boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Motor > Motoren und Antriebstechnik



Motoren und Antriebstechnik Technikfragen speziell für Motoren und Antriebstechnik.

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 10.06.2021, 21:06
Benutzerbild von Cruze87
Cruze87 Cruze87 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 04.09.2013
Ort: Flensburg
Beiträge: 198
Boot: Pilothous / 150 PS Honda
7 Danke in 7 Beiträgen
Standard Haarriss am Motor Honda 15 Ps

Guten Tag, ich hab mir vor kurzem einen AB gekauft. Nun hab ich das Problem das der Motor aus einem Bereich Öl rausdrückt. Hab ihn zum Honda Händler gegen dieser hat festgestellt das der Motor am Block ein harriss hat und dort öl rausdrückt. Die Stelle wurde anscheinend schon mal bearbeitet. Nun meine Frage dazu… kann ich den haariss kleben/ schweißen lassen ? Sonst läuft der Motor top und hat keine Probleme. Der Händler hat mit heute aufgezählt was die Reparatur kosten würde… 1600€ das ist einfach nicht drin bei dem Motor. Kennt jemand eine Möglichkeit dies zu reparieren oder vielleicht jemanden der sowas macht ?

Für Tipps wäre ich sehr dankbar
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	E124DDF4-5E96-4583-B4FE-6F95BDB12784.jpg
Hits:	141
Größe:	34,2 KB
ID:	924956   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	CD424179-8FFD-4FC0-8983-277EA93606B5.jpg
Hits:	89
Größe:	32,9 KB
ID:	924957  
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 10.06.2021, 21:28
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist offline
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 30.668
18.742 Danke in 13.607 Beiträgen
Standard

wenn du kleben möchtest breiter auffräsen und testen ob der Kleber hält,
noch kaputter kann der Motor ja nicht gehen
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 10.06.2021, 21:39
Benutzerbild von Cruze87
Cruze87 Cruze87 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 04.09.2013
Ort: Flensburg
Beiträge: 198
Boot: Pilothous / 150 PS Honda
7 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Danke für die schnelle Antwort 👍🏻 Welchen „Kleber“ nimmt man den dafür? Wäre auch eine Reparatur mit Zinn möglich?
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 10.06.2021, 21:47
Benutzerbild von Propelleur
Propelleur Propelleur ist offline
Commander
 
Registriert seit: 04.04.2021
Ort: Hamburg
Beiträge: 381
Boot: Suche läuft!
327 Danke in 197 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Cruze87 Beitrag anzeigen
Wäre auch eine Reparatur mit Zinn möglich?
Nein.

Ich kenne Leute, die gerissene LKW Motorblöcke mit 2K Epoxy dauerhaft abgedichtet haben.
Wichtig ist absolute Fettfreiheit und das Öl sollte nicht unter Druck austreten dann kann das klappen.
__________________
Gruß Frank

Es bleibt spannend!
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 10.06.2021, 22:18
Benutzerbild von dirtyharry
dirtyharry dirtyharry ist offline
Captain
 
Registriert seit: 21.09.2014
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 653
Boot: Hardy 20 Pilot House
711 Danke in 389 Beiträgen
Standard

Google mal nach "JB Weld", einem 2-Komponentenkleber für Metall.

Soll ein sehr starker Kleber sein......
__________________
Gruß Rolf


Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 10.06.2021, 22:30
Benutzerbild von checki
checki checki ist gerade online
Checkmate fanatic
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 10.043
14.302 Danke in 6.357 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Propelleur Beitrag anzeigen
Nein.

Ich kenne Leute, die gerissene LKW Motorblöcke mit 2K Epoxy dauerhaft abgedichtet haben.
.
Epoxi mag Temperatur über 55 Grad gar nicht, das waren sicher Materialien auf anderer Basis.
__________________
Gruß aus Berlin
Jörg

Es wird immer jemand geben, der etwas gutes etwas billiger und schlechter herstellt, als bisher.
Mit Zitat antworten top
  #7  
Alt 11.06.2021, 00:37
Benutzerbild von jogie
jogie jogie ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.04.2018
Ort: Nähe Bitburg - Trier
Beiträge: 1.877
Boot: Quicksilver 470 Cruiser
1.264 Danke in 787 Beiträgen
Standard

Dann nimm z. b. das Epoxy. Eventuel nach kleinerer menge suchen.
Das verträgt die Themperatur vom Motor auf jeden fall.

Hochwarmfestes Laminierharz auf Epoxidbasis
Wärmeformbeständigkeit: 238 °C (Tg-Messung nach DSC)
https://shop1.r-g.de/art/125155


Gibt sogar welches was noch mehr Themp. aushält.

Damit habe ich schon Kohlefaser Schalldämper gebaut.
__________________
Gruß Jogie
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 11.06.2021, 05:13
Benutzerbild von Propelleur
Propelleur Propelleur ist offline
Commander
 
Registriert seit: 04.04.2021
Ort: Hamburg
Beiträge: 381
Boot: Suche läuft!
327 Danke in 197 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von checki Beitrag anzeigen
Epoxi mag Temperatur über 55 Grad gar nicht
Soweit zur Theorie. In der Praxis hat das prima und dauerhaft funktioniert.
__________________
Gruß Frank

Es bleibt spannend!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 11.06.2021, 07:42
skitnica skitnica ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 24.01.2011
Ort: Nürnberg - Kraljevica je nach Jahreszeit
Beiträge: 104
Boot: Verdränger GULL 7,45
197 Danke in 87 Beiträgen
Standard

Hatte auch ein solches Problem an eine 5PS und mit Metallknete verschlossen,hält bis heute dicht!
Guenther

Geändert von skitnica (11.06.2021 um 08:18 Uhr) Grund: Schreibfehler
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 11.06.2021, 19:54
Benutzerbild von checki
checki checki ist gerade online
Checkmate fanatic
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 10.043
14.302 Danke in 6.357 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Propelleur Beitrag anzeigen
Soweit zur Theorie. In der Praxis hat das prima und dauerhaft funktioniert.
Für spezielle Rezepturen in speziellen Anwendungen trifft das sicher zu, normales Epoxidharz ist dafür def. nicht geeignet.
__________________
Gruß aus Berlin
Jörg

Es wird immer jemand geben, der etwas gutes etwas billiger und schlechter herstellt, als bisher.
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 12.06.2021, 16:06
Benutzerbild von Stingray-Burgi
Stingray-Burgi Stingray-Burgi ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.11.2014
Ort: 27356 Rotenburg
Beiträge: 121
Boot: nur Charter
136 Danke in 64 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von dirtyharry Beitrag anzeigen
Google mal nach "JB Weld", einem 2-Komponentenkleber für Metall.

Soll ein sehr starker Kleber sein......
Kann ich bestätigen, wird metallisch hart und läßt sich dann auch entsprechend bearbeiten. Frage der Temperaturfestigkeit sollte geklärt werden.
__________________
Gruß Burkhard
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 15.06.2021, 18:23
Benutzerbild von Dorfteich-9A
Dorfteich-9A Dorfteich-9A ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.07.2015
Ort: Hamburg / Sutomiscica(HR)
Beiträge: 1.134
Boot: Hellwig Milos 585 175PS
478 Danke in 325 Beiträgen
Standard

Wir haben sowas im Einsatz bei Ölleckagen bis 80 Grad:
http://www.polymermetal.com/03_01_mm...lceramic_d.htm

Leider wohl privat schwer zu bekommen und recht teuer.
__________________
Hellwig Milos 585 - Suzuki DF175 - Ugljan (HR)
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 15.06.2021, 19:17
Metalfriese Metalfriese ist gerade online
Captain
 
Registriert seit: 26.04.2020
Ort: Nähe LA in BY
Beiträge: 490
Boot: Fiberline G 16
592 Danke in 325 Beiträgen
Standard

Das ist doch genau im Bereich der Kopfdichtung - braucht es evtl nur da eine neue und jemand war/ist) zu bequem den Kopf abzunehmen?
Da jetzt irgend einen Kleber drübermatschen.....da ist im Betrieb Bewegung drin und wird kaum dauerhat halten.
__________________
So Mancher verliert sich in Kleinigkeiten - und vergisst dabei das Ganze um das es geht.
Viele Grüße
Oliver
Mit Zitat antworten top
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zuest Haarriss dann weitergerissen..... Visus1.0 Restaurationen 24 23.06.2016 16:42
Haarriss am Kiel Eiderhopper Restaurationen 40 04.04.2016 15:33
Haarriss im neuen GFK Boot Seebert Kleinkreuzer und Trailerboote 21 29.12.2013 22:25
Haarriss im neuen GFK Boot Waldi 1979 Restaurationen 31 04.02.2013 16:42
Hilfe -Haarriss im Block wie reparieren Raindancer Motoren und Antriebstechnik 16 15.11.2010 21:18


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.