boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Segel > Segel Technik



Segel Technik Technikfragen speziell für Segelboote.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 281 bis 300 von 327Nächste Seite - Ergebnis 321 bis 327 von 327
 
Themen-Optionen
  #301  
Alt 29.11.2017, 16:58
Benutzerbild von Der Frosch
Der Frosch Der Frosch ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.12.2004
Ort: Windeck
Beiträge: 581
Boot: Staverse Jol Klassiksegler
870 Danke in 406 Beiträgen
Standard

Vielleicht gefällt Dir ja mein kleines Video zur Rebell.
Ist ein tolles Boot.

https://youtu.be/F_vubGO3CnM
Mit Zitat antworten top
  #302  
Alt 29.11.2017, 18:43
Uj100 Uj100 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 17.03.2005
Ort: NRW
Beiträge: 5
1 Danke in 1 Beitrag
Standard Bild

Für VogtlandRebell Hier ein Bild von 1974,ist es diese ?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20131111-WA0002.jpg
Hits:	567
Größe:	57,6 KB
ID:	777670  
Mit Zitat antworten top
  #303  
Alt 06.12.2017, 23:46
VogtlandRebell VogtlandRebell ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 14.07.2017
Ort: Vogtland
Beiträge: 172
Boot: Rebell Seaskip II „JETTE“
167 Danke in 80 Beiträgen
Standard

An dieser Stelle mal ein ganz herzliches Dankeschön an dieses Forum.
Ich bin nun in der glücklichen Situation, den Erstbesitzer, bzw. dessen Sohn kennengelernt zu haben, und einige hilfreiche Informationen bekommen zu haben.

das Bild in #302 ist tatsächlich mein Boot, vor 43 Jahren, und es sieht dem Alter entsprechend, fast noch so aus

Gruß,

Thomas
__________________
Wer nicht ständig besser wird, hört auf gut zu sein.
Mit Zitat antworten top
  #304  
Alt 12.12.2017, 21:10
Uj100 Uj100 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 17.03.2005
Ort: NRW
Beiträge: 5
1 Danke in 1 Beitrag
Standard Noch ein Bild für Thomas

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG-20171212-WA0000.jpg
Hits:	318
Größe:	36,7 KB
ID:	779041
Mit Zitat antworten top
  #305  
Alt 07.12.2018, 16:16
Benutzerbild von Stormsignal
Stormsignal Stormsignal ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 07.12.2018
Ort: Magaliesburg, South Africa
Beiträge: 1
Boot: Rebell Seaskip MkII
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Greetings All,
I have just become the owner of a Rebell Seaskip MkII here in South Africa.
Would be great to get to know any still active Rebell owners.
Fair winds to you all.

Mit Zitat antworten top
  #306  
Alt 27.01.2020, 22:11
Attila77 Attila77 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 27.01.2020
Beiträge: 6
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard Rebell seaskip 12 miles sea permit

Liebe alle zusammen!
Ich möchte einen Rebell-Seaskip für die Kategorie C 12 testen. Die Behörde benötigt eine Herstellererklärung für die Eignung des Schiffs. Wenn jemand ein solches Dokument hat, senden Sie mir bitte eine große Hilfe
Meine E-Mail-Adresse lautet tothattila47@gmail.com
Vielen Dank!
Attila
Entschuldigung für die Fehler, die ich mit Google Übersetzer gemacht habe.
Mit Zitat antworten top
  #307  
Alt 27.01.2020, 23:22
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 4.142
Boot: A29,Opti,Schlauchi
2.809 Danke in 1.646 Beiträgen
Standard

Die Rebell wurde lange vor den CE Klassen gebaut. Eine Erklärung des Herstellers wird es nicht geben, + eine "Prüfung/Zertifizierung" stelle ich mir schwer bis unmöglich vor. Wäre sie neu, wäre C auch ok. Die "12" bezieht sich auf die Anzahl der Personen? - mit 12 Personen wird das Boot nicht untergehen, aber ein vernünftiges Segeln ist nicht möglich (ich bin mal mit 16 gesegelt => gut ist anders), und wäre "nicht erlaubt".

Das Bild zeigt, wie die CE Klasse abnimmt, wenn mehr Menschen an Bord sind, + das ist ein 46 Fuß Boot!!
Grüße, Reinhard

......ach ja: wenn es doch geht = schön
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	CE-Zertifizierungsplakette.jpg
Hits:	278
Größe:	67,6 KB
ID:	868075  
Mit Zitat antworten top
  #308  
Alt 28.01.2020, 07:11
Attila77 Attila77 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 27.01.2020
Beiträge: 6
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Es tut mir leid, wenn die 12 bis 12 Meilen von der sicheren Küste falsch verstanden wurden.
Die Anzahl der Personen beträgt 6
Mit Zitat antworten top
  #309  
Alt 28.01.2020, 07:19
Attila77 Attila77 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 27.01.2020
Beiträge: 6
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Gemäß der aktuellen CE-Kategorie war C früher (oder zumindest unser) Navigationsbereich 3. Beim offiziellen Test müsste ich nachweisen, dass das Schiff für diese Schifffahrtszone mit 5-6 Personen geeignet ist.
Mit Zitat antworten top
  #310  
Alt 28.01.2020, 08:13
Benutzerbild von Der Frosch
Der Frosch Der Frosch ist offline
Captain
 
Registriert seit: 07.12.2004
Ort: Windeck
Beiträge: 581
Boot: Staverse Jol Klassiksegler
870 Danke in 406 Beiträgen
Standard

https://www.boote-forum.de/showthrea...=rebel+seaskip


Daten habe ich nicht, aber ein schönes Filmchen gedreht.
Mit Zitat antworten top
  #311  
Alt 28.01.2020, 10:55
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 4.142
Boot: A29,Opti,Schlauchi
2.809 Danke in 1.646 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Attila77 Beitrag anzeigen
......wenn die 12 bis 12 Meilen von der sicheren Küste falsch verstanden......
Zum Thema werde ich nicht weiterhelfen können, aber den obige Satz überdenke noch mal : Schiffbruch gibts fast immer an der "sicheren Küste" => immer schön weit draußen bleiben - auch mit 7,6m!

.....mit sowas ist Gebhard 2x rundum.....
Mit Zitat antworten top
  #312  
Alt 28.01.2020, 11:11
Attila77 Attila77 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 27.01.2020
Beiträge: 6
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Du hast recht! Dieses sichere Ufer ist der Begriff, den die ungarischen Behörden zu diesem Thema verwenden, also versuche ich so zu schreiben In welchen anderen Gewässern können Ihre Schiffe navigieren, Binnengewässer, Küstengewässer, geschützte Gewässer? Wie testen Sie Ihre spezifischen Versandgebiete? Meine Idee ist, dass Sie mein derzeit für das Inland zugelassenes Schiff an der kroatischen Adria verwenden möchten, damit die Hafenbehörde eine Seegenehmigung zum Nachweis der Seetüchtigkeit Ihres Schiffes ausstellt (dies wäre ein Test auf 12 Seemeilen). Allerdings muss ich bei der ungarischen Behörde ein vom Hersteller ausgestelltes Dokument bescheinigen, dass das Schiff für die Seefahrt geeignet ist. Also blieb ich stecken
Mit Zitat antworten top
  #313  
Alt 28.01.2020, 15:28
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 4.142
Boot: A29,Opti,Schlauchi
2.809 Danke in 1.646 Beiträgen
Standard

Ungarn, Küste, 12 Meilen?? - hab ich in der Schule was verpasst?
Bescheinigung : Rawell gibts noch? - haben nicht auch andere gebaut?
Mit Zitat antworten top
  #314  
Alt 28.01.2020, 16:39
Attila77 Attila77 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 27.01.2020
Beiträge: 6
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Leider gibt es in Ungarn kein Meer, aber es ist in Kroatien und ich möchte otz verwenden. Da ich jedoch ungarischer Staatsangehöriger bin, ist mein Schiff von den ungarischen Behörden bei meinem ungarischen Wohnsitz registriert. Leider habe ich keine Werksunterlagen, die ich irgendwie beschaffen möchte.
Mit Zitat antworten top
  #315  
Alt 28.01.2020, 20:45
Attila77 Attila77 ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 27.01.2020
Beiträge: 6
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Konformitätserklärung"
Das ist der genaue Name, den ich brauche.
Vielleicht hat jemand eine Kopie in der Schublade
Mit Zitat antworten top
  #316  
Alt 29.01.2020, 00:02
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 4.142
Boot: A29,Opti,Schlauchi
2.809 Danke in 1.646 Beiträgen
Standard

Zumindest 1 Werft hieß RAWELL. Mir ist aber, dass es auch andere Hersteller gab??
Dazu musst du die 305 Beiträge "da oben" lesen. ABER: als die Rebell gebaut wurde gab es keine Konformitätserklärung!!! - auch mein Boot von 85/86 hat keine!! Allerdings sehe ich auch keinerlei Problem damit, + hatte auch noch keine => welcher Art sollten die sein? Google mal, ob z.B. das Segelboot "Velsheda" sone Erklärung hat - nee, lass sein - hat keine. G8
Mit Zitat antworten top
  #317  
Alt 08.06.2020, 13:32
VogtlandRebell VogtlandRebell ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 14.07.2017
Ort: Vogtland
Beiträge: 172
Boot: Rebell Seaskip II „JETTE“
167 Danke in 80 Beiträgen
Standard

Die Rebell Seaskip wurde von Rawell gebaut, genau. Andere Hersteller gab es meines Wissens nicht, eher andersrum, Rawell baute für 50% aller deutschen Bootsbauer die Rümpfe, bis in die Achtziger.
Laut der damaligen Herstellerangaben, gilt die Seaskip II mit Festkiel als Hochseetauglich. Ich werd die Unterlagen bei Gelegenheit mal einscannen.

Gruß, Thomas
__________________
Wer nicht ständig besser wird, hört auf gut zu sein.
Mit Zitat antworten top
  #318  
Alt 08.06.2020, 21:06
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 4.142
Boot: A29,Opti,Schlauchi
2.809 Danke in 1.646 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von VogtlandRebell Beitrag anzeigen
.....Laut der damaligen Herstellerangaben, gilt die Seaskip II mit Festkiel als Hochseetauglich.....
Glaube ich nicht
Grüße, Reinhard

...ach ja: jetzt nicht mit der "Solveig 3" kommen....
Mit Zitat antworten top
  #319  
Alt 12.10.2021, 12:25
SY Hirngespinst SY Hirngespinst ist offline
Deckschrubber
 
Registriert seit: 12.10.2021
Beiträge: 3
0 Danke in 0 Beiträgen
Standard

Hallo beisammen,
meine Name ist Robert, wohne in Berlin und hab mir Anfang des Jahres eine Rebell Seaskip II an der Havel bei Spandau gekauft und diese dann im Juni an die Ostsee "entführt". Dort liegt sie nun. Bin auf der Strecke über die Oder übrigens gut mit 5PS 2T AB im Schacht gut zurecht gekommen. Segel-Nr ist 256, Baujahr 1976.

Nächstes WE wollen wir uns ins Winterlager verholen. Ich durfte die Seaskip jetzt also eine Saison lang erleben. Mein Fazit ist leider etwas ernüchternd. Die ganzen positiven Aspekte wurden hier bereits erwähnt. Vielleicht gibt es ja den einen oder anderen Mitlesenden, der die Anschaffung einer Seaskip in Erwägung zieht.

Ich persönlich finde die Seaskip leider ziemlich unkomfortabel. Zwar kann man bei knapp 1,90m Körperlänge in der Bootsgröße nicht mit Stehhöhe rechnen, aber zumindest sollte man auf einem Boot gut sitzen/liegen können. Bei Binnenrevieren mag das weniger eine Rolle spielen, jedoch hält man sich bei längeren Schlägen auf See eine größere Zeit an Bord auf. Da sollte man längere Zeit entspannt an Bord sitzen können.

Schon der Yacht-Test von 1976 (https://sailing-rosenrot.jimdofree.c...t/testbericht/) liefert einige Hinweise darauf. Dort heißt es zB Innenausstattung, Raumaufteilung und Cockpit sind eher zweckmäßig als komfortabel. Das finde ich ziemlich diplomatisch ausgedrückt. Gleichzeitig werden die Staumöglichkeiten gelobt:"Der Kleiderschrank an Steuerbord ist für eine vierköpfige Besatzung gut bemessen". Nur sollte die vierköpfige Besatzung nicht größer als 1,70 sein, wahrscheinlich sogar eher 1,60.

Insgesamt wirkt das Boot so als hätte man ein größeres Tourenboot in die gegebene Rumpfform gepresst, frei nach dem Motto:"Was nicht passt, wird passend gemacht." Vor allem die Dinette ist viel zu klein. Die geringe Sitztiefe macht längere Aufenthalte zu einer akrobatischen Übung. Die Sitzbänke im Cockpit sind ebenfalls schmal. Das niedrige rechtwinklige Süll bietet wenig Halt. Wer mit dem Gedanken spielt sich eine Seaskip anzuschaffen sollte auf jeden Fall ausgiebig probesitzen und auch mit anderen Booten vergleichen.

Ich überlege ernsthaft ob ich das Boot weiterverkaufen sollte, oder ob sich eventl ein Umbau lohnt. Den Innenausbau mit Tisch an der Maststütze, der hier ebenfallss vorgestellt wurde, finde ich recht attraktiv. Das Schott zwischen Vorschiffskoje und Kajüte ist ein echter Platzfresser. Das geht auch, wie die Küche, alles sehr in die Tiefe.

Die Am Wind Eigenschaften möchte ich nicht beurteilen. Mein Unterwasserschiff ist ziemlich unsauber und die Segel schon ziemlich alt. Allerdings fährt sie am Wind gutmütig geradeaus. Da kann man schon mal bei ruhiger See und festgestellter Pinne aufs Vordeck kriechen und einen Kaffee schlürfen.

Allerdings wurde auch schon von der Yacht die große Krängung bemerkt. Weswegen die Werft übrigens das Ruder weiter nach vorn gesetzt hat, weil es so nicht aus dem Wasser kommt und die Luvgieriegkeit verstärkt. Trotzdem muss laut Yacht ab 4 Bft gerefft werden. Vernünftig Höhe wird man so nicht laufen können. Das ist vor allem in Revieren mit überwiegend westlichen Winden von Nachteil und sollte in der Törnplanung Beachtung finden. Von daher muss man sagen dass es vllt nicht so sinnvoll ist am Bodensee einen Küstenkreuzer für die Ostsee zu entwerfen, was das Ansinn der Werft gewesen ist. Da steckt der Teufel dann doch im Detailt, auch wenn der Rumpf die ruppigeren Bedingungen locker wegsteckt.

Vielleicht haben einige hier bereits findige Lösungen gefunden, um die Ergonomie an Bord zu verbessern. Ich möchte übern Winter meinen Rücken stärken, um für die nächste Saison besser gewabbnet zu sein. Die Pinnenverlängerung kommt wieder ran, der Relingsdraht wird achtern gegen Gurtbänder getauscht, um auch vom Süll aus steuern zu können. Eine nach oben gebogene Pinne wäre sinnvoll, um im Stehen besser lenken zu können.

Früher oder später werde ich um größere Umbauten in der Plicht nicht herumkommen. Mich stört zum Bsp auch die Großschot auf dem Cockpitboden sehr. Hier kommen sich auch ständig Pinne und Schot in die Quere, vor allem unter Motor. Ich würde sie daher gerne gegen einen Travaller auf dem Brückendeck tauschen. Alles in allem überlege ich daher ob sich ein Umbau überhaupt lohnt oder ich nicht gleich auf ein anderes Schiff umsattel.

Ansonsten kann man mit der Seaskip ein sicheres Boot für wenig Geld finden, muss dann aber mit den genannten Nachteilen leben können. Ansonten wird der Urlaub, der ja eigentl der Entspannung dienen soll, schnell mal zur Qual.

Und nein, ich gehöre nicht zu denen für die ein Boot bloß eine schwimmende Ferienwohnung oder Caravan ist. Ich segel auch, wo andere längst motoren oder gleich im Hafen bleiben. Aber man möchte nicht gebeutelter aus dem Urlaub wiederkehren, als man vorher war. Von daher sollte man bei der Bezeichnung "Tourenboot" bei der Seaskip vorsichtig sein, ob es nicht einfach ein Weekender oder Daysailer für Binnengewässer ist, der nur aus marketingtechnischen Gründen als Tourenboot beworben wurde, um mit der Rumpfform der MarkII noch etwas Geld zu verdienen. Und damit meine ich nicht eine luxuriöse Dinge wie ein See-WC, eine große Pantry mit Kühlfach oder eine Heizung, sondern fundamentale Dinge, wie die Ergonomie an Bord. Daher: Probesitzen und vergleichen! Das ist mein Resumee. Ansonsten wird der Urlaub an Bord schnell zur Qual.

Grüße, Robert
Mit Zitat antworten top
  #320  
Alt 17.10.2021, 12:16
Benutzerbild von Federball
Federball Federball ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 28.10.2015
Ort: Funkerberg
Beiträge: 4.142
Boot: A29,Opti,Schlauchi
2.809 Danke in 1.646 Beiträgen
Standard

Volle Zustimmung zum "vermurksten" Boot. Bei mir im Verein ist ein Ehepaar mit 2 Kindern ca. 1980 von der Fürstenau Carina auf die Seaskip II gewexelt. Erstmal volle Begeisterung, die dann aber von der Realität überrollt wurde : ich war auch vielfach an Bord, + durfte die Dinette + die Plicht genießen. Die "Kinder" haben das Boot bis heute.
Segelmäßig ist das Boot für das Alter + Größe ok, + für die Ostsee voll i.O.
Nach deinen Erfahrungen würde ich auf 1 anderes Boot wechseln = in der 7 1/2 Meter Klasse z.B. eine Dufour 1800, eine Sangria, eine HR 24, eine Delanta 75.........
Grüße, Reinhard
Mit Zitat antworten top
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 281 bis 300 von 327Nächste Seite - Ergebnis 321 bis 327 von 327

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.