boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > > >

Suche Was ich suche...

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 51Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 51 von 51
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 22.11.2019, 12:25
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 798
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
2.439 Danke in 633 Beiträgen
Standard


Habe als Ergänzung/Beleg meiner Behauptungen hier auf einer einschlägigen Boote-Kauf- und Such-Seite im Internet entsprechende Parameter gesetzt und die Suchfunktion gestartet (Kaufpreis max. 40.000,- EURonen, Diesel-/Welle-Antrieb, Stahlboot....). Die Trefferquote lag bei 143 - alle mit diesen Such-Kriterien!

Hier der Link direkt in diese Gesamt-Auswahl:

https://www.boote-yachten.de/de/moto...ieb=3&curr=eur

Und als Beleg, dass es für soooo wenig Geld (!) auch wirklich gepflegte Boote auf dem Markt gibt, hier ein konkretes Beispiel aus dieser Auswahl:
https://www.boote-yachten.de/de/boot...ieb=3&curr=eur

Wie gesagt, ich möchte dieses Boot weder verkaufen noch kaufen - oder anderweitig empfehlen. Mir geht es nur um den Nachweis, dass man in dieser Preisregion durchaus wunderbare Boote finden kann.

Viel Spaß beim Stöbern....
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)

Geändert von Saint-Ex (22.11.2019 um 12:35 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #22  
Alt 22.11.2019, 13:18
Benutzerbild von Koni205
Koni205 Koni205 ist gerade online
Fleet Captain
 
Registriert seit: 31.07.2012
Ort: Templin
Beiträge: 793
Boot: Trainer III (´89) + Suzuki DF40A (´19)
786 Danke in 357 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Saint-Ex Beitrag anzeigen

Und als Beleg, dass es für soooo wenig Geld (!) auch wirklich gepflegte Boote auf dem Markt gibt, hier ein konkretes Beispiel aus dieser Auswahl:
https://www.boote-yachten.de/de/boot...ieb=3&curr=eur

Wie gesagt, ich möchte dieses Boot weder verkaufen noch kaufen - oder anderweitig empfehlen. Mir geht es nur um den Nachweis, dass man in dieser Preisregion durchaus wunderbare Boote finden kann.

Viel Spaß beim Stöbern....
Wobei man bei dem Beispiel nicht vergessen darf, dass der Preis zzgl. MwSt. ist. Also da kommt nochmal nen Sümmchen oben drauf.

Aber nichts desto trotz gebe ich Dir Recht, wenn man lange und intensiv genug sucht, lässt sich ganz sicher was finden..
__________________
Mfg
Martin
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #23  
Alt 22.11.2019, 13:38
Benutzerbild von Lustbrummer
Lustbrummer Lustbrummer ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.11.2005
Ort: Alzenau in Unterfranken - Nordbayern
Beiträge: 47
Boot: Cascaruda 800
438 Danke in 100 Beiträgen
Standard

Hallo Saint-EX
Hab herzlichen Dank für Deine aufmunternde Wortmeldung.

Ob bei den kritischen Meldungen eine überhebliche Abgrenzungsmentalität mitspielt, möchte ich eigentlich niemandem unterstellen. Ich denke, da spielen in den Beurteilungen eher individuelle Lebenserfahrungen eine maßgebende Rolle.

Grundsätzlich unterschieden sich Skipper in ihrem Verhalten nicht von der übrigen Bevölkerungsvielfalt.
Da fällt Häme wie auch Mitgefühl für erlittenes Missgeschick fast gleichermaßen aus, wie es in einem früheren Thema von mir (Die nicht enden wollende Odyssee von Wallenhorst bis Neuwied) recht anschaulich deutlich wurde.

Ich nehme alle Hinweise dankbar auf, wie zuletzt der wichtige Hinweis von Nimitz, dass Stahlboote gern von innen heraus rosten.

Boote in unserer erwünschten Größenordnung und auch Preisen gibt es wirklich massenhaft.

Ich schau mich schon eine ganze Weile auf den unterschiedlichsten Plattformen um. Und da stellt Holland mit Abstand das größte Angebot dar.
Von daher müsste eigentlich jeder hier wissen, dass solche Boote zu verhältnismäßig günstigen Preisen genügend vorhanden sind.

Meine Schwierigkeit besteht eher darin, einen Stahlverdränger, ähnlich denen der Beispielbilder zu einem guten Preis wie andere Boote in vergleichbarer Größenordnung zu bekommen.
Die Grundsubstanz und ein wohnliches Ambiente sollte schon gegeben sein.
Um Schönheitsreparaturen in vertretbarem Rahmen kümmere ich mich selbstverständlich selber.

Aber es stimmt schon, unsere verfügbare Finanzdecke könnte größer sein, aber warum nicht mal versuchen, um jemanden zu finden, der sein Boot nicht nur allein des Geldes wegen abgibt, sondern auch daran interessiert ist, dass die eigenen Leistungen, die in der Vergangenheit investiert wurden, auch von jemandem weiter getragen werden, der diese Leistungen zu würdigen weiß.
Meine Frau jammert jetzt schon bei dem Gedanken, unser Boot für ein größeres Boot abgeben zu müssen, weil sie weiß, welche Zeit Kraft, Herzblut wie auch glücklichen Momente wir darin investiert und erlebt haben.
Den Wert, den wir investiert haben, werden wir ohnehin niemals zurück bekommen. Das ist uns vollkommen klar.


Daher würde ich unser Boot auch nicht gerade an den Erstbesten verscherbeln, sondern wir fühlten uns wohler, wenn wir wüssten, dass die Nachfolger unser Boot ähnlich gut behandeln, wie wir es getan haben.

Da steckt unsere Seele mit drin. Das wird jeder nachvollziehen können, der sein Boot nicht nur zu gelegentlichen Kaffeeausfahrten genutzt hat.

Insofern bin ich guter Dinge, dass wir irgendwann schon ein passendes Boot finden werden, bzw. uns unser zukünftiges Boot finden wird. Es eilt ja auch nicht.

Ich/wir bedanken uns bei Dir, wie auch allen anderen gutgemeinten Beiträgen ganz herzlich.
__________________
Beste Grüße von
Klaus
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 22.11.2019, 14:10
Benutzerbild von Nimitz
Nimitz Nimitz ist offline
Commander
 
Registriert seit: 10.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 334
Boot: Dutch Pioneer
393 Danke in 172 Beiträgen
Standard

Hallo Saint-Ex,

da Du mich zitierst gehe ich davon aus, dass Du mich meinst mit grosskotzig.

Sorry, ich kann in meinem Beitrag nix davon entdecken, ausser dem Hinweis darauf bei solchen Schnäppchen vorsichtig zu sein.....

Du schreibst der Termin mit dem Sachverständigen war gefixt....., aber nicht, ob er das Boot tatsächlich sich angesehen hat. Hat er den Rumpf per Ultraschall untersucht?

Du vergleichst den Preis eines 10m Bootes mit dem eines 15m Bootes? Ahja....

Komisch, dass in Deinem ersten Link, soweit ich es auf die schnelle sehen konnte nicht ein Boot ≥13m bis 40k auftaucht.

Es gibt ganz sicher 15m Stahlboote für 40k das bestreite ich nicht, ich wage nur zu bezweifeln, dass da nicht noch erhebliche Mehrkosten dazukommen....

Schade, dass wenn man versucht einen Ratschlag zu geben gleich in eine Ecke gestellt wird.

Geändert von Nimitz (22.11.2019 um 14:16 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #25  
Alt 22.11.2019, 14:20
Benutzerbild von Nimitz
Nimitz Nimitz ist offline
Commander
 
Registriert seit: 10.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 334
Boot: Dutch Pioneer
393 Danke in 172 Beiträgen
Standard

Hallo Klaus,

Du kannst mich gerne kontaktieren. Ich wünsche Dir wirklich, dass Ihr Euch Euren Traum erfüllen könnt.

Wenn Du Hilfe brauchen solltest kann Du mich gerne anschreiben.

Viele Grüße

Helge
Mit Zitat antworten top
  #26  
Alt 22.11.2019, 15:02
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Rhein-Km 777
Beiträge: 4.825
7.351 Danke in 3.262 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lustbrummer Beitrag anzeigen
.....aber warum nicht mal versuchen, um jemanden zu finden, der sein Boot nicht nur allein des Geldes wegen abgibt, sondern auch daran interessiert ist, dass die eigenen Leistungen, die in der Vergangenheit investiert wurden, auch von jemandem weiter getragen werden, der diese Leistungen zu würdigen weiß.

Meine Frau jammert jetzt schon bei dem Gedanken, unser Boot für ein größeres Boot abgeben zu müssen, weil sie weiß, welche Zeit Kraft, Herzblut wie auch glücklichen Momente wir darin investiert und erlebt haben.
Den Wert, den wir investiert haben, werden wir ohnehin niemals zurück bekommen. Das ist uns vollkommen klar.

Ich empfinde solch eine Idealisierung eines Gegenstandes als überzogen. Wenn ich mein Schiff verkaufe, will ich den höchst möglichen Preis erzielen, den der Markt hergibt. Was jemand nach dem Kauf mit dem Stück Blech macht, wäre mir völlig egal. Aber da hat halt jeder so seine eigene Einstellung zu.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #27  
Alt 22.11.2019, 16:01
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 798
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
2.439 Danke in 633 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Nimitz Beitrag anzeigen
Hallo Saint-Ex,
da Du mich zitierst gehe ich davon aus, dass Du mich meinst mit grosskotzig.
Sorry, ich kann in meinem Beitrag nix davon entdecken, ausser dem Hinweis darauf bei solchen Schnäppchen vorsichtig zu sein.
...
Oh my god, NEIN! Ich wollte NIEMANDEM zu nahe treten.

Für eine mißverständliche Verunglimpfung Dir, Nimitz gegenüber, möchte ich mich in aller Form entschuldigen !!!

Zitat:
Zitat von Saint-Ex Beitrag anzeigen

...
Ich wundere mich immer wieder über die in Teilen beinahe schon leicht "großkotzig" wirkenden Hinweise, dass man für "soooo" wenig Geld gar nix Brauchbares erwerben könne. ...
Tatsächlich leben die lieben Booteforum-Mitglieder mit ihren Bötchen ja in ganz verschiedenen Welten. Da ist der segelnde Basteltyp mit einem gemütlichen Segelboot für 3.000, -EUR.
Dann haben wir das große Feld der Gebrauchtboot-Fahrer und -Eigner, die Preise deren - meist schon älteren - Gebrauchtboote liegen irgendwo zwischen 10.000,- und 70.000,- EUR (je nach Größe), meist verbunden mit einem hohen Anteil an "Eigenleistung" bezüglich Refit und Instandhaltung und mit einer hohen emotionalen Verbindung zu ihren "Schätzchen".

"Darüber" kommt eine besser betuchte Gruppe, die sich gut bis sehr gut erhaltene und nicht sehr alte Gebrauchtboote leisten kann, so vielleicht in der Preisklasse von 80.000,- bis 150.000,- EUR.

Und last but not least die Neuboot-Käufer und -Eigner, die dann irgendwo zwischen 85.000,- und 2.000.000,- EUR ausgeben können.

Soweit so gut, soweit so SEHR GUT. Jeder, was er kann und liebt....

Aber in manchen Beiträgen scheint dann manchmal doch so ein gewisses Unverständnis durch, dass eben nicht jeder ein Joystick-Geführtes Hightech-Boot mit Doppelwand-Wärmedämmung und Thermofenstern einschließlich Warmwasser-Umwälzheizung samt Klimaanlage sein eigene nennen kann.

Daraus jetzt den Begriff "großkotzig" abzuleiten, war vielleicht auch in der Wortwahl von mir etwas überzogen. Sorry dafür.


Zitat:
Zitat von Nimitz Beitrag anzeigen
Hallo Saint-Ex,
.....
Du schreibst der Termin mit dem Sachverständigen war gefixt....., aber nicht, ob er das Boot tatsächlich sich angesehen hat. Hat er den Rumpf per Ultraschall untersucht?
...
Nein, natürlich nicht! Zum Glück kam die Änderung im geografischen Lebenslauf früh genug, damit alles, was Kosten verursacht hätte, noch storniert werden konnte. Dazu gehörte auch der Einsatz des Gutachters vor Ort samt Stahl-Dicke-Messung.....

Zitat:
Zitat von Saint-Ex Beitrag anzeigen

...
Eine Probefahrt und Begutachtung mit einem Yacht-Sachverständigen waren schon fix terminiert. Wollte das Boot damals für den Großraum Berlin kaufen. Aber dann blieb eine geplante berufliche Veränderung doch aus... und alles wurde meinerseits storniert ...
...

Zitat:
Zitat von Nimitz Beitrag anzeigen
Hallo Saint-Ex,
....
Komisch, dass in Deinem ersten Link, soweit ich es auf die schnelle sehen konnte nicht ein Boot ≥13m bis 40k auftaucht.
Es gibt ganz sicher 15m Stahlboote für 40k das bestreite ich nicht, ich wage nur zu bezweifeln, dass da nicht noch erhebliche Mehrkosten dazukommen
...
Absolut zutreffend. Aber der Thread hat ja auch den Titel "Suche 10-15 m Diesel Verdränger - Stahlboot - Kajütboot"

Genau diese Wunschvorstellungen des Themenerstellers habe ich in die Suchfunktionen eingegeben. Insofern besteht hier wohl kein Widerspruch.....

Nochmals bitte SORRY für die von mir zwar völlig unbeabsichtigte, aber offenbar doch so empfundene Verunglimpfung meinerseits von ehrenwerten BF-Mitgliedern, die hier, wie auch ich, einfach ihren Beitrag im Sinne einer hilfreichen Beratung einbringen. Ich gelobe Besserung
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #28  
Alt 22.11.2019, 16:07
Benutzerbild von Mücke
Mücke Mücke ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 11.07.2010
Ort: Herford und unterwegs
Beiträge: 2.284
Boot: Suzumar 350 VIB mit Susipower
20.767 Danke in 5.968 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Saint-Ex Beitrag anzeigen
Hier der Link direkt in diese Gesamt-Auswahl:

https://www.boote-yachten.de/de/moto...ieb=3&curr=eur

Viel Spaß beim Stöbern....
Ist jetzt ein wenig Off Topic, aber egal. Ich habe gerade unter diesem Link ein Boot gefunden das zumindest aufgrund der Beschreibung und der Bilder genau unseren Vorstellungen entspricht.
Wir suchen seit etwa einem halben Jahr einen gepflegten Stahlverdränger.
Allerdings mit einem speziellen Grundriss
Komischerweise taucht dieses Boot, obwohl in Holland nicht bei Botentekoop oder Marktplaats auf
Man muss also wirklich suchen...
Und wir müssen wohl kurzfristig nach Lelystad
__________________
Gruß, Jörg

Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #29  
Alt 22.11.2019, 16:27
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 798
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
2.439 Danke in 633 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lustbrummer Beitrag anzeigen
...
aber warum nicht mal versuchen, um jemanden zu finden, der sein Boot nicht nur allein des Geldes wegen abgibt, sondern auch daran interessiert ist, dass die eigenen Leistungen, die in der Vergangenheit investiert wurden, auch von jemandem weiter getragen werden, der diese Leistungen zu würdigen weiß. Meine Frau jammert jetzt schon bei dem Gedanken, unser Boot für ein größeres Boot abgeben zu müssen, weil sie weiß, welche Zeit Kraft, Herzblut wie auch glücklichen Momente wir darin investiert und erlebt haben.
Den Wert, den wir investiert haben, werden wir ohnehin niemals zurück bekommen. Das ist uns vollkommen klar....

Da steckt unsere Seele mit drin. Das wird jeder nachvollziehen können, der sein Boot nicht nur zu gelegentlichen Kaffeeausfahrten genutzt hat...

Zitat:
Zitat von schimi Beitrag anzeigen
Ich empfinde solch eine Idealisierung eines Gegenstandes als überzogen. Wenn ich mein Schiff verkaufe, will ich den höchst möglichen Preis erzielen, den der Markt hergibt. Was jemand nach dem Kauf mit dem Stück Blech macht, wäre mir völlig egal. Aber da hat halt jeder so seine eigene Einstellung zu.
Ich für meinen Teil kann das schon verstehen, dass man zu einem Boot - oder vielleicht auch zu einem eigenen Haus, das man mit viel Ideen, viel Herzblut, aber auch vielleicht viel Kraft und Anstrengung, ggf. auch mit Enttäuschungen etc. gebaut, ausgebaut oder zumindest renoviert und instandgehalten hat, eine gewisse innere Verbindung aufbaut. Und seien es nur die Erinnerungen an schöne - oder auch aufregende - Stunden mit und auf diesem Boot.

Ich habe jetzt gerade den umgekehrten Fall mit unserem Boot erlebt:

Das 10-Meter-GFK-Boot war im September 2018 bei einem Gebrauchtboote-Händler am Mittellandkanal von mir gekauft worden. Dorthin war es als Inzahlungnahme gegen ein größeres Gebrauchtboot für den Vorbesitzer gekommen. Letzter regulärer Dauer-Liegeplatz war in Sardinien gewesen. Der letzte Vorbesitzer (nicht der Händler) hatte es von seinem Schwiegervater - vermutlich mehr getrieben denn gewollt - vor 9 Jahre übernommen. Selbiger Schwiegervater hatte sich einst im Jahre 1999 in das damals schon sehr mitgenommene Boot (Baujahr vermutl. Mitte der 80er Jahre) verguckt und es, nach einer unabsichtlichen Totalflutung mit vielen Ideen, Kraft und Schweiß und tatsächlich SEHR viel Herzblut komplett neu aufgebaut. Damit ist er vom Hochrhein in Südbaden aus über Saone und Rhone ins Mittelmeer bis nach Sardinien gefahren, hat später das gesamte westliche Mittelmeer bis nach Nordafrika damit bereist.
Seine Kinder haben das Boot wohl vor allem deshalb geschenkt bekommen, damit es noch etwas in der Familie bleibt.
Als diese es dann gegen ein größeres aufgeben wollten, war sich dieser Vor-Vor-Besitzer ziemlich sicher, dass es irgendwo auf Sardinien oder in Sizilien einem örtlichen Gastonom als Hafen-Laube dienen und irgendwann dort das Zeitliche segnen würde.
Was für eine Freude, was für eine emotionale Erregung, als jetzt in meiner Person ein Landsmann, auch noch in Baden-Württemberg wohnend, bei ihm zuhause vorbei schaute und mit leuchtenden Augen aktuelle Bilder über dieses - auch von uns erneut mit viel Herzblut renovierte und technisch wie optisch aufgerüstete - Bötchen zeigte. Der liebe Mann hat mir zwei Stunden lang von seinen Reisen und Abenteuern mit diesem Boot erzählt, ohne Luft zu holen.... und das trotz seines deutlich über den 70 liegenden Lebensalters.....
Zum Abschied hat er mich mit einer Innigkeit umarmt, als hätte er in mir einen verloren gelaubten Sohn wieder gefunden..... und das alles "nur" wegen dieses - zugegebener Maßen schönen - Bootes......
Nein, dass er nochmal jemanden treffen würde, der von "seinem" Boot genaus so begeistert und fasziniert sei wie er selbst, hätte er sich im Traum nicht vorstellen können. .... Wir wollen uns auf jeden Fall wieder sehen .... meinen BF-Beiträgen folgt er jetzt wohl auch als passiver Mitleser ...

Also, doch, ich glaube, gerade, wenn man sein Geld drei Mal umdrehen muß, um sich so ein schwimmendes Juwel leisten zu können, und wenn man damit auch interessante / schöne / bewegende / abenteuerliche... Reisen unternimmt, kann schon eine enge, auch emotionale Bindung entstehen, obwohl es sich doch "nur" um eine materielle Sache handelt.

Ich drücke Euch, lieber Klaus, ganz fest die Daumen, dass Ihr genau solche Liebhaber findet, die Eure Sorgfalt und Begeisterung für deren Schätzchen zu schätzen wissen.....
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #30  
Alt 22.11.2019, 17:17
schimi schimi ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Rhein-Km 777
Beiträge: 4.825
7.351 Danke in 3.262 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Saint-Ex Beitrag anzeigen
Nein, dass er nochmal jemanden treffen würde, der von "seinem" Boot genaus so begeistert und fasziniert sei wie er selbst, hätte er sich im Traum nicht vorstellen können. .... Wir wollen uns auf jeden Fall wieder sehen .... meinen BF-Beiträgen folgt er jetzt wohl auch als passiver Mitleser ...

Also, doch, ich glaube, gerade, wenn man sein Geld drei Mal umdrehen muß, um sich so ein schwimmendes Juwel leisten zu können, und wenn man damit auch interessante / schöne / bewegende / abenteuerliche... Reisen unternimmt, kann schon eine enge, auch emotionale Bindung entstehen, obwohl es sich doch "nur" um eine materielle Sache handelt.
Ich glaube, das hat nichts mit der Größe des Schiffs zu tun oder auch nicht wie der Eigner sein Geld verdient. Für mich ist ein Schiff ein (zugegeben teuerer) Alltagsgegenstand, von dem ich mich auch wieder trenne, wenn ich drauf keine Lust mehr habe. Klar hat man damit schöne Reisen gemacht, das war ja schließlich auch der Sinn der Investition. Hätte man sich kein Schiffchen gekauft, wärs halt das Häuschen in der Bretagne, das Wohnmobil oder oder .....gewesen. Ich empfinde dieses überschwängliche schwärmen, nur weil es sich um ein Schiff handelt, etwas befremdlich.
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #31  
Alt 22.11.2019, 18:22
Benutzerbild von Lustbrummer
Lustbrummer Lustbrummer ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.11.2005
Ort: Alzenau in Unterfranken - Nordbayern
Beiträge: 47
Boot: Cascaruda 800
438 Danke in 100 Beiträgen
Standard

@Schimi
Ok, Dein Fall ist es nicht, aber ich schätze, andere Mitleser/innen, wie z.B. Saint-Ex, können meine Gedanken hierzu gut nachvollziehen.

@Saint-Ex, Dein Beitrag, hat mich regelrecht gerührt. Das sind doch Erlebnisse, die man niemals vergisst. Freue mich sehr, dass Du mich verstanden hast.

Dir Helge (Nimitz), danke ich ganz herzlich für Dein spontanes Hilfeangebot. Könnte sehr gut sein, dass ich/wir auf Dich zukommen werden, denn ausgerechnet um Berlin und Brandenburg herum werden auffällig viele Boote angeboten.
Da wäre es bei einer Besichtigung nicht verkehrt, auf zusätzliche Augen zurückgreifen zu können.

Wir waren schon drauf und dran diesen Samstag ein Boot bei Brauckmann zu besichtigen,
https://www.brauckmannboote.de/de/ya...eh-r-video-tb-

aber irgendwie trauen wir den Braten nicht. Vor etwa 10 Jahren haben wir es schon einmal mit Brauckmann versucht. Ein absoluter Hohn, was uns da in der Realität präsentiert wurde.
So eilig haben wir es schließlich nicht.

Dieses Bötchen wäre soweit in Ordnung auch in Betracht gekommen, ist aber leider eine Auktion:
https://www.marktplaats.nl/a/watersp...k-kruiser.html
__________________
Beste Grüße von
Klaus

Geändert von Lustbrummer (22.11.2019 um 19:10 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #32  
Alt 22.11.2019, 20:19
Benutzerbild von Nimitz
Nimitz Nimitz ist offline
Commander
 
Registriert seit: 10.12.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 334
Boot: Dutch Pioneer
393 Danke in 172 Beiträgen
Standard

@Saint-Ex,

Entschuldigung ist gerne angenommen Schwamm drüber......

Finde ich unglaublich toll von Dir, nicht jeder hat den Arsch in der Hose etwas glatt zu stellen....

Dir ein schönes Wochenende.

Viele Grüße

Helge
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #33  
Alt 22.11.2019, 22:52
Benutzerbild von Elbflitzer
Elbflitzer Elbflitzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.03.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.219
Boot: verkauft... :-(
2.207 Danke in 748 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lustbrummer Beitrag anzeigen
@Schimi
Ok, Dein Fall ist es nicht, aber ich schätze, andere Mitleser/innen, wie z.B. Saint-Ex, können meine Gedanken hierzu gut nachvollziehen.

@Saint-Ex, Dein Beitrag, hat mich regelrecht gerührt. Das sind doch Erlebnisse, die man niemals vergisst. Freue mich sehr, dass Du mich verstanden hast.

Dir Helge (Nimitz), danke ich ganz herzlich für Dein spontanes Hilfeangebot. Könnte sehr gut sein, dass ich/wir auf Dich zukommen werden, denn ausgerechnet um Berlin und Brandenburg herum werden auffällig viele Boote angeboten.
Da wäre es bei einer Besichtigung nicht verkehrt, auf zusätzliche Augen zurückgreifen zu können.

Wir waren schon drauf und dran diesen Samstag ein Boot bei Brauckmann zu besichtigen,
https://www.brauckmannboote.de/de/ya...eh-r-video-tb-

aber irgendwie trauen wir den Braten nicht. Vor etwa 10 Jahren haben wir es schon einmal mit Brauckmann versucht. Ein absoluter Hohn, was uns da in der Realität präsentiert wurde.
So eilig haben wir es schließlich nicht.

Dieses Bötchen wäre soweit in Ordnung auch in Betracht gekommen, ist aber leider eine Auktion:
https://www.marktplaats.nl/a/watersp...k-kruiser.html
Ich hab mir den Verkaufshafen von Brauckmann mal angesehen und auch die Schiffchen, die da so rumdümpeln. Also wenn die Boote von innen so aussehen wie der Hafen oder die Duschen...dann also...öhm...nee!
__________________
https://dove-elbe-retten.de - ganz klar mitmachen!

„Bier kalt stellen“ ist auch irgendwie „Kochen“...
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #34  
Alt 22.11.2019, 23:28
Benutzerbild von Lustbrummer
Lustbrummer Lustbrummer ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.11.2005
Ort: Alzenau in Unterfranken - Nordbayern
Beiträge: 47
Boot: Cascaruda 800
438 Danke in 100 Beiträgen
Standard

DANKE Elbflitzer, für Deine Bestätigung unseres einstigen Eindrucks.
Dubiose Händler? Sollte man mit Vorsicht genießen.
__________________
Beste Grüße von
Klaus
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 23.11.2019, 00:01
Benutzerbild von Robby19Feet
Robby19Feet Robby19Feet ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 13.09.2017
Ort: Nordeifel NRW
Beiträge: 57
Boot: Bayliner 1950 Cuddy
312 Danke in 117 Beiträgen
Robby19Feet eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hallo an alle hier mitlesenden,
ich find´s dann doch schon ein bischen kurios, was hier alles zu Tage kommt obwohl der TE einfach nur mit seiner Suche mitgeteilt hat wonach er sucht.

So machmal habe ich den Eindruck, das hier sehr viele Meschen etwas zu viel Zeit haben anstatt einfach nur zu helfen...ich der noch im Arbeitsleben steht habe die nicht.

So, und deshalb hier mal kurz und knapp was ich auf die schnelle nach den Kritereien des TE im Net gefunden habe. War nicht schwer und ging ganz fix.
Du hast geschrieben:

Zitat:
Zitat von Lustbrummer Beitrag anzeigen

Folgende Voraussetzungen sollen dabei erfüllt werden:
Nur Dieselmotor mit mindestens 90 PS
Mindestlänge: 10 m, bis maximal 15 m
Mindestbreite: 3 m, bis maximal 4,5 m
Maximaltiefe: 1,2 m
Schau mal, hat alles was du suchst und deine Wünsche nach Fly, Heizung, Warmwasser und Badeplattform hat´s auch. UND 15000.- UNTER MAX.-BUDGET!!

https://www.boot24.com/motorboot/motoryacht/beachcraft/462034/1000-gsak.html


Für 2 Personen FINDE ICH vollkommend ausreichend.

Gruß
Stefan

PS: Das mit dem Tiefgang muß wohl 99cm heißen und nicht 9,9m
__________________
Ncah eienr Stidue der Cmabirdge Uinvrestiaet ist es eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Es ist nur withcig, dsas der ertse und lettze Bchusatbe an der ricthgien Stiele snid. Der Rset knan total falcsh sein und men knan es onhe Porbelme leesn.

Geändert von Robby19Feet (23.11.2019 um 00:42 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #36  
Alt 23.11.2019, 00:07
Oldskipper Oldskipper ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 06.05.2014
Ort: Nähe Magdeburg
Beiträge: 846
Boot: Vetus Bellus 1200
Rufzeichen oder MMSI: 211610920
2.573 Danke in 701 Beiträgen
Standard

Ich habe bei Brauckmann ein Boot gekauft und nach 6 Jahren dort wieder verkauft. Kenne also beide Seiten.
Ich kann nichts Negatives berichten. Die Abwicklung war in Ordnung. Die angebotenen Boote sind allerdings zum Teil sehr speziell. Es sind aber auch immer mal ordentliche Boote dabei. Das Boot was ich dort gekauft habe hat mir viel Freude gemacht und hat zuverlässig funktioniert. Ein 11m Stahlverdränger. Der stand da erst einen Tag und fast genau so schnell war er nach 6 Jahren wieder verkauft.
Grundsätzlich legt der Eigner den Verkaufspreis fest. Man kann auch mit dem Eigner verhandeln. Brauckmann stellt Liegeplatz und Werbung gegen Provision zur Verfügung.
Tatsächlich nimmt der aber offenbar alles an. Da sind ein Haufen grenzwertiger Angebote bei. Manchmal meint man es wäre ein Schiffsfriedhof. Ein ordentliches Boot zum fairen Preis hebt sich dort sofort vom Angebot ab und geht weg wie warme Semmeln. Aber offenbar bewegt sich der Rest da offenbar auch, wenn auch etwas langsamer. Wenn man regelmäßig dort vorbei schaut, findet man sicher irgendwann etwas Brauchbares. Die Toilette ist allerdings wirklich gruselig.
Wenn man aber Boote um 40000€ und 10-15m Länge sucht, wird es überall schwer etwas Anständiges zu finden. Ich habe fast 2 Jahre gesucht in der gleichen Größe, aber war bereit bis 100k€ aus zugeben. Wenn das Boot ok war, gefiel es mir nicht. Gefiel es mir, war der Motor abgenudelt oder hat sonst welche Probleme. Letztendlich habe ich dann was ganz schräges für kleines Geld gekauft und bin sehr zufrieden damit. Das war ein Zufallsfund. Tatsächlich gab es Boote die mir richtig gut gefallen haben. Allerdings hätte ich da nochmal mindestens 50000 drauf legen müssen. Das war es mir aber nicht wert.
Das rentnergepflegte Opa Boot mit weichem Besitzübergang funktioniert in der Praxis nicht. Ich habe bei meinen Touren diverse ältere Ehepaare getroffen, die in der "letzten Saison" waren. Mit Einigen war ich mir quasi schon handelseinig. Geklappt hat nichts davon. Sogar inserierte Boote wurden am Ende nicht verkauft. Alle wollten noch eine letzte "letzte Saison" machen.
Die Chance mit dem genannten Budget bei Brauckmann fündig zu werden, finde ich gar nicht mal so schlecht. Wünsche viel Erfolg.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #37  
Alt 23.11.2019, 07:15
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 798
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
2.439 Danke in 633 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Robby19Feet Beitrag anzeigen
Hallo an alle hier mitlesenden,
ich find´s dann doch schon ein bischen kurios, was hier alles zu Tage kommt obwohl der TE einfach nur mit seiner Suche mitgeteilt hat wonach er sucht.
...ich der noch im Arbeitsleben steht habe die nicht.
... deshalb hier mal kurz und knapp was ich auf die schnelle nach den Kritereien des TE im Net gefunden habe. War nicht schwer und ging ganz fix...
Gruß
Stefan

PS: Das mit dem Tiefgang ...
Schön, wie manche ganz schnell das richtige Boot finden! Respekt!

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)
Mit Zitat antworten top
  #38  
Alt 23.11.2019, 09:19
Benutzerbild von Lustbrummer
Lustbrummer Lustbrummer ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.11.2005
Ort: Alzenau in Unterfranken - Nordbayern
Beiträge: 47
Boot: Cascaruda 800
438 Danke in 100 Beiträgen
Standard

Wow, Stefan, dass ist ja mal ein gelungener Vorschlag.
Ich hätte mir zwar lieber ein Boot ohne Achterkajüte gewünscht, aber mit dem großzügigen Achterdeck können wir sicher auch leben.
Da könnte man im Bedarfsfall noch ein Dach mit Persennig anbringen. Zumal der Preis recht günstig, wenn nicht sogar verdächtig günstig ist.
Bin ja mal gespannt, was das für eine Art von Heizung ist.

Zumindest ist das Boot wohl erst vor kurzem neu lackiert und wie es scheint, mit neuen Fensterdichtungen versehen worden.

Wir möchten uns das Bötchen wenigstens mal anschauen und haben mit dem Händler für morgen 11:00 Uhr einen Besichtigungstermin in Roemond vereinbart.
Wenn hier jemand aus der Nähe von Roermond kommt und Zeit/Lust hat, um uns mit Sachverstand bei der Besichtigung beratend zur Seite zu stehen, würden wir uns sehr freuen. Denn motormäßig bin ich alles andere als ein Fachmann.

Ich werde hier jedenfalls berichten, was aus dem Angebot geworden ist.
Nochmals herzlichen Dank an Stefan, für Deine aktive Unterstützung.
__________________
Beste Grüße von
Klaus
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #39  
Alt 23.11.2019, 09:35
Benutzerbild von Lustbrummer
Lustbrummer Lustbrummer ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 20.11.2005
Ort: Alzenau in Unterfranken - Nordbayern
Beiträge: 47
Boot: Cascaruda 800
438 Danke in 100 Beiträgen
Standard

Nochmal ein Frage in die Runde:

Da stehen mir in der Achterkabine verdächtig viele Luftentfeuchter rum.
Wenn da von oben Feuchtigkeit zwischen die Decke geraten ist, kennt da jemand eine Möglichkeit, ob und wie man feststellen kann, ob sich in dem Zwischenraum eventuell Schimmel angesammelt hat?
Ich kann ja schlecht die Decke abschrauben um dahinter zu schauen.

Und weiß hier jemand anhand der Bilder zu bestimmen, ob es sich bei dem Motor um einen 5 oder 6-Zylinder handelt.?

https://www.boot24.com/motorboot/mot...1000-gsak.html


Egal ob 5 oder 6, worauf sollten wir bei dem Motor besonders achten?
Es handelt sich laut Händler um einen älteren Mercedes-Motor.
__________________
Beste Grüße von
Klaus

Geändert von Lustbrummer (23.11.2019 um 09:40 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #40  
Alt 23.11.2019, 13:02
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 798
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
2.439 Danke in 633 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Lustbrummer Beitrag anzeigen
Nochmal ein Frage in die Runde:
Da stehen mir in der Achterkabine verdächtig viele Luftentfeuchter rum...
Könnte natürlich auch reine Vorsorge sein....

Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 51Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 51 von 51


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Coronet Seafarer 27 Verdränger GFK mit 2x Diesel Mercedes OEM 602 Strolz Allgemeines zum Boot 7 08.08.2018 16:59
36PS Diesel für10m Verdränger zu wenig?? monetaer Allgemeines zum Boot 76 14.01.2017 06:16
Vom Verdränger zum schnellen Verdränger ? Aletheia Allgemeines zum Boot 77 01.11.2016 09:13
Alleine anlegen mit 10m Stahlboot Verdränger Peter Paul Allgemeines zum Boot 62 05.09.2016 23:05
Mercedes Diesel in Stahlboot luftgekühlt? harske Motoren und Antriebstechnik 25 26.08.2013 08:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.