boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Segel > Segel Technik



Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 41
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 27.02.2022, 17:14
Benutzerbild von cruiser72
cruiser72 cruiser72 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.04.2009
Ort: Lausitz
Beiträge: 1.045
Boot: Tullio Abbate
1.493 Danke in 346 Beiträgen
Standard Saling gekürzt, warum ?

Hallo Zusammen,

Wir sind seit kurzem Besitzer einer 29er SunOdysee.

Der Voreigner sagte uns, dass er die Salinge hat kürzen lassen.

Wir haben bei einem gleichen Schiff einmal nachgemessen und tatsächlich, unsere Salinge sind gute 7cm kürzer.

Warum könnte das gemacht worden sein und macht es Sinn wieder auf das Standard Maß zu gehen.

Wo bekomme ich so etwas her besorgt und könnt ihr mir in der Nähe von Berlin einen guten Segelmacher nennen, bzw. wo ich mir stehendes Gut neu machen lassen kann.
__________________
Viele Grüsse

Henry
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 27.02.2022, 17:42
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.925
Boot: Volksyacht Fishermen, Stor Triss KS
44.165 Danke in 16.279 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von cruiser72 Beitrag anzeigen
.....
Der Voreigner sagte uns, dass er die Salinge hat kürzen lassen.

Wir haben bei einem gleichen Schiff einmal nachgemessen und tatsächlich, unsere Salinge sind gute 7cm kürzer.

Warum könnte das gemacht worden sein und macht es Sinn wieder auf das Standard Maß zu gehen.
.....
Ich hab das bei meiner Jolle mal gemacht da eine Saling nach einer Kenterung geknickt war und Ersatz nicht aufzutreiben war.

Nachteile hab ich keine bemerkt. Ich würde das einfach so lassen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 27.02.2022, 18:01
Benutzerbild von cruiser72
cruiser72 cruiser72 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.04.2009
Ort: Lausitz
Beiträge: 1.045
Boot: Tullio Abbate
1.493 Danke in 346 Beiträgen
Standard

In dem Falle kann ich das ja verstehen, aber warum kürzt man Salinge ohne Grund?

Verändere ich hier nicht die Zugkräfte zum Nachteil?
__________________
Viele Grüsse

Henry
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 27.02.2022, 18:01
horstj horstj ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 24.04.2012
Beiträge: 2.660
2.352 Danke in 1.452 Beiträgen
Standard

macht für mich keinen Sinn. Mast ist vermutlich Z-Spars. Bis auf ganz alte Mastprofile und Beschläge (<1985) kann Z-Spars die TEile noch liefern. Einfach neue Salinge und evtl. Oberwanten bestellen. Das Rigg wurde ja mal auf die Salinglänge und Winkel durchgerechnet. Ob das noch in den statischen Toleranzen ist wird aber niemand beantworten.
__________________
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 27.02.2022, 18:05
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 7.729
Boot: van de stadt 29
7.964 Danke in 4.196 Beiträgen
Standard

Moin Henry
Wenn das gepfeilte Salinge sind, kann ich mir vorstellen, dass dann das Großsegel beim Vorwindkurs einen Tucken später an den Salingnocken und den Oberwanten schamfilt. Es verändert sich auch der Winkel der Wanten etwas so wie deren Länge, aber ob das für irgend etwas was bringt? Man könnte den Voreigner allerdings nach den Intentionen befragen.
Gruß Hein
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 27.02.2022, 18:33
Benutzerbild von cruiser72
cruiser72 cruiser72 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.04.2009
Ort: Lausitz
Beiträge: 1.045
Boot: Tullio Abbate
1.493 Danke in 346 Beiträgen
Standard

Das kann er mir höchst wahrscheinlich auch nicht richtig beantworten.
Er hat das Boot aufgetakelt neu übernommen und wohl seiner Aussage nach aus optischen Gründen verändern lassen.
__________________
Viele Grüsse

Henry
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 27.02.2022, 18:46
LuckyLuk LuckyLuk ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 13.10.2021
Ort: Mittelmeer / Livaboard
Beiträge: 111
Boot: Segler
117 Danke in 56 Beiträgen
Standard

Salinge gekürzt... aus optischen Gründen... seltsam.

Wenn das Rigg bei dir keiner größeren Beanspruchung unterliegt als beim Voreigner und das bei ihm so über einen längeren Zeitraum hinweg funktioniert hat, würde ich es erstmal so belassen und schauen, wie sich der Mast unter den unterschiedlichen Bedingungen verhält.

Viel Spaß mit dem neuen Schiff und immer
fair winds,
Lucky
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 27.02.2022, 19:16
Benutzerbild von cruiser72
cruiser72 cruiser72 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.04.2009
Ort: Lausitz
Beiträge: 1.045
Boot: Tullio Abbate
1.493 Danke in 346 Beiträgen
Standard

Der Voreigner ist wohl nicht soviel unter Segeln unterwegs gewesen. Die letzten 4 Jahre war das Boot gar nicht mehr aufgetakelt.

Ich werde es wohl erst mal sehen, den Mast stellen und schauen wie sich die Lage verhält.
__________________
Viele Grüsse

Henry
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 01.03.2022, 16:26
Benutzerbild von cruiser72
cruiser72 cruiser72 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.04.2009
Ort: Lausitz
Beiträge: 1.045
Boot: Tullio Abbate
1.493 Danke in 346 Beiträgen
Standard

Ich hatte noch einmal mit dem Eigner geschwatzt.
Er meinte, dass die Oberwanten an der Reling geschliffen hätten. Daher hatte er wohl die Kürzungen vornehmen lassen.
__________________
Viele Grüsse

Henry
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 01.03.2022, 18:54
horstj horstj ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 24.04.2012
Beiträge: 2.660
2.352 Danke in 1.452 Beiträgen
Standard

das geht um eine Jeanneau 29.2, richtig? Da ist irgendwas nicht stimmig. Zwischen Oberwanten und Reling ist da gut ein Spanne platz. DAs Modell ist ja einige hundert mal so gebaut worden.
__________________
Bootslog und Refitblog Jeanneau Microsail https://microsail.wordpress.com/
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 01.03.2022, 20:37
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 7.729
Boot: van de stadt 29
7.964 Danke in 4.196 Beiträgen
Standard

Moin
Also auf den Bildern(Ansicht von achtern) die man so findet sieht es aus als wenn die Püttinge(Rüsteisen) für die Oberwanten recht weit außen liegen, was ja für die Statik nicht schlecht ist aber wohl auch zum schamfilen des jeweiligen Leeoberwantes an der Reling führen kann. Mit gepfeilten Salingen kenne ich mich nicht so gut aus, aber bei meinem Toprigg mit geraden Salingen stelle ich die Oberwantspannung so stark ein, dass ab 4-5 Bft am Wind das Leewant gerade eben etwas Lose bekommt. Es kann schon sein, dass das bei gepfeilten Salingen zu viel "Zang" ist und die Mastkurve zu heftig wird??? oder so?
Gruß Hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 05.03.2022, 07:24
Benutzerbild von cruiser72
cruiser72 cruiser72 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.04.2009
Ort: Lausitz
Beiträge: 1.045
Boot: Tullio Abbate
1.493 Danke in 346 Beiträgen
Standard

So, oder so.

Scheinbar ist der Eigner mit der derzeitigen Takelage einige Zeit gesegelt, ob gut oder schlecht kann ich nicht einschätzen.
Wir werden das Boot aufriggen und sehen was uns erwartet.
Es dürfte sicher keine großen Umstände machen, das Rigg wieder in den originalen Zustand zu bringen, oder?
Wo bekäme ich denn solche Salingprofile her, weiß das jemand?
__________________
Viele Grüsse

Henry
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 05.03.2022, 08:01
Benutzerbild von paulemeier1
paulemeier1 paulemeier1 ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 18.12.2011
Ort: Hooksiel
Beiträge: 813
Boot: Bavaria 37CR
1.826 Danke in 575 Beiträgen
Standard

Ich würde mich an hahnefeld Masten in Bremen wenden.
Die werden dir sehr kompetent helfen
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 05.03.2022, 21:21
Hesti Hesti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.783
Boot: 29 Fuss Segelboot
1.189 Danke in 754 Beiträgen
Standard

Alternative wäre die Meinung des Konstrukteurs einzuholen. Laut Sailboatdata ist das https://www.fauroux-construction-bois-06.com/. Wenn der denn antwortet ... Die werden sich etwas dabei gedacht haben, warum sie was wie festgelegt haben. Vermutlich wurde da auch einiges gerechnet. Da wegen "sieht besser aus" was zu ändern - nun ja. Spannender Ansatz. Wenn das an der Reling scheuerte - ist vielleicht die Reling zu weit nach innen gezogen? Relingstützen nach innen gebogen / verbogen? Oder das ist ein frühes Boot / Prototyp gewesen und die Rüsteisen wurden später weiter nach innen gelegt?

Auswirkungen von den gekürzten Wanten: Laut Abbildung bei Sailboatdata sind die Salinge nach hinten gepfeilt. Wenn die kürzer sind aber der Winkel der Salinge noch der gleiche ist, braucht man schon mal mehr Kraft in den Oberwanten, um die gleiche Mastkrümmung zu bekommen. Weiterhin wird der Mast in Querrichtung vermutlich weicher sein, der Mast oberhalb der Salinge biegt sich voraussichtlich weiter nach Lee - bei gleichzeitig erhöhter Last auf den Oberwanten, weil der angreifende Winkel oben am Mast kleiner ist.

Konstrukteur oder Mastenbauer zu fragen macht durchaus Sinn. Schließlich soll der Mast ja sicher oben bleiben.

Geändert von Hesti (05.03.2022 um 21:34 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 05.03.2022, 21:48
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 7.729
Boot: van de stadt 29
7.964 Danke in 4.196 Beiträgen
Standard

Moin
Na ja, Wenn man bei GFK-Booten stark verbogene Relingstützen hat ergeben sich oft auch Haarrisse an den Fußbeschlägen, wolln wir mal nicht annehmen, dass das die Ursache ist. Riggberechnungen sind meistens nicht so super genau, weil viel mit Lastannahmen und natürlich reichlich Sicherheiten gerechnet wird. Bei den recht lang geratenen gepfeilten Salingen werden 7cm keine weltbewegenden Unterschiede bewirken weil so ein Fraktionalrigg ohne Backstagen so wie so eine recht elastische Angelegenheit ist bei der Achter-und Vostagspannung und die resultierende Mastkurve einiges an Einfluss auf die Wantenspannung haben. Wegen der Begrenzung für das Groß auf Raum-und Vorwindkursen fahren viele ambitionierte Segler dann doch lieber ein Rigg mit Backstagen oder oldstyled mit Jumpstagen, was für ein siebenachtel Rigg mit großer Genua wohl nicht hinhaut, aber wenn man sich der neunzehntel Geschichte nähert wohl schon.
Gruß Hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 07.03.2022, 20:43
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 6.050
12.551 Danke in 7.266 Beiträgen
Standard

Rein theoretisch......könnt man auf dem Bild meinen,

dass sich Want und Reling durchaus berühren.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	jeanneau-sun-odyssey-29.2-37906_1e.jpg
Hits:	72
Größe:	71,8 KB
ID:	949451  
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 07.03.2022, 20:57
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 6.050
12.551 Danke in 7.266 Beiträgen
Standard

Das würde mich evtl. sogar auch nerven. "Scheuert halt irgendwas an irgendwas".

Ich käme jetzt aber niemals auf die Idee deshalb die Salings abzusägen. Mir würde was anderes einfallen. Aber egal.

Wenn man jetzt mal rechnen würde sind 7 cm auf (geschätzt bis zur Saling) 5 mtr (500 cm) 0,014 . Bzw. grob eindimensional im tangens 2,44° (korrigiert mich, falls Mathe schon zu lang her ist ).

Ich glaube nicht, dass der Konstrukteur so genau auf der letzten Rille "gerechnet" hat.

Will sagen: Das würde ich mir mal in Ruhe anschauen wie es ist. Und dann für mich für gut befinden. Dann in die Box von Sachen im Keller vom Hirn schmeissen wo man den Schlüßel weggeworden hat, dass die nie wieder rauskommen. Fertig.
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt 08.03.2022, 06:00
Benutzerbild von cruiser72
cruiser72 cruiser72 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.04.2009
Ort: Lausitz
Beiträge: 1.045
Boot: Tullio Abbate
1.493 Danke in 346 Beiträgen
Standard

Ich habe gestern mal mit Hahnefeld in Bremen gesprochen. Auch da keine rechte Meinung dazu.

Da das Rigg doch schon ein wenig in die Jahre gekommen ist, sollte das stehende gut sowieso neu gemacht, so seine Meinung. Das Schiff ist zwar nur im Binnenrevier gelaufen, aber dennoch alt genug. Und hier wäre dann die Überlegung doch auf das originale Profil zu wechseln.
__________________
Viele Grüsse

Henry
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 08.03.2022, 09:56
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 7.729
Boot: van de stadt 29
7.964 Danke in 4.196 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von cruiser72 Beitrag anzeigen
Ich habe gestern mal mit Hahnefeld in Bremen gesprochen. Auch da keine rechte Meinung dazu.

Da das Rigg doch schon ein wenig in die Jahre gekommen ist, sollte das stehende gut sowieso neu gemacht, so seine Meinung. Das Schiff ist zwar nur im Binnenrevier gelaufen, aber dennoch alt genug. Und hier wäre dann die Überlegung doch auf das originale Profil zu wechseln.
Moin
Wenn das Boot nur binnen und zu dem noch eher wenig gesegelt wurde würde ich da zu tendieren das gründlich durchzusehen und dann auszuprobieren.
Steht dem nächst eine Atlantiküberquerung an? Dann würde ich nicht zögern und alles stehende Gut, auch das laufende, auswechseln. Aber das mit bedacht und vorher das vorhandene ausprobieren.
Eine neue schlecht gemachte Terminalpressung ist gefährlicher als eine gute die schon 10 oder mehr Jahre hält
Gruß Hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt 08.03.2022, 13:37
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 6.050
12.551 Danke in 7.266 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von cruiser72 Beitrag anzeigen
.
.
.
Da das Rigg doch schon ein wenig in die Jahre gekommen ist, sollte das stehende gut sowieso neu gemacht, so seine Meinung. Das Schiff ist zwar nur im Binnenrevier gelaufen, aber dennoch alt genug. ...........
.
Meine Bibel ist das, was mein Masthersteller -zufällig Markt-und Technologieführer- geschrieben hat:

https://support.seldenmast.com/files.../595-540-T.pdf

Ab Seite 64 wird Wartung und Inspektion beschrieben und ernsthafte bzw. kosmetische Schäden definiert.

NIRGENDS steht, dass man stehendes Gut einfach mal so prophylaktisch nach x Jahren oder y Meilen oder z Sonnenstunden austauschen soll.

Kein Draht gebrochen = Want oder Fall sind i.O. steht da so.
Ich halt´s wie Hein, ich kenne mein Rigg seit 40 Jahren und weiss was es gehalten hat. Weiss ich, wo die Drähtlen heutzutage herkommen, die Wantenspanner usw? Und wie die gewalzt werden? Oder ob meine überhaupt gewalzt wurden
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 41

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bootssteg einfach gekürzt Jeff2210 Allgemeines zum Boot 69 04.05.2018 15:57
Alu-Profil für Saling gesucht Michael O. Restaurationen 4 26.07.2012 10:44
Saling- Enden? Augen? - Wantenbefestigung challenger1 Restaurationen 0 21.05.2011 01:02
Lange Links gekürzt ins Forum stellen Cooky-Crew Anleitungen und Neuigkeiten 0 19.01.2005 00:02


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.