boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Kleinkreuzer und Trailerboote



Kleinkreuzer und Trailerboote Für die Probleme auf oder mit kleineren Booten und deren Zubehör! Motor und Segel.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 38
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 24.06.2022, 06:16
TeamM TeamM ist offline
Commander
 
Registriert seit: 12.02.2018
Ort: Sauerland
Beiträge: 269
Boot: Nordstar 24
178 Danke in 109 Beiträgen
Standard

Moin,

als im Sicherheitsbereich arbeitender Ing. mache ich mir heute auch mehr Gedanken als noch mit Anfang ´20.

Ich bin aber ganz bei Stoffy, irrationale panische Angst ist nicht geeignet die Sicherheit zu erhöhen.

Im Übrigen hat uli07 vollkommen recht - explodieren wird eher ein "leerer" Tank, der aber regelmäßig voller Benzindämpfe ist.

Etwas OT: Ich wäre bei der Trailerfahrt eher in Alarmbereitschaft, was den Ausfall von Radlagern, Heißlaufen von Bremsen etc. angeht / mache daher regelmäßig technische Halte und kontrolliere alles.


Literatur:

https://www.polizei.hamburg/contentb...erefrei-do.pdf
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #22  
Alt 24.06.2022, 06:47
Benutzerbild von Raili
Raili Raili ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 06.10.2004
Ort: Graz
Beiträge: 2.017
Boot: Gobbi 255 mit VP D3-160 DPS-A
Rufzeichen oder MMSI: MMSI 203612300
1.191 Danke in 853 Beiträgen
Standard

Ich fahre mit fast leerem Tank im Boot auf Urlaub aus 2 Gründen: erstens bin ich sowieso am Gewichtslimit und zweitens vergleicht einmal die Lage des Benzintanks beim Fahrzeug und beim Boot.
Im Auto ist er mittlerweile in der Mitte des Fahrzeuges mit genügend Knautschzonen aussen rum und automatischen Abschaltventilen mit Crashauslösung. Im Boot ist der Tank dort, wo er am besten hinpasst und ein Unfall am Hänger ist in keiner Weise berücksichtigt . Ich möchte nicht bei einem schwereren Unfall mit Anhänger auch noch mit 200 Litern Sprit geduscht werden um am Ende 50 Euro gespart zu haben.
__________________
liebe Grüße
Raimund
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 24.06.2022, 07:29
Benutzerbild von Frank mannheim
Frank mannheim Frank mannheim ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 23.05.2013
Ort: Mannheim
Beiträge: 929
Boot: Sprint 370 Karl Class
669 Danke in 401 Beiträgen
Standard

Ich fahre mit vollem Tank im Boot los. Mit dieser vorgehensweise muss ich am Zielort keine Tank Suchen um tanken zu können.
Mein Boot und der Tank sind auch nicht wirklich groß.
In den Tank passen wenn er leer ist 25 Liter von daher auch kein Gewichtsproblem weder an der Stützlast noch im Gesamtgewicht.
Bei größeren Booten ist da dann doch einiges zu beachten.
__________________
Gruß
Frank
Mit Zitat antworten top
  #24  
Alt 24.06.2022, 07:34
ZodiBo ZodiBo ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 01.10.2021
Ort: NRW
Beiträge: 127
Boot: Joker Coaster 550 mit Yamaha 90A Zweitakter
41 Danke in 30 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Miniskipper Beitrag anzeigen
... Dazu bilde ich mir ein, dass es im Tank weniger hin und her schwappt wenn er voll ist. ....
Das ist keine Einbildung, sondern Physik....

Wenn er ganz voll ist kann gar nichts irgendwo hin schwappen und je leerer um so mehr schwappen, bis (fast) ganz leer, wo dann die Schwapp-Masse nicht mehr wirklich vorhanden ist.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #25  
Alt 24.06.2022, 08:00
Benutzerbild von Fraenkie
Fraenkie Fraenkie ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 09.05.2006
Ort: im Süden
Beiträge: 5.880
11.752 Danke in 6.907 Beiträgen
Standard

Der "kritische" Moment für Probleme mit Sprit und Gasen ist doch beim Motorboot der Moment wo man den Zündschlüssel rumdreht. (Ja, ich weiss schon.....Blower und so).

Das erzähle mal besser deiner Frau nicht

Darum, was passiert wenn man das Boot auf der Strasse vom Trailer schmeisst muss man sich doch keine Gedanken machen. Das ist selten, und wenn dann eh saublöd bis richtig Scheisse.

Genauso das mit dem "Geschwappe". So ruhig wie man mit nem beladenen Trailer fährt würde doch wahrscheinlich ein Sektkelch noch auf dem Tisch stehen wenn man am Zielort ankommt. Und was richten den 50 liter Benzin im Verhältnis zu 2 tonnen Gespann an. Im Auto merkt man doch auch nicht´s, wenn der Tank leerer ist.

Ich trailer immer mit ziemlich leerem Tank -so wie es sich halt ergeben hat beim letzten Mal- und tanke dann an einer der letzten Strassentanken vorm Kranen (um ein paar Kröten zu sparen).
__________________
Viele Grüße Fränkie

Während die Frauen noch zweifelnd zögern wissen die Männer schon.........dass ihr Handeln falsch war!
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 24.06.2022, 08:51
Benutzerbild von Urli der Urlauber
Urli der Urlauber Urli der Urlauber ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.12.2017
Ort: Linkenheim - MBC Karlsruhe
Beiträge: 131
Boot: Fairline Phantom 50, Baja H2X, SeaDoo Spark
370 Danke in 66 Beiträgen
Standard

Also ich trailer meine Baja auch mit vollem Tank.

Aber was hier in der Runde vergessen wurde ist der m.e. wichtige Sicherheitsaspekt der Reifen.
Viele fahren lange Strecken mit Reifen die mal gut und gerne über 10 Jahre auf dem Buckel haben, durch das ggf. längere stehen mit Boot auf dem Trailer auch noch Standplatten haben und hart wie Beton sind.

Finde es super wichtig vor längeren Strecken Reifen, Bremsen und Radlager in Augenschein zu nehmen. Wenn das Gewicht passt ist es dann egal ob der Tank voll ist.

Viele Grüße und eine tolle Saison
__________________
Viele Grüße, Rudolf

Rhein km 363
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #27  
Alt 24.06.2022, 09:42
Benutzerbild von Lippi
Lippi Lippi ist gerade online
Vice Admiral
 
Registriert seit: 29.06.2020
Ort: Friedersdorf
Beiträge: 1.087
Boot: Hille Roda 16
2.755 Danke in 805 Beiträgen
Standard

Genau.
Ich fahre auch mit vollem Tank und Reservekanister, also knapp 50l.

Wegen Standplatten mach ich übern Winter mehr Druck drauf. Das mache ich auch beim Sommerauto in der Standzeit.
Zusätzlich kann man ein Stück Styropor darunter legen.
__________________
MfG Mario
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 24.06.2022, 10:13
Benutzerbild von Majan
Majan Majan ist gerade online
Cadet
 
Registriert seit: 16.11.2020
Ort: Baindt
Beiträge: 30
Boot: Profisher 182
67 Danke in 22 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von skipper_winni Beitrag anzeigen
Da ich Probleme mit dem Kroatischen Sprit habe (zuviel Waseranteil) tanke ich immer in Österreich voll (die letzten Jahre).
Bisher war das eine Ersparnis, mal schauen wie es dieses Jahr ist ...

Bei 270l lässt sich da auch einiges sparen wenn beim Trailer noch 500kg Luft sind.
Der Dieselverbrauch vom Auto hat sich da nicht wirklich mit geändert.

Also da wirst du dieses Jahr aber eine Überraschung erleben: Derzeit ist der Sprit hier in Deutschland deutlich günstiger als der in Österreich. Die schönen Tage wo tanken in A Freude gemacht hat sind vorbei....

Grüßle aus dem 3-Länder-Eck
__________________
Keep it simple!

Cheers

Marcus
Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 24.06.2022, 11:39
Benutzerbild von Nautico
Nautico Nautico ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 13.07.2012
Ort: südöstlich von Düsseldorf
Beiträge: 1.525
Boot: Jeanneau Cap Camarat
1.222 Danke in 658 Beiträgen
Standard

Auf der Hinfahrt ist der Tank bei mir noch genauso voll oder leer wie er auf der letzten Rückfahrt war.

Auf der Rückfahrt ist er dann irgendwo zwischen fast leer und praktisch ganz voll. Kommt halt immer drauf an wie an den letzten Tagen des Urlaubs das Wetter war.
__________________
Gruß
Jörg

Das Leben wird deutlich leichter, wenn man nicht alles erzählt was man weiß,
nicht alles glaubt was einem erzählt wird
und über den Rest einfach still lächelt!
Mit Zitat antworten top
  #30  
Alt 24.06.2022, 16:06
Benutzerbild von Jollysti
Jollysti Jollysti ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 28.04.2022
Ort: Bayern
Beiträge: 94
Boot: Rib
80 Danke in 42 Beiträgen
Standard

Zitat:
Frag deine Frau mal ob du auch den Autotank leer machen sollst vor der fahr
der Tipp ist nicht schlecht

es gibt also ein Für und ein Wider, wobei kleine Mengen um die 50 l nicht die Frage beantwortet.
Sicher mache ich mir Gedanken um Reifen, Druck und so aber der Trailer ist neu und großzügig dimensioniert
Und von wegen Angst ..
Zitat:
Angst und Panik sind der schlechteste Begleiter, sowohl im Straßenverkehr als auch auf einem Boot.

Solche Menschen ziehen das Unglück förmlich an, nach dem Motto (zu Tode gefurchten ist auch gestorben)….
Solche Texte gehören gelöscht. Was ist falsch daran sich Gedanken zu machen, schließlich bin ich auch 40Jahre dabei und mache mir Gedanken über Geschehnisse. und wenn ich unsicher bin frage ich hier um Rat -wenn ich versuche Argumente zu finden die noch nicht bedacht sind.
Wenn nochmal so was kommt bin ich aus dem Thema raus denn Angst ist ein natürlicher Schutzorganisme
Nochmals: wer fährt mit etwa 200Liter Benzin etwa 1000km oder auch: wer tankt in Slowenien mehr als 150Liter und fährt den Rest der Strecke voll
Nicht zu vergessen auch in der Überlegung: der Verkehr, das Tempo, schlechte Straßen und die Temperaturen.
__________________
Leidenschaftlicher Rib-Fahrer! Donau, Traun und Bodensee Fan

+ auch Smiley Fan
Mit Zitat antworten top
  #31  
Alt 25.06.2022, 09:01
Benutzerbild von Peter R.
Peter R. Peter R. ist offline
Captain
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Mering; Bayliner Trophy2002, ALINE DB7864
Beiträge: 589
Boot: Bayliner Trophy2002
Rufzeichen oder MMSI: DB7864
338 Danke in 141 Beiträgen
Standard

Ich fahre in Augsburg mit der Sprit Menge los , wo eben drinnen ist. Kontrolliere die Stützlast. Evtl kommt der Anker in den Heckkasten usw. In Slowenien tanke ich voll 320liter . Kontrolliere dann bei nächster Gelegenheit die Stützlast. Evtl Anker Kette usw wie der nach vorne.
Slippen mit vollen Tank ist auch kein Problem.
Das testen der Stützlast mit Badezimmer Waage usw war mir zu umständlich. Habe eine Stützlast Waage die da muss ich nur Trailerkopf anheben und 10 cm nach vorne fahren. Daten kann ich dann elektronisch an der Waage oder übers Handy ablesen.
Hat den Vorteil, ich kann leichter verteilen.
__________________
eat, sleep, go fishing and boating
Gruß Peter
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #32  
Alt 25.06.2022, 11:12
Benutzerbild von Lucky130
Lucky130 Lucky130 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.11.2008
Beiträge: 1.084
Boot: Larson
705 Danke in 416 Beiträgen
Standard

Ich würde zwar niemals in Deutschland tanken und ein volles Boot da runter schleppen, zumal die Spritpreise in Slowenien wesentlich günstiger sind und frühstens dort aufgetankt wird, aber einen Grund zur Sorge gibt es nicht!

Die Panik deiner Frau ist völlig unbegründet und basiert auf sorry wenn ich das so sagen muss, fehlendem Sachverstand.
Dass ein Bootstank selbst beim umkippen explodiert ist Hollywood aber nicht Realität.
Sonst müsstest du auch auch Panik haben mit einem voll getakten Auto überhaupt unterwegs zu sein.
__________________
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #33  
Alt 25.06.2022, 20:07
Benutzerbild von Jollysti
Jollysti Jollysti ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 28.04.2022
Ort: Bayern
Beiträge: 94
Boot: Rib
80 Danke in 42 Beiträgen
Standard

Danke Lucki ,der beste Beitrag bis jetzt:
Zitat:
Die Panik deiner Frau ist völlig unbegründet und basiert auf sorry wenn ich das so sagen muss, fehlendem Sachverstand.
es ist halt so dass Bootsport oft nur zu zweit geht. Ohne die Frau gehts halt mal nicht und man sollte froh sein wenn die Frau überhaupt mitspielt, umso mehr wenn Sie auch Gefallen daran findet.
Mit den Frauen muss man also behutsam umgehen und ihre Ängste/Bedenken respektieren. Mit Gewalt ist da nichts also nur mit Diplomatie und deshalb die Frage an euch.Ich befürworte mal das Wort "Sachverstand" Woher sollen Frauen überhaupt Sachverstand haben? Sie lesen von umgekippten Booten oder Blitzschlag und schon gehen die Horrorszenarien nicht mehr aus den Kopf. Da wir unsere Frauen lieben versuchen wir sie zu bekehren, überzeugen oder zu belehren.Ich nehme mich nicht aus dass ich mich wohler fühle wenn ich mit leerem Boot fahre. Bin aber froh wenn jemand schreibt:
Zitat:
Dass ein Bootstank selbst beim umkippen explodiert ist Hollywood aber nicht Realität.
ich denke das ja auch und es liegt an uns das Gegenteil zu weisen denn Frauen sind nun mal und ohne die gehts nun mal nicht....zumindest nicht bei mir
__________________
Leidenschaftlicher Rib-Fahrer! Donau, Traun und Bodensee Fan

+ auch Smiley Fan
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 28.06.2022, 08:23
Benutzerbild von skipper_winni
skipper_winni skipper_winni ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 10.07.2012
Ort: Mannheim
Beiträge: 3.329
Boot: Saver 750 WA - Evinrude G2 200 H.O.
2.996 Danke in 1.571 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von skibo Beitrag anzeigen
Wenn ich diesen Blödsinn lese, empfehle ich Dir ein anderes Urlaubsland zu suchen. In den vergangenen 50 Jahren haben weder meine Eltern, noch ich ein Treibstoffproblem gehabt. Allerdings hatten wir bis vor x Jahren auch kein Internet.....
.....könnte die Ursache für Dein Problem sein...
Wenn man keine Ahnung hat - sollte man einfach die Füße still halten.

Mein Motor geht mit Klopfsensor in Notlauf.
Das kommt in Italien und Kroatien vor und dort ist ein höherer Wasseranteil wie bei uns erlaubt, ebenso kann der Oktan Anteil anders sein.

Tritt erst auf nachdem ich in HR getankt hab, nicht immer beim ersten Mal aber ganz klar bei unserem (D, AT) Sprit nicht.

Wenn es dich nicht betrifft freu dich und sei einfach ruhig.
Beleidigen lass ich mich nicht !
__________________
mit besten Grüßen
Dirk


Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 28.06.2022, 08:28
Benutzerbild von skipper_winni
skipper_winni skipper_winni ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 10.07.2012
Ort: Mannheim
Beiträge: 3.329
Boot: Saver 750 WA - Evinrude G2 200 H.O.
2.996 Danke in 1.571 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von cularis Beitrag anzeigen
Hallo Dirk,
ich gehe mal davon aus, dass Du im Urlaub mehr als die 270 Liter verfährst .
Schon mal über einen Wasserabscheider nachgedacht
klar hab ich zwei, einen Innen udn einen im Motor, den ersten hab ich direkt gewechselt und auch in ne Flasche gefüllt weil ich wissen wollte ob Wasser drin ist. War aber keines. Ist wie mit der Evinrude Händler in der Nähe Baden Baden bestätigt hat die "andere" Mischung im Süden.

Er kennt es aus HR udn IT - ich werde dieses Jahr mal paar Flaschen Additiv mit nehmen und zugeben und schauen ob das was hilft.
Die Einstellung am Motor ist leider nicht anpassbar.

Zitat:
Zitat von Majan Beitrag anzeigen
Also da wirst du dieses Jahr aber eine Überraschung erleben: Derzeit ist der Sprit hier in Deutschland deutlich günstiger als der in Österreich. Die schönen Tage wo tanken in A Freude gemacht hat sind vorbei....

Grüßle aus dem 3-Länder-Eck
danke habs schon gehört und setzte noch in die "Hoffnung" sonst muss ich halt hier nochmla voll machen bzw prüfen ob Slovenien hilft. Da bin ich aber nicht sicher was die Qualität des Sprits bzw den Wasseranteil angeht.
__________________
mit besten Grüßen
Dirk


Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #36  
Alt 28.06.2022, 09:39
Benutzerbild von ganzi007
ganzi007 ganzi007 ist offline
Captain
 
Registriert seit: 16.10.2012
Ort: Unterfranken
Beiträge: 666
Boot: Drago 660 Suzuki 175PS
Rufzeichen oder MMSI: Mee Cruiser
810 Danke in 361 Beiträgen
Standard

Ich fahre meistens mit vollem Tank 200Liter
__________________
LG

Peter

Mit Zitat antworten top
  #37  
Alt 28.06.2022, 11:21
Benutzerbild von zodiac_rib
zodiac_rib zodiac_rib ist offline
Commander
 
Registriert seit: 05.07.2014
Ort: Hessen
Beiträge: 259
Boot: Bootpause - Sea Doo Fishpro 2021
294 Danke in 112 Beiträgen
Standard

Him

fahre auch immer voll los. Früher mit dem rib 70L und jetzt mit dem Sea Doo 90 Liter. Ist einfacher, muss dann nicht unterwegs dran denken und Abdeckung runter machen usw.

Gruß
Sascha
__________________
Arbuni i Škarpina na kozice ! Fische fängt man mit Zicklein, glaub mir
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 28.06.2022, 11:39
BirgitHb BirgitHb ist offline
Commander
 
Registriert seit: 29.10.2002
Ort: Nähe Hamburg
Beiträge: 275
Boot: Sea Line 530 Cabin mit 60 PS Yamaha
415 Danke in 232 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Jollysti Beitrag anzeigen
Ich befürworte mal das Wort "Sachverstand" Woher sollen Frauen überhaupt Sachverstand haben?
Vorsichtig Bürschchen,

Gaaaaanz dünnes Eis.

Das ist nicht nett, dass du Frauen jeglichen Sachverstand absprichst.

Gruß Birgit
__________________
Der Kluge lernt aus den eigenen Fehlern....,
der Weise aus den Fehlern anderer
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 38

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einbautank leeren vor dem Trailern? Tuuut Kleinkreuzer und Trailerboote 27 30.10.2020 20:20
Motor mit vollem Vergaser hochklappen Smille Motoren und Antriebstechnik 3 30.04.2017 21:13
Trailern mit vollem Tank She's_a_Lady Kleinkreuzer und Trailerboote 28 19.05.2014 21:30
Tank leeren oder füllen?? mannotte Allgemeines zum Boot 40 19.11.2012 21:49
Tank leeren--WIE SKULLBULL Motoren und Antriebstechnik 26 18.03.2009 18:25


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.