boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Restaurationen



Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 81 bis 100 von 113
 
Themen-Optionen
  #101  
Alt 22.05.2021, 18:08
ørret ørret ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 08.10.2016
Beiträge: 223
Boot: Veha 850
899 Danke in 154 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
ich habe ein paar richtig tolle Nachrichten:

- der Landtransport verlief absolut problemlos. Wenn jemand einen professionellen Bootstransporteur sucht kann ich Bootswerft Baumgart aus Dortmund uneingeschränkt empfehlen.
- das Boot ist wieder in ihrem Element
- kein Tropfen Wasser in der Bilge
- Motor schnurrt wieder wie ein Kätzchen
- sonstige Technik funktioniert bisher auch tadellos


Eigentlich war es geplant den Landtransport mit den eigenen Trailer durchzuführen. Hier hatte ich frühzeitig Anfang des Jahres einen neuen Trailer in Auftrag gegeben. Dieser wurde jedoch leider aufgrund Lieferschwierigkeiten nicht fertig, sodass ich den Transport nun anderweitig vergeben hatte. Ich will schließlich diese Saison nicht wegen solch einer Kleinigkeit sausen lassen.
Dann war es geplant am Freitag in Castrop-Rauxel zu kranen und Samstag über den RHK zum Saisonliegeplatz zur Ruhr zu fahren. Freitag Abend noch schnell ELWIS gecheckt und siehe da: die Schleuse Wanne-Eickel ist dicht!
Noch schnell versucht umzudisponieren, aber u.A. aufgrund des Wetters (teilweise Starkwind) war ein anderer Ort zum Kranen so kurzfristig nicht zu finden. Und den Transport konnte ich selbstverständlich auch nicht absagen. Also wie geplant in Castrop-Rauxel gekrant ohne zu wissen wo wir bleiben können. Aber diesmal war das Glück auf unserer Seite und wir haben einen spitzenmäßigen Platz in Henrichenburg bekommen und können hier voraussichtlich erstmal bleiben bis die Sperrung aufgehoben ist (Anfang Juli).
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210521_094410000_iOS.jpg
Hits:	188
Größe:	67,3 KB
ID:	922516   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210521_094657009_iOS.jpg
Hits:	185
Größe:	89,0 KB
ID:	922517   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210521_112250482_iOS.jpg
Hits:	201
Größe:	55,0 KB
ID:	922518  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210521_131955105_iOS.jpg
Hits:	198
Größe:	39,5 KB
ID:	922526   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210522_133344565_iOS.jpg
Hits:	197
Größe:	90,4 KB
ID:	922527   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210521_120030457_iOS_LI.jpg
Hits:	207
Größe:	54,7 KB
ID:	922528  

__________________
Manchmal verliert man und manchmal gewinnen die Anderen

Mein Restaurierungsprojekt:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=293185
Mein Selbstbauprojekt:
https://www.boote-forum.de/showthrea...light=boatkits

Geändert von ørret (22.05.2021 um 18:15 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #102  
Alt 22.05.2021, 20:09
Benutzerbild von vbh_m
vbh_m vbh_m ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 09.06.2010
Ort: Hamm
Beiträge: 956
Boot: Four Winns 258 Vista
585 Danke in 276 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ørret Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
ich habe ein paar richtig tolle Nachrichten:

- der Landtransport verlief absolut problemlos. Wenn jemand einen professionellen Bootstransporteur sucht kann ich Bootswerft Baumgart aus Dortmund uneingeschränkt empfehlen.
- das Boot ist wieder in ihrem Element
- kein Tropfen Wasser in der Bilge
- Motor schnurrt wieder wie ein Kätzchen
- sonstige Technik funktioniert bisher auch tadellos


Eigentlich war es geplant den Landtransport mit den eigenen Trailer durchzuführen. Hier hatte ich frühzeitig Anfang des Jahres einen neuen Trailer in Auftrag gegeben. Dieser wurde jedoch leider aufgrund Lieferschwierigkeiten nicht fertig, sodass ich den Transport nun anderweitig vergeben hatte. Ich will schließlich diese Saison nicht wegen solch einer Kleinigkeit sausen lassen.
Dann war es geplant am Freitag in Castrop-Rauxel zu kranen und Samstag über den RHK zum Saisonliegeplatz zur Ruhr zu fahren. Freitag Abend noch schnell ELWIS gecheckt und siehe da: die Schleuse Wanne-Eickel ist dicht!
Noch schnell versucht umzudisponieren, aber u.A. aufgrund des Wetters (teilweise Starkwind) war ein anderer Ort zum Kranen so kurzfristig nicht zu finden. Und den Transport konnte ich selbstverständlich auch nicht absagen. Also wie geplant in Castrop-Rauxel gekrant ohne zu wissen wo wir bleiben können. Aber diesmal war das Glück auf unserer Seite und wir haben einen spitzenmäßigen Platz in Henrichenburg bekommen und können hier voraussichtlich erstmal bleiben bis die Sperrung aufgehoben ist (Anfang Juli).

Das sind ja gute Nachrichten. Dann liegen wir ja ein paar Tage am gleichen Steg!
__________________
Gruß
Matze
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #103  
Alt 23.05.2021, 06:29
Benutzerbild von Ha.Jo.11
Ha.Jo.11 Ha.Jo.11 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 15.08.2020
Ort: Wermelskirchen
Beiträge: 9
Boot: Super Kaagkruiser
5 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hallo, ich glaube Du hast da eine sehr gute Wahl getroffen. Sehr nette Vereinsmitglieder, gepflegter Hafen und schönes Ambiente. Ich durfte die Gastfreundschaft von Oktober bis Februar erleben. Die Schleuse in Wanne-Eickel war auch bei meiner geplanten Weiterfahrt geschlossen.
Genieße Dein schönes Schiff und hoffentlich auch irgendwann mal die Sonne.

Gruß Hajo Hamacher.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #104  
Alt 23.05.2021, 09:45
schluro schluro ist offline
Captain
 
Registriert seit: 23.07.2016
Ort: Bei Düsseldorf
Beiträge: 534
Boot: Zuiderzee 910 Fly, HR 38
324 Danke in 204 Beiträgen
Standard

Moin, wir wollten heute eigentlich auch von Rünthe zu unserem Liegeplatz nach Krefeld. Wird jetzt auf nächste Woche verschoben und wir fahren dann die große WDK Runde

Naja, heute dann nur mal ne Tagestour Richtung Münster ....
__________________
Gruß
Rolf
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #105  
Alt 24.07.2021, 19:55
ørret ørret ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 08.10.2016
Beiträge: 223
Boot: Veha 850
899 Danke in 154 Beiträgen
Standard

Und schon isses kaputt

Glücklicherweise nur ein "kleiner" Lackschaden (45cm x 6 cm)

Nein, war kein missglücktes Anlegemanöver, sondern das Hochwasser in der Ruhr.
Die Strömung muss so heftig gewesen sein, dass die Fender einfach zusammen gedrückt wurden. Da macht man nix. Selbst einen Tag später (als der Wasserstand wieder weitgehend normal war) war die Strömung noch extrem stark.
Aber ich will mich nicht beschweren, andere haben es sehr viel schlimmer getroffen, von daher nochmal alles gut gegangen.

Schönen Gruß,
Tobias
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210716_090641158_iOS.jpg
Hits:	171
Größe:	31,4 KB
ID:	929341   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20210716_090647729_iOS.jpg
Hits:	162
Größe:	54,0 KB
ID:	929342  
__________________
Manchmal verliert man und manchmal gewinnen die Anderen

Mein Restaurierungsprojekt:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=293185
Mein Selbstbauprojekt:
https://www.boote-forum.de/showthrea...light=boatkits
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #106  
Alt 24.07.2021, 22:52
Oldskipper Oldskipper ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2014
Ort: Nähe Magdeburg
Beiträge: 2.550
Boot: Vetus Bellus 1200
Rufzeichen oder MMSI: 211610920
7.130 Danke in 1.976 Beiträgen
Standard

Wo hast du denn gelegen beim Hochwasser?
__________________
Gottes sind Wogen und Wind,
Segel aber und Steuer,
daß ihr den Hafen gewinnt,
sind euer.
Gorch Fock
Mit Zitat antworten top
  #107  
Alt 25.07.2021, 12:08
ørret ørret ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 08.10.2016
Beiträge: 223
Boot: Veha 850
899 Danke in 154 Beiträgen
Standard

Da ist ja der Unglückstreiber . Mach bei der nächsten Havarietour bitte einen ganz großen Bogen um die Ruhr

Wir liegen momentan in Essen-Kettwig.
__________________
Manchmal verliert man und manchmal gewinnen die Anderen

Mein Restaurierungsprojekt:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=293185
Mein Selbstbauprojekt:
https://www.boote-forum.de/showthrea...light=boatkits
Mit Zitat antworten top
  #108  
Alt 23.11.2022, 17:59
ørret ørret ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 08.10.2016
Beiträge: 223
Boot: Veha 850
899 Danke in 154 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,
nach zwei wunderbaren Saisons nach dem Refit wollte ich mal kurz Feedback geben:

- (fast) alles richtig gemacht, wir konnten die Zeit auf dem Wasser mit dem frisch renovierten Boot richtig gut ohne große Störungen und Schraubereien genießen.
Einzig allein hatten wir anfangs ein mittelgroßes Problem mit Dieselpest. Und das eine Woche vor Urlaubsbeginn. Das habe ich kurzfristig gelöst indem ich erstmal provisorisch einen Tagestank eingebaut habe, der entweder manuell mittels Kanister oder per separater Dieselpumpe + Filter aus dem (damals noch verseuchten) Haupttank versorgt werden konnte. Das war die Beste Entscheidung überhaupt. Auch jetzt nach der Tankreinigung des Haupttanks bleibt der Tagestank auf jeden Fall drinn. Kann ich nur weiter empfehlen!

- Der Motor machte schon von Anfang an im Leerlauf sporadisch immer sehr merkwürdige Rasselgeräusche. Auch wenn alle immer meinten das wäre normal, konnte ich mir das nicht vorstellen und habe auf verdacht dann im letzten Winter dann den Motor von dem Getriebe getrennt und siehe da: die Dämpferplatte war total kaputt, die Federn waren einfach weg. Jetzt schnurrt er im Standgas wieder wie es sein sollte.

- Bei höherer Drehzahl wird es recht laut im Salon. Mehr Dämmen wird glaub ich nicht viel bringen. Beim nächsten Trockendock will ich den Propeller mal zum Wuchten bringen, vielleicht bringt das noch ein bisschen mehr Ruhe ins Boot.

- Das was richtig Ärgerlich ist, ist das ich damals auf den Einbau eines Bugstrahlruders verzichtet habe. Zu 98% brauchen wir es zwar auch nach wie vor nicht, aber es gibt so Situationen, die sind ohne einfach nicht zu bewerkstelligen, egal wie gut man manövrieren kann. Unser neue Liegeplatz ist so extrem eng, wenns absolut Windstill ist, passt es so gerade eben. Mit 25 mal vor-zurück-Getriebequälerei. Aber sobald auch nur ein bisschen windig ist, gehts nicht mehr. Das verdirbt einem leider ein bisschen die Freude am Fahren und das ist echt schade. Deswegen werden wir vermutlich in dem sehr sauren Apfel beißen und uns jetzt noch eins nachträglich einbauen lassen. Angebot von Drinkwaard liegt bereits vor: 3.500€
Wenn noch jemand einen Tipp hat wäre ich Dankbar.

Schönen Gruß,
Tobias
__________________
Manchmal verliert man und manchmal gewinnen die Anderen

Mein Restaurierungsprojekt:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=293185
Mein Selbstbauprojekt:
https://www.boote-forum.de/showthrea...light=boatkits
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #109  
Alt 06.12.2022, 18:28
ørret ørret ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 08.10.2016
Beiträge: 223
Boot: Veha 850
899 Danke in 154 Beiträgen
Standard

Hat sonst noch jemand einen Tipp wo man noch wegen dem Bugstrahlruder anfragen kann, am besten im Umkreis 200km vom Ruhrgebiet? Es geht mir in erster Linie um den Einbau des Tunnels, die Elektrik mache ich selber.
Anfrage an Meidericher Schiffswerft und Yachthafen Emmerich laufen, aber niemand antwortet...

Schönen Gruß,
Tobias
__________________
Manchmal verliert man und manchmal gewinnen die Anderen

Mein Restaurierungsprojekt:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=293185
Mein Selbstbauprojekt:
https://www.boote-forum.de/showthrea...light=boatkits
Mit Zitat antworten top
  #110  
Alt 06.12.2022, 19:46
Benutzerbild von hein mk
hein mk hein mk ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.01.2010
Ort: hamburg
Beiträge: 7.751
Boot: van de stadt 29
7.989 Danke in 4.211 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ørret Beitrag anzeigen
Hat sonst noch jemand einen Tipp wo man noch wegen dem Bugstrahlruder anfragen kann, am besten im Umkreis 200km vom Ruhrgebiet? Es geht mir in erster Linie um den Einbau des Tunnels, die Elektrik mache ich selber.
Anfrage an Meidericher Schiffswerft und Yachthafen Emmerich laufen, aber niemand antwortet...

Schönen Gruß,
Tobias
Moin Tobias
Schade in Hamburg wüsste ich natürlich eine Werft die den Tunnel in das Boot "braten" kann. Das größte Problem ist immer die beiden Löcher richtig von der Größe und der Form her in den Rumpf zu bringen und dann auch noch zueinander fluchtend. Vom Prinzip her eigentlich eine einfache Aktion wenn man erstmal die Mitte der beiden Löcher(Durchtrittsöffnungen) festgelegt hat. Einen Klüsenzirkel kann man auch schnell mal improvisieren und bei einem Sportboot braucht man auch nicht mit einem Schneidbrenner loslegen sondern bekommt das mit einem 125er Winkelschleifer auch hin.
Laufruhe der Antriebslinie: du hast da ja eine Bullflex-Wellenkupplung die ist schon mal ganz gut sollte aber trotz allem ordentlich aus gerichtet sein das ganze Geraffel. Bei einem BF-Kollegen habe ich eine Gelenkwelle mit Drucklager statt der elastischen Kupplung und zusätzlich noch eine Gummilippendichtung statt schwimmender Stopfbuchse eingebaut, seiner Aussage nach hat das im Verbund mit neuen Maschinenfüssen deutlich mehr Ruhe gebracht. Ich selber fahre das in meinem Segelboot schon immer so aber mit starrem Innenlager, musste ich so machen weil mein Einzylinder Diesel sonst wohl schon mehrfach die Wellendichtung und das Innenlager ruiniert hätte.
Gruß Hein
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #111  
Alt 30.01.2023, 17:38
ørret ørret ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 08.10.2016
Beiträge: 223
Boot: Veha 850
899 Danke in 154 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

im Winter kommt man auf ganz komische (und vermutlich dumme) Ideen wie z.B. das eigentlich für sich fast perfekte Boot zu verkaufen und gegen ein trailerbares zu tauschen
Höchstwahrscheinlich werde ich es nicht machen, aber trotzdem mal ne Frage an diejenigen die den Markt gerade so im Blick haben: Was könnte ich wohl für die Katharina im besten Fall verlangen? Technisch würd ich sagen Note 1, Optisch 2-3 (Mittlerweile sind einige Macken im Lack, aber weit und Breit absolut kein Rost).


Schönen Gruß,
Tobias
__________________
Manchmal verliert man und manchmal gewinnen die Anderen

Mein Restaurierungsprojekt:
https://www.boote-forum.de/showthread.php?t=293185
Mein Selbstbauprojekt:
https://www.boote-forum.de/showthrea...light=boatkits
Mit Zitat antworten top
  #112  
Alt 30.01.2023, 19:49
Oldskipper Oldskipper ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.05.2014
Ort: Nähe Magdeburg
Beiträge: 2.550
Boot: Vetus Bellus 1200
Rufzeichen oder MMSI: 211610920
7.130 Danke in 1.976 Beiträgen
Standard

15.000€ vielleicht. Irgendwo in der Größenordnung.
Das Refit bezahlt dir keiner.
Das wäre jetzt mal meine Schätzung.
__________________
Gottes sind Wogen und Wind,
Segel aber und Steuer,
daß ihr den Hafen gewinnt,
sind euer.
Gorch Fock
Mit Zitat antworten top
  #113  
Alt 30.01.2023, 21:18
wernerw wernerw ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 1.003
Boot: Charterkunde
2.036 Danke in 849 Beiträgen
Standard

Ich bin kein Freund von Trailern. Behalt das Schiff, ich würd das nicht in Betracht ziehen. Scheidung dann schon eher.
__________________
Gruß
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 81 bis 100 von 113

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stahlverdränger Refit / Fragen über Fragen Kuhli Yachten und Festlieger 12 04.11.2019 22:38
Stahlverdränger in Küstengewässer? Zodiac340 Allgemeines zum Boot 4 24.07.2006 09:32
8,50m Stahlverdränger lohnt sich oder nicht Dieter M. Allgemeines zum Boot 27 07.02.2006 07:30
Stahlverdränger aus Holland Schmitzi Allgemeines zum Boot 6 13.03.2005 23:40
Pflege Stahlverdränger, Anstrich appel Allgemeines zum Boot 2 25.08.2003 13:04


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.