boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Selbstbauer



Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 63Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 63 von 63
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 02.05.2021, 19:49
christian_oele christian_oele ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.04.2021
Beiträge: 29
6 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Brummer Beitrag anzeigen
Wenn ich mich recht erinnere ist die " Weiße" der Prototyp.
Zur Formerstellung ist der Rumpf im Heck etwas geändert worden und zur "Blauen" geworden.
Mit eher 3 als 4 Personen hast du wohl recht.

Habe gerade mal geschaut , 8KWh LIFE bekommt man in D ( Ö bestimmt auch) für etwas über 4000Euro, mit Garantie.

Damit kommst du schon über euren Teich.

Torsten
Ich habe eher noch mit fast 1.000.- Euro pro kWh gerechnet. Das wäre nur mehr die Hälfte ... ich muss mich mal schlau machen was ein BMW i3 Ersatz Akku bei BMW kostet, das könnte ev. eine günstige Variante sein.

Wer bietet den LiFe Akku um den Preis an ?

Gruß, Christian
Mit Zitat antworten top
  #42  
Alt 02.05.2021, 20:42
Benutzerbild von Kyrill
Kyrill Kyrill ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.09.2009
Ort: D, NRW
Beiträge: 400
295 Danke in 138 Beiträgen
Kyrill eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Nur so nebenbei bemerkt. Ich sprach neulich mit einem Nachbarn über seinen Toyota Hybrid. Er meinte in Belgien gäbe es Firmen die sogar einzelne Zellen aus dem Stack tauschen. Vielleicht kann so eine Firma auch eine komplette Batterie konfektionieren.
__________________
Gruß Peter
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 02.05.2021, 20:51
Brummer Brummer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 1.471
944 Danke in 531 Beiträgen
Standard

Wie oben schon mal gesagt, bis 10KW braucht man keine Hochspannung.
48V reicht völlig aus .

Die hier hab ich gefunden :
https://epropulsion.de/produkte/e-serie/

Der Preis bringt den Markt in Bewegung.
Da braucht man nicht mehr zu basteln.
Mal schauen was die anderen Anbieter machen.

Torsten
__________________
manche Boote fahren elektrisch.....
Mit Zitat antworten top
  #44  
Alt 06.05.2021, 10:01
christian_oele christian_oele ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.04.2021
Beiträge: 29
6 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo !

ich suche weiterhin nach mit Elektroantrieb erprobten Runabouts !

Es gibt zwar viele Pläne im Netz zu finden, allerdings habe ich bisher noch keinen Plan für ein Runabout gefunden, daß direkt für Elektroantriebe konstruiert ist.

Mir geht es um optimierte Rümpfe, die mit relativ wenig Kraft (und Akkukapazität) gute Geschwindigkeiten und Reichweiten erreichen.

Gruß,
Christian
Mit Zitat antworten top
  #45  
Alt 06.05.2021, 11:48
Benutzerbild von Darkmo
Darkmo Darkmo ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 27.11.2007
Ort: Fulda
Beiträge: 773
Boot: Sea Ray 190 Sport
654 Danke in 361 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von christian_oele Beitrag anzeigen
Hallo !

ich suche weiterhin nach mit Elektroantrieb erprobten Runabouts !

Es gibt zwar viele Pläne im Netz zu finden, allerdings habe ich bisher noch keinen Plan für ein Runabout gefunden, daß direkt für Elektroantriebe konstruiert ist.

Mir geht es um optimierte Rümpfe, die mit relativ wenig Kraft (und Akkukapazität) gute Geschwindigkeiten und Reichweiten erreichen.

Gruß,
Christian
Wenn es eine Eierlegende Wollmilch Sau gäbe, würde sie auch mit Benzin laufen.

Für Reichweite ist nur eine langer Verdränger sinnvoll. Z.B. so was wie eine Schaluppe oder, Sloep. ggf auch Zweirumpfboote

Zur Bezeichnung" Runabout" fallen mir eigentlich nur Boote wie Bösch und Riva ein.

Zum Herumbasteln wäre das hier doch auch recht nett.

https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=308300
__________________
Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen der allgemeinen Belustigung


Ciao Markus

Mit Zitat antworten top
  #46  
Alt 06.05.2021, 12:53
christian_oele christian_oele ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.04.2021
Beiträge: 29
6 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Ich denke da mehr an moderne, wohl auch speziell für den Elektromotor optimierte Boote wie von den Herstellern Kaiser, Marian, Lex oder eben auch die E-Boote von Fricke&Dannhus.

Die Boote gibt es, die Pläne oder Bausätze für solche oder ähnliche Boote suche ich.

Und ja, ich habe bei vielen der oben genannten Hersteller - ohne bisherigen Erfolg - angefragt.

Gruß,
Christian

PS: natürlich kann man die „alten“ Verbrenner Runabouts hernehmen und auf Elektro umbauen - keiner kann allerdings sagen, wie die mit 10 oder 20kW E-Motor laufen und welche Reichweite man damit erzielen kann - ich möchte ganz einfach bei einer Investition von rund 40t€ für Motor/Akkus im voraus wissen, ob ich das passende Boot dazu baue.
Mit Zitat antworten top
  #47  
Alt 06.05.2021, 13:47
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.582
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
7.390 Danke in 2.066 Beiträgen
Standard

Moin Christian,

ich baue seit 2017 ein Boot, das (solar-)elektrisch fahren soll. Zu deinen Fragen kann ich allerdings keine Antworten beitragen, weil mein Boot nicht "klein und schnell" sein wird, sondern relativ "groß und langsam" (< 3 kW).

Nach meiner Einschätzung war dein erster Ansatz (was soll das Boot können und wie soll es beschaffen sein) bereits sehr ehrgeizig, die Revision der Ziele in deinem Beitrag #27 geht - glaube ich - stark in die Richtung des Unmöglichen.

Ich würde dir empfehlen, hier Informationen zu suchen: https://groups.io/g/electricboats

Das Forum läuft in englisch und dort ist ein Potential von Leuten erreichbar, die einschlägige Kenntnisse und Erfahrungen haben. Und da gibt es auch Projekte, die deinem ähnlich sind, glaube ich (aber mühsam wird die Informationssuche wohl trotzdem bleiben).
__________________
Gruß, Günter
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #48  
Alt 06.05.2021, 14:26
christian_oele christian_oele ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.04.2021
Beiträge: 29
6 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Danke für den Tipp, das Forum kannte ich noch nicht.

Die oben angeführten, kommerziell verfügbaren Boote schaffen meine Anforderungen, teilweise natürlich mit hohem, finanzielle Aufwand.

Daher denke ich, dass das für einen guten Boots Konstrukteur schaffbar sein müsste. Die Frage ist nur, wo ist der Konstrukteur und überlässt er mir Pläne davon.

Gruß, Christian
Mit Zitat antworten top
  #49  
Alt 06.05.2021, 14:58
Brummer Brummer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 1.471
944 Danke in 531 Beiträgen
Standard

Moin Christian,

außer dem "Seeger" Plan kenne ich keine verkäuflichen.
Die Rumpfform ist, wie gesagt sehr schön. Für deine wünsche aber so leider zu klein.
Die alten ( und wohl auch neuen ) Runaboutpläne passen nicht für die E Antriebe.
Die ganzen Umbauten alter Gleiter machen das mit viel Leistung nicht mit Wirkungsgrad.

Der Weg sollte "unten" her begangen werden.
Also nicht wie ersetzte ich meine V8 durch E.
Sondern, wer braucht jetzt schon wenig Leistung um zügig vorwärts zu kommen...
Die klassischen E Boote ( alte Frauscher, Pehn,....) ähneln aus gutem Grund schlanken Jollenrümpfen.
Wenn man nun das Heck noch etwas breiter und leicht getaucht baut, kommt nan auch über die Verdrängerfahrt heraus.
Kanus sind ein anderer Startpunkt, bis 10km/h laufen die super.
Darüber braucht man wieder ein breiters Heck, also einen Spiegelcanadier....
Größe ( also Gewicht ) braucht Leistung, also so leicht wie möglich bauen.
Das muß nicht kurz heißen !
Für deine Wünsche würde ich so 8m x 1,8m Gesamt
8m x 1,4m WL schätzen. Rumpfform wie Q30 ( 150kg, aus Sperrholz)
10kW Motor 2x 8kwh Akkus ( zusammen 200kg)

oh je ich labere schon wieder rum....

Torsten
__________________
manche Boote fahren elektrisch.....
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #50  
Alt 06.05.2021, 15:05
Benutzerbild von holzwurm
holzwurm holzwurm ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 15.08.2006
Ort: Hamburg-Finkenwerder
Beiträge: 959
Boot: Treibholzkisten
5.163 Danke in 1.069 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Brummer Beitrag anzeigen
Moin Christian,


oh je ich labere schon wieder rum....

Torsten

NÖH tust Du nicht
__________________
Ich bin nicht blöd.
Ich hab nur soviel Pech beim denken.

Erhard
Mit Zitat antworten top
  #51  
Alt 06.05.2021, 15:19
christian_oele christian_oele ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.04.2021
Beiträge: 29
6 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo,
ich habe auch bei den Seeger Booten gestöbert - da sind 1-2 interessante Boote aber wieder für Verbrenner konstruiert. Der Donnerkeil würde von der Größe passen, schlanker Rumpf aber wieder Angabe ab 35kW und natürlich keine Infos zu Geschwindigkeit und Reichweite (ist ja auch irrelevant beim Verbrenner).

Ansonsten gebe ich Dir schon recht: leicht und schmal ... irgendwo zwischen Camus 550 und HD600 und sollte eben mit 20-25kW ins gleiten kommen und dann noch als Plan ...

Wenn Camus 550 mit 4kw ins gleiten kommt, sollte ja Spielraum sein ... 20kW könnte ich mir schon vorstellen als Antrieb.

Gruß, Christian
Mit Zitat antworten top
  #52  
Alt 06.05.2021, 15:22
Brummer Brummer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 1.471
944 Danke in 531 Beiträgen
Standard

Noch mal zwei Filmchen mit Leistungsangaben

https://www.youtube.com/watch?v=yvDSnz5tHKE



Wobei die Plaue mit 3kw zu schwach Motorisiert und für schnelle Fahrt so vorn
zu schweer ist

https://www.youtube.com/watch?v=VeJ6OJhm48w
__________________
manche Boote fahren elektrisch.....
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #53  
Alt 06.05.2021, 15:50
Brummer Brummer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 1.471
944 Danke in 531 Beiträgen
Standard

Hier mal ein Beispiel für einen unpassenden Rumpf.
6KW 2 Personen sollten 18-20 km/h drin sein.
Das Boot schiebt nur durchs Wasser und das bei einem Werbefilm...

https://www.youtube.com/watch?v=YXVziSWgt1s
__________________
manche Boote fahren elektrisch.....
Mit Zitat antworten top
  #54  
Alt 06.05.2021, 17:33
Benutzerbild von Shearline
Shearline Shearline ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2013
Ort: Alpenrepublik
Beiträge: 3.570
8.859 Danke in 3.009 Beiträgen
Standard

Was mir zu dieser Promenadenmischung aus Designwünschen noch am ehesten einfällt, wären die Slipper-Launches von Paul Fisher. Das sind von den Linien her sehr genügsame Rümpfe:



siehe hier: https://www.selway-fisher.com/McClassic.htm#KENNET

Inspirationen: hier
__________________
Cheers, Ingo
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #55  
Alt 06.05.2021, 17:40
Brummer Brummer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 1.471
944 Danke in 531 Beiträgen
Standard

Very british
__________________
manche Boote fahren elektrisch.....
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #56  
Alt 06.05.2021, 17:48
Benutzerbild von Shearline
Shearline Shearline ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2013
Ort: Alpenrepublik
Beiträge: 3.570
8.859 Danke in 3.009 Beiträgen
Standard

Indeed

https://www.youtube.com/watch?v=hB2n6zFQ9ng
__________________
Cheers, Ingo
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #57  
Alt 06.05.2021, 19:10
christian_oele christian_oele ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.04.2021
Beiträge: 29
6 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Wenn ich nur russisch könnte:

http://www.amariner.net/design_kater_5m.html

Ein interessantes Boot, scheinbar mit Plan und ev. sogar Bausatz verfügbar ...
Mit Zitat antworten top
  #58  
Alt 06.05.2021, 19:45
Brummer Brummer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 08.07.2005
Ort: Wolfenbüttel
Beiträge: 1.471
944 Danke in 531 Beiträgen
Standard

Auch Chic,

aber das ist ein reiner Gleiter , gebaut für >50km/h.
Du brauchst einen 25km/h Rumpf der auch bei 10km/h leicht läuft.
Im "Baader" wird da auch drauf eingegangen.
Von " Marconi" gibt es ein ähnliches Buch was noch mehr auf die Winkel der Spanten bei Gleitern eingeht, inhaltlich auch Top.
Ist schwer zu bekommen und von der Verständlichkeit, ganz vorsichtig gesagt , etwas schwieriger...
Wenn man eine passende Rumpfform hast , kann man die Decksgestaltung und Aufteilung anpassen.

Torsten
__________________
manche Boote fahren elektrisch.....
Mit Zitat antworten top
  #59  
Alt 07.05.2021, 10:28
christian_oele christian_oele ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.04.2021
Beiträge: 29
6 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Stimmt, das Ding sollte wohl ganz ordentlich motorisiert sein - schön ist es trotzdem

Da dürfte auch ordentlich von Hrn. Kaiser "abgekupfert" worden sein.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #60  
Alt 21.05.2021, 09:22
christian_oele christian_oele ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 23.04.2021
Beiträge: 29
6 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo !

Es gibt zu viele Threads die im Sand verlaufen, daher hier wieder einmal ein aktueller Status zu meinem Projekt:

ich habe mich in den letzten 2 Wochen intensiv mit möglichen E-Antrieben für die Capriccio beschäftigt: Ergebnis ist, daß mir alle zu Antrieben mit 50PS und mehr bzw zu riesigen Akku-Kapazitäten raten. Dh aber auch, daß der Antrieb wohl mit mindestens 50t€ zu Buche schlägt und das Boot gesamt daher rund 100t€ kosten würde.


Capriccio müßte zusätzlich für meine Wünsche auf Außenborder umkonstruiert werden (der Schwerpunkt wandert gegenüber dem 150PS Diesel Inborder weiter nach hinten).

Ich habe gehörig Repsekt davor, ein teilweise Selbstbau Projekt zu starten, wo am Ende kein oiptoimales Ergebnis steht, aber 100t€ ausgegeben sind.

Da ich eben auch nicht wirklich zu der Art Selbstbau komme, die ich mir eigentlich wünsche, ist die Capriccio in der Priorität etwas nach hinten gerückt - wenn auch noch nicht endgültig tod !

Momentan beschäftige ich mich mit dem riversandtides BootOX 2.0 - diese Boot aus Holz ist mE ein guter Kompromiss aus zur Verfügung stehenendem Platz und doch noch leicht genug für etwas leichtere ~20-25kW Antriebe und damit auch leichtere Akkus. Auf ein erstes Angebot warte ich hier noch.

Parallel schaue ich weiter nach Booten für den Selbstbau, die für E-Antrieb optimiert sind und in Größe und Gewicht der BootOX ähneln ... da vergeht viel Zeit, ohne noch das optimale Ergenbis gefunden zu haben.

Ich melde mich hier wieder, wenn's was Neues gibt.

Gruß,
Christian

Geändert von christian_oele (21.05.2021 um 09:36 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 63Nächste Seite - Ergebnis 61 bis 63 von 63

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektro Roller - Elektro Scooter - und das Gesetz dieguzzidieputzi Kein Boot 3 27.02.2008 21:45
Entwurf und Selbstbau eines Kajütbootes "Baycruiser" baycruiser Selbstbauer 20 01.02.2008 19:04
Runabouts mleo Motoren und Antriebstechnik 24 10.07.2007 22:10
Runabouts Torx Allgemeines zum Boot 10 27.04.2007 19:14
Selbstbau eines Ankers...?? hakl Selbstbauer 26 31.07.2006 11:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.