boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Woanders Für die anderen schönen Reviere!

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 117Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 117
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 03.05.2019, 11:08
Lady An Lady An ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: Taunus
Beiträge: 971
Boot: Linssen 410 AC Mark II
Rufzeichen oder MMSI: DJ 6198 211620490
810 Danke in 443 Beiträgen
Standard

Tolle Frage. Ich kenne 80zig Jährige die fahren noch sicher und ich kenne 60zig Jährige, da würde ich freiwillig nicht mitfahren.
Mit Zitat antworten top
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #22  
Alt 03.05.2019, 11:55
Benutzerbild von Klaas
Klaas Klaas ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 05.08.2012
Ort: Steinen
Beiträge: 165
Boot: Holländischer Stahlverdränger 11 X 3,40, 80PS OM312-Unimogmotor
140 Danke in 70 Beiträgen
Standard Welches Boot

Hallo,
nein, das ist kein Problem, ausser natürlich, es ist ausdrücklich verboten. Ich denke, jeder Frankreichfahrer übernachtet mehr oder weniger häufig "in der freien Natur" (das Mitführen vernünftiger Erdnägel ist natürlich Pflicht). Mit der Zeit kennt man da schon seine schönen Plätze, die sich auch fahrzeitmäßig gut eignen.
Es gibt auch Anlegestellen mit Strom- und Wasserautomaten, an denen man, meistens für 2 Euro, eine bestimmte Menge Strom und Wasser beziehen kann.

Grüße
Klaus
__________________
Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber sinnlos.
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 03.05.2019, 12:20
Benutzerbild von dirtyharry
dirtyharry dirtyharry ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.09.2014
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 514
Boot: Hardy 20 Pilot House
532 Danke in 304 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Decksjunge Beitrag anzeigen
Na, dann werd ich mich mal auf die Suche machen, nach einem 5-6m Kajütboot mit 20PS AB...

Nimm eher 6.00m und eine kleine Pantry und ein WC sollten schon dabei sein.
Hunger hat man zwischendurch immer und um alles wieder los zu werden, reicht u.U. auch ein Chemieklo.


Gibt es eine "Altersgrenze" ab der du kein Boot mehr kaufen würdest?

Das kommt immer auf die betroffene Person selbst an. Wer mit 75 noch fit ist, warum sollte er sich kein Boot kaufen?

Viele Grüße!
Der Decksjunge
Alex
...................
__________________
Viele Grüße
Rolf

Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 03.05.2019, 13:08
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 5.581
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
11.565 Danke in 4.539 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dirtyharry Beitrag anzeigen
...................
Dem Rein- und Rausklettern würde ich mehr Beachtung schenken, das ist für uns mittlerweile immer etwas knifflig.
Auch sonst sollte man die körperlichen Einschränkungen, die das Alter so mitbringt, nicht unterschätzen.
Für Einkäufe und Ausflüge sowie Tanken sind unsere Klapprädchen unentberlich! Dank Averna habe ich ein neues Aldi-Rädchen.
__________________
Richtig saubere Finger bekommt man nur, wenn eine Hand die andere wäscht!
Mit Zitat antworten top
  #25  
Alt 03.05.2019, 16:12
Benutzerbild von velles
velles velles ist offline
Commander
 
Registriert seit: 17.05.2013
Ort: Tirol
Beiträge: 396
Boot: kein eigenes
3.790 Danke in 768 Beiträgen
Standard

Hallo,

muß es trailerbar sein?
Wie groß ist das Budget?
Würde erst mal eines leihen und schauen wie es so ist

Grüße

Markus
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 03.05.2019, 17:56
Decksjunge Decksjunge ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.04.2019
Beiträge: 33
12 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Beiträge! (Klaas!)

Also... mit Altersgrenze meinte ich das Boot nicht den Skipper
Wo ist denn da die Schmerzgrenze für ein GfK Kajütboot (Osmose usw.)?

Auch hab ich jetzt hier im Forum mal recherchiert ob ein Kauf in Frankreich, Holland etc. interessant sein könnte...
Da gibt es ja so einige bürokratische Hürden: Wahrscheinlich ist es als Deutscher auch rechtlich besser, ein Boot im eigenen Land zu kaufen (man versteht einfach alles besser).

@ huebi: danke nochmal, für deinen ausführlichen Törnbericht 2018!
Schön, dass du wieder ein Klapprad hast
@ velles: ich hab es mir so gedacht:
Ich steig erstmal klein für ein Jahr ein (fahre aber auch ein Jahr). Probier das alles aus und wenn es mir gefällt: kommt das Boot für länger...dann weiß ich auch exakt was ich alles haben will u. brauche
Sollte es mir nicht gefallen, war es eben "ein kostenpflichtiges Ausprobieren"

Grüße aus Fronkreisch!
Der Decksjunge
Alex
Mit Zitat antworten top
  #27  
Alt 03.05.2019, 18:11
Decksjunge Decksjunge ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.04.2019
Beiträge: 33
12 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Sorry... irgendwie hat's mir in meinem vohergehenden Beitrag die Umlaute nicht übertragen.
Ich hoffe, ihr könnt es trotzdem entziffern...

Der Decksjunge
Alex
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 03.05.2019, 18:50
Benutzerbild von velles
velles velles ist offline
Commander
 
Registriert seit: 17.05.2013
Ort: Tirol
Beiträge: 396
Boot: kein eigenes
3.790 Danke in 768 Beiträgen
Standard

Hallo,

ich wollte das wegen dem "Alter" eh schon schreiben, dass Du es wahrscheinlich so gemeint hast.
Tja es gibt gut erhaltene die schon viele Jahre am Buckel haben, weil immer gepflegt und gut gewartet und dann gibt es andere, weit jüngere.... - kann man so nie sagen.
Also ich würde fürs erste mal leihen; geht auch längerfristiger, da bekommt man sicher bessere Bedingungen.
Kommt Dich wahrscheinlich auch nicht teurer als ein altes Boot und dessen Wertverlust.

Grüße

Markus
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 03.05.2019, 18:58
Benutzerbild von dirtyharry
dirtyharry dirtyharry ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.09.2014
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 514
Boot: Hardy 20 Pilot House
532 Danke in 304 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von huebi Beitrag anzeigen
Dem Rein- und Rausklettern würde ich mehr Beachtung schenken, das ist für uns mittlerweile immer etwas knifflig.
Da wir ja ähnliche Boote haben, kann ich dem nicht widersprechen......

Sicher auch ein Punkt, den man nicht außer acht lassen soll.
__________________
Viele Grüße
Rolf

Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #30  
Alt 03.05.2019, 19:46
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 5.581
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
11.565 Danke in 4.539 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Decksjunge Beitrag anzeigen
Auch hab ich jetzt hier im Forum mal recherchiert ob ein Kauf in Frankreich, Holland etc. interessant sein könnte...
Da gibt es ja so einige bürokratische Hürden: Wahrscheinlich ist es als Deutscher auch rechtlich besser, ein Boot im eigenen Land zu kaufen (man versteht einfach alles besser).

Das größte Angebot findest Du in Schweden und den Niederlanden.

Bürokratische Hindernisse gibt es eigentlich in beiden Ländern die gleichen wie in Deutschland, nämlich nur geringfügige. Ich habe unser Böötchen und den Motor in den Niederlanden gekauft, ich wohne auch nicht weit davon entfernt.
Es gibt hier zahllose Trööts über den Bootskauf im europäischen Ausland, alles halb so wild, die Anzahl der Bescheixxer ist überall etwa gleich.
__________________
Richtig saubere Finger bekommt man nur, wenn eine Hand die andere wäscht!
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 04.05.2019, 06:22
Benutzerbild von Mangusta
Mangusta Mangusta ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.10.2010
Beiträge: 579
Boot: Sealine F34
329 Danke in 180 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Decksjunge Beitrag anzeigen
Hallo Frankreich-Fahrer,

ich mach' euch in nächster Zeit den Wetterfrosch (der vnf ist ja nicht der Schnellste.
Heute regnets wieder
Bin zwar mit Campingbus hier - spielt für's Wetter ja keine Rolle...

Da ich im Herbst auf BOOT (freu mich schon sehr umsteigen will:
Was würdet ihr mir für Frankreichs Flüsse u. Kanäle empfehlen?
Form, Material, Abmessungen (Schleusenbreite), Motorisierung?
Ich hätte ein kl. Kajütboot (bin solo) mit AB vorgeschlagen...).

Viele Grüße aus Fronkreisch!
Der Decksjunge
Alex
Hallo,

unser erstes "Frankreich" Boot war eine Bayliner 2858 Diesel - die war für Frankreich absolut perfekt - die Fly für die gehobene Aussichtsposition - Gold wert - und den Diesel zum einfacheren Nachtanken:

https://www.google.com/search?q=bayl...w=1044&bih=910


Gruß

Rolf
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 04.05.2019, 06:25
Decksjunge Decksjunge ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.04.2019
Beiträge: 33
12 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Guten Morgen zusammen,

vielen Dank für eure Tipps!

@ Markus:
Wirtschaftlich gesehn, ist leihen keine gute Option.
Ein gekauftes Boot kann ich immer in Zahlung geben oder wiederverkaufen.
Bei einen geliehenen Boot bleibt mir nichts mehr nach dem vereinbarten Zeitraum...

Hab ein paar Törnberichte von dir gelesen: Warum kann man in den Kanälen nicht baden? Zu schlechte Wasserqualität?

@ huebi:
Also etxtra nach Schweden düsen, um ein Boot zu checken finde ich sehr aufwändig - zumal du es ja auch u.U. nach Frankreich überführen müsstest...
Was spricht gegen einen Kauf in Deutschland?
Zu wenig Auswahl? Zu hohe Preise?

Viele Grüße aus Fronkreisch!
Der Decksjunge
Alex
Mit Zitat antworten top
  #33  
Alt 04.05.2019, 06:32
Decksjunge Decksjunge ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.04.2019
Beiträge: 33
12 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo Rolf,

ja, sieht interessant aus!

Danke, für deinen Tipp

Viele Grüße aus Fronkreisch!
Der Decksjunge
Alex
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 04.05.2019, 09:53
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 5.581
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
11.565 Danke in 4.539 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Decksjunge Beitrag anzeigen
Hab ein paar Törnberichte von dir gelesen: Warum kann man in den Kanälen nicht baden? Zu schlechte Wasserqualität?

@ huebi:
Also etxtra nach Schweden düsen, um ein Boot zu checken finde ich sehr aufwändig - zumal du es ja auch u.U. nach Frankreich überführen müsstest...
Was spricht gegen einen Kauf in Deutschland?
Zu wenig Auswahl? Zu hohe Preise?
Das Baden in den Kanälen ist meistens verboten, aber die Dorfjugend und viele andere kümmern sich nicht darum. Wir baden nicht wirklich im Kanalwasser, aber morgens mal flott rein und wieder raus ist doch sehr erfrischend. Wie allgemein in Europa ist die Wasserqualität erheblich besser als noch vor 30-40 Jahren.

Nach Skandinavien fahren um ein Boot zu besichtigen ist natürlich Quatsch, aber dort wie auch in Holland ist die Auswahl erheblich größer als in Deutschland. Die Preise sind ebenfalls deutlich günstiger, besonders für Boote mit "Verschönerungsbedarf".
In Frankreich selbst ist entlang der Kanäle und besonders an der Küste ebenfalls ein großes Angebot, aber für die meisten von uns ist da die Sprache das Problem. Da tut man sich in Skandinavien mit Englisch und in Holland mit Deutsch und Englisch doch viel leichter.
__________________
Richtig saubere Finger bekommt man nur, wenn eine Hand die andere wäscht!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 04.05.2019, 10:50
Benutzerbild von Mangusta
Mangusta Mangusta ist offline
Captain
 
Registriert seit: 17.10.2010
Beiträge: 579
Boot: Sealine F34
329 Danke in 180 Beiträgen
Standard

Es werden doch genug angeboten:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-bayliner-diesel/k0

oder:

https://kleinanzeige.focus.de/boote/...en-diesel.html

(An einem Dieselmotor sollte aber meines Erachtens kein Weg vorbeigehen.)


Gruß

Rolf

Geändert von Mangusta (04.05.2019 um 10:57 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #36  
Alt 04.05.2019, 10:58
Benutzerbild von schimi
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Beiträge: 4.135
5.718 Danke in 2.606 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von huebi Beitrag anzeigen

Wir baden nicht wirklich im Kanalwasser, aber morgens mal flott rein und wieder raus ist doch sehr erfrischend. Wie allgemein in Europa ist die Wasserqualität erheblich besser als noch vor 30-40 Jahren.
Da wäre ich aber mal vorsichtig, denn in vielen Kanälen kannst du dir die Leptospirose einfangen. https://de.wikipedia.org/wiki/Leptospirose
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #37  
Alt 05.05.2019, 09:19
Decksjunge Decksjunge ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.04.2019
Beiträge: 33
12 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo zusammen,

der Wetterfrosch aus Burgund:
Seit gestern 17h und die Nacht über: immer wieder Regen...

huebi: wenn es nach Holland weiter ist u. die sonstigen Spesen dazukommen wird das keinen großen Unterschied mehr machen...
Ich hab grad bei ebay Kleinanzeigen geschaut: nach meinem Filter immer noch fast 7000 Angebote
Wenn man da den Spätsommer abwartet u. die Wintereinlagerung ansteht, kann man bestimmt auch in D. einen guten Preis erzielen...

Viele Grüße aus Fronkreisch!
Der Decksjunge
Alex
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #38  
Alt 05.05.2019, 10:12
Benutzerbild von velles
velles velles ist offline
Commander
 
Registriert seit: 17.05.2013
Ort: Tirol
Beiträge: 396
Boot: kein eigenes
3.790 Danke in 768 Beiträgen
Standard

Hallo Alex,

ja ein Problem ist die Wasserqualität; aber auch das Problem von Schwimmern gegen Boot in den doch engeren Kanälen...

Beim gekauften Boot kommt halt auch der Wertverlust dazu und die Unterhaltskosten (und Reparaturen) - vor allem auch in der Zeit wo man nicht fährt.
Für den Preis eines ordentlichen Bootes könnte ich auch mehrere Jahre in der warmen Zeit mit einem geliehenen fahren.
Ja klar ist das Geld dann weg; aber ein eigenes Boot kann man eben auch nicht ganz mit dem Wert einer eigenen Wohnung/Haus vergleichen.

Ich hab mir das auch schon überlegt mit einem Boot, aber wenn ich das so durchrechne...

Aber eben zumindest mal fürs erste Ausprobieren - es gibt da wenn man schaut sehr günstige Angebote...

Grüße

Markus
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #39  
Alt 05.05.2019, 17:39
Decksjunge Decksjunge ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 29.04.2019
Beiträge: 33
12 Danke in 8 Beiträgen
Standard

Hallo Markus,

dein Nutzungsverhalten des Bootes, ist anders als mein geplantes:

Ich kaufe mir jetzt ein gebrauchtes 6m Kajütboot mit AB u. düse damit - bis ca. Sommer 2020, durchgehend auf Frankreichs Flüssen u. Kanälen rum (bin schon in Pension;)

Für mich stellen sich die Fragen: Trailer, Liegeplatz, Winterplatz erst gar nicht: ich bin auf dem Boot
Außerdem bin ich für die "ereignisorientierte Instandhaltung". Sollte etwas kaputt gehen, versuche ich es zu reparieren. Ich habe Zeit - und zumindest nur eine "linke Hand".
Das alles bleibt wirtschaftlich überschaubar.
Was meinst du, was ich bezahlen muss, wenn ich für ein 3/4 Jahr ein Boot chartere: mit all den Versicherungen u. sonstigen Verbindlichkeiten...
und am Ende der Mietzeit: nichts.
Ich hab im Sommer 2020 wahrscheinlich dann noch das gekaufte Kajütboot - das macht für mich den Unterschied...

Wenn ich in den Sommermonaten mal ab und zu unterwegs sein will, ist das mit dem chartern natürlich eine Option...

Mir ist die Zeit für sowas zu kurz (die Seele kommt erst später nach

Viele Grüße aus Fronkreisch!
Der Decksjunge
Alex
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 05.05.2019, 19:06
Benutzerbild von velles
velles velles ist offline
Commander
 
Registriert seit: 17.05.2013
Ort: Tirol
Beiträge: 396
Boot: kein eigenes
3.790 Danke in 768 Beiträgen
Standard

Hallo Alex,

nein ich hab schon auch für länger überlegt (in der Pension) - nicht nur einfach die jeweils eine Woche wie es aktuell geht (wobei heuer fahre ich zwei Mal eine Woche).
Ich miete aktuell schon immer sehr günstig.
Und wenn man ein Boot eine ganze Saison nimmt sind wohl auch ganz andere Preise möglich.

Und um auf einem Boot überwintern zu können muss das schon ein wenig was "können" (bezüglich Wärme/Heizung) - auch im Süden Frankreichs...

Grüße

Markus
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 117Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 60 von 117


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wasserstände deutscher Flüsse bei Firefox team_shetland Kein Boot 0 12.05.2009 21:33
Wasserstände (Pegel) der Schweizer Seen U920JI Woanders 1 31.10.2006 16:07
Wasserstände Nordsee + NL binnen charlyvoss Woanders 0 16.02.2006 19:39
Aktuelle Wasserstände für NL provence Woanders 5 25.08.2003 07:31
Rhein Hafen Wasserstände ? liberty Woanders 0 19.08.2003 19:51


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.