boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Segel > Segel Technik



Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 26 von 26
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 10.11.2021, 09:02
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 5.844
6.482 Danke in 3.123 Beiträgen
Standard Mast ohne Wanten

Hallo,

habe durch Zufall gesehen dass es mit der Hunter Vision 36 sogar ein Serienboot gibt was komplett ohne Wanten auskommt

Hätte gar nicht gedacht dass das geht. Finde es sieht auch gar nicht schlecht aus. Aber widerspricht das nicht vielem was man jemals gelernt hat? Da müssten doch enorme Kräfte auf den Masstfuss wirken. Mastrimmen erscheint auch ausgeschlossen.

Irgendwie komisch das es überhaupt funktioniert.

Ansonsten gefällt mir das Boot ganz gut. Die stehen sogar gebraucht noch recht hoch im Preis. Käufer scheint es also auch für solche Exoten zu geben.

https://sailboatdata.com/sailboat/hunter-36-vision

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #2  
Alt 10.11.2021, 09:51
Benutzerbild von Christo Cologne
Christo Cologne Christo Cologne ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.02.2002
Ort: an der Sieg
Beiträge: 5.383
Boot: Prion T-Canyon
11.574 Danke in 4.494 Beiträgen
Standard

Wird sie denn mit Backstagen gesegelt?
__________________

Niemals mit den Händen in den Taschen
auf dem Hof stehen, wenn die Frau vorbeikommt!
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 10.11.2021, 10:08
zooom zooom ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.02.2008
Ort: Merching
Beiträge: 977
Boot: Nordship 808, Winner Viscount 21
1.453 Danke in 676 Beiträgen
Standard

Sieht nach diesem Video so aus, als sei das Rigg kpl. unverstagt.
Kannte ich bislang auch nur von Dschunkenriggs. Allerdings hat der Mast schon ein erhebliches Kaliber.
https://www.youtube.com/watch?v=IZfr9QWvgR4
__________________
Gruß Thomas


Alle reden vom Klima, WIR machen es!
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 10.11.2021, 10:09
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 5.844
6.482 Danke in 3.123 Beiträgen
Standard

Außer dem Vorstag sehe ich da nix. Auch auf anderen Seiten erkennt man keine Backstage

Habe es ja auch so gelernt dass man dem Mast mit den Backstagen ein leichte Profil gibt damit die Segel besser stehen.

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 10.11.2021, 10:38
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 5.115
Boot: A29, Schlauchi
3.569 Danke in 2.108 Beiträgen
Standard

Die komplette Reihe von "Freedom" Yachten (25 - 40 Ft) hatte unverstagte Masten
Grüße, Reinhard

"Maltese Falcon" und "A" sind auch unverstagt
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 10.11.2021, 11:00
zooom zooom ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.02.2008
Ort: Merching
Beiträge: 977
Boot: Nordship 808, Winner Viscount 21
1.453 Danke in 676 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Federball Beitrag anzeigen

"Maltese Falcon" und "A" sind auch unverstagt
Die können sich ja bei dem Hartz IV Budget nicht auch noch Verstagungen leisten...

Bei der Hunter könnte ich mir vorstellen, daß für die Trimmung der Kicker eine größere Rolle spielt.
__________________
Gruß Thomas


Alle reden vom Klima, WIR machen es!
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 10.11.2021, 12:22
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 5.844
6.482 Danke in 3.123 Beiträgen
Standard

https://de.wikipedia.org/wiki/Maltes...con_moored.jpg

Je mehr ich mir den Malteser Falken anschaue, desto weniger gefällt er mir. Denkt man sich die Masten weg ist es ein schönes Boot. Aber auf allen Bildern sehen die Masten irgendwie fremd aus.

Die Freedom Yachten kannte ich noch gar. Habe sie vielleicht mal als Exot am Rande wahrgenommen.

Was bringt eigentlich das weg lassen der Wanten?

So fett wie der Mast aussieht wird man kaum Gewicht sparen. Trimmen geht auch kaum. Und wenn ich auf See bin sind Wanten auf dem Weg nach vorne zum festhalten gar nicht so verkehrt.

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 10.11.2021, 12:33
Benutzerbild von CapeHorn
CapeHorn CapeHorn ist offline
Captain
 
Registriert seit: 03.08.2015
Beiträge: 538
Boot: Fletcher 155 GTO Arrowsport
416 Danke in 229 Beiträgen
Standard

zur Stabilität: ich hatte mal irgendwann gelesen, dass Verkehsflugzeugflügel Vwindmax von ca. 1.000km/h aushalten müssen, natürlich ohne Verstagung. Dieses Beispiel finde ich einleuchtend und es relativiert Verstagung.
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 10.11.2021, 17:34
Hesti Hesti ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.783
Boot: 29 Fuss Segelboot
1.189 Danke in 754 Beiträgen
Standard

Nun schau Dir mal den Mastdurchmesser von der Hunter an. Das kostet am Wind Performance durch die Abschattung und den Widerstand.

Aktuell geht der Trend ja eher zu mehreren Salingen, um das Mastprofil noch etwas dünner machen zu können, um noch etwas weniger Windwiderstand zu haben.

Aber - machbar ist soetwas. Für einen Tourensegler - warum nicht.
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 10.11.2021, 21:34
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 6.050
12.551 Danke in 7.266 Beiträgen
Standard

Jede Wäschespinne steht auch ohne Stagen oder sonst ne Abspannung rum

Ich hätte jetzt
-ausser der Aerodynamik, da kann ein Mast ja sogar mitarbeiten-

gedacht:

Es geht um Topgewicht. Also Gewicht oberhalb der X-Achse um die das Schiff "rollt" in Wellen und so Gedöhns. Meinen Mast haben die oben sogar konisch immer dünner gemacht. Aufwand für´s letzte Kilo da hoch droben betrieben.
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 10.11.2021, 23:11
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 5.115
Boot: A29, Schlauchi
3.569 Danke in 2.108 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
.... Meinen Mast haben die oben sogar konisch immer dünner gemacht. Aufwand für´s letzte Kilo da hoch droben betrieben.
Ab Vorstag ist auch bei meinem Mast 1 Stück rausgesägt + zusammengequetscht verschweißt - haben das nicht alle?
Grüße, Reinhard

Mit der Freedom 25 ist mal ein Yacht Redakteur übern Teich
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 11.11.2021, 07:20
Benutzerbild von hansenloewe
hansenloewe hansenloewe ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 08.08.2005
Ort: Kappeln
Beiträge: 2.436
Boot: Bavaria 33 CR
6.318 Danke in 2.486 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Jede Wäschespinne steht auch ohne Stagen oder sonst ne Abspannung rum

Ich hätte jetzt
-ausser der Aerodynamik, da kann ein Mast ja sogar mitarbeiten-

gedacht:

Es geht um Topgewicht. Also Gewicht oberhalb der X-Achse um die das Schiff "rollt" in Wellen und so Gedöhns. Meinen Mast haben die oben sogar konisch immer dünner gemacht. Aufwand für´s letzte Kilo da hoch droben betrieben.
Das kann man sehr schön berechnen. Und dann wird plötzlich jedes Gramm in in seiner Dynamik wichtig. Darum verstehe ich auch nicht, wieviel "Gedöns" sich manche Eigner auf die höchsten Montagepunkte ihrer Boote basteln.
__________________
Gruß Karsten

Neulich beim Discounter an der Fleischtheke:
"Ich hätte gerne von dem veganen Fleischsalat, aber bitte ohne Gurken....."
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 11.11.2021, 08:21
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 5.844
6.482 Danke in 3.123 Beiträgen
Standard

Wenn ich im Winterlager den Mast auf den Wagen liege biegt er sich aber schon arg durch. Würde man ihn nur an den Enden auf zweit Böcke legen hätte man bestimmt 20 cm Durchhang. Und das nur vom Eigengewicht. Von daher müsste der freistehende Mast extrem Massiv sein. Der darf sich ja auch nicht groß verbiegen wenn da noch 50-70 qm Segel dran zerren. Aber das Boot hat nur 2.676 kg Ballast.

Die normale Hunter 36 ist mit 2.700 kg angegeben.

https://sailboatdata.com/sailboat/hunter-36

Interessant wird es wenn man tatsächlich mal die Riggdaten vergleicht. Die Vision hat mit ihrem frei stehenden Mast viel mehr Segelfläche und auch noch den höheren Mast.



Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 11.11.2021, 11:25
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 5.115
Boot: A29, Schlauchi
3.569 Danke in 2.108 Beiträgen
Standard

....ich habe gestern den Mast gelegt. Der Transportwagen hat 2 U Auflagen ca. 2m auseinander. Beim Rangieren kippte der Mast in die Seitenlage, und sofort hing er ca. 30cm (jede Seite) oder mehr durch. Liegt er richtig auf der Keep, ist davon nichts zu sehen.
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 11.11.2021, 17:14
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 5.844
6.482 Danke in 3.123 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Federball Beitrag anzeigen
....ich habe gestern den Mast gelegt. Der Transportwagen hat 2 U Auflagen ca. 2m auseinander. Beim Rangieren kippte der Mast in die Seitenlage, und sofort hing er ca. 30cm (jede Seite) oder mehr durch. Liegt er richtig auf der Keep, ist davon nichts zu sehen.
Grüße, Reinhard
Das hieße aber nur Vorwind segeln wäre unbedenklich

Könnte natürlich sein dass der Mast vielleicht noch innen irgendwie profiliert ist.

Wobei ich mir immer noch nicht vorstellen kann wie die das mit dem Gewicht in den Griff bekommen haben. Gab es nicht mal ne Regel wonach du für 1 Kilo im Mast 5 kg (?) Gegengewicht im Kiel brauchst? Also wenn der Mast richtig massiv wird, brauche ich auch einen entsprechend schweren Kiel. Aber den haben wir hier ja gerade nicht.

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 12.11.2021, 09:37
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 7.729
Boot: van de stadt 29
7.964 Danke in 4.196 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Verbraucheranwalt Beitrag anzeigen
Das hieße aber nur Vorwind segeln wäre unbedenklich

Könnte natürlich sein dass der Mast vielleicht noch innen irgendwie profiliert ist.

Wobei ich mir immer noch nicht vorstellen kann wie die das mit dem Gewicht in den Griff bekommen haben. Gab es nicht mal ne Regel wonach du für 1 Kilo im Mast 5 kg (?) Gegengewicht im Kiel brauchst? Also wenn der Mast richtig massiv wird, brauche ich auch einen entsprechend schweren Kiel. Aber den haben wir hier ja gerade nicht.

Gruß
Chris
Moin
Erst mal muss man wissen, dass es sich bei verstagten und unverstagten Masten um zwei unterschiedliche statische Systeme handelt. Bei verstagten Masten und da mit meine ich in erster Linie Wanten, Unterwanten und Salinge, werden die Querkräfte der Segel zu Stauchung gewandelt, ein unverstagter Mast wirkt wie ein Kragarmträger und sein Durchmesser samt Wandungsstärke muss auf die auftretende Biegemomente ausgelegt werden.
Man kann mit einem unverstagtem Mast nur unter großem Aufwand für den Mastfuss einen Klappmast realisieren.
Das mit dem Gewicht läuft dann wie Üblich, der Mast wird nach oben hin verjüngt und wenn fertigungstechnisch möglich wird auch die Wandung nach oben hin reduziert.
Bei konventionellen Riggs kann man heute, durch Wanten und Stagen aus Dynema, einiges an Topgewichten einsparen, ist teuer aber wenn man Zug um Zug umrüstet auch für schmalere Geldbüdel machbar. Wo bei ich mir als Stagreitersegelfahrer genau ansehen würde wie das Abriebverhalten gegenüber Draht ist.
Gruß Hein
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 12.11.2021, 10:19
Verbraucheranwalt Verbraucheranwalt ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2009
Beiträge: 5.844
6.482 Danke in 3.123 Beiträgen
Standard

https://www.smartmarineguide.com/L52489744

Der Mast sieht schon ziemlich massiv aus. Es wäre wirklich mal interessant zu wissen was der wiegt und ob sich das Mehrgewicht in etwa aufhebt wenn man beim konventionellen Mast die Wanten mit berechnet.

Ein "Geheimnis" scheint übrigens die kleine Fock zu sein. Man kann wohl keine überlappende Genua mit dem frei stehenden Mast fahren. Daher hat man den wahrscheinlich auch so hoch gemacht um das Großsegel entsprechend groß zu haben. In Verbindung mit den Lazy Jacks dürfte aber die Besegelung dem Einhandsegler sehr entgegen kommen. Wobei dann nur mit der Großschot und dem Baumniederholer getrimmt werden kann.

Unabhängig von der Hunter ist der Gedanke Wanten durch Dynema zu ersetzen auch ganz interessant. Weniger Wanten Gewicht müsste ja weniger Krängung bedeuten. Weniger Krängung bedeutet mehr Segelfläche im Wind. Kommt man da in einen Fahrtensegler spürbaren Bereich? Oder könnte man sogar das Groß um 1-2 qm vergrößern ?

Gruß
Chris
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 12.11.2021, 10:45
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 7.729
Boot: van de stadt 29
7.964 Danke in 4.196 Beiträgen
Standard

Moin
Im unterem Bereich hat das Ding ja fast die Abmessungen meines Edelstahlschornsteines, das muss man mögen und wenn man doch mal an den Mast muss beim segeln, dann bin ich immer froh da zusätzlich zum Lifebelt da noch einige Drähte im Rücken zu haben, gerade und vor allem wenn mal einige Handgriffe auf der Leeseite zu machen sind.
Gruß Hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 21.01.2022, 20:04
Ex round world2 Ex round world2 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 10.02.2018
Ort: Thailand
Beiträge: 202
Boot: Multi
754 Danke in 220 Beiträgen
Standard

Mein Trimaran "kleiner Drache"hatte 2 frei stehende profilierte und frei drehende Masten, der Besan war gesteckt und der Haupmast (12m) klappbar.
Als Einhandsegler habe ich ihn noch ein wenig modifiziert, damit ich ihn alleine legen und stellen konnte.
Bei Sturm kamen die Segel runter und durch das profil blieben so ein paar m2 "fláche" die zum "segeln" ausreichten um vortrieb und ruderdruck zu generieren.
Konstuktór war Eggart Búlk,
Bauplanung war 1976
Bauausfúhrung 1979
~15 jahre war er in meinem besitz davon hab ich etliche jahre an bord gelebt.
Die auftretenen kráfte in einer boe wurden einerseits direkt in speed verwandelt und andererseits bog sich der elastische mast im wind und federte so große plótzliche lasten ab.
Ok, er war seiner zeit 30 jahre vorraus
auch habe ich alleine zwei Sommer damit verbracht beide masten mit carbon komplett zu úberarbeiten. Nach dem abschleifen und nass machen konnte man gut erkennen wie der aufbau im inneren konstruiert war, genial.
Wen es interessiert,
https://forum.yacht.de/showthread.ph...derungsversuch

Schade das ich mein enges zuhause damals verkauft habe
Im frúhling geht's wieder los, mit Uwe zusammen auf seinem 12m Wharram, der Tongaiki

https://youtu.be/x5udMDkLBkg
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	november2013 011.jpg
Hits:	56
Größe:	109,5 KB
ID:	945878  
__________________
11°44'25.9"N 99°47'00.2"E
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 21.01.2022, 23:14
coseb52 coseb52 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 21.10.2014
Ort: Stolberg Rhld 52222
Beiträge: 379
Boot: Seit dem 12.10.2019 eine St Jozef Linssen Salon 360
Rufzeichen oder MMSI: DF5978
425 Danke in 237 Beiträgen
Standard Masten

Hallo Federball

Da hatte die Masten jedoch Ausmaße von Telegraphen Masten .

und das Rigg hatte eine Gabelbaum ähnliches Konstrukt wie die Surf Gabelbäume.

Gr Rudolf
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 26 von 26

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mast Manschette durchgesteckter Mast Fraenkie Segel Technik 14 03.07.2013 19:58
Jaguar 22 Mast aufrichten - Wanten und Stage richtig spannen - aber wie? pingupingu Segel Technik 22 30.05.2012 13:58
Verbindung Wanten- Wantenspanner skegjay Segel Technik 38 29.05.2006 01:14
geteilte Wanten ugies Segel Technik 5 21.06.2005 16:26
Wanten und ihre durchmessser Segel Technik 12 14.02.2002 12:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.