boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Selbstbauer



Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 56
 
Themen-Optionen
  #41  
Alt 08.11.2020, 19:16
iluse iluse ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.06.2020
Beiträge: 28
146 Danke in 24 Beiträgen
Standard

Achja, kleiner Nachtrag:
Die „Gussets“ sind aus 4mm AW100 Mutliplex vom Rüegg gefräst. Verkleben werde ich wohl erst wenn’s wieder wärmer ist - also im nächsten Jahr.
Bis dahin gibt‘s aber noch genug zutun denke ich.
Außerdem gab’s noch einen neuen Hobel



Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #42  
Alt 08.11.2020, 19:30
haass haass ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.07.2010
Ort: Hannover/ Hemelum, NL
Beiträge: 481
Boot: 5 m Sloep
474 Danke in 171 Beiträgen
Standard

Ein schöner Hobel, Glückwunsch!
Ich freue mich auch immer über neues Werkzeug und zögere immer den ersten Einsatz hinaus, weil ich es so schön finde. Bäder, dann nach Jahren, ist es ein Alltagsgegenstand.
Epoxi ist auch nicht mein Freund. Mir ist das mit dem mischen nach gewichtsanteilen und Waage etc. Immer suspekt. Dann die richtige Temperatur.... etc. Meine Ergebnisse sind eher Glück als können. Aber damit müssen wir leben.
Könnte sein, dass dein Untergrund stellenweise leicht fettig war? Mir sieht das nach mangelnder Haftung aus, ich vermute das Problem war der Untergrund.
Aber nur meine Vermutung.
Vielleicht melden sich noch die epoxi - Spezialisten zu Wort.
Bin gespannt was nächstes Wochenende drankommt.
Grüsse
Heiner
Mit Zitat antworten top
  #43  
Alt 08.11.2020, 20:32
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 6.756
Boot: van de stadt 29
6.761 Danke in 3.618 Beiträgen
Standard EP-Glückssache

Moin Heiner
Na ja ich mische seit Jahrzehnten nach Volumen und nach dem mir nach einiger Baustillstandzeit die Härterpumpe vom damaligem SP-System verreckt ist habe ich immer mehrere Sätze Einmalspritzen(preisgünstig Apotheke oder Pflegebedarfsladen)auf Lager,weil von den großen Klistierspritzen neigt auch mal der Gummikolben zum verrecken.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #44  
Alt 03.03.2021, 20:05
iluse iluse ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.06.2020
Beiträge: 28
146 Danke in 24 Beiträgen
Standard

Moin!

über den Winter musste ich den Bau des Boots leider pausieren, jetzt geht‘s aber so langsam wieder los.
Die Helling ist gebaut, zumindest zu einem großen Teil.

Da ich beim Spiegel ja leider mit den Edelstahl-Schrauben die falsche Wahl getroffen habe, suche ich nun nach einer Alternative. In den Glen-L Plänen wird von „Silizium Bronze“-Schrauben gesprochen. Entspricht das gelbverzinkten Schrauben?

Außerdem muss ich bald das Transom Knee mit dem Spiegel verschrauben. Sehe ich das richtig, dass ich von der Außenseite durch den Spiegel bohren muss? Das hätte ich eigentlich gerne vermieden...

Viele Grüße, Tim



Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #45  
Alt 03.03.2021, 20:27
Benutzerbild von Heimfried
Heimfried Heimfried ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 23.07.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 2.582
Boot: keins; Eco62 (Motorkat) im Bau
7.390 Danke in 2.066 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von iluse Beitrag anzeigen
. In den Glen-L Plänen wird von „Silizium Bronze“-Schrauben gesprochen. Entspricht das gelbverzinkten Schrauben?
Nein, überhaupt nicht. Verzinkte Schrauben sind aus Stahl und die (galvanische) Verzinkung ist kein für Boote ausreichender Korrosionsschutz. Die genannte Silizium-Bronze ist seewassertauglich.
__________________
Gruß, Günter
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #46  
Alt 03.03.2021, 23:14
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 6.756
Boot: van de stadt 29
6.761 Danke in 3.618 Beiträgen
Standard Schrauben

Moin
Was war denn nicht richtig an den Edelstahlschrauben??
Ich habe die gesammten Holzstrukturen meines 29Ft Segelbootes mit Edelstahlschrauben (Spax)zusammengeschrubelt,überall dort wo man mit Schraubzwingen nicht ran kam oder sich nicht nur auf die Verleimung mit Epoxyd verlassen wollte.
Man muss natürlich bei guten Bootsbausperhölzern und Volhölzern der harten oder härteren Sorte(Mahagoni,Eiche,Kambala)gründlich vorbohren und beim reinschrubeln nicht zu schnell machen unter Umständen auch noch etwas mit Kleber schmieren ,auch für Spaxschrauben sonst dreht man denen schnell den Hals um.Bronzeschrauben sind schön und gut aber eben schwieriger zu beschaffen und sind eher ein Relikt des Bootsbaus mit Vollholzplanken,den ich hier nicht verteufeln will,aber wer macht das heute noch.
Ach und ja,bei wirklich wasserdichter Bauweise mit Ep-Harzen ist bei allen Schrauben von denen nichts sichtbar bleibt,weil sie unter Querholzdübeln oder Ep-Spachtel verschwinden die hundertprozentige Rostfreiheit eher nebensächlich---kann man mal drüber nachdenken.Die Finkenwärder Fischkutter wurden früher mit verzinkten geschmiedeten Stahlnägeln zusammengeklopft,über den versenkten Nagelkopf kam eine Spachtelmasse aus Leinölkitt mit Bleiweiss vermischt.Das hielt viele Jahre unter schwersten Seefischereibedingungen auf der Nordsee.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #47  
Alt 04.03.2021, 20:00
Hesti Hesti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.674
Boot: 29 Fuss Segelboot
1.075 Danke in 692 Beiträgen
Standard

Bronze Schrauben gibt es hoffentlich noch hier https://www.toplicht.de/

Edelstahlschrauben - da, wo die Klebung nachher die Last trägt, absolut ok. Ansonsten kann es Schwierigkeiten geben, wenn die dauerhaft in feuchtem Holz stecken. Das sollte aber bei Holz-Epoxy Bauweise eher kein Thema sein.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #48  
Alt 04.03.2021, 20:30
iluse iluse ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.06.2020
Beiträge: 28
146 Danke in 24 Beiträgen
Standard

Vielen Dank für die vielen Antworten.

Die Silizium-Bronze-Schrauben sind mir dann doch etwas zu schwer zu beschaffen.
Wenn die Schrauben in den Spanten unterhalb des Epoxys nass werden sollten habe ich vermutlich ganz andere Probleme. Also werde ich auf gelbverzinkte Spax-Schrauben setzen, die ich massenhaft da habe...

Wenn’s wärmer wird geht’s hier hoffentlich voran. Bis dahin besorge ich fleißig Werkzeug.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #49  
Alt 04.03.2021, 21:50
haass haass ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.07.2010
Ort: Hannover/ Hemelum, NL
Beiträge: 481
Boot: 5 m Sloep
474 Danke in 171 Beiträgen
Standard

Super, Winterschlaf beendet!
Sieht doch gut aus, ich habe auch die ganz normalen spax genommen. Ich will nicht päpstlicher als der Papst sein. Und gut ist.
Du hast mich bald überholt, wenn es so weiterläuft.
Auf viele Bilder sind wir alle gespannt.
Viel Erfolg und Spaß beim bauen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #50  
Alt 13.03.2021, 21:24
iluse iluse ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.06.2020
Beiträge: 28
146 Danke in 24 Beiträgen
Standard

Ich fürchte es wird noch einige Zeit brauchen, bis ich soweit bin wie Du, Heiner! Aber apropos - wie schaut es denn bei deinem Bau aus?

Leider hält die Kälte ja noch etwas an und mein Platz unter dem Carport ist recht ungemütlich.
Da mich die sichtbaren Schrauben inzwischen doch sehr gestört haben, habe ich mich entschieden die noch zu verschließen und habe mir - danke nochmal für den Tipp - entsprechend Propfen gefräst und eingesetzt.
Die kommenden Tage wird dann alles nochmal geschliffen und mit Epoxy gestrichen. Ich hoffe, dass ich damit auch die Fehlstellen (durch Fett/Silikon?) diesmal vermieden bekomme...

Inzwischen habe ich mir eine Tauchsäge geholt, da ich den Spiegel um 12 Grad abflachen musste. Also direkt rein in die VA-Schrauben.......









Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #51  
Alt 16.03.2021, 20:05
iluse iluse ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.06.2020
Beiträge: 28
146 Danke in 24 Beiträgen
Standard

...und weiter geht der Spaß!

Spanten und Transom habe ich neu angeschliffen und mit Epoxy lackiert.

Leider habe ich das Transom Knee etwas schräg verschraubt + verklebt. Naja, jetzt ist’s zu spät und außer der Optik ist das wohl halb so wild.

Laut Plan sollen die Sheers zuerst montiert werden. Eigentlich würde ich lieber die erst die Battens einbauen, um dem Gerüst mehr Stabilität zu geben. Oder spricht da etwas gegen?

Viele Grüße, Tim









Mit Zitat antworten top
Folgende 11 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #52  
Alt 17.03.2021, 20:20
haass haass ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.07.2010
Ort: Hannover/ Hemelum, NL
Beiträge: 481
Boot: 5 m Sloep
474 Danke in 171 Beiträgen
Standard

Hallo, das sieht ha super genau und vor allem komplett geschützt aus. Ganz prima.
Ja die Kälte, die bremst mich im Moment auch aus. Meine Werkstatt ist ungeheizt und so ist die Temperatur drinnen gleich draußen. Und das ist im Moment eher Winterkälte als Frühjahrsmild!
Wenn du die Längsstringer demnächst einbaust, wird es etwas knifflig, denn deren Biegung an den steven steht ganz schön unter Spannung. Also genug Gurte besorgen, um das richtig biegen zu können. Ich bin daran fast verzweifelt und habe dann angefangen zu pfuschen, nur um das irgendwie hinzu bekommen. Mit zwei Personen geht es ggf. Einfacher.
Auf jeden Fall weiterhin Erfolg.
Gruß
Heiner
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #53  
Alt 14.05.2021, 07:26
iluse iluse ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.06.2020
Beiträge: 28
146 Danke in 24 Beiträgen
Standard

Moin!
Ich denke es wird mal wieder Zeit für ein Update. Die Leisten habe ich gedämpft nach der Methode, wie von Vanderalm gezeigt. Mutti hat sich gefreut, dass ich das in ihrer Küche gemacht habe
Zusätzlich habe ich noch ein „Chinehook“ gebaut, da es anfangs mit der richtigen Biegung / Torsion nicht geklappt hat. Wenn’s jetzt immer noch nicht passt kommen halt mehr Leisten drauflammeliert.

Ich habe etwas Sorge was die Höhe der Breasthook angeht, denn ich glaube, die ist laut Plan etwas „tiefer“ (zumindest bei betrachten der aktuellen Position). Aber das zu korrigieren wird wohl nachträglich zu spät sein (?).

Ab Juli / August kann ich hoffentlich regelmäßige Updates geben, denn mein Plan sieht vor im September diesen Jahres fertig zu werden mit den Holzarbeiten!







Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #54  
Alt 14.05.2021, 07:27
iluse iluse ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.06.2020
Beiträge: 28
146 Danke in 24 Beiträgen
Standard

Da habe ich ja glatt das wichtigste Foto vergessen…

Mit Zitat antworten top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #55  
Alt 14.05.2021, 07:40
haass haass ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.07.2010
Ort: Hannover/ Hemelum, NL
Beiträge: 481
Boot: 5 m Sloep
474 Danke in 171 Beiträgen
Standard

ja richtig so. das ist voller Einsatz, kurz die Küche umgebaut und mit dem Kochtopf den Wasserdampf machen.
Aber ich hatte genau bei dieser Arbeit auch sehr grosse Probleme mit dem Biegen.
Ich habe das teil dann aus mehreren Lamellen verleimt.
Ähnlich schwierig wird es dann später beim beplanken, auch wieder im Bugbereich! da muss das Sperrholz dann auch wieder in zwei richtugen gebogen werden, eas eigentlich kaum möglich ist. eine ziemliche murkserei mit vielen spanngurten etc. Aber lass dich nicht entmutigen!!
Viel Erfolg und Spass weiterhin.
Mit Zitat antworten top
  #56  
Alt 14.05.2021, 07:42
iluse iluse ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 08.06.2020
Beiträge: 28
146 Danke in 24 Beiträgen
Standard

Vielen Dank, ich habe heute schon Respekt vor dem Tag, an dem die Platten drauf kommen…

Die Leisten habe ich auch gedoppelt, auch wenn ich es mal anders geplant hatte. Im Nachhinein würde ich direkt weitaus mehr Leisten lamellieren. Beim nächsten Boot dann!
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 56

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bau einer Glen-l Squirt geplant winburner Selbstbauer 11 18.02.2016 22:06
Neubau Glen-l Squirt, alternativ Antrieb Marcy Selbstbauer 7 27.07.2015 11:40
Noch ne Squirt vanderalm Selbstbauer 260 04.05.2014 11:59
Der Neue baut eine Squirt Marcy Selbstbauer 225 01.03.2014 20:26
Bau einer Glen-l Squirt - Probleme Van_Van_man Selbstbauer 131 23.09.2011 08:29


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.