boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 25
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 25.07.2018, 11:06
peak peak ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 104
44 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Ne, ich habe keinen Lenzstopfen.
Jo, ich hatte sie ein paar Monate auf dem Anhänger stehen und schöpfte regelmäßig das Wasser raus. Eine Persenning habe ich, die ist aber erstens aus Stoff und zweitens löchrig, taugt also als Regenschutz nur bedingt.

Runter zum Wasser muss man hier ein kleines Gefälle und als ich sie da das erste Mal auf dem Slipwagen hatte, rauschte aufeinmal ein Riesenschwall Wasser im Zwischenboden ins Heck. Achso, deswegen war die so schwer beim runterheben vom Anhänger gewesen
Seitdem weiß ich um das Wasser im Zwischenboden und entferne das regelmäßig durch schräg stellen des Bootes und dann achtern rausschöpfen.

Im Zwischenboden befinden sich auch noch Überreste von Styroporplatten, einige sind intakt, einige haben sich in Krümel verwandelt. Da sieht so aus, als wenn dort Nagetiere wohnten, die die Platten zerlegten.
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 25.07.2018, 11:41
Benutzerbild von Blitzeblau
Blitzeblau Blitzeblau ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2015
Ort: Rostock
Beiträge: 496
Boot: Mauzboot, im Bau: ECO 65
2.022 Danke in 434 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von peak Beitrag anzeigen
Ne, ich habe keinen Lenzstopfen.
Jo, ich hatte sie ein paar Monate auf dem Anhänger stehen und schöpfte
Das hatte ich hier: https://www.boote-forum.de/showthrea...9&#post4552169 schon mal beschrieben. Kostet nur ein paar Euro und ist leicht eingebaut. Brauchst du unbedingt, sonst machst du dich auf Dauer tot mit der Schöpferei
__________________
LG, Holger

_\|/_ Das Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht _\|/_

Im Bau: Eco 65 classic "Galadriel"
YachtClub Warnow e.V.
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 25.07.2018, 12:26
peak peak ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 104
44 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Hm, so sehr stört mich die Schöpferei nicht, dass ich ein Loch in mein Boot bohren würde, aber vielleicht wird sich das zukünftig ändern.

Wenn man vom Zwischenboden einen Lenzstopfen hat, dann kann man doch auch einfach oben in die Wassersammler ein Loch mit Stopfen machen, oder? von da das Wasser in den Zwischenboden ablassen und von dort dann nach draußen

Den Tipp, Trinkflaschen und anderen Gegenstände in die Wassersammler zu stellen, beherzigte ich schon.
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 26.07.2018, 21:25
peak peak ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 104
44 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_2437.jpg
Hits:	37
Größe:	62,1 KB
ID:	807135
Da hängte ich den Baumniederholer ein. Ich werde mir aber noch was besseres überlegen, weil er so verdreht ist.

Ich drehte gerade meine erste Runde, es war so toll, die Eikplast II nahm riiiiiiichtig Fahrt auf, super
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #25  
Alt 02.08.2018, 13:49
peak peak ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 104
44 Danke in 17 Beiträgen
Standard

Also ich bin ganz begeistert von dem Boot, es ist eines der besten Dinge, die ich je erwarb. Heute nacht wollte ich von ihm nicht weichen und schlief drauf, sehr gemütlich!

Ich hatte anfänglich einen 1-kg-Klappanker, der mir jedoch etwas unterdimensioniert vorkam. Ich besorgte mir einen 4-kg-Klappanker, ist sowas ausreichend, um so eine Jolle beim stillliegen zu sichern? Daran habe ich ein 20 m langes 8-mm-Seil. Hier im Binnengewässer ist es manchmal 4 m tief, an meiner Ankerstelle heute nacht waren es vielleicht 1,5 m.

Bisher befestigte ich den Anker am Heck, was aber wohl nicht so toll ist, ab jetzt werde ich ihn am Bug befestigen. Ich wachte kurz auf, der Wind hatte zugelegt und die Wellen klatschten ans Heck, mit dem Bug im Wind sähe das sicher besser aus.

Es sind noch alte Schriftzüge außen am Boot, beim Versuch, diese zu entfernen, verursachte ich ein etwa 2 mm großes Loch in der obersten Schicht (Gelcoat?) und man sieht die Glasfasern darunter. Soll ich das mit Gelcoat-Reparatur-Spachtel schließen?
Hat jemand einen Tipp, wie ich die geklebten Schriftzüge abbekomme?
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 25


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eikplast II bekommen und so viele Fragen ... callidus.lynx Segel Technik 16 16.08.2018 17:31
Eikplast mit Schwimmkörper ausstatten moksha Segel Technik 10 19.04.2018 16:05
Suche Mastfuß für Eikplast II ansim Restaurationen 2 21.08.2015 13:51
Segeljolle Eikplast II, Trimmanleitung Eikplastsegler Allgemeines zum Boot 0 13.07.2015 14:32
bm-jolle u. randmeer-jolle ??? hexer Allgemeines zum Boot 1 11.09.2002 13:36


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.