boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Alles was schwimmt! > Yachten und Festlieger



Yachten und Festlieger Spezielles Forum für grössere Boote (nicht trailerbar) und dauerhaft festgemachte Hausboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 2.541 bis 2.560 von 2.677Nächste Seite - Ergebnis 2.581 bis 2.600 von 2.677
 
Themen-Optionen
  #2561  
Alt 07.10.2021, 17:23
Fillette Pénichette Fillette Pénichette ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.12.2016
Beiträge: 1.065
2.654 Danke in 867 Beiträgen
Standard

Hallo Peter, schön mal wieder von dir zu Lesen!
Was meist du mit "Überwintern an altbekannter Stelle"?

Falls du damit die Werft "K" meinst dort Reperaturarbeiten machen
lassen möchtest schreib mal kurz PN, wir wüssten je nach Arbeiten
Facharbeiter in Rente die uns sehr gut helfen konnten die so auch
dir eventuell "gut und günstig" weiterhelfen könnten...

Grüssle DLK
__________________
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu
beschaffen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.

(Antoine de Saint-Exupéry)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #2562  
Alt 07.10.2021, 21:06
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Märkisches Oderland
Beiträge: 1.454
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
4.359 Danke in 1.221 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Petermännchen Beitrag anzeigen
... Fleissig war ich auch, ich habe das Salondach und ein Gangbord saniert...
Schön hübsch hast es Dir gemacht!
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #2563  
Alt 07.10.2021, 21:10
Benutzerbild von billi
billi billi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 17.07.2003
Ort: St.Leon-Rot
Beiträge: 31.433
Boot: Bayliner 2855 Bj. 1996
26.017 Danke in 16.257 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Petermännchen Beitrag anzeigen
Moin beisammen,
ich habe mir eine kleine Operation gegönnt ☺️
Und wie sollen wir dich jetzt nennen ?

Ganztiefduckundweg
__________________
Gruß Volker
***************************************
und immer `ne Handbreit Sprit im Tank
http://www.msv-germersheim.de

Bin hier zu finden Inoffizielle Boote-Forum Map
Mit Zitat antworten top
  #2564  
Alt 08.10.2021, 03:03
Benutzerbild von lalao0
lalao0 lalao0 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.05.2012
Ort: Ohne festen Wohnsitz
Beiträge: 3.804
Boot: Cantieri Navali di Golfo "Ipanema 45 S", Stahlyacht Karcherwerft, Allround GTX
6.045 Danke in 2.409 Beiträgen
Standard

Petersilie

Auchtiefduckundnochweiterwech
__________________
Liebe Grüße Lalao0 - Hartwig
Hier geht´s zum Blog
http://wavuvi.over-blog.com/
Hier kann sinnvoll Geld gespendet werden
https://arche-stendal.de/unterstuetz...fuer-container
WAVUVI steht wegen Neuanschaffung zum Verkauf. VB 70k Euro
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #2565  
Alt 08.10.2021, 10:52
Benutzerbild von Petermännchen
Petermännchen Petermännchen ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 24.10.2006
Ort: ofW
Beiträge: 3.520
Boot: Motorsegler van de Stadt 46
5.644 Danke in 1.703 Beiträgen
Standard

Hmmmpfff ������
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #2566  
Alt 13.10.2021, 02:03
Benutzerbild von Kaftain
Kaftain Kaftain ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 12.06.2016
Ort: Franggn
Beiträge: 30
Boot: Stahl
Rufzeichen oder MMSI: 9211039471
18 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Da ich nicht immer in Häfen nächtigen möchte und in Kanälen das Ankern auch nicht praktisch ist, möchte ich mich an die Böschung legen.
Dazu habe ich mal die Frage nach Erdnägeln, bzw. mobilen Festmachern, die ich am Ufer einschlagen kann, um mein Boot mit den Leinen dort fest zu machen.

Wer hat Erfahrung damit?
Welches Material eignet sich?
Wie lang sollten solche sein?

Außerdem wäre eine Stelling auch nützlich, Faust dazu eine Alu-Leiter mit Trittblech?
Wer kann helfen?
__________________



= navigare necesse est =
Mit Zitat antworten top
  #2567  
Alt 13.10.2021, 07:24
Triumph+Mini Triumph+Mini ist offline
Captain
 
Registriert seit: 11.09.2013
Beiträge: 434
Boot: Ijsselkruiser
335 Danke in 182 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kaftain Beitrag anzeigen
Da ich nicht immer in Häfen nächtigen möchte und in Kanälen das Ankern auch nicht praktisch ist, möchte ich mich an die Böschung legen.
Dazu habe ich mal die Frage nach Erdnägeln, bzw. mobilen Festmachern, die ich am Ufer einschlagen kann, um mein Boot mit den Leinen dort fest zu machen.

Wer hat Erfahrung damit?
Welches Material eignet sich?
Wie lang sollten solche sein?

Außerdem wäre eine Stelling auch nützlich, Faust dazu eine Alu-Leiter mit Trittblech?
Wer kann helfen?
Ich habe Erdnägel aus Stahl/Verzinkt, die sind ca. 0,5m lang. Gelegentlich werden die auch genutzt, sind dann ganz praktisch. Dazu habe ich einen Fäustel zum einschlagen.

Alternativ gibt es aber auch welche zum einschrauben in den Boden (sehen ein bisschen wie überdimensionierte Korkenzieher aus), da beuacht man dann keinen Hammer.

Das mit der Aluleiter als Gangway hatte ich einige Jahre an Bord. Nachdem ich die nie genutzt habe, ist die entsorgt worden...
Mit Zitat antworten top
  #2568  
Alt 13.10.2021, 08:12
Linna Linna ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 24.10.2020
Beiträge: 22
Boot: Boarncruiser 40 classic line
30 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Wir legen regelmässig in den Kanälen an Böschungen an. Mit unserem neuen Boot und selber Frischling hatten wir gleich nach dem Kauf gedacht es reiche mit je einem eingeschlagenen Erdnagel hinten und vorne. Nachdem ein vorbeifahrendes Frachtschiff unser Schiff mit dem Wellenschlag innert Sekunden ausgehebelt hat und ich (ich getraue mich fast nicht dies zu schreiben) ich dem nun freien Schiff auf dem Treidelweg nachspringen musste und nur mit Heck- und Bugstrahlruder-Einsatz (wir waren am Seewasser-Filter reinigen und meine Frau war zum guten Glück auf dem Schiff) wieder an die Böschung treiben konnte, haben wir reagiert.

Zum Fäustel haben wir einen Schlegel hinzu gekauft, mit dem geht es viel besser die Nägel einzuschlagen und dazu haben wir längere Nägel gekauft. Wichtig ist, die Nägel so tief wie möglich einzuschlagen und das Seil durch den Ring zu legen, nicht einfach nur hintenrum. Wir haben auch mittschiffs eine Anbindemöglichkeit, die wir ebenfalls nutzen.

Liebe Grüsse André
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #2569  
Alt 13.10.2021, 08:29
Benutzerbild von lalao0
lalao0 lalao0 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.05.2012
Ort: Ohne festen Wohnsitz
Beiträge: 3.804
Boot: Cantieri Navali di Golfo "Ipanema 45 S", Stahlyacht Karcherwerft, Allround GTX
6.045 Danke in 2.409 Beiträgen
Standard

Das mit der Gangway haben wir so gelöst: Aluplanke vom Gerüstbau kardanisch aufgehängt, dazu ein Podest zum Einhängen.

Erdnagel: je Länger um so besser
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20210419-WA0002.jpg
Hits:	99
Größe:	92,6 KB
ID:	937562   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20210419-WA0001.jpg
Hits:	95
Größe:	60,6 KB
ID:	937563  
__________________
Liebe Grüße Lalao0 - Hartwig
Hier geht´s zum Blog
http://wavuvi.over-blog.com/
Hier kann sinnvoll Geld gespendet werden
https://arche-stendal.de/unterstuetz...fuer-container
WAVUVI steht wegen Neuanschaffung zum Verkauf. VB 70k Euro
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #2570  
Alt 13.10.2021, 09:38
Benutzerbild von Kaftain
Kaftain Kaftain ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 12.06.2016
Ort: Franggn
Beiträge: 30
Boot: Stahl
Rufzeichen oder MMSI: 9211039471
18 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Triumph+Mini Beitrag anzeigen
Ich habe Erdnägel aus Stahl/Verzinkt, die sind ca. 0,5m lang. Gelegentlich werden die auch genutzt, sind dann ganz praktisch. Dazu habe ich einen Fäustel zum einschlagen.

Alternativ gibt es aber auch welche zum einschrauben in den Boden (sehen ein bisschen wie überdimensionierte Korkenzieher aus), da beuacht man dann keinen Hammer.

Das mit der Aluleiter als Gangway hatte ich einige Jahre an Bord. Nachdem ich die nie genutzt habe, ist die entsorgt worden...
Vielen Dank für die Antwort.
Gibt es beim verzinkten Stahl Probleme mit Korrosion, denn Rost möchte ich nicht in mein Stahlschiff eintragen.
Edelstahl ist halt sehr teuer.

Welchen Querschnitt haben Deine Erdnägel?
Rund oder quadratisch und wie stark/dick ist das Material?
__________________



= navigare necesse est =
Mit Zitat antworten top
  #2571  
Alt 13.10.2021, 09:45
Benutzerbild von Kaftain
Kaftain Kaftain ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 12.06.2016
Ort: Franggn
Beiträge: 30
Boot: Stahl
Rufzeichen oder MMSI: 9211039471
18 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Linna Beitrag anzeigen
Wir legen regelmässig in den Kanälen an Böschungen an. Mit unserem neuen Boot und selber Frischling hatten wir gleich nach dem Kauf gedacht es reiche mit je einem eingeschlagenen Erdnagel hinten und vorne. Nachdem ein vorbeifahrendes Frachtschiff unser Schiff mit dem Wellenschlag innert Sekunden ausgehebelt hat und ich (ich getraue mich fast nicht dies zu schreiben) ich dem nun freien Schiff auf dem Treidelweg nachspringen musste und nur mit Heck- und Bugstrahlruder-Einsatz (wir waren am Seewasser-Filter reinigen und meine Frau war zum guten Glück auf dem Schiff) wieder an die Böschung treiben konnte, haben wir reagiert.

Zum Fäustel haben wir einen Schlegel hinzu gekauft, mit dem geht es viel besser die Nägel einzuschlagen und dazu haben wir längere Nägel gekauft. Wichtig ist, die Nägel so tief wie möglich einzuschlagen und das Seil durch den Ring zu legen, nicht einfach nur hintenrum. Wir haben auch mittschiffs eine Anbindemöglichkeit, die wir ebenfalls nutzen.

Liebe Grüsse André

Hallo André,
sehr interessant zu lesen und Ihr hattet Glück, dass es glimpflich abging.

Wie lang sind Deine Erdnägel jetzt?
Welchen Querschnitt haben sie und sind sie rund oder quadratisch?
Runde verbiegen sich möglicherweise bei Kontakt mit Gestein…
Einen hölzernen Schlegel, wie zum Bierfass-Anstich?

Ich danke Dir schon jetzt für Deine Antwort.
Liebe Grüße Uli
__________________



= navigare necesse est =
Mit Zitat antworten top
  #2572  
Alt 13.10.2021, 10:52
Benutzerbild von Tobaran
Tobaran Tobaran ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 06.01.2010
Ort: Wessem auf dem Boot
Beiträge: 1.345
Boot: Damen Vlet und Amirante Ak (2)
Rufzeichen oder MMSI: DO8HV Amateurfunk,
1.528 Danke in 610 Beiträgen
Standard Wohnen auf Booten heute

Also ich habe solche „Erdnägel“ auch an Bord, da der Vorbesitzer meines Wohnbootes oft in Frankreich unterwegs war und sich da dann ans Ufer gelegt hat. Da braucht man sowas wohl.

Bei mir sind das aber eher lange Spiesse aus sehr dickem Stahl, als quasi Winkeleisen wo dann oben eine Bohrung gemacht und je ein Ring durchgezogen wurde, durch die man dann die Leinen ziehen kann. Um diese Erdspiesse einzutreiben gibt es mehrere dicke schwere Fäustlinge an Bord.

Trotzdem habe ich das noch nicht gemacht da ich diesen Spiessen nicht zutraue das 50 Tonnen Boot vernünftig zu halten, wenn ein Frachter vorbei fährt. Und die fahren ja nur selten in Schrittgeschwindigkeit vorbei. Und was da passieren kann hat man bei Peter ja gesehen.
Ich hab das leider in Den Haag kürzlich erlebt als ein schweres Schubschiff an mir vorbei fuhr. Der ist jetzt nicht übermäßig schnell gefahren, aber eben auch nicht langsam. Ich hab gedacht mir reisst es die Taue durch (vorn und hinten doppelt gelegt) und ich bin mächtig rauf und runter gegangen, lag aber an einem richtigen Anleger gut fest. Und sowas dann mit Erdspiessen?.....
Nach der Erfahrung habe ich dann vierfach belegt.

Wo ist das denn überhaupt möglich so am Ufer zu liegen? Eine Böschung ist ja nicht gerade unbedingt vernünftig ausgebaggert um da dicht genug ran zu fahren. Also das müsste ja dann schon ein Kanal mit Spundwänden sein.

Geändert von Tobaran (13.10.2021 um 11:56 Uhr)
Mit Zitat antworten top
  #2573  
Alt 13.10.2021, 10:55
Triumph+Mini Triumph+Mini ist offline
Captain
 
Registriert seit: 11.09.2013
Beiträge: 434
Boot: Ijsselkruiser
335 Danke in 182 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kaftain Beitrag anzeigen
Vielen Dank für die Antwort.
Gibt es beim verzinkten Stahl Probleme mit Korrosion, denn Rost möchte ich nicht in mein Stahlschiff eintragen.
Edelstahl ist halt sehr teuer.

Welchen Querschnitt haben Deine Erdnägel?
Rund oder quadratisch und wie stark/dick ist das Material?
Solche habe ich vom Prinzip her (die größte Variante):

https://www.svb.de/de/schaeren-klippen-anker.html

Meine waren damals beim Boot schon dabei, deswegen kann ich jetzt nicht sagen, wo die gekauft wurden oder wer der Hersteller ist...

Probleme mit Korrosion habe ich nicht, die liegen bei mir bei nicht gebrauch in einer Plastiktüte verpackt in meiner "Werkzeug - Backskiste". Da sind sie trocken gelagert.
Mit Zitat antworten top
  #2574  
Alt 13.10.2021, 11:16
Fillette Pénichette Fillette Pénichette ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 30.12.2016
Beiträge: 1.065
2.654 Danke in 867 Beiträgen
Standard

Hallo, auch wir haben Schärenanker/Erdnägel aus Winkenstahl an Bord.
Selbstgemachte aus 50x50x5 VA Edelstahl 55cm lang, Angespitzt, eine
Flache Schlagfläche am Kopfteil, eine Bohrung um einen Schäkel oder
Karabinerhaken einhängen zu können und dazu haben wir noch eine
1,2m lange Hebestange ähnlich eines lang gebogenen Hebeleisens das
unter der Schlagfläche angesetzt zum Ausziehen genutzt werden kann.

So Benutzen es viele Fahrtenbootsfahrer in den Kanälen wie oben
geschrieben, ein 2,5KG schwerer Hammer mit langem Stiel haben
wir ebenfalls immer dabei um die Schärenanker Einzuschlagen!
__________________
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu
beschaffen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.

(Antoine de Saint-Exupéry)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #2575  
Alt 13.10.2021, 12:40
Benutzerbild von Kaftain
Kaftain Kaftain ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 12.06.2016
Ort: Franggn
Beiträge: 30
Boot: Stahl
Rufzeichen oder MMSI: 9211039471
18 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Hallo Hartwig,
das ist ja mal eine super Idee.
Vielen Dank für den Beitrag.
Die kardanische Aufhängung ist mir noch nicht ganz klar.
Evtl. hast Du davon auch noch eine Skizze oder einen Plan / anderes Foto.
Gerne auch per direkter E-Mail oder Messenger (WhatsApp).
Sehr interessant.
Meine Frau ist wegen zweier künstlicher Kniegelenke gehbehindert und benötigt sicheren Tritt.
Viele Grüße Uli
__________________



= navigare necesse est =
Mit Zitat antworten top
  #2576  
Alt 13.10.2021, 13:06
Benutzerbild von lalao0
lalao0 lalao0 ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 13.05.2012
Ort: Ohne festen Wohnsitz
Beiträge: 3.804
Boot: Cantieri Navali di Golfo "Ipanema 45 S", Stahlyacht Karcherwerft, Allround GTX
6.045 Danke in 2.409 Beiträgen
Standard

Hallo Ulli,

Bilder hab ich keine besseren, aber ist kein Hexenwerk. Die Plattform wird am Boot und an der Reling eingehängt. Darunter sitzt ein Bolzen. Die Laufplanke hat eine Achse an der wiederum ein Rohr angeschweißt ist, so daß sich die Planke sowohl seitlich als auch in der Höhe dem Ufer anpasst..
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	signal-2021-10-13-131113 (3).jpg
Hits:	58
Größe:	79,8 KB
ID:	937577   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	signal-2021-10-13-131113 (2).jpg
Hits:	60
Größe:	76,6 KB
ID:	937578   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	signal-2021-10-13-131113 (1).jpg
Hits:	49
Größe:	48,3 KB
ID:	937579  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	signal-2021-10-13-131113.jpg
Hits:	51
Größe:	53,2 KB
ID:	937580  
__________________
Liebe Grüße Lalao0 - Hartwig
Hier geht´s zum Blog
http://wavuvi.over-blog.com/
Hier kann sinnvoll Geld gespendet werden
https://arche-stendal.de/unterstuetz...fuer-container
WAVUVI steht wegen Neuanschaffung zum Verkauf. VB 70k Euro

Geändert von lalao0 (13.10.2021 um 13:17 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #2577  
Alt 13.10.2021, 18:15
Linna Linna ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 24.10.2020
Beiträge: 22
Boot: Boarncruiser 40 classic line
30 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Hallo Ulli
Ich bin übers Wochenende auf dem Schiff und stelle dann am Montag eine Foto ein. Aber eigentlich hat saint-ex meine Meinung wiedergegeben. Nach dem richtigen, guten schleusen (ohne Kratzer) kommt unmittelbar danach das richtige Anbinden beim Fahren auf kanälen und anderen Wasserwegen.

Etwas anderes: weiss jemand wann die schleusen in Frankreich Ende Saison haben?

PS: In der Schweiz nennt man einen Hammer mit dem man Zaunpfosten einschlägt Schlegel.
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #2578  
Alt 13.10.2021, 21:19
schimi schimi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Rhein-Km 777
Beiträge: 5.706
8.788 Danke in 3.840 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Kaftain Beitrag anzeigen
Da ich nicht immer in Häfen nächtigen möchte und in Kanälen das Ankern auch nicht praktisch ist, möchte ich mich an die Böschung legen.
Dazu habe ich mal die Frage nach Erdnägeln, bzw. mobilen Festmachern, die ich am Ufer einschlagen kann, um mein Boot mit den Leinen dort fest zu machen.

Wer hat Erfahrung damit?
Welches Material eignet sich?
Wie lang sollten solche sein?
Ich gehe davon aus, das du das in Frankreich machen möchtest. In Deutschland ist das Stillliegen in Kanälen nur an den dafür bezeichneten Stellen erlaubt (Liegestellen) und da sind dann z.B. Poller vorhanden und du benötigst keine Erdnägel. Ich benutze Erdnägel ausschließlich in Frankreich, denn dort werden die Schleusen nachts nicht bedient und die Erdnägel reichen dann um festzumachen.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #2579  
Alt 13.10.2021, 23:01
Benutzerbild von Kaftain
Kaftain Kaftain ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 12.06.2016
Ort: Franggn
Beiträge: 30
Boot: Stahl
Rufzeichen oder MMSI: 9211039471
18 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von schimi Beitrag anzeigen
Ich gehe davon aus, das du das in Frankreich machen möchtest. In Deutschland ist das Stillliegen in Kanälen nur an den dafür bezeichneten Stellen erlaubt (Liegestellen) und da sind dann z.B. Poller vorhanden und du benötigst keine Erdnägel. Ich benutze Erdnägel ausschließlich in Frankreich, denn dort werden die Schleusen nachts nicht bedient und die Erdnägel reichen dann um festzumachen.
Hi @ schimi,
Du hast recht.
Ich will demnächst über Holland nach Südfrankreich.
Aber auch in Dtld. lassen sich die Schärenanker/Erdnägel an Seeufern nützen, um z.B. den Vordersteven festzumachen und mit dem Anker achteraus die Lage zu stabilisieren.
__________________



= navigare necesse est =
Mit Zitat antworten top
  #2580  
Alt 13.10.2021, 23:07
Benutzerbild von Kaftain
Kaftain Kaftain ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 12.06.2016
Ort: Franggn
Beiträge: 30
Boot: Stahl
Rufzeichen oder MMSI: 9211039471
18 Danke in 9 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von lalao0 Beitrag anzeigen
Hallo Ulli,

Bilder hab ich keine besseren, aber ist kein Hexenwerk. Die Plattform wird am Boot und an der Reling eingehängt. Darunter sitzt ein Bolzen. Die Laufplanke hat eine Achse an der wiederum ein Rohr angeschweißt ist, so daß sich die Planke sowohl seitlich als auch in der Höhe dem Ufer anpasst..
Hallo Hartwig,
die Bilder geben mir gut Aufschluss.
Bleiben noch die Frage nach dem Rohr.
Das ist vermutlich auf einen Bolzen gesteckt, oder?
Wie montierst Du das von Bord aus?
Zuerst die Plattform einhängen und dann die Planke über den Dorn einlochen?
Sind am Ende der Planke Rollen für die Beweglichkeit?
Viele Grüße
Uli
PS.: ich nehme an, dass die Konstruktion nur an einer Seite passt, z.B. Steuerbord.
__________________



= navigare necesse est =
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 2.541 bis 2.560 von 2.677Nächste Seite - Ergebnis 2.581 bis 2.600 von 2.677

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Auf dem Boot wohnen ? casi Allgemeines zum Boot 26 20.01.2021 18:42
Wohnen auf dem (Segel-)Boot harleymike Allgemeines zum Boot 12 12.02.2018 14:15
Wohnen auf dem Boot seewolf2 Allgemeines zum Boot 31 03.12.2012 02:03
Wohnen auf dem Boot? verkehrsamt Allgemeines zum Boot 3 20.07.2006 15:18
wohnen auf einem segelboot sal Woanders 7 17.03.2006 17:41


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:05 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.