boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Selbstbauer von neuen Booten und solche die es werden wollen.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 56
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.02.2016, 22:02
udo0815 udo0815 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.02.2016
Beiträge: 18
5 Danke in 4 Beiträgen
Standard Reality Check

Schönen Abend Allerseits.

Mich gelüstet es seit geraumer Zeit nach einem kleinen Segelbötchen. Eigenbau in Holz oder Sperrholz. Ausrüstung und handwerkliche Fähigkeiten zum Bau sind vorhanden.

Ausgangsüberlegungen:
  • unter 20' LOA
  • von einer Person zu bewegen
  • Platz für 2 Personen plus Hund
  • kleine Kabine zum Sitzen und Schlafen
  • Klappschwert
  • Einsatz vorwiegend auf Binnengewässern
  • kleiner Hilfsmotor
  • zeitlos schöne Linienführung
Ich hab mein Herz an die amerikanischen 20iger Jahre Designs und deren Abkömmlinge verloren.

Alden 21' Indian Class, Alden S Class, Dark Harbor 17, Buzzard Bay 18 z.B.

Mir ist klar, das diese Boote unter komplett anderen Prioritäten als die von mir genannten entworfen worden sind.

Lassen sich derartige Designs, zumindest im Hinblick auf die Ästhetik, in klein und unter den von mir genannten Vorstellung auch nur ansatzweise umsetzen?

Danke für Eure Zeit. Udo
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #2  
Alt 20.02.2016, 10:26
Benutzerbild von Shearline
Shearline Shearline ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2013
Ort: felix Austria
Beiträge: 2.339
Boot: Bayliner 4388, PC18 Skiff (Eigenbau)
5.251 Danke in 1.964 Beiträgen
Standard

Von den Linien her würde ich mir mal Paul Gartside's Pläne näher ansehen:

http://store.gartsideboats.com/collections/sailboats

Da sollte durchaus etwas dabei sein, was Deinen Rahmenbedingungen entspricht.
__________________
Cheers, Ingo
..."Die Zukunft war früher auch besser" (K.Valentin)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 20.02.2016, 12:03
chromofish chromofish ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.02.2009
Beiträge: 727
1.298 Danke in 477 Beiträgen
Standard

Willkommen im Forum!
Bauen kann man alles, allerdings sind die alten Risse für einen unerfahrenen Selbstbauer, der sie in deren Material (plank on frame) bauen will, eine große bis unüberwindbare Herausforderung.
Auch Gartsides Pläne sind nicht für einen Selbstbauer.
Da hilft nur Übersetzung der Pläne in die Leistenbauweise, die einigermaßen für einen Selbstbauer geeignet ist.

Du weißt, dass du ca. 5 Jahre für das Projekt veranschlagen solltest?
Ebenso wird sich das Budget wohl auf über 10T € erstrecken (ohne Rig und ohne Segel).

Überlege doch lieber den Kauf eines gebrauchten Jollenkreuzers oder aber einer Hansajolle (https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...53397-211-3401) o.ä., und gehe segeln. Spart Lebenszeit, schont die Gesundheit und verhindert evtl. Ehekrisen, die beim Bau eines solchen großen Kleinprojektes evtl. auftreten können.

LG
Bert
__________________
Neulich hab ich nen Intelligenztest machen lassen. War Gott sei Dank negativ!

Geändert von chromofish (20.02.2016 um 12:13 Uhr) Grund: Link
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 20.02.2016, 12:30
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.323
Boot: Bolger Micro (in Bau)
2.244 Danke in 1.081 Beiträgen
Standard

Hi!

Vielleicht sowas?

http://www.thomassondesign.com/en/ca...ts/sharpie-600

Sieht total hübsch aus und durch das offcenter Schwert auch sehr praktisch in der Innenraumnutzung.
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 20.02.2016, 17:20
Benutzerbild von Shearline
Shearline Shearline ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2013
Ort: felix Austria
Beiträge: 2.339
Boot: Bayliner 4388, PC18 Skiff (Eigenbau)
5.251 Danke in 1.964 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von chromofish Beitrag anzeigen
Auch Gartsides Pläne sind nicht für einen Selbstbauer.
Naja...
...als Erstlingswerk ist ein Gartside sicher eine Herausforderung, aber seine Risse werden von genug Selbstbauern realisiert, wie man in diversen Blogs nachschlagen kann.

Zitat:
Zitat von blondini Beitrag anzeigen
Hi!

Vielleicht sowas?
schöne Linien und einfache Bauweise. Eine Kombination, die nicht vielen Designern gelingt.
__________________
Cheers, Ingo
..."Die Zukunft war früher auch besser" (K.Valentin)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 20.02.2016, 20:29
udo0815 udo0815 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.02.2016
Beiträge: 18
5 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Herzlichen Dank für die freundliche Aufnahme.

Die von mir genannten Boote werde ich nicht anfassen. Schlicht eine Nummer zu groß. Ich bin zwar Tischler und traue mir auch allerhand zu, aber irgendwann soll es ja auch fertig werden. Wäre vielleicht ein schönes Rentenprojekt.

Sollte nur als Illustration dafür dienen, was ich als schöne Linienführung ansehe.

Selbst bauen möchte ich schon. Allein der handwerklichen Herausforderung wegen. Derzeit hab ich ein Strip Kayak im Bau. Als Folgeprojekt war eigentlich erstmal ein Birkenkanu angedacht, allerdings ist es gar nicht so einfach an passendes Material zu kommen. Wird vermutlich ersatzlos gestrichen. Oder ein Stripper. Mal sehen.

Das Segelbötchen soll tatsächlich eher was Kleines werden. Ich bin grad dabei, bei unseren amerikanischen Freunden von Wooden Boat zu stöbern. Da gibt es ja auch eine Menge schicker Boote die vom Ansatz her passen könnten.

Eine Variante die mir gefallen würde, wären die 18' swampscott dorys. Wenn sich da eine Lösung fände, eine kleine Kabine aufzusetzen und einen Hilfsmotor einzubauen ohne den Trimm zu ruinieren, wäre ein solches Projekt sicher auch in einem akzeptablen Zeitrahmen umzusetzen.

Aber da stehe ich noch komplett am Anfang. Muss auch nicht gleich morgen sein.

Single bin ich auch. Da gibt es keine Probleme.

Obwohl es bei solchen Projekten sicher nicht schaden kann, hin und wieder mal einen Tritt in den Hintern zu bekommen. Falls jemand eine Tochter hat die segeln kann...

Gruß Udo
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 20.02.2016, 23:51
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.323
Boot: Bolger Micro (in Bau)
2.244 Danke in 1.081 Beiträgen
Standard

Hi!

Beim ersten Boot würde ich keinen bestehenden Plan abändern. Im Zweifel kommt nämlich Schrott bei heraus.
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 21.02.2016, 09:11
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.323
Boot: Bolger Micro (in Bau)
2.244 Danke in 1.081 Beiträgen
Standard

Hi!

Oder das hier:

http://www.clcboats.com/shop/boats/b...g-cruiser.html


Auch mehr als cool und nix mit Benzin
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 21.02.2016, 13:25
chromofish chromofish ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.02.2009
Beiträge: 727
1.298 Danke in 477 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Shearline Beitrag anzeigen
Naja...
...als Erstlingswerk ist ein Gartside sicher eine Herausforderung, aber seine Risse werden von genug Selbstbauern realisiert, wie man in diversen Blogs nachschlagen kann.
Links?
Ich mag ja Gartside-Boote.
Aber um in D das entsprechende Bootsbaumaterial für eingebogene Planken zu bekommen, ist man wohl lange auf der Suche und blättert auch ordentlich etwas auf den Tisch. Daher ja der Nachsatz:
"Da hilft nur Übersetzung der Pläne in die Leistenbauweise, die einigermaßen für einen Selbstbauer geeignet ist."

Nicht die Hälfte der Äußerungen unterschlagen bitte!

Selbst eine Bootsbauwerft zeigte vor einigen Jahren auf der Messe Friedrichshafen den Bau eines Gartsidekutters in der Leistenbautechnik und nicht etwa Karweel geplankt.

-----------------------------------------------------
Vielleicht noch einmal zurück zu den Grundanforderungen: Ich habe den Udo so verstanden, dass er ein klassisches Design mit S-Spant sucht. Mittlerweile ist aber wohl alles möglich (Dory, Sharpie= Knickspant, Kanuheck usw.).
Da fallen einem natürlich hunderte verschiedener Kähne ein. Wenn man hier ein wenig sucht > gibt ein paar Threads dazu.
__________________
Neulich hab ich nen Intelligenztest machen lassen. War Gott sei Dank negativ!
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 22.02.2016, 16:49
udo0815 udo0815 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.02.2016
Beiträge: 18
5 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Irgendwie ist mein Beitrag von Gestern den Moderatoren zum Opfer gefallen. Warum auch immer. Versuchen wir es heute nochmal.

Blondini, ich wollte doch was elegantes, keine Badewanne...

Chromofish, Leistenbauweise oder Sperrholz wäre gut, schon allein des Gewichtes wegen.

Gruß Udo
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 22.02.2016, 17:47
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Ort: Schöningen
Beiträge: 2.360
Boot: ohne
2.193 Danke in 959 Beiträgen
Standard

Hallo Udo,

also das Sharpie600 von Blondinies erstem Link, irre.
Das bringt mich doch in's Grübeln nech

Leistenbauweise würde ich mir verkneifen. Das dauert ..

Gruß

Peter
__________________

Web: GeBITtime.de
Zeiterfassung: einfach - gerechter
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 22.02.2016, 19:04
udo0815 udo0815 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.02.2016
Beiträge: 18
5 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Hallo Petermännchen,

stimmt, das Sharpie ist schon ein schickes Teil. Allerdings sind mir, zumindest zum gegenwärtigen Zeitpunkt meiner Überlegungen, 600 kg deutlich mehr Boot als ich mir vorgestellt habe.

Was mir extrem gut gefällt, aber gegenwärtig ebenso eine Nummer zu groß ist, wäre "Sjogin". Aber selbst die 19' Variante von Gartside verlangt nach ca. 250 kg Ballast. Angaben zum Gesamtgewicht habe ich leider nicht gefunden, dürfte sich aber auch über 1/2 Tonne bewegen.

Was passiert eigentlich im Hinblick auf die Segeleigenschaften, wenn man hingeht und ein Boot einfach herunter skaliert?

Original x 0.75 zum Beispiel?

Gruß Udo
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 22.02.2016, 19:09
Benutzerbild von Kanzler
Kanzler Kanzler ist gerade online
Moderator
 
Registriert seit: 07.09.2004
Ort: Kreis Plön
Beiträge: 2.102
Boot: Fairline 24 "SeaHorse"
19.736 Danke in 5.557 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von udo0815 Beitrag anzeigen
Irgendwie ist mein Beitrag von Gestern den Moderatoren zum Opfer gefallen. ...
Nö, der Forensoftware.
__________________
Gruß,
Kanzler

Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 22.02.2016, 19:15
Hesti Hesti ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.519
Boot: Bootlos
969 Danke in 624 Beiträgen
Standard

Bolger?

Oder Maurice Griffiths? Maurice Griffiths hat einige Sperrholzdesigns gemacht, z.B. die Eventide. Einige gibt es hier (und auch ein paar von anderen Designern): http://www.eventides.org.uk/plans.htm Von der Länge passen müßte z.B. die Wild Duck.

Wenn Du alleinstehend und Tischler bist - kriegst Du das sicher gewuppt. Wer, wenn nicht Du? Du mußt nur dran denken, wirklich alles zu verschrauben oder zu verkleben.

Geändert von Hesti (22.02.2016 um 19:30 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 22.02.2016, 19:27
Hesti Hesti ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.04.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.519
Boot: Bootlos
969 Danke in 624 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von udo0815 Beitrag anzeigen

Was passiert eigentlich im Hinblick auf die Segeleigenschaften, wenn man hingeht und ein Boot einfach herunter skaliert?

Original x 0.75 zum Beispiel?

Gruß Udo

Dann passen irgendwann Verdrängung, Auftrieb, Nutzlast und Festigkeit nicht mehr richtig zusammen. Einfaches Beispiel: Widerstandsmomente von Trägern gehen mit dem Skalierungsfaktor ^3. Wenn Du also einen Faktor von 0,75 nimmst, haben Träger in der Struktur plötzlich nur noch 42 % ihrer Biegefestigkeit. Die Hebel von z.B. Punktlasten verringern sich aber nur um den direkten Skalierungsfaktor, also x 0,75. Du müßtest also beigehen, und alle Teile neu bemessen. Wie steht z.B. in Ansätzen hier http://www.amazon.co.uk/The-Elements.../dp/0070231591

Wenn Du damit dann fertig bist, stellst Du fest, dass Gewicht und Auftrieb nicht mehr ganz zusammenpassen, also fängst Du an, durch Änderungen am Unterwaserschiff den Auftrieb zu verändern ...
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 22.02.2016, 19:33
udo0815 udo0815 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.02.2016
Beiträge: 18
5 Danke in 4 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kanzler Beitrag anzeigen
Nö, der Forensoftware.
Und warum? Hat sie mir den "Stripper" übelgenommen?
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 22.02.2016, 19:51
udo0815 udo0815 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.02.2016
Beiträge: 18
5 Danke in 4 Beiträgen
Standard

@Hesti, das man die Komponenten richtig bemessen muss, ist klar.

Vermutlich hab ich mich falsch ausgedrückt. Ändern sich die Segeleigenschaften, wenn ich ein Boot herunterskaliere und dabei das Verhältnis Gewicht - Volumen - Segelfläche des Originals in etwa einhalte?

Gruß Udo
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 22.02.2016, 20:00
Benutzerbild von Kanzler
Kanzler Kanzler ist gerade online
Moderator
 
Registriert seit: 07.09.2004
Ort: Kreis Plön
Beiträge: 2.102
Boot: Fairline 24 "SeaHorse"
19.736 Danke in 5.557 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von udo0815 Beitrag anzeigen
Und warum? Hat sie mir den "Stripper" übelgenommen?


Nö.
Recht neuer User + Link im Zitat, das reicht der Software wohl für einen Spamverdacht.
Alles bestens, das gibt sich mit der Zeit.
__________________
Gruß,
Kanzler

Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 22.02.2016, 20:24
udo0815 udo0815 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 19.02.2016
Beiträge: 18
5 Danke in 4 Beiträgen
Standard

You are running a tight ship. Um im Terminus zu bleiben.

Gruß Udo
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 22.02.2016, 21:06
Benutzerbild von blondini
blondini blondini ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.11.2009
Ort: an der Oder
Beiträge: 2.323
Boot: Bolger Micro (in Bau)
2.244 Danke in 1.081 Beiträgen
Standard

Hi!

Also: niemand muss meinen Ratschlag aufgreifen. Ich habe das erste Posting gelesen und da ist mir dieser Kahn eingefallen, den ich vorgeschlagen habe.

Es ist als Erstlingswerk im Rahmen des Machbaren. Es sieht ganz gut aus. Es ist für die Größe vom Gewicht her leicht (andere Bauweisen werden schwerer). 2 Personen und Hund ist schon grenzwertig. Eigentlich müsste es größer sein.

Wie gesagt: nur eine Idee und ich selbst finde das Boot so schön, dass ich es am liebsten auch noch bauen möchte. Dummerweise sind gerade aber 3 Boote gleichzeitig in Bau, so dass da ein bißchen Stau aufkommt
__________________
viele Grüße
Blondini

(Blondini, der berühmte Seiltänzer, stürzte während einer Vorstellung in Manchester und fiel in den Löwenkäfig, der bereits in der Manege stand. Die erschreckten Tiere sprangen auseinander und blieben grollend am Gitter. Blondini wurde vom Dompteur aus dem Käfig gezogen und trat schon am Abend wieder auf.)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 56


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
INGRESS - augmented reality game ess.pee Kein Boot 1 05.11.2014 14:24
Impeller check bei Mercury AB 40 Zwirgel Motoren Technik 6 04.07.2006 14:14
Infos zur Check 17 jaha Allgemeines zum Boot 0 22.01.2006 20:04
OMC (EVINRUDE) 35 PS System Check Problem TieKay Motoren Technik 8 15.08.2005 21:01
Boot-Check Eneas Segel Technik 8 17.09.2002 10:51


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.