boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 139Nächste Seite - Ergebnis 101 bis 120 von 139
 
Themen-Optionen
  #81  
Alt 28.10.2019, 21:20
Zergra Zergra ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 28.08.2016
Beiträge: 231
Boot: Starcraft Elite 190 CS Outboard
133 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Für mich riecht das auch sehr nach Abzocke, wer weiß ob die Ölpumpe wirklich defekt ist. Naja wenn man gleich bei geht, gibt es auch kaum noch eine Möglichkeit das Gegenteil festzustellen.

Den meist zahlt der Kunde dann einfach... hat ja auch hier funktioniert.
__________________
Verkaufe Yamaha V4 Teile aus Schlachtung 140PS 1994 und andere.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #82  
Alt 29.10.2019, 07:53
von Jürgen von Jürgen ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.05.2017
Beiträge: 571
Boot: Indpo Aristocrat LX
448 Danke in 284 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hede49 Beitrag anzeigen
Die Werkstatt macht sich die Arbeit und macht einen vernünftigen Kostenvoranschlag, natürlich für lau ist ja Service, damit geht man dann in andere Werkstätten haussieren um den Preis zu drücken.
Arbeitet Ihr auch für lau?
Gruß
Henrik
Ich nehme für eine KV 100 Euro die bei Auftragsvergabe mit verrechnet werden.
__________________
Toleranz lernt man aus der Intoleranz der Anderen!
Mit Zitat antworten top
Folgende 6 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #83  
Alt 29.10.2019, 08:59
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 27.658
16.889 Danke in 12.366 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hede49 Beitrag anzeigen
Die Werkstatt macht sich die Arbeit und macht einen vernünftigen Kostenvoranschlag, natürlich für lau ist ja Service, damit geht man dann in andere Werkstätten haussieren um den Preis zu drücken.
Arbeitet Ihr auch für lau?
Gruß
Henrik
der arbeitet ja nicht für lau, die Inspektion bekommt er ja auf jeden Fall bezahlt, und wenn dem Händler ein KV zuviel arbeit macht hat er es nicht nötig oder er erledigt sich selber, alles eine Frage der Zeit
Werkstätten gibt es ja zum Glück genug
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #84  
Alt 29.10.2019, 09:22
Chris_3 Chris_3 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 07.05.2019
Ort: Hamburg
Beiträge: 113
Boot: Coaster 600 DC
118 Danke in 65 Beiträgen
Standard

Finde es völlig in Ordnung, wenn für guten Service (in diesem Fall ein KV) auch bezahlt werden soll.
Verhält sich ja ähnlich, wie zu einem guten und ausführlichen Beratungsgespräch, wofür seit kurzem ja auch 10E fällig werden könnten (gestern in einem Bericht im Fernsehen mitbekommen- handelte von einem Werkzeuggeschäft, in welchem die Kunden -nach der Beratung- das Handy rausholten, um gleich nach einem besseren Preis zu suchen). Kann da das Fachgeschäft schon gut verstehen.

Es muss doch dem Kunden gestattet sein, selbst das Problem zu untersuchen oder dafür eine andere Werkstatt aufzusuchen (andere wollen vielleicht erst einmal das Geld zusammen sparen, ist doch nichts dabei!).
Wenn der Kunde sich nicht abgeholt fühlt- sei es durch ein kurzes Video, Bilder oder durch eine vorgelegte, zersiebte Ölpumpe, sollte man trotzdem friedlich auseinander gehen können. Vielleicht kommt der Kunde ja nach erfolgreicher Recherche wieder und vergibt dafür den Auftrag..
Habe da nicht so die Erfahrung, aber kann sich der Motor unter Umständen (wenn die Ölpumpe wirklich defekt sein sollte) kaputt gestanden haben? 13 Jahre und nur 180 Betriebsstunden?
Gruß, Chris
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #85  
Alt 29.10.2019, 11:49
Benutzerbild von Tamino
Tamino Tamino ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Nordsee
Beiträge: 1.113
Boot: Nimbus 320 C , ehemals Moody S336
1.078 Danke in 460 Beiträgen
Standard

Für mich ist es selbstverständlich, dass man einen KV, sofern man darum gebeten hat, nach Aufwand vergüten muss. Bei Auftragsvergabe wird das dann verrechnet
__________________
Handbreit Jens
Mit Zitat antworten top
Folgende 8 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #86  
Alt 29.10.2019, 15:16
Benutzerbild von Robert29566
Robert29566 Robert29566 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.07.2008
Ort: Velden
Beiträge: 565
Boot: Nuova Jolly King
581 Danke in 327 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hede49 Beitrag anzeigen
Die Werkstatt macht sich die Arbeit und macht einen vernünftigen Kostenvoranschlag, natürlich für lau ist ja Service, damit geht man dann in andere Werkstätten haussieren um den Preis zu drücken.
Arbeitet Ihr auch für lau?
Gruß
Henrik
Warum, das macht Ihr doch auch:

Gekauft wird bei megabad...oder reuter.de...und Reinschrauben tut es der Mann der über die Grenze aus PL kam.....

Davor wurden sich aber ausgiebig Angebote eingeholt... Inspirationen und Art. Nr.

Das machen wir Handwerker für " lau"

LG

Robert
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #87  
Alt 29.10.2019, 16:08
Benutzerbild von hede49
hede49 hede49 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 11.06.2009
Ort: 17213 Malchow
Beiträge: 738
Boot: Müritzlotus
11.132 Danke in 1.581 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
ich würde da sofort den Motor abholen und in eine richtige Werkstatt bringen, sonst machen die dir den Motor noch richtig kaputt damit du da einen anderen kaufst, deinen Motor nehmen die dann natürlich für ein Appel und Ei in Zahlung und verkaufen den für richtig Kohle an den nächsten Kunden der sich verarschen läßt

ich weiß man kann das auch höflicher formulieren, aber wenn ich sowas lese geht mir immer der Blutdruck in den Roten Bereich
Was ist eine richtige Werkstatt, ich denke er ist bei einer Vertragswerkstatt.
MfG
Henrik
__________________
Zeit ist keine Schnellstrasse zwischen Wiege und Grab sondern Platz zum Parken in der Sonne.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #88  
Alt 29.10.2019, 16:22
Benutzerbild von hede49
hede49 hede49 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 11.06.2009
Ort: 17213 Malchow
Beiträge: 738
Boot: Müritzlotus
11.132 Danke in 1.581 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von mariolindau Beitrag anzeigen
Hallo soviel Ratschläge und was ist jetzt rausgekommen.Fahre selber einen Yamaha F 70 und habe schon 2 F 60 Gehabt nur weil der Motor Ölverlust haben soll ist nicht gleich die Pumpe defekt.Und wann du noch mit gefahren bist und nichts gemerkt hast würde ich erstmal weiterfahren und immer den Ölstand kontrollieren. Die Simmeringe am Getriebe kosten bei meinem Motor noch nicht mal 100 Euro da die oberen beiden schon beim Impellersatz für 30 Euro dabei sind.Und die habe ich in einer Stunde selber gewechselt.Kaufe dir ein Raparaturbuch da ist alles genau beschrieben.Und normal zeigt deine Amatur auch einen zu niedrigen Olstand an,und gibt Alam.Das was der Händler haben will ist eine Abzocke deshalb sieht mein Motor nie eine Werkstatt.
Dann kannst Du mehr als Kirschen essen. Wenn ich so etwas immer lese.
Henrik
__________________
Zeit ist keine Schnellstrasse zwischen Wiege und Grab sondern Platz zum Parken in der Sonne.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #89  
Alt 29.10.2019, 16:33
Benutzerbild von hede49
hede49 hede49 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 11.06.2009
Ort: 17213 Malchow
Beiträge: 738
Boot: Müritzlotus
11.132 Danke in 1.581 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von matsches Beitrag anzeigen
So weit ich noch weiss, läuft ein Außenborder komplett leer, so isses auf jeden Fall beim 2T Motor, da hatte ich früher auch kein Frostschutz drinne, beim 4Ter isses glaub ich auch so, werden aber bestimmt sich einige melden, wenn es nicht so ist. So wäre das einwintern ja kein Problem.
Hast Du das schon mal kontrolliert ob wirklich der Benzin aus allen Vergasern raus ist. Ach so der Benzinfilter müsste dann ja auch leer sein, oder ?
Henrik
__________________
Zeit ist keine Schnellstrasse zwischen Wiege und Grab sondern Platz zum Parken in der Sonne.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #90  
Alt 29.10.2019, 17:37
bootohnenamen bootohnenamen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 30.08.2008
Ort: hessisch-bayerisches Zonenrandgebiet
Beiträge: 2.236
Boot: Plastikente
1.175 Danke in 792 Beiträgen
Standard

Er meint Wasser aus dem Kühlsystem...

BoN
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #91  
Alt 29.10.2019, 17:37
von Jürgen von Jürgen ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.05.2017
Beiträge: 571
Boot: Indpo Aristocrat LX
448 Danke in 284 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Robert29566 Beitrag anzeigen
Warum, das macht Ihr doch auch:
eigentlich niemand der selber Handwerker ist.

Zitat:
Zitat von Robert29566 Beitrag anzeigen
Gekauft wird bei megabad...oder reuter.de...und Reinschrauben tut es der Mann der über die Grenze aus PL kam.....
Nö, ich kauf das schon ganz normal im Laden und reinschrauben tu ich fast alles selbst.

Zitat:
Zitat von Robert29566 Beitrag anzeigen
Davor wurden sich aber ausgiebig Angebote eingeholt... Inspirationen und Art. Nr.
Deswegen nehme ich die 100 Euro für ein Angebot. Wer es wirklich ernst meint zahlt die auch. Wer von vornherein denkt das er es sowie die Jungs aus Polen machen lassen möchte ist auch für die 100 Euro zu geizig.

Was die Artikelnummern angeht, so kann ich die für den Kunden zwar mit Artikelbeschreibung aber ohne Artikelnummern ausdrucken.
Meine Zettel sind immer mit der Artikelnummer.

Aber ich glaube wir kommen hier vom Thema ab.

Dem TE kann ich nur empfehlen den Motor nächste Woche ausgiebig zu testen und sich nicht all zu verrückt machen zu lassen.
__________________
Toleranz lernt man aus der Intoleranz der Anderen!
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #92  
Alt 30.10.2019, 14:07
werner3 werner3 ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 18.04.2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 577
Boot: Drago 601 WB vorher Drago 510
376 Danke in 170 Beiträgen
Standard

Irgendwie driftet das hier in eine völlig falsche Richtung.

Wie schon geschrieben habe ich einen 1a laufenden Motor, bei dem ich niemals Ölverlust festgestellt habe und bei dem kein Kontollinstrument einen Hinweis gegeben hat, ganz normal vor dem Winter zur Inspektion gebracht. Wenn dann ein Anruf kommt, dass Wasser im Getriebe ist, die Ölpumpe leckt und ausgetauscht werden muss macht man sich schon ein paar Gedanken. Die dafür aufgerufenen Ca. 2300 bis 2500 € sind für mich nicht wenig Geld und der gleichzeitig angebotene Neumotor kommt für mich schon gar nicht in Frage. Zumal ich das Boot erst im Frühjahr gekauft habe.

Ich wollte nur die Meinung der Forumskollegen hören. Mit Geiz ist geil Mentalität hat das gar nichts zu tun. Auch suche ich weder Ersatzteile im Internet noch einen polnischen Schrauber. Wenn der Schaden tatsächlich besteht, wird er repariert und ich bezahle die Arbeit so wie es sich gehört!

Gruß Werner
Mit Zitat antworten top
  #93  
Alt 30.10.2019, 15:55
Benutzerbild von hede49
hede49 hede49 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 11.06.2009
Ort: 17213 Malchow
Beiträge: 738
Boot: Müritzlotus
11.132 Danke in 1.581 Beiträgen
Standard

Da viele nicht mit den goldenen Löffel im Mund leben, sonder mit Ihren Geld rechnen müssen, würde ich Dir folgendes vorschlagen.
So nun, wurde das Getriebe abgedichtet, oder nur wieder zusammengebaut, wenn Du kein Schrauber bist lass es abdichten, sonst mach es selbst - koste Zeit aber wenig Geld. Ist nicht schwer. Anleitungen gibt es genug im Netz. Beim selber machen die Dichtungen der Öleinfüll und kontrollschraube
neu. Kosten im Schnitt 2,50€. Unser Forumsinhaber wird Dir beim selber machen mit Ersatzteilen gern behilflich sein.
Motorwanne gründlich säubern, nehme dazu gerne die supergroßen Wattetupfer aus der Apotheke.
Im Sommer fahren ab und zu den Deckel ab und schauen ob Öl ausgetreten ist.
Ölstand nach Fahrstunden kontrollieren, dann weist Du in wie viel Stunden Du welche Menge Öl verlierst, und dann entscheiden was Du machen willst.
Gruß
Henrik
__________________
Zeit ist keine Schnellstrasse zwischen Wiege und Grab sondern Platz zum Parken in der Sonne.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #94  
Alt 30.10.2019, 15:57
Benutzerbild von santhos
santhos santhos ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 21.08.2007
Ort: Gelsenkirchen, Heimat von Schalke 04
Beiträge: 2.698
Boot: Prestige 36
1.881 Danke in 1.114 Beiträgen
Standard

kann es sein das das was da im Öl ist auch Benzin sein kann, denn wenn du nur oder viel untertourig fährst kommt Benzin ins ÖL.
__________________
Grüße
Michael

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #95  
Alt 30.10.2019, 16:02
von Jürgen von Jürgen ist offline
Captain
 
Registriert seit: 28.05.2017
Beiträge: 571
Boot: Indpo Aristocrat LX
448 Danke in 284 Beiträgen
Standard

Bevor Ihr hier weitere Tipps gebt lest doch mal ein bisschen im Thread.
Der @werner3 lässt das Getriebe abdichten und die Inspektion machen.

Hier war nie davon die Rede das irgendetwas im Motoröl ist und auch nicht davon das Öl in der Motorwanne sichtbar wäre.

Bei dem besagten Motor sitzt die Ölpumpe unterhalb vom Kraftkopf im Schaft vom Motor, wenn die undicht ist, dann ist das Öl eher im See als in der Motorwanne.

Der Werner3 wird schon wissen was zu tun ist, bis jetzt hat er sich für mein dafürhalten völlig richtig entschieden was den Motor und seine vermeintlichen Probleme betrifft.
__________________
Toleranz lernt man aus der Intoleranz der Anderen!
Mit Zitat antworten top
Folgende 7 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #96  
Alt 31.10.2019, 17:16
mariolindau mariolindau ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 25.10.2011
Ort: Bochum
Beiträge: 27
Boot: Quicksilver 425 Commander
9 Danke in 6 Beiträgen
Standard

das werde ich jetzt nicht zitieren warum nicht überlege mal selber
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #97  
Alt 31.10.2019, 18:24
Benutzerbild von Exhauster
Exhauster Exhauster ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 07.12.2008
Ort: Neustadt / SH
Beiträge: 6.262
Boot: Von der Ryds bis zur Donzi
7.504 Danke in 3.986 Beiträgen
Exhauster eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Soll das jetzt hier eine Quiz- oder Rateshow werden?
__________________
Lieber den Joker im Spiel als die Advocard im Leben

Gruß Karsten
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #98  
Alt 01.11.2019, 09:19
kurz kurz ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.09.2010
Ort: Zürich
Beiträge: 2.193
Boot: MacGregor26
677 Danke in 467 Beiträgen
Standard

also mit KV hatte ich schon auch so meine Probleme gehabt.

Klar, wenn eine ganze Fehleranalyse etc. mit einfliesst und man die Arbeit stundenlang berechnen muss... Naja...

Nur: Wenn ich schon hinfahre, der Chef kommt, gross auf dicken Max macht, den Mechaniker noch vorstellt wegen Kundenkontakt... ich den Auftrag auf dem Brett uneterschreiben muss... Aber die Markenwerkstatt keinen Preis für einen einfachen Sercvice eintragen will... Und dann auf beleidigt macht, wenn ich den mündlich gesagten Preis eintrage... und noch motziger schaut, wenn ich um eine Kopie bitte... und danach der Preis auf das doppelte ansteigt... wir reden hier von einem Service im 1. Jahr, also Neumotor...

Ich verstehe von daher das Misstrauen. Übrigens: bei der o.g. Fa ist neulich die Werft abgebrannt... Ich hoffe, dass er ausreichend versichert ist, aber nicht noch ein grosses Geschäft macht... Echt, und er ist nicht der einzige in der Umgebung, der so arbeitet, leider.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #99  
Alt 10.11.2019, 10:33
werner3 werner3 ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 18.04.2014
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 577
Boot: Drago 601 WB vorher Drago 510
376 Danke in 170 Beiträgen
Standard

Sachstand! - wie nun weiter vorgehen?

Wie vereinbart bin ich am letzten Freitag zur Vertragswerkstatt gefahren um Boot und Motor abzuholen. Abgemacht war, das Getriebe abzudichten und die Inspektion durchzuführen. Nun erfuhr ich, daß das Getriebe nicht abgedichtet wurde. Er habe es bei der vielen Arbeit, die er zurzeit hat, vergessen. Auch müsse er dann erst die Ersatzteile bestellen. Ich sollte das Boot doch da lassen und dann würde er die Reparatur später duchführen. Angeboten wurde mir auch, nur das Unterwasserteil da zu lassen. Ich habe dann die Inspektion bezahlt und mein Boot wieder mitgenommen. Kosten: Ölfilter 16,30 €, Getriebeöl 24,95 €, Motoröl 56,76 €, Fett, Reiniger, Kleinteile 7,90 € 43 Arbeitseinheiten 298,85 € insgesamt 404,76 €

Nun steht das Boot auf meinem Hof und sollte eigentlich längst im Winterlager sein. Aber was tun. Den angedachten Test, ob die Ölpumpe wirklich Öl verliert kann ich nicht machen, weil dann ja wieder Wasser ins Getriebe eindringt!
Boot jetzt erst ins Winterlager und dann rechtzeitig zum Frühjahr in eine andere Fachwerkstatt bringen? Jetzt eine andere Werkstatt suchen? Irgendwie bin ich etwas ratlos. Ich wohne in Cloppenburg. Kennt hier jemand vielleicht einen Schrauber bzw. eine Werkstatt? Gerne auch als private Nachricht.

Gruß Werner
Mit Zitat antworten top
  #100  
Alt 10.11.2019, 10:55
Lombardini Lombardini ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: ......an der Müritz
Beiträge: 6.238
Boot: Bayliner 652Cu_4,3l_MPI
2.908 Danke in 2.294 Beiträgen
Standard

Moin moin Werner,
als Schrauber von Beruf, sehe ich den Test im Wasser gar nicht so abwegig, vorausgesetzt, du bist in der Lage, hinterher die Getriebeöl Ablassschraube wieder gut handfest anzuziehen, nachdem du durch herausschrauben nur dieser Ablassschraube, dann das mehr oder weniger aber langsam ca. 2-3 Tropfen heraustropfende Getriebeöl begutachtest, wenn diese Tropfen dann Wasserhaltig sind, dann ist es grau aussehend, dann aber sollte es gänzlich abgelassen werden, indem dann auch die darüberliegende Ölstand Kontrollschraube auch gänzlich herausgeschraubt wird. Wasserfreies Getriebeöl sieht klar und durchsichtig bzw. leicht grün/bläulich aus.
Das die 3-4 (Prüf)Tropfen nicht nachgefüllt werden müssen, ist wohl klar.
__________________
M.f.G.
harry
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 139Nächste Seite - Ergebnis 101 bis 120 von 139


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aussenborder läuft nur mit Schock shortinger Motoren und Antriebstechnik 13 19.06.2016 15:59
Schock bei Trailerummeldung hyperspacer Kleinkreuzer und Trailerboote 19 16.06.2012 21:26
Der große Schock heute!!!! holsteinerjung Allgemeines zum Boot 19 25.09.2011 11:46
Kleiner Schock im Advent Seacruiser Allgemeines zum Boot 6 02.12.2010 16:59
Erste Fahrt heuer und Schock fürs Leben, oder doch nicht? panda Allgemeines zum Boot 24 05.05.2006 10:17


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.