boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Dies & Das > Kein Boot



Kein Boot Hier kann man allgemeinen Small Talk halten. Es muß ja nicht immer um Boote gehen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 81 bis 100 von 137Nächste Seite - Ergebnis 121 bis 137 von 137
 
Themen-Optionen
  #101  
Alt 09.03.2022, 09:53
Benutzerbild von ferenc
ferenc ferenc ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 4.032
11.541 Danke in 5.279 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von haru Beitrag anzeigen
Mit Augenmaß und Sachverstand geplant ist im Altbestand viel an Einsparung zu holen, aber nicht alles was gefördert wird ist sinnvoll und nicht alles was sinnvoll wäre wird gefördert. Bitte macht sinnvolle Dinge und nicht Dinge, die vor allem für die gut sind, die sie euch verkaufen.
Du sprichst mir aus dem Herzen.

Beim Neubau sehe ich vieles entspannter, da kann man mit Förderungen den Preis etwas drücken, und je nach Programm bis zu 50% Tilgungszuschuss mitnehmen, bei Sanierung sind es immer Einzelfallentscheidungen. Und Nischenlösungen sind in der Regel nicht vorgesehen, sondern Maßnahmen. mit denen guter Umsatz generiert wird und für den meinungsprägende Lobbyverbände sich eingesetzt haben. Bei vielen so geförderten Produkten ziehen die Preise an, Wärmepumpen sind da ein eklatantes aktuelles Beispiel.

Schuld daran ist nicht zuletzt, das unsere Politik die Notwendigkeit seit über 10 Jahren völlig verpennt.
__________________
Gruß Frank

www.botanika-hamm.de
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #102  
Alt 09.03.2022, 10:03
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.942
12.200 Danke in 7.095 Beiträgen
Standard

Ich hab ja so nen Sanierungs "Fahrplan". Wegen der Heizung, gibt´s 5% mehr Förderung.
Allein was der Staat dafür schon ausgibt.
Wenn der Energieberater den einmal in Powerpoint / Excel hat ist das doch ne Sache von ner Stunde (der war nie hier -wollt ich auch net- ich habe nur Bilder und Masse geschickt).

Wenn ich alle Stufen zusammenaddiere wäre ein Neubau sinniger.

Wie gesagt, ich habe mich bewusst auch gegen noch mehr Dämmung etc. entschieden. Und meine schön gewählten mineralischen Baustoffe dürfen weiter dampfdiffundieren Was hilft´s denn, wenn ich dann am Ende in den wärmsten Räumen (Bad und Küche) 24/365 Luft absaugen muss. Am Ende sogar, wenn ich segeln bin......
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
  #103  
Alt 09.03.2022, 10:14
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.942
12.200 Danke in 7.095 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ferenc Beitrag anzeigen
Du sprichst mir aus dem Herzen.
.
.
. Bei vielen so geförderten Produkten ziehen die Preise an, Wärmepumpen sind da ein eklatantes aktuelles Beispiel.
.
.
.
Seh ich auch so.
Da endet die Marktwirtschaft.

Alle Angebote die ich eingeholt habe hatten fast identische Preise.
Nachbar verfolgt parallel die Schiene Gashybridheizung......und bekommt die gleichen Endsummen

Meine Mutter hatte Glück. 20.000 liter Erdtank voll mit 50 cent Heizöl aus Ende 2020. Müßte reichen bis sie zum letzten Mal umzieht
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
  #104  
Alt 14.06.2022, 12:34
TageDieb TageDieb ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.05.2006
Beiträge: 1.073
2.454 Danke in 1.199 Beiträgen
Standard

Hinweis: Ab 01/2023 gibt es KFW-Förderung für Wärmepumpen nur noch dann, wenn sie mit einer "Fernabschaltung" ausgestattet sind...

Das ist sehr beruhigend - andere wissen schließlich besser als ich, wann ich heizen muss und wann nicht.

Gruß,
Mario
__________________
Willst Du schnell gehen, dann geh alleine. Willst Du weit gehen, dann geh zusammen.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #105  
Alt 15.06.2022, 10:17
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.942
12.200 Danke in 7.095 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von TageDieb Beitrag anzeigen
Hinweis: Ab 01/2023 gibt es KFW-Förderung für Wärmepumpen nur noch dann, wenn sie mit einer "Fernabschaltung" ausgestattet sind...

Das ist sehr beruhigend - andere wissen schließlich besser als ich, wann ich heizen muss und wann nicht.

Gruß,
Mario
Schon ne gute Info. Danke. Aber:

"Die Zukunft gehört den Ingenieuren, Architekten einer Welt die nicht´s im Überfluss hat aber lernt das Notwendigste immer verfügbar zu haben" - frei zitiert Antoine de Saint-Exupéry.

Problem längst gelöst ("Pufferspeicher"):
https://www.bosch-thermotechnology.c...icher-heizung/

Natürlich wird´s in die Richtung gehen: Nimm den Strom, wenn ich ihn gerade übrig habe und er billig ist. Und spar, wenn´s gerade mal kurz knapp ist. Sonst kost´s halt viel mehr.
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!

Geändert von Fraenkie (15.06.2022 um 10:28 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #106  
Alt 16.06.2022, 08:32
Benutzerbild von apiroma
apiroma apiroma ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Erde
Beiträge: 5.972
Rufzeichen oder MMSI: DF....
2.813 Danke in 1.992 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von TageDieb Beitrag anzeigen
Hinweis: Ab 01/2023 gibt es KFW-Förderung für Wärmepumpen nur noch dann, wenn sie mit einer "Fernabschaltung" ausgestattet sind...

Das ist sehr beruhigend - andere wissen schließlich besser als ich, wann ich heizen muss und wann nicht.

Gruß,
Mario
Dasselbe wird es mit E-Fahrzeugen, bzw. deren Ladesystemen geben, Stichwort Spitzendeckelung.
Damit soll vordergründig die Netzstabilität gewährleistet werden.

Aber man kann die Funktion später auch noch für andere Maßnahmen nutzen welche heute noch als Verschwörungstheorien bezeichnet werden würden.
__________________
Grüße
Karl-Heinz
----------------
"Elektronische Bauteile kennen 3 Zustände:
Ein-Aus-Kaputt".
(Wau Holland)

Geändert von apiroma (16.06.2022 um 08:41 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #107  
Alt 16.06.2022, 09:24
zooom zooom ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 02.02.2008
Ort: Merching
Beiträge: 830
Boot: Nordship 808
1.243 Danke in 577 Beiträgen
Standard

Ich kann nur nochmal die YT Videos von Andreas Schmitz empfehlen, der mit dezentralen Wärmepumpen, Photovoltaik und DIY Speicher sein 200m2 Haus beheizt.
Hätte ich die Videos früher gekannt, hätte ich nicht vergangenen Winter meine Pelletsheizung gegen eine neue getauscht. Die läuft zwar prima und sparsam, aber mit 26kWp auf dem Dach hätte es andere Lösungen gegeben, die auch nicht teurer sind, im Gegenteil.
Die ganze Fördergeschichte geht in eine zweifelhafte Richtung. Freunde von uns haben gerade für 35.000.- (!!!) eine Pelletsheizung einbauen lassen, ich weiß, wo das Geld geblieben ist...
__________________
Gruß Thomas


Alle reden vom Klima, WIR machen es!
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #108  
Alt 16.06.2022, 10:26
Benutzerbild von ferenc
ferenc ferenc ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 4.032
11.541 Danke in 5.279 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von TageDieb Beitrag anzeigen
Hinweis: Ab 01/2023 gibt es KFW-Förderung für Wärmepumpen nur noch dann, wenn sie mit einer "Fernabschaltung" ausgestattet sind...

Das ist sehr beruhigend - andere wissen schließlich besser als ich, wann ich heizen muss und wann nicht.

Gruß,
Mario
Den günstigen Stromtarif mitnehmen wollen, super, aber einen Beitrag zur Netzstabilität leisten ist zu viel verlangt? Zumal eine größere Dimensionierung des Pufferspeichers in der Regel die Zeit gut überbrücken könnte.

Und wenn die Butze den ganzen Tag entsprechend temperiert ist macht das eh kaum noch was aus.
Die Hütten die man halbe Tage auskühlen lässt um dann kurzfristig Energie rein zu ballern und der Einsatz einer Wärmepumpe ist wohl nicht die richtige Kombi. Das ist eher Energie sparen wie in den 80er Jahren.
__________________
Gruß Frank

www.botanika-hamm.de

Geändert von ferenc (16.06.2022 um 11:04 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #109  
Alt 16.06.2022, 10:39
uli07 uli07 ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 25.05.2008
Ort: Bad Oeynhausen
Beiträge: 6.988
5.107 Danke in 3.310 Beiträgen
Standard

Durch die Fernabschaltung könnte man oder könnten Hacker mehr oder weniger wahllos Heizungen an und abschalten.
__________________
Gruß Uli07

Die Augen hatten Angst vor der Arbeit die Hände nicht ...
Mit Zitat antworten top
  #110  
Alt 16.06.2022, 10:54
Elb Bummler Elb Bummler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.07.2012
Beiträge: 1.717
3.163 Danke in 1.622 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ferenc Beitrag anzeigen
Den günstigen Stromtarif mitnehmen wollen, super, aber einen Beitrag zur Netzstabilität leisten ist zu viel verlangt?
Denke mal es gibt mehr E Fahrzeuge als Wärmepumpen - vielleicht sollte man dort erst einmal beginnen Zumal zerstört es doch irgendwie die wirtschaftliche Bilanz einer WP wenn da plötzlich abgeschaltet wird, oder hab ich nun einen großen Denkfehler ?
Angenommen man hat eine Cloud mit WP Tarif in die man theoretisch ja über die eigene PV einspeist, da sollte eine Zwangsabschaltung / Fernabschaltung doch ausgeschlossen sein. (Das wäre nämlich je nachdem wie die Simulation der Rechnung ausfällt eine Lösung, die bei uns in Betracht käme)

Grüße
Daniel
Mit Zitat antworten top
  #111  
Alt 16.06.2022, 11:05
Benutzerbild von Bergi00
Bergi00 Bergi00 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Hennigsdorf
Beiträge: 3.945
Boot: MY WOOLEDY , Cytra 31 Skipper
Rufzeichen oder MMSI: DB 4948
7.066 Danke in 3.034 Beiträgen
Standard

Eine Wärmepumpe gehört überhaupt nicht ausgeschaltet.
Die sollte von Beginn der Heizperiode bis Ende durchlaufen.
Dann lieber die Vorlauftemperatur weiter runter……..
__________________
Gruß Bergi :

Heimathafen beim EWV-Hennigsdorf
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #112  
Alt 16.06.2022, 11:43
Benutzerbild von Spüli
Spüli Spüli ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.07.2011
Ort: bei Braunschweig
Beiträge: 529
1.193 Danke in 713 Beiträgen
Standard

Moin!
Wer für die WP einen separaten Zähler mit WP-Tarif hat, muß je nach Anbieter mit 1-2h täglicher Abschaltung rechnen. Kann man aber im Vorfeld auch so in den Bedingungen nachlesen.
Das ist bei einer FBH kein Thema, da hier die Trägheit im System hilft. Aber man muß das bei der Auslegung natürlich auf dem Schirm haben. Denn neben der Abschaltung von vielleicht 2h braucht die WP ja auch im schlimmsten Fall auch noch 2h um das WW heiß zu bekommen. Somit stehen also nur 20 von 24h zur Verfügung um die Bude warm zu halten.

Wer aber PV mit Eigenverbrauch hat, braucht sich um die Abschaltung nicht zu kümmern. Aber auch hier gibt es teilweise WP-Tarife mit nur einem Zähler. Im Prinzip nichts anderes wie früher der Nachtstrom. Der Nachts dann günstige Strom lässt sich dann auch prima im E-Auto verklappen.
Wallboxen zählen nämlich wie Wärmepumpen zu den abschaltbaren Lasten und können daher netzdienlich sein, wenn das EVU diese abschalten kann.

Frankie hatten oben was von Bosch zu Pufferspeichern verlinkt, aber das sollte man nach gängiger Meinung eher vermeiden. Die modernen Monoblock-WP sollten ohne Puffer direkt an den Heizkreis gehen. Damit erreicht man die höchste Effizienz. Einen Speicher gibt es dann nur noch für das WW, aber hier wird zu einem Hygienspeicher geraten der dann das WW per Frischwasserstation erwärmt.
Entgegen landläufiger Meinung kann man auch gut mit normalen Heizkörpern eine WP betreiben, was gerade bei der Modernisierung natürlich eine Rolle spielt. Das Kann der Fachmann aber ausrechnen und ggf. muß der eine oder andere Heizkörper gegen ein größeres Modell getauscht werden.
__________________
Gruß Ingo
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #113  
Alt 16.06.2022, 22:20
TageDieb TageDieb ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 11.05.2006
Beiträge: 1.073
2.454 Danke in 1.199 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Spüli Beitrag anzeigen
Entgegen landläufiger Meinung kann man auch gut mit normalen Heizkörpern eine WP betreiben, was gerade bei der Modernisierung natürlich eine Rolle spielt. Das Kann der Fachmann aber ausrechnen und ggf. muß der eine oder andere Heizkörper gegen ein größeres Modell getauscht werden.
Jou - mittlerweile gibt es Systeme mit umweltfreundlichem Propan als Kältemittel und 70 °C Vorlauftemperatur.

Gruß,
Mario
__________________
Willst Du schnell gehen, dann geh alleine. Willst Du weit gehen, dann geh zusammen.
Mit Zitat antworten top
  #114  
Alt 17.06.2022, 08:28
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.942
12.200 Danke in 7.095 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bergi00 Beitrag anzeigen
Eine Wärmepumpe gehört überhaupt nicht ausgeschaltet.
Die sollte von Beginn der Heizperiode bis Ende durchlaufen.
Dann lieber die Vorlauftemperatur weiter runter……..
Die wird doch auch net ausgeschaltet.

Nur, wenn das Brauchwasser warm ist, und das Haus warm und gerade nix braucht (natürlich wird ne Vorlauftemperatur geregelt, was anderes gibt´s doch gar nimmer) schaltet die sich doch selber ab. Bringt ja nix bei 1% rumzurödeln mit dem "Inverter". Da braucht man sich keine Sorgen machen, das kann die Steuerung schon.

Genauso ist´s ja mit dem "Pufferspeicher" und der Abschaltung.
Die WP schaltet ja net um 11:59h panisch mit Volllast ein und um 12:00h wird ihr der Stecker gezogen. Das weiss doch die Steuerung. Vorher wird gemütlich der Speicher gefüllt, damit vor "Abschaltung" geordnet runtergefahren wird, und Ww da ist und das Häuschen weiter beheizt wird.

Die Speicher sind auch "geschichtet". Also der wird net sinnlos auf ne gigantische Temperatur geladen, sondern der Bereich für den Heizkreis (in der Mitte) schon nur etwas über die Vorlauftemp. die man brauchen wird......

Ausser man hat sinnlos Strom von der PV Anlage, die sonst -vom Netzbetreiber oder per Einstellung am WR an sich- abgeregelt würde.
Den verballert die WP in den Speicher, einfach weil er halt gerade kostenlos da ist. Wirkungsgrad / COP / JAZ wurscht in dem Moment - Eh da Strom.

Etc.

Rein theoretisch könnte die Steuerung sogar Daten für´s zu erwartende Wetter (Sonne ab 11h oder so) mit vermantschen, wie es die Netzbetreiber ja auch tun.....das wird als nächstes kommen.

Der Grund (ein Grund), warum ich Bosch genommen hab. Von PV über Thermo, Ladestationen bis hin zu Smart home, zumindest theoretisch alles miteinander zu vernetzen und zu verrechnen / steuern. Da müßen wir doch auch hin. Am Ende heisst´s "Smart Grid". Von der WP an sich wäre -aus meiner Sicht- Daikin die technisch beste Wahl.

Jetzt sind wir halt an nem Punkt, warum die Heizungsbauer oder Energieberater immer noch oft sagen "Wärmepumpe ist nicht ausgereift......nimm ne Gas-Hybrid- was weiss ich Lösung". Schlichtweg, weil sie schon mit nem hydraulischen Abgleich des Hauses an die Grenzen stossen

Der Installateurbetrieb der meine WP installiert hat, da hat der Juniorchef Thermodynamik studiert Jetzt bräucht er noch einen mit nem IT-Studium
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!

Geändert von Fraenkie (17.06.2022 um 08:33 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #115  
Alt 17.06.2022, 08:54
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.942
12.200 Danke in 7.095 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ferenc Beitrag anzeigen
Den günstigen Stromtarif mitnehmen wollen, super, aber einen Beitrag zur Netzstabilität leisten ist zu viel verlangt? .
Das ist doch immer der Ansatz. Zumindest in Schwaben

Schau mal, anno 70er Jahre hat mein Vater nen 20.000 liter Öltank einbauen lassen. Reicht sparsam für 20 Jahre bei dem Haus

Völliger Filmriss, an sich. Aber das Loch wo der Erd-Tank reinkam war "eh da".

Und es gibt ne Freiheit: Haben ist besser als brauchen. Net kaufen, wenn´s teuer (weil knapp) ist, man hat ja.
Kaufen wenn´s billig ist-weil Überschuss, und dann auch gleich richtig.

So hab ich zu meiner Mutter während C. -als die Plörre fast umsonst war --gesagt: Net 3.000 liter nachduschen. 17.000 liter kaufen, mach den Tank voll.

So gesehen -als Nebeneffekt auch ein Beitrag zur "Stabilität" in diesen Tagen.
Wenigstens eine die den Speicher schon mal noch voll hat

Ja, das Öl brauchen wir (sie) noch auf, Klimawandel hin oder her.
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #116  
Alt 17.06.2022, 14:51
Bodo61 Bodo61 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 26.12.2014
Ort: im Harz
Beiträge: 520
Boot: Dacapo 9000
405 Danke in 236 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von uli07 Beitrag anzeigen
Durch die Fernabschaltung könnte man oder könnten Hacker mehr oder weniger wahllos Heizungen an und abschalten.
Die hatte mein Elektriker beim Anschluss direkt erstmal gebrückt.
__________________
Grüße aus dem Harz, Bodo.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #117  
Alt 24.06.2022, 06:23
Benutzerbild von ferenc
ferenc ferenc ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 4.032
11.541 Danke in 5.279 Beiträgen
Standard

Darf ich fragen, ob sich der Zuspruch zu Erdgasheizung in den vergangenen Tagen verändert hat?
__________________
Gruß Frank

www.botanika-hamm.de
Mit Zitat antworten top
  #118  
Alt 24.06.2022, 06:48
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.942
12.200 Danke in 7.095 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ferenc Beitrag anzeigen
Darf ich fragen, ob sich der Zuspruch zu Erdgasheizung in den vergangenen Tagen verändert hat?
Willst du ein bisschen Öl in´s Feuer giessen bei den gebeutelten Gasheizern
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
  #119  
Alt 24.06.2022, 06:59
Benutzerbild von ferenc
ferenc ferenc ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 18.02.2012
Beiträge: 4.032
11.541 Danke in 5.279 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Fraenkie Beitrag anzeigen
Willst du ein bisschen Öl in´s Feuer giessen bei den gebeutelten Gasheizern
ÖL wäre jetzt nicht meine Lösung, aber ohne ein bisschen Spannung dreht sich nicht viel.
__________________
Gruß Frank

www.botanika-hamm.de
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #120  
Alt 24.06.2022, 07:20
Elb Bummler Elb Bummler ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.07.2012
Beiträge: 1.717
3.163 Danke in 1.622 Beiträgen
Standard

Kommt nun eigentlich auch noch ne CO2 Steuer auf unseren schmutzigen Strom ? Das wäre doch an und für sich ratsam - nun wo die Kohlekraftwerke ja weiter laufen müssen und je nach Typ irgendwas um die 800 - 1100 Gramm CO2/ KW ausstoßen
Ich finde, da sollte man ernsthaft mal drüber nachdenken, auch so große Verbraucher wie E-Karren sollten da anders bewertet werden
Passt ja gerade mal gar nicht, bei vorhandenen Knappheit.

Grüße
Daniel
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 81 bis 100 von 137Nächste Seite - Ergebnis 121 bis 137 von 137

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:58 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.