boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Woanders Für die anderen schönen Reviere!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 122Nächste Seite - Ergebnis 101 bis 120 von 122
 
Themen-Optionen
  #81  
Alt 20.09.2019, 21:59
Benutzerbild von Robby19Feet
Robby19Feet Robby19Feet ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.09.2017
Ort: Nordeifel NRW
Beiträge: 28
Boot: Bayliner 1950 Cuddy
164 Danke in 69 Beiträgen
Robby19Feet eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Mein lieber Scholli, macht seine erste große Tour nach der Überführung und schon ist der Maschienenraum ein Pool.
Frage mich nur ob du keine Automatische Bilgenpumpe im Maschienenraum hast? Wenn die anlaufen geht i.d.r. eine Leuchte mit an die dir anzeigt das sie von Stand-by auf Betrieb geschaltet hat. Dann ist ja schon Alarmstufe Gelb.

Weiterhin alles gute und nicht absaufen. Morgen ( Sa. ) setze ich in der Mosel ein, vieleicht treffen wir uns ja. Soll ich eine Abschleppleine mitbringen??


Gruß
Stefan
__________________
Ncah eienr Stidue der Cmabirdge Uinvrestiaet ist es eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Es ist nur withcig, dsas der ertse und lettze Bchusatbe an der ricthgien Stiele snid. Der Rset knan total falcsh sein und men knan es onhe Porbelme leesn.
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #82  
Alt 21.09.2019, 08:33
Benutzerbild von Käpt'n Rook
Käpt'n Rook Käpt'n Rook ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.05.2016
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 801
Boot: Doriff 609
904 Danke in 304 Beiträgen
Standard

Solche Situationen braucht kein Mensch. Ich bin dankbar für solche Berichte, weil sie sensibilisieren für mögliche Schäden und hilfreiche Lösungsansätze in ähnlichen Fällen liefern. Danke also für den ehrlichen Bericht.

Gut, das ihr das in den Griff bekommen habt und die nötigen Hilfsmittel an Bord hattet. Das hätte ins Auge gehen können. Jetzt bin ich natürlich auch auf die Auflösung gespannt. Ich habe das aber richtig verstanden, dass die erst ausgefallene Stb-Maschine nachher wieder lief?
__________________
Liebe Grüße von der Lahn, Roland
Mit Zitat antworten top
  #83  
Alt 21.09.2019, 10:08
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 448
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
1.512 Danke in 329 Beiträgen
Standard

Ok, will Euch ja auch nicht zu sehr auf die Folter spannen:

Wir haben dann im Yachthafen Schweich fest gemacht und nochmal alle 4 Motorraum Teakholz-Deckel geöffnet. Dann konnte man ganz klar erkennen, dass Wasser aus der Bb-Maschine beim Seewasser-Grobfilter austrat. Ich öffnete den Schraubverschluss bei beiden Grobwasser-Filtern (Siebe) und stellte fest, dass beim Bb-Sieb oben ein Dichtungsring fehlte - der beim Stb-Sieb vorhanden war. Ein kurzer Tausch des Dichtungsrings auf das Bb-Sieb zeigte, dass jetzt kein Wasser mehr austrat (dieser Dichtungsring hat wohl tatsächlich eine sinnvolle Funktion ).

Wo und wann ich diesen Dichtungsring verloren habe, kann ich nur mutmaßen. Ich habe mir angewöhnt, diese Siebe vor jeder Tagesetappe zu öffenen, auf Schweb- oder andere Stoffe zu prüfen und ggf. zu reinigen. In Metz lag der diesbezügliche Wasserhahn über dem "Bach". Gut möglich, dass mir dabei dieser Ring abhanden kam - bemerkt hatte ich es jedenfalls nicht.

Was für eine wirklich saudumme Geschichte. Ein echtes "Klein"-Teil (VP Originalpreis: 30,- EUR) hätte u.U. - bei noch unaufmerksamerer Bedienung - das ganze Boot in Gefahr bringen können.

Erste Versuche, den Schraubdeckel dieses Siebbehälters mit Schrumpf-Dichtband abzudichten, verliefen nicht erfolgreich. Deshalb, und weil man diesen Schraubverschluss ja auch in Zukunft regelmäßig öffnen können soll, habe ich bei Kreusch die Original-Dichtung bestellt. Nach einer ersten Fehl-Lieferung wg. Fehlbestellung kam das Teil mittlerweile an und jetzt funzt alles wieder ordnungsgemäß.

Bleibt noch die Frage von Stefan nach der Motorraum-Bilgenpumpe:

Ja Stefan, die gibt es und die ist sogar recht leistungsfähig. Mit einem normalen Gartenwasserschlauch schafft man es nicht, den Motorraum dauerhaft und über das Schwimmerschalter-Gehäuse hinaus zu fluten. Das zumindest hatte ich bereits ausprobiert, als der Dampfer in Bad Salzufflen noch auf dem Trockenen stand.

Jetzt war sie aber ausgefallen, beim Nachsehen bemerkte ich, dass die dazugehörige Sicherung raus gesprungen war. Das spricht für eine Überlastung. Im teil-gefluteten Motorraum schwamm dann auch eine ziemlich eklige Brühe. Zum Glück keinerlei Öl-Anteile. Dafür unzählige schwarze Krümel von der Motorraum-Ausschäumung (nach 20 Jahren wird das Zeug halt auch mal spröde und löst sich offenbar in Wasser von der Wand ab. Beim Versuch, diese Masse aus der untersten Bilge zu entfernen, erwischte ich mit meinem Greifarm unzählige Papier-Stücke. Ein weiteres Rätsel, wie diese Papierstücke in den Motorraum gekommen sein könnten. Eine Möglichkeit wäre, dass eine der Trocken-Salzgranulat-Packungen zur Aufnahme von Luftfeuchtigkeit, die ich über Winter im Motorraum platziert hatte, irgendwo runter gefallen war und sich jetzt in den Fluten aufgelöst hatte. Diese Packungen sind in Papier eingeschweißt.

Ich habe jedenfalls mit dem Greifarm gründlich geangelt und denke, dass ich ziemlich alle Papierschnipsel entfernen konnte (wirklich dort runter kriechen kann man nämlich nicht - einfach zu eng.....).

Um alles zu prüfen, habe ich dann die Schäuche an meiner Bohrmaschinen-Vorsatz-Pumpe getauscht und diesen Abschnitt der Motorraumbilge, wo die Lenzpumpe sitzt, ordentlich mit Moselwasser geflutet.

Resultat dieses System-Tests:

1. Die Pumpe/der Schwimmerschalter funktionieren. Die Pumpe mußte zunächst deaktiviert werden, um einen entsprechenden Wasserstand zu erzeugen. Danach war das Zeug aber ratz fatz wieder draußen.

2. Die Isolier-Granulatkrümel schwimmen oben und können somit nicht die Pumpe belasten. Denn bevor die obere Schwarz-Schicht abgepumpt würde, schaltet der Schwimmerschalter bereits ab - etwas Flüssigkeit bleibt also immer unten drin stehen.

Insofern alles paletti und im nachhinein plausibel. Und wirklich gut, dass diese Aneinanderreihung von "kleinen Dummheiten", die in einer richtigen Katastrophe hätten enden können, am Ende doch glimpflich ausgegangen sind....

Eigentlich hätten wir mit der neuen Original-VP-Dichtung dann also unsere Reise, die jetzt ja auch zugleich unsere Rückreise ist, munter fortsetzen können.

Allein, es kam wieder einmal ganz anders....

Nach 300 Meter erleichtertem Fahren auf der Mosel vorm alten Zollturm und unter der Schweicher Brücke durch hatte ich am Bb-Antrieb sehr starke Vibrationen - das kannte ich so gar nicht.

Motor ausgekuppelt lief problemlos, aber eingekuppelt zitterten wir echt gewaltig. Also, gleich wieder umgekehrt und an den mittlerweile vertraute Liegeplatz zurück.

Mein spontaner Gedanke, dass das Fluten des Motorraums vielleicht doch weitergehende Schäden angerichtet haben könnte, wurde durch einen versierten Boots-Freund am Telefon dann aber entkräftet. Er meinte zu recht, dass der Antrieb hinten im Wasser ja wohl kaum durch Wasser im Motorraum in Mitleidenschaft gezogen worden sein könnte.

Er schlug mir stattdessen vor, mal an den Antrieb zu tauchen.... Brrrrrrr... 17° C - da bringen mich keine 10 Pferde und auch keine 20 Jungfrauen ins Kalte Nass.

Stattdessen habe ich meine WLAN-Endoskope-IP68-5-Meter-Schwanenhalskamera (https://www.amazon.de/dp/B0721M9VML/..._dPEHDbZSS4ENA) aktiviert und hinten an die Schraube manovriert..... das Bildchen ist hier angehängt..... wo habe ich mir das nur eingefangen....

Jetzt warten wir auf den Slip-Hubwagen der Fa. Kreusch, um den Störenfried zu entfernen.....

Mal sehen, wann wir dann wirklich weiter kommen.....

Soweit mal für den Augenblick..... und allen BF-Freunden heute nochmal ein richtig schönes Spätsommer-September-Wochenende !!!!!

Lg, Saint-Ex

Gesendet von meinem SM-T835 mit Tapatalk
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)

Geändert von Saint-Ex (21.09.2019 um 11:03 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 10 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #84  
Alt 21.09.2019, 10:47
Benutzerbild von vbh_m
vbh_m vbh_m ist offline
Captain
 
Registriert seit: 09.06.2010
Ort: Hamm
Beiträge: 605
Boot: Maxum 2100 SC/MerCruiser 5,7 Liter V8
268 Danke in 164 Beiträgen
Standard

Oh man, so ein Mist. Ich wünsche Euch alles Gute und drück die Daumen das es bald weiter geht!
__________________
Gruß
Matze
Mit Zitat antworten top
  #85  
Alt 21.09.2019, 11:23
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 448
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
1.512 Danke in 329 Beiträgen
Standard

So, das Foto ist schon wieder gelöscht … Ein großes Missverständnis …

Trotzdem ein erheblicher Schaden …

Aber davon später …

Wir liegen immer noch in Schweich und warten …

LG, Saint Ex

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #86  
Alt 21.09.2019, 14:33
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 448
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
1.512 Danke in 329 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Robby19Feet Beitrag anzeigen
Soll ich eine Abschleppleine mitbringen??


Gruß
Stefan
Ja Stefan, mach mal... kann ja nix schaden...

Wir schwimmen und fahren wieder..


Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)
Mit Zitat antworten top
  #87  
Alt 21.09.2019, 17:54
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 448
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
1.512 Danke in 329 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Saint-Ex Beitrag anzeigen
Ja Stefan, mach mal... kann ja nix schaden...

Wir schwimmen und fahren wieder..


Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk
Haben heute problemlos den Yachthafen B.-K. erreicht......
Morgen geht's weiter....

Lg, Saint-Ex

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #88  
Alt 21.09.2019, 20:09
Benutzerbild von dirtyharry
dirtyharry dirtyharry ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.09.2014
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 514
Boot: Hardy 20 Pilot House
532 Danke in 304 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Saint-Ex Beitrag anzeigen

Wir schwimmen und fahren wieder..
Na Gott sei Dank gehts weiter, aber was war denn nun der Übeltäter......
__________________
Viele Grüße
Rolf

Mit Zitat antworten top
  #89  
Alt 21.09.2019, 21:22
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 448
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
1.512 Danke in 329 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Saint-Ex Beitrag anzeigen
So ... ein großes Missverständnis …
Trotzdem ein erheblicher Schaden …
Aber davon später …

Also, was sich auf dem Endoskop-Kamera-Foto als etwas um den Prop Gewickeltes abzeichnete, war in Wirklichkeit die völlig korrekt montierte Spiralfeder meiner Rudder-Safe-Ruderblätter..... wie peinlich.... (ist gar nicht so einfach, mit der Endoskop-Kamera an die richtige Stelle hin zu kommen und ein korrektes Bildchen zu knipsen...). das diesbezügliche Endoskop-Bildchen habe ich natürlich sofort gelöscht.... gab ja schon an anderer Stelle genug Hähme..... muß man ja nicht noch weiter füttern....

Heute Vormittag dann also per Hub-Slipwagen raus aus dem Wasser.

Was wir dann tatsächlich vorfanden: Zwei erheblich beschädigte DP-Propeller am Bb-Antrieb. Ein Propellerblatt war an der Wurzel abgebrochen, ein anderes umgeknickt wie ein umgeklapptes Dackel-Ohrläppchen (siehe Bildchen).

Tatsächlich waren wir ja am Tag zuvor zunächst ohne Probleme aus dem Hafen Schweich ausgelaufen mit Ziel Bernkastel-Kues. Kurz nach Unterqueren der Schweicher Autobrücke hatte ich dann erstmals wieder richtig Gas gegeben - wollte prüfen, ob der Dampfer wieder richtig Volllast fahren kann.... Kurz nach dem Hochschieben der beiden Hebel gab es einen dumpfen Ruck..... dachte, es hinge irgendwie mit dem Getriebe zusammen.... und dachte mir zunächst nichts weiter dabei.

Jetzt ist wohl klar, dass uns da irgend etwas zwischen die Wasser-Hexler gekommen sein muß. Denn ohne grobe Gewalt wäre wohl kaum ein Propeller-Blatt abgebrochen und ein zweites um mehr fast 180° umgebogen worden......

Zum Glück hatte ich vom Vorbesitzer einen Ersatz-DP-Satz käuflich erworben..... Der konnte von einem Mitarbeiter der Fa. Kreusch Wassersport in kürzester Zeit getauscht werden.

Soweit diese - wirklich fast schon surreale - Geschichte über unsere Unwucht am Bb-Antrieb - nach den Ereignissen der letzten Tage (wenn die Kühlwassersieb-Dichtung nicht verloren gegangen wäre ...... hätte es auch diese Störung so wohl kaum geben.... .

Nach dann 47 wunderschönen Mosel-Km (Bildchen) und zwei Schleusen (jeweils mit dem CH-Kreuzfahrtschiff VICKING IDI im Kielwasser geschleust und gefahren) haben wir dann heute am frühen Abend den schönen Yachthafen Bernkastel-Kues erreicht..... (siehe Bildchen).

Morgen soll es weiter gehen Richtung Mündung.....
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20190921_120505.jpg
Hits:	84
Größe:	89,4 KB
ID:	856411   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P9210763.jpg
Hits:	56
Größe:	112,0 KB
ID:	856413   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P9210766.jpg
Hits:	56
Größe:	177,3 KB
ID:	856414  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P9210771.jpg
Hits:	51
Größe:	116,4 KB
ID:	856415   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P9210776.jpg
Hits:	49
Größe:	96,4 KB
ID:	856417   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P9210780.jpg
Hits:	51
Größe:	102,0 KB
ID:	856418  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P9210783.jpg
Hits:	49
Größe:	101,6 KB
ID:	856420   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	P9210790.jpg
Hits:	57
Größe:	91,5 KB
ID:	856422  
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)

Geändert von Saint-Ex (21.09.2019 um 22:06 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 14 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #90  
Alt 21.09.2019, 21:28
Benutzerbild von dirtyharry
dirtyharry dirtyharry ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.09.2014
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 514
Boot: Hardy 20 Pilot House
532 Danke in 304 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Saint-Ex Beitrag anzeigen
Also, was sich auf dem Endoskop-Kamera-Foto als etwas um den Prop Gewickeltes abzeichnete, war in Wirklichkeit die Spiralfeder meiner Rudder-Safe-Ruderblätter.....
Öha, shit happens............

Werde wohl auf mein eigenes Ruddersafe dann mal ein schärferes Auge richten.

Aber weiterhin stress-und problemlose Heimfahrt.
__________________
Viele Grüße
Rolf

Mit Zitat antworten top
  #91  
Alt 21.09.2019, 21:34
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 448
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
1.512 Danke in 329 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dirtyharry Beitrag anzeigen
Öha, shit happens............

Werde wohl auf mein eigenes Ruddersafe dann mal ein schärferes Auge richten.

Aber weiterhin stress-und problemlose Heimfahrt.
Nö, nö, mit meinen beiden Rudder-Safe ist alles in Ordnung. Die Spiralfeder gehört dort genau hin - kam mir auf dem Endoskope-Bilchen auf den ersten Blick nur so vor, als würde diese "Konstellation" ein um den Propeller gewickeltes Stromkabel o.ä. darstellen.

Rudder-Safe ist bei mir absolut in Ordnung - und möchte ich auch auf keinen Fall missen.....
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)
Mit Zitat antworten top
  #92  
Alt 21.09.2019, 23:28
Benutzerbild von Robby19Feet
Robby19Feet Robby19Feet ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 13.09.2017
Ort: Nordeifel NRW
Beiträge: 28
Boot: Bayliner 1950 Cuddy
164 Danke in 69 Beiträgen
Robby19Feet eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Saint-Ex Beitrag anzeigen
Jetzt ist wohl klar, dass uns da irgend etwas zwischen die Wasser-Hexler gekommen sein muß. Denn ohne grobe Gewalt wäre wohl kaum ein Propeller-Blatt abgebrochen und ein zweites um mehr fast 180° umgebogen worden......
Das könnte u.U. wohl ein Baumstamm o.ä. gewesen sein, die Mosel ist zur Zeit voll mit Treibholz.

Zum Glück bist du ja jetzt wieder unterwegs im Gegensatz zu mir, denn ich habe heute meinen Bootsschlüssel auf der Tanke verloren und bin unverrichteter Dinge wieder aus Treis- Kaden abgezogen und jetzt wieder zu Hause den Zweitschlüssel suchen. Aber wir hatten mit 6 Personen einen schönen Abend in der Innenstadt beim Pizza-Italieäner. Schade das du es bis zu uns nicht mehr geschafft hast.
Morgen dann ein neuer Anlauf mit Ersatzschlüssel. Ich hoffe wir sehen uns in Cochem.

Gute Nacht.
Gruß Stefan
__________________
Ncah eienr Stidue der Cmabirdge Uinvrestiaet ist es eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Es ist nur withcig, dsas der ertse und lettze Bchusatbe an der ricthgien Stiele snid. Der Rset knan total falcsh sein und men knan es onhe Porbelme leesn.

Geändert von Robby19Feet (21.09.2019 um 23:39 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #93  
Alt 22.09.2019, 16:40
Lady An Lady An ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 971
Boot: Linssen 410 AC Mark II
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 211620490
810 Danke in 443 Beiträgen
Standard

@Saint-Ex Als wir Samstag morgens aus Schweich ausgelaufen sind, lagst Du an der Sliprampe. An Bord habe ich niemanden gesehen, nur der große Plotter oben an Deck war an. Du lagst da 4 Boote neben uns, die erste Linssen von der Slipstelle aus.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #94  
Alt 22.09.2019, 18:41
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 10.039
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
21.342 Danke in 9.070 Beiträgen
Standard

Hallo Sait-Ex,

ich lese deine Berichte gerne und fiebere immer mit, aber ich bin etwas verwirrt.

Du spülst jeden Tag die Grobfilter ?!? Das mache ich einmal in der Saison, außer ich bin in extrem vergrasten Gewässer unterwegs. Aber wenn ich einen Drehzahleinbruch auf einer Maschine habe, prüfe ich das (auf freien Gewässer treiben lassen, auf einem Kanal rechts ran).

Ich bin echt verwirrt das du ohne das Maschinenproblem abzuklären weiter gefahren bist, sonst wäre dir der Wassereinbruch bedeutend früher aufgefallen.

Ich hoffe für dich das keine hohe Rechnung für den Feuerwehreinsatz kommt bzw. das die Versicherung zahlt.

Den Propeller und die Krankosten zahlt die Versicherung ohne Probleme.
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #95  
Alt 23.09.2019, 21:06
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 448
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
1.512 Danke in 329 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lady An Beitrag anzeigen
@Saint-Ex Als wir Samstag morgens aus Schweich ausgelaufen sind, lagst Du an der Sliprampe. An Bord habe ich niemanden gesehen, nur der große Plotter oben an Deck war an. Du lagst da 4 Boote neben uns, die erste Linssen von der Slipstelle aus.
Tja Lady Ann, wäre ja echt schön gewesen, sich mal persönlich zu begrüßen...

Auch Euch eine GUTE FAHRT !!!
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #96  
Alt 23.09.2019, 21:59
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 448
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
1.512 Danke in 329 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Emotion Beitrag anzeigen
Hallo Sait-Ex,
ich lese deine Berichte gerne und fiebere immer mit, aber ich bin etwas verwirrt.
Du spülst jeden Tag die Grobfilter ?!? Das mache ich einmal in der Saison, außer ich bin in extrem vergrasten Gewässer unterwegs. Aber wenn ich einen Drehzahleinbruch auf einer Maschine habe, prüfe ich das (auf freien Gewässer treiben lassen, auf einem Kanal rechts ran).
Ich bin echt verwirrt das du ohne das Maschinenproblem abzuklären weiter gefahren bist, sonst wäre dir der Wassereinbruch bedeutend früher aufgefallen.
Ich hoffe für dich das keine hohe Rechnung für den Feuerwehreinsatz kommt bzw. das die Versicherung zahlt.
Den Propeller und die Krankosten zahlt die Versicherung ohne Probleme.

Danke Emotion für Deine klugen Fragen! Freut mich, wenn Du hier gerne mitliest. Und mit Deinen Fragen triffst Du natürlich voll ins Schwarze!

Hier meine Antworten:

1. Reaktion auf Nachlassen der Motorleistung/-drehzahl:
Mit der Stb-Maschine gab's schon seit geraumer Zeit hin und wieder Probleme, nicht - gleich - die volle Drehzahl abrufen zu können. Hat wahrscheinlich etwas mit dem Turbo zu tun. Nachdem ein VP-Meister deshalb mal durch das Luftfiltergehäuse hindurch am (Turbo-) Rad gedreht hatte, ging's dann wieder. Jetzt braucht diese Stb-Maschine immer noch etwas länger, bis der Tubo bei Vollgas richtig aus dem Keller kommt. Geht mal schneller, mal dauert's etwas länger. Deshalb habe ich dem anfänglichen Leistungseinbruch zunächst keine all zu große Bedeutung beigemessen, weil ich die Ursache eben genau in dieser Richtung vermutete.

Als dann nach der Schleuse Grevenmacher (Mosel-Km 213) ein von mir sog. Notlauf (nur noch 400 rpm) einsetze, wurde ich natürlich sehr mißtrauisch und "alerted". Allein, es war schon recht duster (20:10 Uhr), einfach so in der Mosel treiben wollte ich dann auch nicht . Es gab aber dann sofort eine Planänderung, das Ziel Konz (Mosel-Km 200) nicht mehr anzusteuern, sondern im nächsten Ort Wasserbillig (Mosel-Km 206) nach einer Anlegemöglichkeit zu suchen. Insofern gab es ab dann ein klares Problembewußtsein. Als die Stb-Maschine dann ganz abstarb, war mir klar, dass ich SOFORT handeln mußte. Deshalb dann das Ankermanöver bei Km 207,7 ausserhalb der Fahrrinne mit den bereits ausführlich beschriebenen Erkenntnissen und Folgen.

2. Spülen der Kühlwasser-Grobfilter
Regelmäßiger "Technischer Dienst vor, während und nach der Benutzung" lautete das damals beim BUND, das habe ich mir gut eingeprägt.

Ich gehe grundsätzlich an jedem Fahr-Tag vor dem Start eine immaginäre Checkliste durch:
4 von 5 Bilgen auf Trockenheit etc. prüfen;
2 x Motorölstand prüfen, ggf. nachfüllen;
2 x Kühlmittelstand innerer Kreislauf prüfen, ggf. nachfüllen,
2 x Hydraulikflüssigkeitsstand Powertrimms prüfen,
2 x Sichtkontrolle Grobsieb Kühlwasser, ggf. säubern;
2 x Sichtkontrolle Diesel-Vorfilter (wurde jetzt erstmals gereinigt).

Dass ich auch die Kühlwasser-Grobsiebe nur reinige, wenn ich dort etwas vorfinde, ist natürlich logisch (ich fülle ja auch nur dann Motoröl oder Kühlmittel nach, wenn etwas fehlt ). Aber tatsächlich war das seit Juni bereits wiederholt erforderlich, einmal hatte ich im Sieb eine regelrechte Klein-Muschel-Kolonie, in Metz viel Gemüse.....

Diese Checkliste war ich bisher seit Wasserung des Bootes am 01.06. an jedem (!) Fahrtag vor Fahrtbeginn durchgeganben - bis auf, ja, bis auf eben diesen einen Tag, an dem dann abends die Motorraumbilge gut mit Wasser befüllt war.

Das bringt mich jetzt natürlich dazu, noch strenger und ausnahmslos an dieser Checkliste fest zu halten. Offenbar schlägt das Schicksal genau dann zu, wenn man EINMAL nachlässig ist (hatte ja bisher meist nix Gravierendes festgestellt ....). Ist halt schon immer etwas aufwändig und kraftzehrend, jedes Mal alle vier ca. 18 Kg-schweren Teakholz-Motorraumdeckel hoch zu nehmen und irgendwo auf dem Achterdeck zu platzieren, um die Checks durchzuführen. Das Teakholz-Sitzmobiliar dortselbst muß dann auch immer hin und her bewegt werden.... Und leider müssen bei meinem Boot pro Maschine stets zwei Deckel geöffnet werden, um überall dran zu kommen (ich denke schon über den Einbau von Gasdruckhebern in Verbindung mit Scharnieren nach - dürfte aber keine einfache Installation werden....).

3. Regressforderungen für die Feuerwehr
Den Schaden hatte ich noch in der Nacht per eMail an meine Versicherung gemeldet. Die haben auch sofort reagiert. Allein, der Vertreter der Luxembourger Wasser- und Schifffahrtsverwaltung hat mir versichert, dass es für den Feuerwehreinsatz oder andere Leistungen keine Rechnung geben wird - er sei selbst auch Mitglied eben genau der alarmierten freiwilligen Feuerwehr von Mertert, wo wir dann in dieser Nacht lagen. Insofern ist diesbezüglich mit keinen Kosten mehr zu rechnen. Aber selbst wenn, wäre ich dagegen versichert gewesen.

4. Defekte Propeller
Ja, die Schadensregulierung wurde durch die Versicherung bereits zugesagt. Muß jetzt nur noch exakt inspiziert werden.... Termine sind bereits vereinbart. Eilt ja nicht so sehr, denn mit dem vorhandenen Ersatz-Propeller kann die Reise erst mal fortgesetzt werden.

5. Allgemeine Anmerkung meinerseits:
Ich finde es absolut toll, dass meine Berichte hier Aufmerksamkeit erfahren - und der eine oder andere ganz ausdrücklich "mit lebt" und "mit leidet". Damit hatte ich vorher gar nicht so gerechnet. Und das freut mich wirklich sehr!!!
Auf klare Fragen von mir um Einschätzung oder Rat (z.B.: möglicher undichter Durchbruch-Geber in Bilge Nr. 3), gab es tolle und wertvolle Beiträge, die absolut hilfreich und weiterführend waren.

Die hier aber auch immer wieder erlebte Hähme und vermeintliche Besserwisserei geht mir allerdings doch ein wenig auf den Zeiger. Man kann dann ja auch immer noch mitverfolgen, wer dazu seine DANKE setzt. Ist natürlich völlig ok und innerhalb der Forums-Regeln. Aber Sinn und Zweck solcher "Klugheits-Beiträge" kann ich darin nicht erkennen. Rückfragen sind natürlich immer absolut ok - und werden von mir gerne beantwortet.

Ich bin mir auch absolut sicher, dass ALLEN, die mit Booten unterwegs sind (bei mir waren das alleine in diesem Jahr mit neu erworbenem Boot mittlerweile über 1.000 Km Kanal- und Flußfahrt), irgendwo oder irgendwann auch Nachlässigkeiten oder sogar leichtfertige Fehler unterlaufen. Kein Mensch ist perfekt, weder echte Profis (sonst gäbe es weder in der professionellen Luftfahrt noch in der professionellen Schifffahrt immer wieder auch große Katastrophen - von den kleineren hört man ja meist nur durch Zufall) noch semi-professionelle Amateure, geschweige denn "richtige" Amateure - wie ich einer bin......

Hier dann aber mit der Inbrunst von Unfehlbarkeit oder einer "Wie-kann-er-das-so-machen"-Haltung meine Bilder oder Beiträge zu sezieren, vergällt einem die Laune am munteren Schreiben erheblich. Wollt Ihr das wirklich ???? Vielleicht gibt es auch deshalb hier so wenige wirklich authentische Berichte. Nicht jeder möchte ja in dieser Form vorgeführt werden....

Ich denke, dass das Booteforum - wie auch viele andere Neigungs-Foren - gerade davon lebt, dass sich ein paar Leute hinsetzen und die Mühe machen, etwas, das sie tun und erleben, möglichst authentisch aufzuschreiben und mit ein paar Bildchen zu illustrieren - möglichst so, wie es tatsächlich geschieht, und nicht, wie man denken könnte, dass es geschehen SOLLTE.
Auch ich tue das gerne, das macht mir Spaß. Aber auf bräsige "Salzbuckel", die so tun, als hätten sie ihre Weisheit bereits mit der Muttermilch aufgenommen, könnte ich wirklich gut verzichten. Dann lass ich das lieber mit dem Schreiben und erzähle meinen Freunden, was ich erlebe....
Soweit mal dieser etwas persönlichere Beitrag zu meinen kumulierten Erfahrungen mit hier gut dosiert eingestreuten Hähme-Beiträgen.....

Jetzt trinke ich eines der letzten Kölsch-Biere, die noch in meinem Proviant lagern....
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)

Geändert von Saint-Ex (23.09.2019 um 23:07 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #97  
Alt 24.09.2019, 07:32
Benutzerbild von Dayskipper
Dayskipper Dayskipper ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.01.2012
Ort: Pforzheim - Offendorf/F
Beiträge: 2.055
Boot: Fairline Corniche
7.178 Danke in 1.755 Beiträgen
Standard

Ich kann genau nachvollziehen, was der Grund Deiner Verärgerung ist, aber gerade deswegen bin ich sehr dankbar, dass Du ehrlich und ausführlich Deine Erfahrungen hier teilst. Zum Einen, weil es vermeintlichen Anfängern eine Hilfe sein kann und zum Zweiten, weil man sich hier und da wieder erkennt

Ich wünsche weiterhin eine störungsfreie Fahrt


Zitat:
Zitat von Saint-Ex Beitrag anzeigen

Kein Mensch ist perfekt
Doch, ich

__________________
Grüße aus dem wilden Süden
Pedro



Intelligenz ist am gerechtesten verteilt, jeder denkt er hat genug davon.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #98  
Alt 24.09.2019, 08:37
Dagobertreiten Dagobertreiten ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.09.2006
Beiträge: 555
Boot: Sea Ray
766 Danke in 396 Beiträgen
Standard

Ich finde es toll was du so schreibst, mach bitte weiter, vielleicht kommen noch einige Beiträge über verschiedene Fahrten dazu und mach dir keine Gedanken über die Miesepeter, die meisten davon fahren ihr Boot nur von dem Liegeplatz zur nächsten Aue und Abends wieder zurück bzw. in ihrem Urlaub mal zwei bis drei Wochen aber auch nur von dem Liegeplatz zu Bucht und das Tag für Tag, das nennen sie dann Boot fahren, die wenigsten haben in ihre Bootszeit schon mal eine Schleuse von innen gesehen und das nennen sie dann Boot fahren
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #99  
Alt 24.09.2019, 08:49
Benutzerbild von Emotion
Emotion Emotion ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2005
Ort: Boote-Forum
Beiträge: 10.039
Boot: Southerly 32, Pischel Boleo 430PT
21.342 Danke in 9.070 Beiträgen
Standard

Hallo Saint-Ex,

hast du schon mal darüber nach gedacht eine Wifi Kamera in deinem Motorraum zu installieren

https://www.ebay.de/itm/IR-Wifi-Funk...sAAOSwPUVdLyNR

Dann könntest du jederzeit die Lage checken, kenne mehrere aus dem Forum die das bei ihren Mobos umgesetzt haben.
__________________
mit sportlichem Gruß
Hendrik
__________________
(Stan 4 / Abt. FW)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #100  
Alt 24.09.2019, 09:05
Pobeda Pobeda ist offline
Captain
 
Registriert seit: 27.04.2018
Beiträge: 401
Boot: kennt ihr alle nicht ...
468 Danke in 246 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Saint-Ex Beitrag anzeigen
Ich denke, dass das Booteforum - wie auch viele andere Neigungs-Foren - gerade davon lebt, dass sich ein paar Leute hinsetzen und die Mühe machen, etwas, das sie tun und erleben, möglichst authentisch aufzuschreiben und mit ein paar Bildchen zu illustrieren
Genau. Und dafür ist es natürlich wichtig, immer wieder und wieder zu erwähnen, dass die Motorraumdeckel aus TEAKHOLZ sind und dass jedes Mal Möbel aus TEAKHOLZ beiseite geräumt werden müssen. Das macht jemanden wie mich, dessen Motorraumdeckel aus Mahagoni sind - aus TEAKHOLZ sind bei mir nur die Decks, Gangbords und Gasflaschenkastendeckel sowie der Deckel zum Keller - nämlich total neidisch ...
__________________
Ich hab' Recht und du hast deine Ruhe.
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 61 bis 80 von 122Nächste Seite - Ergebnis 101 bis 120 von 122


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Das Ende der "kleinen Sauerkraut-Tour"? Canalrat Deutschland 19 14.09.2019 10:09
kleine Sauerkraut Tour MarWe Deutschland 21 31.12.2017 09:10
Sauerkraut Tour Spezis gesucht matsches Deutschland 188 28.08.2017 14:52
unbekanntes Antifouling, was streiche ich drüber? tommyc Restaurationen 13 06.04.2009 15:48
Neunjähriger Navigator setzte falschen Kurs ab Ossibaer Allgemeines zum Boot 5 11.05.2005 13:32


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.