boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   > >

Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 34 von 34
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.10.2020, 17:06
Ollika Ollika ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.09.2020
Ort: NRW
Beiträge: 9
Boot: Dehler 31 top
5 Danke in 3 Beiträgen
Standard Dehler 31 Vorstag Bruch

Hallo liebe Gemeinde,
ich bin neu hier und verfolge eure
Beiträge mit großem Interesse.
Jetzt habe ich selbst ein großes Problem. Bei 3- 4 bft am Wind ist das Vorstag gebrochen, der Mast nach hinten gekippt aber Gott sei Dank des Rollfock Falls nicht komplett gefallen. Nach Abschlagen aller Segel, zwei, und Sichern des Mast s , im Schritttempo in die nächste Werft. Die Kontrolle ergab: Im Bereich der unteren Wanten Aufnahmen sind die Ankerplatten im Mast gebrochen und von der Bohrung im Profil gehen kleine spannungsrisse aus, je einer links und rechts (STB/BB).
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 19.10.2020, 17:13
TeamM TeamM ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 12.02.2018
Ort: Sauerland
Beiträge: 100
Boot: Nordstar 24
36 Danke in 29 Beiträgen
Standard

Moin,
unter anderem diese Hände haben Dein Boot gebaut:
https://sq-yachts.de/kontakt

Am alten Standort wird weiter gearbeitet, da Du aus NRW kommst gleich zu den Kennern gehen?!
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 19.10.2020, 17:16
Ollika Ollika ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.09.2020
Ort: NRW
Beiträge: 9
Boot: Dehler 31 top
5 Danke in 3 Beiträgen
Standard

ich noch Mal, ich bin der neue, aber trotzdem schon älter und kann mit Smartphones eigentlich nichts anfangen.
zum Thema: wer würde diesen Mast reparieren wollen? Marina Team in Oldenburg hätte nichts dagegen. Aber da ich auch auf der Nordsee mein Unwesen treibe, bin ich relativ unsicher, ob das dann auch verlässlich hält.
WER VON EUCH HAT EINEN 12,30m MAST FÜR DIE DEHLER 31 IM GARTEN LIEGEN UND BRAUCHT DEN PLATZ FÜR BLUMEN?!!!
Ich habe viele Rigger und Mastenbauer kontaktieren können, aber alle wollen das Schiff umbauen und das kann nicht der Sinn der Sache sein.
hat einer ne Lösung?
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 19.10.2020, 17:20
Ollika Ollika ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.09.2020
Ort: NRW
Beiträge: 9
Boot: Dehler 31 top
5 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Hallo Team.
Mit SQ stehe ich in Kontakt, die haben aber nur einen für eine 34
liegen. Wir haben lange über Alternativen gesprochen, leider alle viel zu teuer.
Danke
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 19.10.2020, 17:26
TeamM TeamM ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 12.02.2018
Ort: Sauerland
Beiträge: 100
Boot: Nordstar 24
36 Danke in 29 Beiträgen
Standard

Ruf mal in der Marina Großenbrode an. Das war früher Dehler-Ostsee-Standort.

Jetzt zwar Bavaria Stützpunkt - aber vielleicht wurde nicht alles weggeschmissen. Dem Vernehmen nach gab es da einige Ersatzteile...
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 19.10.2020, 19:29
Ollika Ollika ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.09.2020
Ort: NRW
Beiträge: 9
Boot: Dehler 31 top
5 Danke in 3 Beiträgen
Standard

danke für den Tipp., TeamM. Und die anderen,mal im Garten nachgesehen ?
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 19.10.2020, 21:54
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 10.663
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
23.721 Danke in 9.908 Beiträgen
Standard

Das ist doch ein ganz klarer Versicherungsfall, oder warst du dumm genug ohne Kasko zu fahren?
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 20.10.2020, 02:33
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 6.352
Boot: van de stadt 29
6.319 Danke in 3.402 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Emotion Beitrag anzeigen
Das ist doch ein ganz klarer Versicherungsfall, oder warst du dumm genug ohne Kasko zu fahren?
Moin
Also dann bin ich ja wohl saublöd weil ich seit über zehn Jahren ohne Kaskoversicherung,also lediglich mit einer Sportboothaftpflichtversicherung segel.Aber ich habe mein Boot auch von der Kielsohle bis zum Topbeschlag selbst gebaut und kann solche Riggschäden,so weit sinnvoll,auch selber reparieren.
@Ollika:Mach doch bitte mal einige Fotos vom Schaden hier rein,weil der Titel:Vorstagbruch und die anschließende Beschreibung von Schäden der Unterwantenaufhängung etwas verwirren,weiß aber auch gerade nichtr ob die Dehler 31 ein Fraktionalrigg hat,also Siebenachteltakelung oder so etwas.
Wenn da Risse im Mastprofil sind kommt man mit Standardterminals auch nicht weiter sondern muss Mastverstärkungen aufnieten usw,kann mir schon vorstellen,dass der eine oder andere da lieber ein Toprigg zurechtreparieren würde um eine andere Biegekurve mit Lastangriffen der Verstagung an ungeschädigten Stellen hinzubekommen.
grus hein Ps:da steht ja Dehler 31 top,man sollte schon aufmerksam Lesen---hmmm
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 20.10.2020, 08:08
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 10.663
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
23.721 Danke in 9.908 Beiträgen
Standard

Moin Hein,
Meiner Meinung ja, denn alleine so ein Schaden am Mast übersteigt schon den Preis von 10 Jahren Kaskoversicherung, von unschuldig mit abgebrannt gar nicht zu sprechen.
Und das die Bergekosten sofern nicht separat versichert meistens nur in der Kaskoversicherung enthalten sind wird auch gerne vergessen.

Ist erst ein paar Wochen her das ich von einem Rentner hörte der jetzt in der Privatinsolvenz ist weil sein 12m Mobo gesunken ist und es war nur Haftpflicht versichert.
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 20.10.2020, 08:25
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.262
9.482 Danke in 5.825 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Emotion Beitrag anzeigen
Das ist doch ein ganz klarer Versicherungsfall, oder warst du dumm genug ohne Kasko zu fahren?
Bist du dir da sicher?

Bei 4 bft. Wind.
Ohne Bedienungsfehler........
Und sogar nur das Vorstag / Vorliek hat´s noch zusammengehalten. (Da kann man ja sogar noch mal zu Neptun Danke sagen, dass es nicht schlimmer kam).

Einfach so "Verschleiss" / "Dauerbruch". Da kannst noch nichtmal ne Legende für den Gutachter erfinden, der sieht doch auch ob es ein Gewaltbruch oder einfach die Summe zuvieler Lastwechsel (in Kombination mit sonst nem Design-Problem und ggf. mangelnder vorbeugender Instandhaltung) ist.

Dann wäre ich aber schon immer saublöd gewesen. Weil ich hab Kasko, aber ich melde nicht jedes Segel dass aus den Lieken fliegt usw. Dabei wär´s leicht, auf nen 8er Wind warten, auswehen lassen und die Gemeinschaft zahlen lassen.........
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!

Geändert von Fraenkie (20.10.2020 um 08:32 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 20.10.2020, 08:40
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 10.663
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
23.721 Danke in 9.908 Beiträgen
Standard

Fränkie,
Nur wenn es durch einen Laien erkennbar war, wenn es unsichtbar im Terminal war dann ist es kein Problem.
Es kann auch gut sein das es beim Sturm Törn die Woche vorher einen unerkannten Schaden gegeben hat.... oder....oder....oder......

Wahrscheinlichkeit 90/10 das die Versicherung zahlt.
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 20.10.2020, 09:14
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.262
9.482 Danke in 5.825 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Emotion Beitrag anzeigen
Fränkie,
.
.
.
Wahrscheinlichkeit 90/10 das die Versicherung zahlt.
Gut, probieren kann man´s ja mal.
Auch wenn ich ggf. nicht auf die Idee gekommen wäre

Das Vorstag ist bei mir auch das um was sich ab und an meine Gedanken drehen. Versteckt im Profil der Rollreff, unsichtbar für immer.
Bei mir wäre das Versagen davon mit Sicherheit das finale Ende des Mastes bei jeder Windstärke grösser 1
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 20.10.2020, 10:17
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 6.352
Boot: van de stadt 29
6.319 Danke in 3.402 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Emotion Beitrag anzeigen
Moin Hein,
Meiner Meinung ja, denn alleine so ein Schaden am Mast übersteigt schon den Preis von 10 Jahren Kaskoversicherung, von unschuldig mit abgebrannt gar nicht zu sprechen.
Und das die Bergekosten sofern nicht separat versichert meistens nur in der Kaskoversicherung enthalten sind wird auch gerne vergessen.

Ist erst ein paar Wochen her das ich von einem Rentner hörte der jetzt in der Privatinsolvenz ist weil sein 12m Mobo gesunken ist und es war nur Haftpflicht versichert.
Moin
Na ja son Büschen wat ist da drann,überlegt habe ich auch schon ob ich meine Haftpflicht um eine Bergekosten- und Umweltschädenversicherung erweiter vlt noch den Totalverlust mit einem Fixbetrag versichern.
Sonst ist es bei mir so,dass ich für das neue Mastprofil(160X110x14000 Lg,Bullitprofil verjüngt)damals 900 DM bezahlt habe,da für hat der Verkäufer mir es so gar auf den Hof gebracht,war schon gnadenlos günstig.Die Beschläge entstammen alle eigener Fertigung.Von daher weiß ich nicht so recht wie man das rechnen soll,weiß ich wohl dann wenn das ding von oben kommt und habe bei Recherchen festgestellt,dass Verkäufer von nackten Profilen eher rar gesät sind und mit Transport und dem Selbsbauverhinderungsaufschlag wird das dann schon reichlich teurer als die 450€(umgerechnet)damals.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 20.10.2020, 13:52
Ollika Ollika ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.09.2020
Ort: NRW
Beiträge: 9
Boot: Dehler 31 top
5 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Moin,
natürlich ist die Dehler Kasko versichert.
die Ankerplatten der. wanten im Mastprofil verbiegen und brechen.
dann bilden sich spannungsrisse von den Löchern der Wanten Aufnahmen ausgehend aus..im Winkel von 45* zur Längsrichtung
etwa 15 bis 20mm lang , haaresbreit, bis auf eine Stelle nicht verbogen und auch die nur. minimal.
ich warte jetzt erstmal den Gutachter ab.
danke
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 20.10.2020, 15:09
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 6.352
Boot: van de stadt 29
6.319 Danke in 3.402 Beiträgen
Standard

Moin Ollika
Das ist das Kreuz mit den modernen Hakenterminals oder den etwas besseren T-Ballterminals,die bringen doch relativ hohe Lasten in zusammenarbeit mit den ovalen Anschlussplatten auf geringe Flächen,zu mal die Platten quer betrachtet einen festen Radius haben und nicht wie großflächigere handgedengelte Beschläge individuell angepasst werden.Wenn das Zeugs großzügig Kaskoversichert ist wird man wohl von einer Reparatur eher Abstand nehmen,weil die Folgekosten eines umkrachenden Mastes sehr viel höher sind als die eines neuen.
gruss hein
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 20.10.2020, 17:09
Ollika Ollika ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.09.2020
Ort: NRW
Beiträge: 9
Boot: Dehler 31 top
5 Danke in 3 Beiträgen
Standard

hoffentlich sieht das die Versicherung auch so.
danke
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 20.10.2020, 18:19
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 10.663
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
23.721 Danke in 9.908 Beiträgen
Standard

Die Versicherung wird normalerweise sagen einmal neu, da sie es ja auch weiter versichern sollen und Fusch zu versichern ist schwierig.

Ausnahme du bist bei Erdmanns oder AXA versichert.
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)

Geändert von Emotion (20.10.2020 um 19:20 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 20.10.2020, 19:47
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 4.534
5.021 Danke in 2.357 Beiträgen
Standard

Mich würde es nicht wundern wenn die Versicherung sagt das ist Verschleiß und Verschleiß versichern wir nicht. Aber hoffen wir das Beste. Falls es klappt sag ruhig mal an wo du versichert bist

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 20.10.2020, 20:11
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 10.663
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
23.721 Danke in 9.908 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Mich würde es nicht wundern wenn die Versicherung sagt das ist Verschleiß und Verschleiß versichern wir nicht. Aber hoffen wir das Beste. Falls es klappt sag ruhig mal an wo du versichert bist

Gruß
Chris
Das Vorstag vielleicht, der Mastschaden nicht.

Platzt dir beim Auto der überalterte Reifen, zahlt die Kasko auch den daraus resultierenden Schaden.
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 20.10.2020, 21:13
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 3.044
Boot: A29,Opti,Schlauchi
2.071 Danke in 1.235 Beiträgen
Standard

2015 : mein Selden Mast von Bootsliefertermin Nov. 1985 wird noch im Winterlager beschädigt. Ohne Versicherung hätte ich die abgerubbelte Eloxalschicht lackiert + die aufgerauhten Bereiche vorher mit feinem Schmirgelleinen geglättet. Mechanisch war der Mast ok. So aber hat der Sachverständige (Umdieweltregattasegler) auf neuen Mast (mit komplett neuem stehendem Gut wegen anderer Wantaufhängungen) entschieden : 9,3 k€ mit Macherlohn. Ergo : eine gute Versicherung wird auch im obigen Fall für 1 neuen Mast entscheiden.
Ich zumindest war über Kasko froh! Dass das ganze Jahr im Eimer war, war doof! - aber glücklicherweise habe ich mir Ende Mai 5 Rippen beim Radrennen gebrochen : konnte sowieso nicht segeln
Grüße, Reinhardt

Geändert von Federball (20.10.2020 um 21:19 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 34 von 34

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bruch meiner Wantenspanner VirginWood Segel Technik 55 28.06.2014 18:56
In Wendtorf gibts heute Bruch....Sturm! CarstenLT31 Allgemeines zum Boot 24 02.11.2006 23:58
Bruch am 6er Yamha reppiks Technik-Talk 3 11.06.2006 21:25
Mast bruch ==> Leimen ?? SvenHH Segel Technik 9 08.02.2006 11:26
Bauplan von Bruch Roberts Torben Selbstbauer 13 08.12.2005 11:29


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.