boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   > >

Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 05.11.2012, 21:10
Andiboot Andiboot ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 31.08.2005
Beiträge: 40
32 Danke in 10 Beiträgen
Standard Umbau auf selbstlenzend

Hallo liebe Forumsgemeinde!

Habe meinen "Schlauch" gegen ein Festrumpfboot getauscht - eine Coronet 24 Midi.

Möchte den Decksbereich auf selbstlenzend umbauen. Dazu müsste ich ja eingentlich einen dichten Boden schaffen und hinten Lenzventile über der Wasserlinie einbauen. Da ich bei dem Boot ja genug Platz über der Wasserlinie habe könnte ich mir auch einen Zwischenboden einbauen- um dann noch ein wenig Stauraum zwischen Zwischenboden und Decksboden zu haben.

Stelle ich mir das ein wenig zu einfach vor?

Für Anregungen, Links und Tipps wäre ich sehr dankbar. Im Kopf kann ich mir das alles wunderbar vorstellen - aber es fehlt mir eben an Erfahrung für solch ein Vorhaben.

Danke!


LG

Andreas
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 06.11.2012, 13:21
HansH HansH ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.02.2010
Ort: Lüneburger Heide
Beiträge: 1.821
Boot: Jeanneau Merry Fisher 580
1.747 Danke in 842 Beiträgen
Standard

Hallo Andreas,
natürlich kannst du auch bei Selbstlenzern Stauräume unter dem Boden schaffen. Du solltest die Luks, die zu diesen Stauräumen führen, dann aber mit umlaufenden Rinnen versehen, die Wasser durch die Lenzöffnungen ablaufen lassen. Die Lukendeckel brauchen dann Kanten, die in diesen Wasserrinnen aufliegen.
Kapiert?
Gruß
HansH
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 06.11.2012, 16:28
Benutzerbild von Gebhard
Gebhard Gebhard ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2004
Ort: Schwäbisch Hall
Beiträge: 1.699
Boot: Coronet24
2.140 Danke in 690 Beiträgen
Standard

Hallo Andreas,
ich habe eine Coronet V24, also ein sehr ähnliches Boot, wie Deines. Als ich meinen alten V8 gegen einen 6-Zyl.Diesel austauschen ließ, war die neue Maschine zu lang für das vorhandene Cockpit.
Also habe ich das gesamte Cockpit um 28 cm angehoben. Das war kein großes Problem. Ich habe hierfür aus Holz ein Traggerüst gebaut, das sich natürlich den Gegebenheiten anpassen musste. Darauf kam der neue Bootsboden aus schönem Teak. Back- und steuerbords habe ich, ähnlich den Cockpits der Segelboote, zwei Längsbänke eingerichtet, deren Deckel zu nunmehr ungeahnt großen Stauräumen führt.
Die ehemalige Heckbank ist nun Teil des Cockpitbodens.
Was ich zu der Zeit versäumt habe, aber demnächst nachholen möchte, ist die Einrichtung des Cockpits als selbstlenzend. Das dürfte aber nach den Umbauarbeiten nur noch eine kleinere Sache sein.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Coronet b Slippen kleiner.JPG
Hits:	294
Größe:	85,4 KB
ID:	402049  
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 06.11.2012, 18:02
Andiboot Andiboot ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 31.08.2005
Beiträge: 40
32 Danke in 10 Beiträgen
Standard

Danke für die Infos!

Lach jetzt nicht - aber mein Projekt sieht etwas anders aus - In meinem Revier sind nur 15PS zugelassen - nein, kein Schreibfehler - 15PS
Es gibt aber größere Boote dort die auch nur 15 PS haben - werde halt gemütliche Verdrängerfahrt mit ca. 10-12 km/h hinlegen. Werde die hintern Ausschnitte der Antriebe zumachen, eine Badeplattform montieren und hinten drauf kommt dann der 15 PS Mixer!
Also werde ich den Boden oben dicht machen. Dort wo die hintere Sitzbank ist habe ich dann Zugang zu einem sehr großen Stauraum - übrigens, die Idee von HansH ist schon mal ein guter Ansatz wie ich das lösen könnte. Kann ja mal vorkommen, dass das Boot mal nicht abgedeckt in den Regen kommt und da hätte ich dann keine Probleme mit der Lenzerei.
Mir ist aber schon klar, dass ich trotzdem eine elektrische Lenzpumpe am tiefsten Punkt installieren werde.

Also für weitere Anregungen wäre ich sehr dankbar!

LG

Andreas
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 13.11.2012, 18:27
maloe maloe ist offline
Captain
 
Registriert seit: 16.10.2009
Ort: Black wood forest Rhein km 268,5
Beiträge: 724
Boot: Wellcraft martinique 240SE
1.691 Danke in 923 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gebhard Beitrag anzeigen
Hallo Andreas,
ich habe eine Coronet V24, also ein sehr ähnliches Boot, wie Deines. Als ich meinen alten V8 gegen einen 6-Zyl.Diesel austauschen ließ, war die neue Maschine zu lang für das vorhandene Cockpit.
Also habe ich das gesamte Cockpit um 28 cm angehoben. Das war kein großes Problem. Ich habe hierfür aus Holz ein Traggerüst gebaut, das sich natürlich den Gegebenheiten anpassen musste. Darauf kam der neue Bootsboden aus schönem Teak. Back- und steuerbords habe ich, ähnlich den Cockpits der Segelboote, zwei Längsbänke eingerichtet, deren Deckel zu nunmehr ungeahnt großen Stauräumen führt.
Die ehemalige Heckbank ist nun Teil des Cockpitbodens.
Was ich zu der Zeit versäumt habe, aber demnächst nachholen möchte, ist die Einrichtung des Cockpits als selbstlenzend. Das dürfte aber nach den Umbauarbeiten nur noch eine kleinere Sache sein.
Gebhard, kannst Du dir auch vorstellen das wenn man schon am umbauen ist das Deck noch etwas weiter anzuheben damit man darunter eine Unterflurkabine bekommt?
__________________
Gruß Martin

Ein Kleiderschrank ist ein Möbelstück in dem Frauen die nichts anzuziehen haben ihre Kleider aufbewahren.
Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.