boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Reisen > Woanders



Woanders Für die anderen schönen Reviere!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 21 von 21
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 04.02.2020, 11:42
Panamahamburg Panamahamburg ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 22.01.2020
Beiträge: 2
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Mit der Condor Comtess Fly 44 von Koblenz ins Mittelmeer

Hallo erstmal,

wir planen dieses Jahr mit einer Condor Comtess Fly 44 über Mosel, Vogesenkanal, Saone und Rhone in Mittelmeer zu fahren. Bis Toul - und ab Saint-Jean de Losne - sollte das auch problemlos möglich sein. Unsere Panama ist 13m lang, 4,3m breit, hat 1,2m Tiefgang aber 3,6m Höhe. Damit stellt der Vogesenkanal ein kleines Problem für uns dar, da die Brückenhöhe ja max. 3,5m ist.

Hat jemand Erfahrung mit einem Landtransport auf der Teilstrecke? Oder hat vielleicht schon mal jemand die Fly von einer Condor Comtess abgebaut - und erfolreich wieder montiert?

Würde mich sehr über Infos/Tips /Ratschläge freuen.

Grüße aus dem Fichtelgebirge

Oliver
Mit Zitat antworten top
  #2  
Alt 04.02.2020, 12:27
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 31.403
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
25.979 Danke in 16.234 Beiträgen
Standard

sicher in der Durchfahrt bist du nur bei max 3,3m höhe...

daher schau mal ob du eventuell was abbauen kannst...

Ansonsten Landweg oder außen Rum...

gibt ja Berichte dazu hier..
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 04.02.2020, 12:43
Benutzerbild von hheck
hheck hheck ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2005
Ort: Ludwigshafen/Rhein
Beiträge: 1.600
Boot: Eigenbau Stahl-Verdränger
1.749 Danke in 841 Beiträgen
Standard

Landtransport brauchts nur von Neuves Maison nach Corre. (2/3 Autobahn)
Die Franziska hat 345 Höhe und ich bin schon mehrfach gefahren. 360 ist eindeutig zuviel.

Gruß
Helle
M.Y.Franziska
__________________
Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennen gelernt hat.
Den Download für "Juan Baader" findet Ihr hier:
https://www.boote-forum.de/showthrea...=125041&page=4
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #4  
Alt 04.02.2020, 12:46
Benutzerbild von Dayskipper
Dayskipper Dayskipper ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 17.01.2012
Ort: Pforzheim - Offendorf/F
Beiträge: 2.498
Boot: Fairline Corniche
10.328 Danke in 2.301 Beiträgen
Standard

Ich würde auch erstmal schauen, dass die Durchfahrtshöhe passt und alles was entfernt werden kann abbauen - Windschutzscheibe z.B.

Und dann muss der Kanal auch offen sein, was in den letzten Jahren nicht immer gewährleistet war (Wassermangel)

__________________
Grüße aus dem wilden Süden
Pedro



Intelligenz ist am gerechtesten verteilt, jeder denkt er hat genug davon.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 04.02.2020, 13:50
Johann Schepers Johann Schepers ist offline
Commander
 
Registriert seit: 10.09.2014
Ort: Haren (Ems)
Beiträge: 271
271 Danke in 164 Beiträgen
Standard Koblenz-Mittelmeer

Moin,
kann man zur vorübergehenden Vergrößerung des Tiefgangs einige große Wassersäcke vorne und achtern an Deck stauen?
Jan
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #6  
Alt 04.02.2020, 13:58
Benutzerbild von Susiq
Susiq Susiq ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2020
Ort: Spanien
Beiträge: 654
Boot: Stahlverdränger und Novurania 660dl
619 Danke in 338 Beiträgen
Standard

Soweit ich weiß darf man mit Bootstransporten in der Grösse in Frankreich nicht auf die Autobahn.
__________________
Gruss Susi
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 04.02.2020, 13:58
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 6.209
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
13.488 Danke in 5.176 Beiträgen
Standard

Es gab hier im Forum vor etlichen Jahren einen Trööt über eine Reise mit einer Grand Banks. Der hatte die Bilge soweit volllaufen lassen, daß er unter den Brücken durchkam.
__________________
Der Hübi, zu allem bereit, aber zu nix zu gebrauchen
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 04.02.2020, 14:45
Benutzerbild von Susiq
Susiq Susiq ist offline
Captain
 
Registriert seit: 19.01.2020
Ort: Spanien
Beiträge: 654
Boot: Stahlverdränger und Novurania 660dl
619 Danke in 338 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von huebi Beitrag anzeigen
Es gab hier im Forum vor etlichen Jahren einen Trööt über eine Reise mit einer Grand Banks. Der hatte die Bilge soweit volllaufen lassen, daß er unter den Brücken durchkam.
Und zum Bier holen musste er die Schwimmweste anlegen.
__________________
Gruss Susi
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 04.02.2020, 15:01
Benutzerbild von huebi
huebi huebi ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 05.12.2005
Ort: Bornheim, Rheinland
Beiträge: 6.209
Boot: Polymore 600
Rufzeichen oder MMSI: noch 2 Kölsch bitte
13.488 Danke in 5.176 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Susiq Beitrag anzeigen
Und zum Bier holen musste er die Schwimmweste anlegen.
Das war jetzt ausnahmsweise mal ernst gemeint!
__________________
Der Hübi, zu allem bereit, aber zu nix zu gebrauchen
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #10  
Alt 04.02.2020, 15:14
Benutzerbild von hheck
hheck hheck ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.11.2005
Ort: Ludwigshafen/Rhein
Beiträge: 1.600
Boot: Eigenbau Stahl-Verdränger
1.749 Danke in 841 Beiträgen
Standard

Ein Boot mit ca 10x4 mtr Wasserfläche verdrängt pro cm Eintauchtiefe 400 ltr Wasser.
Für 10cm brauchts also 4 Tonnen ,
außerdem hat er dann 1.3m Tiefgang, was beim Vogesenkanal auch grenzwertig ist.
Aber ein Clubkamerad hatte sowas auf der Überführung von Spanien nach Ludwigshafen auch schon mal gemacht, allerdings am Doubs.
Im Notfall an einer einzelnen Brücke regelt der VNF auch mal den Wasserstand einige cm runter.
Aber alles keine Planungshilfen.

Gruß
Helle
M.Y.Franziska
__________________
Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennen gelernt hat.
Den Download für "Juan Baader" findet Ihr hier:
https://www.boote-forum.de/showthrea...=125041&page=4
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #11  
Alt 04.02.2020, 15:58
Gerd-RS Gerd-RS ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.758
Boot: potentieller Charterkunde
8.610 Danke in 2.291 Beiträgen
Standard

Wenn Du nicht bis auf 3,3 Meter abrüsten kannst, kann ich Dir aus eigener Erfahrung (habe über 6 Meter Höhe) den Weg über Rhein-Main-Donau ins Schwarze Meer und weiter empfehlen.

Der Weg ist das Ziel! Mit diesem Gedanken kannst Du über mehrere Jahre einen wunderbaren Törn durch die schönsten Reviere fahren, die Europa zu bieten hat!

Gruss


Gerd
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt 04.02.2020, 16:47
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist gerade online
Admiral
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 2.978
Boot: MAB 12 "Arkona"
5.938 Danke in 2.182 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hheck Beitrag anzeigen
Ein Boot mit ca 10x4 mtr Wasserfläche verdrängt pro cm Eintauchtiefe 400 ltr Wasser.
Für 10cm brauchts also 4 Tonnen ,
außerdem hat er dann 1.3m Tiefgang, was beim Vogesenkanal auch grenzwertig ist.
Das stimmt so nicht, der Spanten- bzw Sentenriss zeigt auf, dass der Schiffskörper kein Quader ist.
Grundsätzlich bin ich bei Dir. Höhenminimierung durch Ballast scheint mir überhalb 10cm nicht gegeben wg. Tiefgang.

Ich hatte keine Comtesse, kenne aber zwei gut aus dem Kollegenkreis.
Die Fly ist nicht ohne weiteres abbaubar.
Entweder Landtransport oder sich fachgerechte Gedanken machen, wie die Fly dauerhaft und mehrfach abgebaut werden kann.
Ohne gute Fachkenntnis scheint mir das in Eigenregie schwer durchführbar.
__________________
Gruss, Dirk

"Der alte Wolf, wird langsam grau, er kennt die Schliche die man braucht schon sehr genau.."
(Hildegard Knef)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt 04.02.2020, 17:03
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 7.699
Boot: Proficiat 975G
9.856 Danke in 4.827 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Johann Schepers Beitrag anzeigen
Moin,
kann man zur vorübergehenden Vergrößerung des Tiefgangs einige große Wassersäcke vorne und achtern an Deck stauen?
Jan
Ein Bootskollege hatte auch mal das Problem an einer einzigen Brücke (nicht in Frankreich). Er hat eine komplette Wanderergruppe an Bord genommen, jedem eine Flasche Bier in die Hand gedrückt - und schon paßte die Brücke
Und für die Wanderer wars ein riesen Jux
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #14  
Alt 04.02.2020, 17:07
Gerd-RS Gerd-RS ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.758
Boot: potentieller Charterkunde
8.610 Danke in 2.291 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Libertad Beitrag anzeigen
Ein Bootskollege hatte auch mal das Problem an einer einzigen Brücke (nicht in Frankreich). Er hat eine komplette Wanderergruppe an Bord genommen, jedem eine Flasche Bier in die Hand gedrückt - und schon paßte die Brücke
Und für die Wanderer wars ein riesen Jux

...muss aber 'ne ziemlich große Wandergruppe sein, wenn die "Zuladung" was bringen soll. Und das Problem mit dem größeren Tiefgang bleibt natürlich auch.

Gruss


Gerd
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt 04.02.2020, 22:21
Benutzerbild von Puuh
Puuh Puuh ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 23.06.2011
Ort: Bremen
Beiträge: 1.836
Boot: MAREX Consul
Rufzeichen oder MMSI: 211249670
1.969 Danke in 814 Beiträgen
Standard

Wäre es über den Canal du Rhône au Rhin eventuell möglich?
Zitat:
Max. Tiefgang: 1.80
Max. Durchfahrtshöhe: 3.43
laut www.waterways

__________________
“I don’t feel very much like Pooh today," said Pooh.
Gruß Volker
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #16  
Alt 27.04.2021, 09:09
Benutzerbild von MarkusOeli
MarkusOeli MarkusOeli ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 14.12.2017
Ort: Ascheberg
Beiträge: 38
Boot: Condor Comtess 44
32 Danke in 6 Beiträgen
Standard

Hallo,
bin erst jetzt auf diesen Tröd gestoßen. Bist Du schon gefahren oder steht deine Reise noch an? Habe auch eine Condor und will auch diese Strecke mal fahren. Zur Fly:
Meine ist umklappbar. Sie wurde von dem Vorbesitzer mal extra für diese Route umgebaut. Geräteträger ist bei mir hydraulisch. Solltest Du die Reise schon angetreten sein, so berichte doch mal.
Mit Zitat antworten top
  #17  
Alt 27.04.2021, 15:26
CarCode CarCode ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.04.2015
Ort: Hannover
Beiträge: 649
Boot: Amel Sharki
361 Danke in 216 Beiträgen
Standard

Ich habe vor, die Strecke in umgekehrter Richtung zu machen. Zweimal wurde mein Flug zum Boot aber schon storniert und bis jetzt steht der Flug am 14. Mai noch. Dann muß ich aber erstmal in die Werft für Antifouling usw. und dann nach Port-Saint-Louis-du-Rhone. Wird also noch ein paar Wochen dauern. Nach den Informationen vom franz. Freizeitboote-Forum scheint es in Frankreich keine Probleme zu geben.
https://www.anpei.org/

Den Weg über Bosporus, Schwarzes Meer und Donau habe ich nach den Querelen in der Türkei verworfen. Wäre vielleicht auch eine schöne Strecke gewesen, die ich noch nicht kenne, aber nach Corona auch noch in ein Kriegsgebiet? Nein, Danke. Nordsee - Mittelmeer über Ems, Rhein, Mosel, Saone und Rhone habe ich jetzt zweimal gemacht.
__________________
---
Gruß Gerhard
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 27.04.2021, 15:50
Gerd-RS Gerd-RS ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.758
Boot: potentieller Charterkunde
8.610 Danke in 2.291 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von CarCode Beitrag anzeigen

Den Weg über Bosporus, Schwarzes Meer und Donau habe ich nach den Querelen in der Türkei verworfen. Wäre vielleicht auch eine schöne Strecke gewesen, die ich noch nicht kenne, aber nach Corona auch noch in ein Kriegsgebiet? Nein, Danke. Nordsee - Mittelmeer über Ems, Rhein, Mosel, Saone und Rhone habe ich jetzt zweimal gemacht.
Seit wann ist in der Türkei der Krieg ausgebrochen? Oder in Bulgarien, Rumänien und den anderen Donau-Anrainern? Falls Du die Ukraine meinst: Man muss nicht durch die Ukraine, um die Donau zu befahren!

Welche Querelen fürchtest Du? Auch mir gefällt Manches an der aktuellen, türkischen aber auch an griechischer und europäischer Handlungsweise/Politik in der Region nicht. Davon wirst Du aber als Transitreisender mit einem Boot nichts bemerken. Die "normalen" Menschen dort sind nach wie vor gastfreundlich und froh über jeden Touristen, der Devisen ins Land bringt.

Nur die "C"-Probleme werden leider nirgendwo nachhaltig kleiner. Aber das Problem hast Du in ganz Europa.

Gruss


Gerd
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt 07.05.2021, 13:59
Norderneyer Norderneyer ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 08.02.2017
Ort: Nordsee
Beiträge: 810
Boot: Fairline Squadron 50
1.209 Danke in 344 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Gerd-RS Beitrag anzeigen
Wenn Du nicht bis auf 3,3 Meter abrüsten kannst, kann ich Dir aus eigener Erfahrung (habe über 6 Meter Höhe) den Weg über Rhein-Main-Donau ins Schwarze Meer und weiter empfehlen.

Der Weg ist das Ziel! Mit diesem Gedanken kannst Du über mehrere Jahre einen wunderbaren Törn durch die schönsten Reviere fahren, die Europa zu bieten hat!

Gruss


Gerd
Moin Gerd,
gibt es von Deiner Tour eigentlich Reiseberichte? Ich würde das auch sehr gerne machen, da Mutti es mir erlaubt hat.
Viele Grüße
Olaf
__________________
Watt de een sien Uul, is de anner sien Nachtigall!
Es grüßt Euch: Olaf
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 07.05.2021, 14:02
Gerd-RS Gerd-RS ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Wuppertal
Beiträge: 2.758
Boot: potentieller Charterkunde
8.610 Danke in 2.291 Beiträgen
Standard

Hallo Olaf,

über die ersten Etappen habe ich hier im Forum noch berichtet. Irgendwann hat mich dann die Lust zum Schreiben verlassen oder - besser gesagt - das Bordleben hat mir einfach keine Zeit mehr gelassen.

Wir können aber gerne mal schnacken. Ich schick' Dir meine Nummer per PN.

Gruss


Gerd
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 21 von 21

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe CONDOR COMTESS 44 FLY Help Otti- Yachten und Festlieger 9 05.03.2021 12:28
Condor Comtess 44 MarkusOeli Yachten und Festlieger 45 13.12.2020 11:04
B: Condor 44 Comtess sea-commander Werbeforum 2 18.11.2019 15:03
Condor 7 oder Condor 70 ToDi Kleinkreuzer und Trailerboote 44 07.11.2010 17:41
Schöne Condor 44 Comtess, Refit '03 sea-commander Werbeforum 8 13.06.2010 16:53


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:15 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.