue ich ihn um" => dabei ging es darum, einen VW Käfer auf Wassergekühlten Frontantrieb umzubauen.
Natürlich war das in den Anfang 70er Jahre ein Spaß vom Verlag
Grüße, Reinhard

ach ja: der 420er ist ne Wanderdüne gegen den 505.....
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 26.10.2018, 13:06
Levcuso Levcuso ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 15.08.2006
Ort: Sonnenhof-dalliendorf.de.tl
Beiträge: 77
24 Danke in 17 Beiträgen
Standard

https://segelreporter.com/panorama/s...-verschmolzen/

Gerade im netz gefunden....
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 26.10.2018, 18:54
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 1.303
Boot: A29,Opti,Schlauchi
802 Danke in 502 Beiträgen
Standard

.....na klar gibt es sowas: vor 6305 Jahren hatte Akarama "der Seefahrer" im Frühjahr die Idee, seine ständig umkippende Piroge mit einem Ausleger zu versehen => so gesehen ein alter Hut + Erfolgsmodell.
ABER: alle Ausleger/Trimaranboote haben eine stabile Basis.
Gruß, Reinhard
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 26.10.2018, 19:24
Levcuso Levcuso ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 15.08.2006
Ort: Sonnenhof-dalliendorf.de.tl
Beiträge: 77
24 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Nach all den guten tipps und meinungen werde ich nächstes jahr mit der 420ger das segeln beginnen. Unabhängig davon reizt mich weiterhin das thema eines trimarans in der beschriebenen Art, ob der hauptrumpf dann tatsächlich der 505er wird oder doch ein anderes Boot wird sich ergeben. Das technisch zu realisieren ( Stabilität) traue ich mir schon zu, ist natürlich alles Arbeit. Letztendlich hätte ich gerne ein stabiles und sicheres segelboot zum wasserwandern an der Ostseeküste auch mit Familie.
Wenn man noch bequem angeln kann, also im boot stehen, wäre auch nicht schlimm....
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 28


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrrad ohne Stützräder nightforce Kein Boot 60 12.04.2010 10:04
Umbau einer VB-Jolle zum MoBo xxeenn Restaurationen 49 02.10.2008 20:22
restaurierung einer alten jolle rosa Selbstbauer 2 03.09.2007 21:15
Neulackierung einer 470er Jolle aus Gfk jollie470 Restaurationen 3 31.07.2007 19:27
bm-jolle u. randmeer-jolle ??? hexer Allgemeines zum Boot 1 11.09.2002 13:36


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.