boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Restaurationen



Restaurationen Refits, Lackierungen, GFK-Arbeiten, Reparaturen und Umbauten von Booten aller Art.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 141 bis 160 von 182Nächste Seite - Ergebnis 181 bis 182 von 182
 
Themen-Optionen
  #161  
Alt 09.02.2021, 23:05
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 30.696
18.752 Danke in 13.615 Beiträgen
Standard

ja das ist das Notaus
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #162  
Alt 10.02.2021, 12:49
Yups Yups ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2008
Ort: Jadebusen
Beiträge: 1.926
Boot: Tullio Abbate Seastar Sport 23 | Shakespeare Swallow | Ryds 435GT
953 Danke in 686 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von DanPix Beitrag anzeigen
„quickstopp“ ist das Notaus an der Schaltbox?
Der legt die Zündung auf Masse, ohne Spannungsableitung könnte bei einem Startversuch ohne Kerzen die CDI Schaden nehmen.

Ich persönlich würde bei einem Motor der so lange gestanden hat ein wenig TCW3 Öl in jeder Kerzenöffnung geben und den Motor von Hand durch drehen. Ansonsten so wie von Ralf beschrieben.
Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wirst du die Vergaser reinigen müssen, aber bevor du dich da ranwagst ist ein Kompressionstest natürlich sinnvoll.
__________________
Suche Yamaha Motoren (defekt).
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #163  
Alt 10.02.2021, 17:28
DanPix DanPix ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.10.2019
Ort: Starnberg
Beiträge: 186
Boot: Glastron GT 150
81 Danke in 41 Beiträgen
Standard

Danke für den Hinweis mit der Cdi.

Also Quickstop nicht abschalten, sonst wie Ralf?
Mit Zitat antworten top
  #164  
Alt 10.02.2021, 21:06
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 30.696
18.752 Danke in 13.615 Beiträgen
Standard

gerade um die Zündfunken zu unterbinden zieht man den Quickstop,
wenn man hat kann man die Zündkerzen auch mit Masse Klemmen erden, dann kann man die Zündfunken sehen
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #165  
Alt 25.05.2021, 19:18
DanPix DanPix ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.10.2019
Ort: Starnberg
Beiträge: 186
Boot: Glastron GT 150
81 Danke in 41 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von ralfschmidt Beitrag anzeigen
fettes Gemisch ist schon mal Gold richtig, wenn du weist wie es geht kannst du auch den alten Sprit aus den Vergasern ablassen wenn der noch nicht eingetrocknet ist,
am besten Zündkerzen raus und den Motor mit frischem Sprit ein paar mal durchdrehen lassen, dabei sollte der Quickstopp abgezogen sein, damit der Zündstrom kurzgeschlossen ist, mit etwas Glück springt der Motor dann an und läuft wenn die Zündkerzen wieder drin sind, wenn nicht Vergaser reinigen
zum Kompression messen alle Zündkerzen raus, Quickstop ab, Gaszug ab, Vergaser auf Vollgas festbinden, Meßgerät ansetzen und den Anlasser betätigen,
schöner wäre es natürlich wenn der Motor dabei Betriebstemperatur hätte, aber das ist nicht immer möglich


So.

Heute war es soweit!

Kerzen alle raus, halbes Schnapsglas TC-W3 in jeden Zylinder. Dann mit Gang drin mal paar Runden den Propeller mit der Hand gedreht. Dann Strom an die Kiste und Anlasser betätigt, bis das Öl rausgeblasen war.

Dann der Große Moment: Kompressionstest.

Im kalten Zustand alle Zylinder zwischen 8 und 9 bar. Fand ich nicht ganz schlecht. Im warmen Zustand messe ich nochmal.

Kerzen rein, mit 1:40 Gemisch gefüttert.... nach 5 Sekunden starten lief der Motor

Im Standgas läuft er gut, wenn man Gas gibt geht er aus.

Jetzt muss ich mal weiterschauen, was da nicht passt. Vergaser ist nicht gereinigt. Das werd ich wohl mal machen müssen.

Fürs erste bin ich ganz zufrieden.


Als Schaltbox habe ich diese gekauft:

https://www.ebay.de/itm/203043812959...SABEgKkePD_BwE

Starten per Schlüssel geht und auch bei Schlüssel reindrücken, klackt im Motor etwas (Choke).
Powertrimm geht nicht an der Schaltbox, im Motor schaut es so aus, als hätte mal jemand die Verkabelung geändert (Kabelbaum mit Isoband wieder zusammengepappt).
Die ganze Zeit piepst die Steuerung im Dauerton. Wo kann ich die Ursache dafür finden?

Danke und viele Grüße

Dan
Mit Zitat antworten top
  #166  
Alt 25.05.2021, 21:56
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 30.696
18.752 Danke in 13.615 Beiträgen
Standard

ohne Vergaser reinigen wird es nicht gehen
das piepen könnte vom Öltank kommen wenn da wenig Öl drin ist
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
  #167  
Alt 26.05.2021, 04:37
DanPix DanPix ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.10.2019
Ort: Starnberg
Beiträge: 186
Boot: Glastron GT 150
81 Danke in 41 Beiträgen
Standard

Öltank gibt es nicht an dem Modell, Gemisch ist im Tank.
Mit Zitat antworten top
  #168  
Alt 26.05.2021, 08:18
Yups Yups ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2008
Ort: Jadebusen
Beiträge: 1.926
Boot: Tullio Abbate Seastar Sport 23 | Shakespeare Swallow | Ryds 435GT
953 Danke in 686 Beiträgen
Standard

Das piepen kann auch vom Übertemperaturschalter kommen. Hellbraunes Kabel das zu einem kleinen Bimetall (?) Schalter am Zylinderkopf geht.

Glückwunsch zum erfolgreichen Probelauf!
__________________
Suche Yamaha Motoren (defekt).
Mit Zitat antworten top
  #169  
Alt 26.05.2021, 09:45
DanPix DanPix ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.10.2019
Ort: Starnberg
Beiträge: 186
Boot: Glastron GT 150
81 Danke in 41 Beiträgen
Standard

Danke, das kann sein, da an diesem das Kabel ab ist. Ich versuche es mal wieder zu flicken.

Ein neuer Temperatursensor kostet über 200$ und ob ich den alten überhaupt rausbekomme ist auch noch die Frage....
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	668E79AE-3AD5-4489-AF90-DEBC795AE4C5.jpg
Hits:	29
Größe:	62,7 KB
ID:	922958   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	113ACFFD-4C19-404E-AF7A-939C3ECCB2EA.jpg
Hits:	30
Größe:	54,6 KB
ID:	922959  
Mit Zitat antworten top
  #170  
Alt 26.05.2021, 16:38
DanPix DanPix ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.10.2019
Ort: Starnberg
Beiträge: 186
Boot: Glastron GT 150
81 Danke in 41 Beiträgen
Standard

Läuft der nur auf 3 Zylindern?

https://files.fm/u/mcsfzqb5t#/view/hnd63wc3u
Mit Zitat antworten top
  #171  
Alt 26.05.2021, 19:55
Yups Yups ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2008
Ort: Jadebusen
Beiträge: 1.926
Boot: Tullio Abbate Seastar Sport 23 | Shakespeare Swallow | Ryds 435GT
953 Danke in 686 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von DanPix Beitrag anzeigen
Läuft der nur auf 3 Zylindern?

https://files.fm/u/mcsfzqb5t#/view/hnd63wc3u
So klingt es, ja. Gas Annahme Schein extrem verzögert zu sein?

Zündung abblitzen, jeden der 6 Zylinder prüfen! Wenn alle mitzünden, werden es die Vergaser sein.

Den Temperaturschalter brauchst du nicht zwingend. Der Schaltet nur auf Gehäuse Masse durch wenn es ihm warm ums Herz wird.
__________________
Suche Yamaha Motoren (defekt).
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #172  
Alt 27.05.2021, 05:59
DanPix DanPix ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.10.2019
Ort: Starnberg
Beiträge: 186
Boot: Glastron GT 150
81 Danke in 41 Beiträgen
Standard

Ja da passt so einiges noch nicht.

Wie genau geht Zündung abblitzen? Was brauche ich dazu?

Einfach nach und nach mal die Kerzenstecker abziehen wenn er läuft, müsste man doch hören, wenn dann ein Zylinder weniger läuft.
Mit Zitat antworten top
  #173  
Alt 27.05.2021, 10:20
Yups Yups ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2008
Ort: Jadebusen
Beiträge: 1.926
Boot: Tullio Abbate Seastar Sport 23 | Shakespeare Swallow | Ryds 435GT
953 Danke in 686 Beiträgen
Standard

Du brauchst ein Zündlicht / Stroboskoplampe, Zündzeitpunktpistole. Damit kannst du dann auch den exakten Zündzeitpunkt einstellen.

Stecker abziehen ist nicht sinnvoll. Das ist ein Notbehelf der mit etwas Pech auch eine CDI beschädigen kann.
__________________
Suche Yamaha Motoren (defekt).
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #174  
Alt 27.05.2021, 12:02
DanPix DanPix ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.10.2019
Ort: Starnberg
Beiträge: 186
Boot: Glastron GT 150
81 Danke in 41 Beiträgen
Standard

Mit dem Teil sehe ich, wann und ob überhaupt ein Zündfunke ankommt erstmal?
Mit Zitat antworten top
  #175  
Alt 27.05.2021, 16:03
Benutzerbild von ralfschmidt
ralfschmidt ralfschmidt ist gerade online
BF-Trockendocktor
 
Registriert seit: 31.01.2002
Ort: Lünen / Sea Ray 180 CB Sea Ray SRV 195
Beiträge: 30.696
18.752 Danke in 13.615 Beiträgen
Standard

genau so ist es wenn du den Induktiven Anschluß bei laufendem Motor der Reihe nach auf jede Zündleitung klemmst dann sollte die Stroboskoplampe blinken und das ist schon mal ein Zeichen das Zündstrom im Kabel unterwegs ist,
gibt aber auch preiswerte Indikatoren die kommen zwischen Kerzenstecker und Zündkerzen, die blinken auch jedesmal wenn da Zündspannung ankommt
__________________
Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel.
Bertrand Russell
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #176  
Alt 06.06.2021, 15:52
DanPix DanPix ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.10.2019
Ort: Starnberg
Beiträge: 186
Boot: Glastron GT 150
81 Danke in 41 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Yups Beitrag anzeigen

Den Temperaturschalter brauchst du nicht zwingend. Der Schaltet nur auf Gehäuse Masse durch wenn es ihm warm ums Herz wird.
Ich muss jetzt nochmal kurz nachfragen.

Ist dies kein Sensor für eine Wassertemperatur Anzeige? (Der kleine Sensor oben neben der obersten Zündkerze?)

Was heißt genau, schaltet nur auf Maße durch bei Überhitzung?

Ein paar Sätze dazu würden für mich Licht ins dunkle bringen.

Vielen Dank

Dan
Mit Zitat antworten top
  #177  
Alt 09.06.2021, 09:29
Yups Yups ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2008
Ort: Jadebusen
Beiträge: 1.926
Boot: Tullio Abbate Seastar Sport 23 | Shakespeare Swallow | Ryds 435GT
953 Danke in 686 Beiträgen
Standard

Nein, das ist kein Sensor.
Es handelt sich um einen Bi-Metallschalter der das Anschlusskabel auf Gehäusemasse durchschaltet wenn der Motor eine gewisse Temperatur überschritten hat, dann soll der Warnsummer in der Schaltbox ertönen. Wenn man dann nicht sofort das Gas weg nimmt, ist der Motor eh hin

Das Thema kannst erstmal hinten an stellen.
So ein Schalter sollte auch für kleinstes Geld zu bekommen sein. Vielleicht hab ich sogar noch einen im Keller, ich gucke bei Gelegenheit mal.

Edit:
Sowas sollte von der Funktion identisch sein.
https://www.ebay.de/itm/132257491153
__________________
Suche Yamaha Motoren (defekt).
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #178  
Alt 11.06.2021, 06:30
DanPix DanPix ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.10.2019
Ort: Starnberg
Beiträge: 186
Boot: Glastron GT 150
81 Danke in 41 Beiträgen
Standard

Danke!

Jetzt ist mir das klar, was das Teil macht.

Ich habe mir diesen Temperatursensor gekauft:

https://www.ebay.de/itm/274706590747

Der passt in die Öffnung zwischen Zylinder 3 und 4.

Welche Wassertemperatur sollte im Normalbetrieb in etwa anliegen? So wie ich verstanden habe, hat der ToP kein Thermostat, sprich das Kühlwasser wird einfach durchgepumpt.

Bei meinen Probeläufen am Gartenschlauch im Standgas und mal kurz Gas geben (wegen Lärm und den Nachbarn) war der Kühlstrahl kaum wärmer als das Wasser aus dem Schlauch.

Danke und viele Grüße

Dan
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BBBE03AE-130B-4D4E-ABB9-4AF0DD020131.jpg
Hits:	13
Größe:	60,8 KB
ID:	924966  
Mit Zitat antworten top
  #179  
Alt 11.06.2021, 09:27
Benutzerbild von schlummschuh
schlummschuh schlummschuh ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 10.06.2006
Beiträge: 948
1.174 Danke in 628 Beiträgen
Standard

Wenn dort Wasser anliegt, sind die 1/8" Anschlüsse eigentlich dazu da um eine Wasserdruckanzeige anzuschließen.

Damit erspart man sich die ständige Kontrolle des Kontrollstrahls und erkennt auch einen verschlissenen Impeller eher.
__________________
Gruß
der Sepp
__________________



Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #180  
Alt 11.06.2021, 14:33
DanPix DanPix ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 02.10.2019
Ort: Starnberg
Beiträge: 186
Boot: Glastron GT 150
81 Danke in 41 Beiträgen
Standard

Danke.

Würde temperatursensor funktionieren da?

Wieviel Wasserdruck sollte denn da sein? Ist ein offenes System, kann doch nicht viel sein oder irre ich da?

Der Kühlstrahl schiesst ja auch nicht raus wie irre, zumindest nicht im standgas, mehr konnte ich nicht testen. Impeller ist neu.

Geändert von DanPix (11.06.2021 um 15:42 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 141 bis 160 von 182Nächste Seite - Ergebnis 181 bis 182 von 182

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.