boote-forum.de - Das Forum rund um Boote

Zurück   > >

Deutschland Alles rund um Deutschland. Nordsee, Ostsee, Binnen.

Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 51Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 51 von 51
 
Themen-Optionen
  #21  
Alt 13.09.2020, 00:35
Benutzerbild von Käpt'n Rook
Käpt'n Rook Käpt'n Rook ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 31.05.2016
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 1.293
Boot: Doriff 609
Rufzeichen oder MMSI: DA 5345
1.655 Danke in 548 Beiträgen
Standard

Wir liegen gerade an der Mosel, hatten heute zeitweise 55 km/h auf dem Tacho, das sind natürlich andere Geschwindigkeiten. Macht auch Spass.
__________________
Liebe Grüße von der Lahn, Roland
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #22  
Alt 13.09.2020, 00:37
Bergteichkapitän Bergteichkapitän ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 20.01.2020
Ort: nahe Luzern, Schweiz
Beiträge: 60
423 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Tag 6 - vom Drewensee bis Oberwasser Schleuse Zaaren (statt grosser Kuhwallsee ).

Tagesstrecke 41,4 km
Schleusen 2
Motorstunden 5,3

Der See zeigt sich mit winzigen Nebelschwaden und als der Kapitän aufwacht ist sein Vater schon am angeln ... da sich aber kein Schwein, Verzeihung! - Fisch, für die Köderhaken interessiert wird das Frühstück kurzerhand auf den Ellbogensee verlegt um dort noch einmal ein paar Versuche zu starten.

Also Motor an, Anker gelichtet, beim Wegfahren einen langen Ton und unseren Freunden an ihrem Steg noch mal zugewinkt.

Schöne Morgenstimmung auf dem Finowsee bei Ahrensberg
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200912_0842 Stimmung.jpg
Hits:	40
Größe:	56,8 KB
ID:	895656

Im Ellbogensee haben wir noch einmal geankert, Frühstück gemacht und den Angler noch einmal rausgelassen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200912_0937 Angler.jpg
Hits:	60
Größe:	65,9 KB
ID:	895657
Tatsächlich liegen jetzt zwei kleine Barsch-Filets im Kühlschrank

Die Schleuse Steinhavel war gerade mit einer Bergschleusung zu Gange als wir ankamen und es warteten nur 2 Boote und einige Kanuten.
Jetzt hat den Kapitän der Leichtsinn gepackt - in der Meinung, dass Steinhavel das letzte Risiko für lange Wartezeit wäre, hat er seiner Crew zu wenig zeitliche Disziplin abverlangt, was sich am Ende rächen sollte

Die Kreuzfahrtgäste auf die Flybridge geholt um den sonnigen Tag voll auszukosten
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200912_1317Röblin.jpg
Hits:	62
Größe:	101,8 KB
ID:	895653

Vor der Schleuse Fürstenberg links angelegt und Mittagessen ins Rohr wähend der Smut nochmals zum Lebensmittel einkaufen marschierte. (Unseren Verbrauch von Milch und Joghurt haben wir unterschätzt - die waren schon nach einem Tag aus!)
Während der ganzen Zeit stand eine Reihe von Booten an der Wartestelle gegenüber und es schien sich nichts zu bewegen ... gerade als unser Essen fertig war bekamen sie endlich grün für die Einfahrt und wir wechselten vom "Shopping-Anleger" an die Wartestelle bevor das Menu auf den Tisch kam:
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200912_1456Menu.jpg
Hits:	61
Größe:	94,6 KB
ID:	895654

Die Zeit bis für uns die Einfahrt frei war kam uns unendlich vor und das erlebte Tempo der Schleuse hat dann alles klar gemacht - es dauert ewig, bis das Wasser aus der Kammer abgelassen ist ... unser Ziel "Grosser Kuhwallsee" rückt schon etwas in die Ferne

In die Schleuse Bredereiche konnten wir direkt einfahren, weil ein kleineres Motorboot schon vor unserer Ankunft angefordert hatte. Von hinten sah ich noch zwei Boote kommen und konnte mittels Zuruf gerade noch verhindern, dass unsere Vorderleute den Weiterschleusungshebel drehten ... so ging es dann zu viert zu Tal.
Wir kamen zu dritt sehr rasch durch Regow (der kleinste wollte da nicht mehr mit) und ich rechnete schon aus, dass es reichen könnte kurz nach Sonnenuntergang im letzten Dämmerungslicht den Anker zu werfen ...

Aber dann Zaaren:
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200912_2146Zaaren.jpg
Hits:	66
Größe:	36,5 KB
ID:	895655
(Wir kamen 18:40 an, das Bild ist erst nach dem Abendessen entstanden)

Das hätte ich doch wissen müssen! Die Meldung vom 28.4. mit dieser Zeitbeschränkung ab 1.5. bis auf Widerruf hatte ich damals registriert - aber nie geprüft, ob das wieder normal sei.

So fand unser Grillabend mit Rumpsteak, Salat, Rösti und Valpolicella Ripasso im Oberwasser von Zaaren statt und übernachten werden wir auch hier

Grüsse aus dem Land der Träume
Martin
__________________
Aha, ein Schweizer - seine Fahne ist quadratisch und auf seiner Tastatur gibt es kein "ß"
Mit Zitat antworten top
  #23  
Alt 13.09.2020, 20:10
Bergteichkapitän Bergteichkapitän ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 20.01.2020
Ort: nahe Luzern, Schweiz
Beiträge: 60
423 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Tag 7 - vom Oberwasser Schleuse Zaaren nach Zehdenick

Tagesstrecke 20,1 km
Schleusen 2
Motorstunden 2,3

Um 08:45 beim Vorbereiten zur Abfahrt wird plötzlich die Anzeige der Schleuse dunkel - flackert - zeigt kuriose Codes (offenbar bootet der Rechner) und dann ist die Schleuse in Betrieb. Wir ziehen den grünen Hebel und schon öffnet sich das Tor.
Um 09:01 verlassen wir die Schleuse schon - ein gutes Ergebnis für "Betriebszeit ab 09:00"

Heute soll es bis Zehdenick gehen wo wir zum Essen verabredet sind. Im Stadthafen bekommen wir vom freundlichen Hafenmeister einen Liegeplatz längsseits am Schwimmsteg, ganz nahe am Ausgang. So kommt meine Mutter gut von Bord und an die Strasse, wo wir von einem alten Bekannten mit dem Auto abgeholt werden. Er kocht für uns ein Viergang-Menü, wir essen in seinem Garten und er bringt uns gegen Abend zum Hafen zurück.

Das war mal für alle ein erholsamer Tag und morgen soll es in den Finowkanal gehen. Falls wir Platz finden in die Marina Eisvogel und sonst übernachten wir an einer Schleuse.

Grüsse
Martin
__________________
Aha, ein Schweizer - seine Fahne ist quadratisch und auf seiner Tastatur gibt es kein "ß"
Mit Zitat antworten top
Folgende 16 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #24  
Alt 14.09.2020, 13:46
Benutzerbild von Dete66
Dete66 Dete66 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.08.2013
Ort: FFO/Peine
Beiträge: 809
Boot: Picton Fiesta Four mit AB Suzuki DF70, IBIS2 Resto-Projekt
535 Danke in 356 Beiträgen
Standard

Zitat:
Das war mal für alle ein erholsamer Tag und morgen soll es in den Finowkanal gehen. Falls wir Platz finden in die Marina Eisvogel und sonst übernachten wir an einer Schleuse.
Gaststätte "Zum Goldenen Anker" in Marienwerder gleich hinter der Brücke hat einen kleinen Anleger/Steg, falls ihr da von Bord kommt, kann ich euch das wärmstens empfehlen, da kocht die Cheffin noch selbst und 1A...Spezialität des Hauses : Steak au Four

Im Unterwasser der Schleuse Drahthammer ist an Steuerbord ein großer Anleger (ehem. Fahrgastschiff-Anleger, da könnt ihr auch gut übernachten und neben der Schleuse ist auch gleich eine Gaststätte im Familienpark, die Küche ist aber m.M nach eher durchschnittlich, zumindest nicht schlecht.
In Eberswalde empfehle ich euch für die Frühstücksversorgung mal die Bäckerei Wiese
das ist eine geniale Backhandwerks-Bäckerei vom feinsten
Vom Stadtanleger bis dahin ist es nicht weit, ich schätze mal fußläufig 10-15 min.

In Eberswalde gibt es dann noch eine kleine Marina mit Versorgungsmöglichkeit (Strom und Wasser) am alten Schwimmbad, die haben auch etwas Gastronomie.
Dann wünsche ich euch eine gemütliche Fahrt durch den Kanal und genießt die Idylle.
__________________
Gruß Dete

...weiter weiter ins Verderben, wir müssen leben bis wir sterben

Geändert von Dete66 (14.09.2020 um 13:55 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Anzeige (wird nach Anmeldung ausgeblendet)
  #25  
Alt 14.09.2020, 14:09
Käpt'n Blackbeard Käpt'n Blackbeard ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 07.02.2019
Ort: Aken
Beiträge: 84
Boot: Wechselnde Charteryachten
246 Danke in 59 Beiträgen
Standard

Wir haben vor 2 Wochen am Anleger am Finowkanalpark gelegen. Ist nichts besonderes, aber kostenlos und es gibt Strom. Ein Aldi ist gleich um die Ecke und man ist fußläufig schnell in der Innenstadt.

Ein weiterer Vorteil ist, dass man von hier aus die Strecke über das Schiffshebewerk zum Werbellinsee locker an einem Tag schafft.

Euch noch eine schöne Weiterreise und genießt das Revier.


Gruß Dirk
__________________
Die Intelligenz auf unserem Planeten ist konstant!
Dumm nur, dass die Bevölkerung ständig zunimmt!
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #26  
Alt 14.09.2020, 18:51
Bergteichkapitän Bergteichkapitän ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 20.01.2020
Ort: nahe Luzern, Schweiz
Beiträge: 60
423 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Danke für die Tipps, Dete und Dirk!

Wir haben es mal wie geplant bis Eisvogel geschafft (Bericht folgt) - Die Restaurant- und Bäckerempfehlungen merke ich mir für die nächste Reise in die Gegend ... mit unseren alten Herrschaften ist von Bord zum Essen gehen nicht immer leicht zu machen - aber ich habe schon zwei alte Freunde, die auch mal mit mir aufs Waser wollen

Den Anleger Finowkanalpark überlege ich mir noch für die morgige Planung. Eine etwas kürzere Etappe schadet den Kreuzfahrtgästen sicher nicht.

Grüsse aus der Idylle
Martin

(Die nahe Autobahn hört man aber hier leider schon)
__________________
Aha, ein Schweizer - seine Fahne ist quadratisch und auf seiner Tastatur gibt es kein "ß"
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #27  
Alt 14.09.2020, 22:18
Bergteichkapitän Bergteichkapitän ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 20.01.2020
Ort: nahe Luzern, Schweiz
Beiträge: 60
423 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Tag 8 - von Zehdenick bis Marina Eisvogel

Tagesstrecke 34,8 km
Schleusen 6
Motorstunden 5,3

Alle haben gut geschlafen und das gute Essen bei Axel in Kappe im "Schweizer Kaminstübli" gut verdaut. Auch der damit verbundene Alkoholpegel ist aus dem Blut gewichen.

Nachdem der Smut Abfälle entsorgt und wir die Elektrospring eingezogen haben wird der Motor gegen 08:00 gestartet. Zwischen uns und der Havel liegen noch zwei grosse Stahlyachten längsseits am Steg, am kleinen Steg gegenüber sind Tretboote vertäut ... damit war der einzig sinnvolle Weg rückwärts zwischen den Booten und gegenüber liegenden Eisendalben auszufahren. Der Bergteichkapitän war schon etwas stolz, das ohne Berührung von Booten oder festen Hindernissen und ohne Ohrenkrebs durch Strahlruder geschafft zu haben

Noch rasch an die Schlossmarina nebenan rangefahren zum Schwarzwasser abpumpen und Frischwasser bunkern.
Sehr freundliche Bedienung, ein fairer Preis und professionelle Dienstleistung - die Marina ist absolut zu empfehlen! Im Gespräch mit dem "Pumpenmeister" sind wir irgendwie auf Honig gekommen ... und er bemerkte, dass er von einem Freund aus Berlin Rapsblütenhonig zu verkaufen habe. Auch da haben wir zugegriffen und das erste Butterbrot mit Honig schon kurze Zeit später genossen. Das war ein guter Kauf

Ausser uns haben wir noch kein Boot in Bewegung gesehen als wir an den Anleger fahren und die Schleusung anfordern, doch beim Einfahren kommen die beiden Stahlyachten aus dem Stadthafen um die Ecke und schleusen mit uns zu Tal. Im Konvoi geht es weiter bis Bischofswerder wo wir als vorderste wieder die Schleusung anfordern. Da schon ein kleiner zu Tal unterwegs ist gibt es etwas Wartezeit - so ein grosses Becken braucht viel Wasser bis es wieder voll ist

Bei Liebenwalde fahren wir links ab zur Klappbrücke während unsere Begleiter geradeaus halten um in die HOW Richtung Berlin zu kommen.

Langer Trödel, wir kommen!
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20200914_1144Liebenwalde.jpg
Hits:	36
Größe:	78,3 KB
ID:	895959

Um 11:40 stehen wir vor der Klappbrücke, melden uns an und beantworten die Frage nach unserem Tiefgang. Eine Stahlyacht legt sich gleich hinter uns ... wir werden bis zum Tagesziel im Konvoi fahren.

Unser Smut macht ein Gruppen-Selfie
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200914_1216Gruppenselfie.jpg
Hits:	61
Größe:	86,6 KB
ID:	895960

... und mangels Vermieterseitigen Hilfsmitteln zur Navigation richtet man sich den Steuerstand selbst ein - will ja die 6km/h einhalten
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200914_1224Cockpit.jpg
Hits:	65
Größe:	78,1 KB
ID:	895961

Zerpenschleuse und die Querung der HOW waren unspektakulär und von den ersten Schleusungen im Finowkanal gibt es keine Bilder. Alle des fotografierens kundigen Crewmitglieder waren entweder vor Ehrfurcht erstarrt ob der genialen alten Technik oder mit Leinen halten beschäftigt.
Das werden wir aber sicher morgen besser machen.

Vorerst liegen wir mal gemütlich beim Eisvogel
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200914_1653Schiff.jpg
Hits:	85
Größe:	164,0 KB
ID:	895962
... und werden im Schlaf die Autobahn nicht mehr hören

Viele Grüsse
Martin, der morgen bis Finowkanalpark fahren will
__________________
Aha, ein Schweizer - seine Fahne ist quadratisch und auf seiner Tastatur gibt es kein "ß"
Mit Zitat antworten top
  #28  
Alt 16.09.2020, 00:01
Benutzerbild von BMi
BMi BMi ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.06.2012
Ort: Neustadt am Rübenberge
Beiträge: 210
Boot: Mahagoni P-Boot
615 Danke in 140 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bergteichkapitän Beitrag anzeigen
Noch rasch an die Schlossmarina nebenan rangefahren zum Schwarzwasser abpumpen und ..... mit dem "Pumpenmeister" sind wir irgendwie auf Honig gekommen ...

Mit Zitat antworten top
  #29  
Alt 16.09.2020, 08:23
Benutzerbild von berlinsky
berlinsky berlinsky ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 06.03.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 103
Boot: fährt noch irgendwo rum
Rufzeichen oder MMSI: ----
101 Danke in 59 Beiträgen
Standard

muss man jetzt nicht verstehen - Schwätzer halt, od´r ...
__________________
Mahlzeit, Markus
..... zur Zeit Bootlos, da Boot los
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #30  
Alt 16.09.2020, 09:46
Bergteichkapitän Bergteichkapitän ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 20.01.2020
Ort: nahe Luzern, Schweiz
Beiträge: 60
423 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von berlinsky Beitrag anzeigen
muss man jetzt nicht verstehen - Schwätzer halt, od´r ...
um das kurz zu klären: Das Auto von der Imkerei stand da und der Smut hat gefragt, ob sie neben dem Hafenbetrieb noch Bienen halten ... da habe ich den Bericht halt etwas abgekürzt

Gestern war sehr heiss und darum hat mein Hirn nicht mehr mitgemacht, den Bericht zu schreiben. Jetzt ist schon Frühstück angesagt und danach gehts weiter via Schiffshebewerk Richtung Werbellinsee. So schreibe ich dann heute Abend zwei Tagesberichte.

Nur soviel vorab für die geschätzten Tipp-Geber:
Wir haben auf Anraten eines Schleusenmeisters doch im Marina-Park Eberswalde übernachtet statt am Anleger Finowkanalpark (da soll sich an warmen Abenden "grölende Stadtjugend" herumtreiben). Mit unseren älteren Kreuzfahrtgästen wollte ich mich nicht auf ein Experiment einlassen, sonst hätte ich den Finowkanalpark ausprobiert - sah recht ordentlich aus bei der nachmittäglichen Vorbeifahrt.
Am Marina-Park haben wir uns wohl gefühlt, auch wenn es noch ziemlich nach Baustelle aussieht. Strom gabs pauschal und am Morgen konnten wir noch unseren Frischwassertank füllen.
Der Smut konnte sich zum Einkaufen gestern und zum Brötchen holen beim Bäcker Wiese heute früh ein Fahrrad ausleihen, so ist für die nächsten Tage auch wieder gebunkert

Also dann bis heute Abend!
Martin
__________________
Aha, ein Schweizer - seine Fahne ist quadratisch und auf seiner Tastatur gibt es kein "ß"
Mit Zitat antworten top
Folgende 15 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #31  
Alt 16.09.2020, 14:13
Käpt'n Blackbeard Käpt'n Blackbeard ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 07.02.2019
Ort: Aken
Beiträge: 84
Boot: Wechselnde Charteryachten
246 Danke in 59 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bergteichkapitän Beitrag anzeigen
Nur soviel vorab für die geschätzten Tipp-Geber:
Wir haben auf Anraten eines Schleusenmeisters doch im Marina-Park Eberswalde übernachtet statt am Anleger Finowkanalpark (da soll sich an warmen Abenden "grölende Stadtjugend" herumtreiben). Mit unseren älteren Kreuzfahrtgästen wollte ich mich nicht auf ein Experiment einlassen, sonst hätte ich den Finowkanalpark ausprobiert - sah recht ordentlich aus bei der nachmittäglichen Vorbeifahrt.

Martin
Stimmt! Hatte ich ganz vergessen. Die "Dorfjugend" war bei uns (es war Sonntagnachmittag) wirklich auf dem etwas höher liegenden Parkplatz im Gange.

Aber die waren recht friedlich und mit dem Punkt 17.00 Uhr einsetzenden kräftigen Dauerregen, war dann auch wirklich himmlische Ruhe.


Gruß Dirk
__________________
Die Intelligenz auf unserem Planeten ist konstant!
Dumm nur, dass die Bevölkerung ständig zunimmt!
Mit Zitat antworten top
  #32  
Alt 17.09.2020, 08:03
Bergteichkapitän Bergteichkapitän ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 20.01.2020
Ort: nahe Luzern, Schweiz
Beiträge: 60
423 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Tag 9 - von der Marina Eisvogel nach Eberswalde

Tagesstrecke 13,4 km
Schleusen 6
Motorstunden 2,2

Das Boot, das gestern ab Liebenwalde hinter uns gefahren war, legt etwa um 9 Uhr ab, um den Brückenzug 12:00 in der Eisenspalterei zu nutzen. Der Bergteichkapitän will den Finowkanal geniessen und hat sich deshalb eine kurze Etappe vorgenommen, so dass der Brückenzug um 14:00 für uns passen wird.
Also gemütlich gefrühstückt und um gegen 11:00 den Fahrtag begonnen.

Bei sonnigem Wetter geniessen wir den Blick auf "verwunschene Plätze" ...
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200915_1117Rastplatz.jpg
Hits:	35
Größe:	73,9 KB
ID:	896207

und erfreuen und an der Fahrt durch die genialen Schleusen
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200915_1221Schleuse.jpg
Hits:	41
Größe:	126,8 KB
ID:	896208 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200915_1249Schleuse.jpg
Hits:	36
Größe:	127,8 KB
ID:	896209
Da kann man wirklich nur hoffen, dass sich die geplante Modernisierung auf die Wiederherstellung der Bausubstanz und originalgetreuen Ersatz maroder Bauteile beschränken wird. Der Handbetrieb muss diesen technischen Denkmälern unbedingt erhalten bleiben!

Bei der Fahrt in die nachmittägliche Hitze (immerhin gute 30°) ist jeder Waldabschnitt herzlich willkommen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200915_1508Landschaft.jpg
Hits:	34
Größe:	132,2 KB
ID:	896210

Gegen 16:00 machen wir am Marina-Park Eberswalde fest. Der Smut leiht sich beim freundlichen Hafenmeister ein Rad und fährt einkaufen.
Es gibt Entrecôte vom Grill und dazu noch einmal das Risotto unseres ältesten Crew-Mitglieds. Den passenden Rotwein finden wir in unseren Vorräten auch noch

Viele Grüsse
Martin
__________________
Aha, ein Schweizer - seine Fahne ist quadratisch und auf seiner Tastatur gibt es kein "ß"
Mit Zitat antworten top
Folgende 15 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #33  
Alt 17.09.2020, 09:05
Bergteichkapitän Bergteichkapitän ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 20.01.2020
Ort: nahe Luzern, Schweiz
Beiträge: 60
423 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Tag 10 - von Eberswalde zum Rosenbecksee (Werbellinkanal)

Tagesstrecke 37,8 km
Schleusen 4
Schiffshebewerke 1
Motorstunden 5,9

Dank Leihfahrrad gibt es heute frische Brötchen vom Bäckermeister Wiese. Weil auch noch Rührei gereicht wird bleiben ein paar Brötchen übrig für morgen - vom guten Bäcker erwarte ich ja, dass Brötchen einen Tag halten ohne ungeniessbar zu werden.
Als Tagesziel wird ein ruhiges Plätzchen im Werbellinkanal definiert - da ist noch LAVB-Angelgewässer wofür unser ältester ein Wochenkarte hat. Eine Rundfahrt über den Werbellinsee soll dann die erste Attraktion des morgigen Tages werden.

Heute legen wir weite Strecken in Begleitung von freundlichen Schwanenfamilien zurück
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200916_1312Schwäne.jpg
Hits:	32
Größe:	124,1 KB
ID:	896213

und bald schon erhaschen wir den ersten Blick auf die beiden Schiffshebewerke
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200916_1321Hebewerke.jpg
Hits:	44
Größe:	94,4 KB
ID:	896214

Nach der Schleuse Liepe kommt bald die Einmündung in die Havel-Oder-Wasserstrasse. Diese ist frei und so biegen wir scharf links ab und tuckern mit gebührendem Abstand einem Schubverband hinterher.

Schon sehen wir die Hebewerke in einer neuen Perspektive und steuern den Sportbootanleger an, wo schon ein Paddelboot wartet.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200916_1407Hebewerke.jpg
Hits:	41
Größe:	54,5 KB
ID:	896215
Das neue Hebewerk sieht ja schick aus, aber wir freuen uns auf das alte!

Der Schubverband fährt ein und weil das Schubschiff wieder raus muss gibt es Platz für uns hinter dem Schubleichter - schon ertönt die Durchsage "Das Sportboot bitte einfahren" und bald haben wir im Trog festgemacht.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200916_1435imTrog.jpg
Hits:	33
Größe:	89,9 KB
ID:	896216

Selten waren wir bei einer Fahrt in einem Aufzug so aufgeregt ... von der Fahrt gibt es jede Menge Videomaterial, das aber noch gesichtet und geschnitten werden muss, so dass einige Minuten unserer Reise vorläufig im Bild undokumentiert bleiben

Oben angekommen können wir ausfahren nachdem der Schubleichter aus dem Trog getreidelt ist ... bewundern bei der Vorbeifahrt die alte Treidellok
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200916_1448Lok.jpg
Hits:	42
Größe:	85,8 KB
ID:	896217

und ab gehts auf die "Autobahn" ... so ein grosser Kanal nur für uns!
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200916_1506Autobahn.jpg
Hits:	34
Größe:	70,6 KB
ID:	896218

Keine Autobahn ohne Baustelle
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200916_1635Baustelle.jpg
Hits:	39
Größe:	68,6 KB
ID:	896219
wobei hier zu sagen ist, dass wir fast ohne Verzögerung durchgekommen sind ... aber der Kapitän wurde etwas unsicher, wie er sich zu verhalten hätte (da stand doch etwas in ELWIS ... lange vor dem Urlaub mal gelesen aber nicht ausgedruckt )
Also habe ich mich einfach vorausschauend "durchgemogelt", einmal brav gewartet, als ein Arbeitsboot einen Schubleichter voll ausgebaggertem Sand vom Baggerplatz wegbrachte.
Da alle stets freundlich gewinkt haben und keiner mit uns schimpfte haben wir es wohl halbwegs richtig gemacht.

Anderthalb Stunden später tuckert unsere "Riesling" gemütlich den Werbellinkanal hoch und der Käpten freut sich auf seinen verdienten Feierabend
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200916_1747Werbellinkanal.jpg
Hits:	42
Größe:	123,7 KB
ID:	896220 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200916_1751Feierabend.jpg
Hits:	51
Größe:	154,5 KB
ID:	896221

Auf dem Pechteich sind wir kurz ein paar Kurven gefahren um zu erkunden, ob ankern hier möglich und (für den Angler) sinnvoll wäre. Entscheid: Besser weiter in den Rosenbecksee.
Also durch die Schleuse und das Gewässer erkundet: Zu viel "Gemüse" an den Stellen, wo man ankern könnte - also für die Übernachtung entgegen der Fahrtrichtung ganz am Ende des Schleusenanlegers festgemacht.

Morgen soll es dann nach einer Rundfahrt um den Werbellinsee in Richtung Oranienburg weitergehen. Wo genau wir übernachten werden entscheide ich dann kurzfristig ... langsam werde ich bei der Planung lockerer . Wenn das nur nicht in Schlamperei ausartet!

Martin, der künftig die Streckeninformationen auf Papier am Steuerstand haben wird!
__________________
Aha, ein Schweizer - seine Fahne ist quadratisch und auf seiner Tastatur gibt es kein "ß"
Mit Zitat antworten top
  #34  
Alt 17.09.2020, 10:09
Baracuda17 Baracuda17 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 18.01.2018
Ort: NRW
Beiträge: 193
Boot: Charter, Segel und Motor
211 Danke in 113 Beiträgen
Standard

Hallo Martin,
toll geschriebene Reiseberichte und nicht alles so ernst genommen damit man auch mal entspannt lesen kann.
Viel Spaß Euch noch,
Gruß Bernd
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #35  
Alt 17.09.2020, 10:23
Benutzerbild von Dete66
Dete66 Dete66 ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 19.08.2013
Ort: FFO/Peine
Beiträge: 809
Boot: Picton Fiesta Four mit AB Suzuki DF70, IBIS2 Resto-Projekt
535 Danke in 356 Beiträgen
Standard

...auf der Rückfahrt oder auch mal fix zwischendurch, an der Wartestelle Schleuse Eichhorst festmachen und kurz mal rüber zum Fisch-Express laufen (5min), just was leckeres zum spachteln einholen, falls Petri mal wieder kein Heil gewährt...
__________________
Gruß Dete

...weiter weiter ins Verderben, wir müssen leben bis wir sterben
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #36  
Alt 17.09.2020, 16:45
Benutzerbild von Kaftain
Kaftain Kaftain ist offline
Cadet
 
Registriert seit: 12.06.2016
Ort: Franggn
Beiträge: 16
Boot: Stahl
Rufzeichen oder MMSI: 9211039471
15 Danke in 7 Beiträgen
Standard

Jo, war schön mit Dir / Euch, Martin!
Es tat richtig gut Euch wieder gesund und munter erleben und ein Stück des Weges begleiten zu können!
__________________



= navigare necesse est =
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #37  
Alt 17.09.2020, 21:09
Bergteichkapitän Bergteichkapitän ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 20.01.2020
Ort: nahe Luzern, Schweiz
Beiträge: 60
423 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Tag 11 - vom Rosenbecksee auf den Werbellinsee

Tagesstrecke 20,7 km
Schleusen 1
Motorstunden 3,3

Der Plan war: am Vormittag kurz in den Werbellinsee reinschauen und dann ab Richtung Autobahn. Der Werbellinsee ist wirklich ein furchtbares Gewässer - da kommt man nicht mehr weg, wenn man mal drauf ist !
Zuerst Spazierfahrt bis ganz ans Ende und dann die spontane Übernachtungsentscheidung: ankern in der Bucht vor Schloss Hubertusstock ... ist das jetzt die beginnende Schlamperei ?

Jedenfalls ist es hier gemütlich. Für den Angler haben wir eine Tageskarte gelöst und er hat schon 3 Barsche gefangen ... bis morgen 08:00 hat er noch Zeit

Morgen wollen wir die 09:00 Schleusung in Eichhorst erwischen, damit wir am frühen Abend sicher in Oranienburg sind.

Liebe Grüsse
Martin
__________________
Aha, ein Schweizer - seine Fahne ist quadratisch und auf seiner Tastatur gibt es kein "ß"
Mit Zitat antworten top
Folgende 12 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #38  
Alt 17.09.2020, 21:43
Benutzerbild von Uli D.
Uli D. Uli D. ist gerade online
Commander
 
Registriert seit: 11.12.2018
Ort: Oranienburg
Beiträge: 334
Boot: Aqualine 640
522 Danke in 225 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bergteichkapitän Beitrag anzeigen

Morgen wollen wir die 09:00 Schleusung in Eichhorst erwischen, damit wir am frühen Abend sicher in Oranienburg sind.

Liebe Grüsse
Martin
Lasst euch bloß Zeit. So lange braucht ihr nicht bis hier nach Oranienburg.
__________________
Lieben Gruß Uli .....ohne Wasser kein Leben
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #39  
Alt 18.09.2020, 07:25
Bergteichkapitän Bergteichkapitän ist offline
Ensign
 
Registriert seit: 20.01.2020
Ort: nahe Luzern, Schweiz
Beiträge: 60
423 Danke in 53 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Uli D. Beitrag anzeigen
Lasst euch bloß Zeit. So lange braucht ihr nicht bis hier nach Oranienburg.
Danke für den beruhigenden Hinweis Man hört und liest ja verschiedenes über Wartezeiten an der Lehnitzschleuse. Im NV-Atlas steht, man solle 2 Stunden einplanen. Da ich noch nie dort war bleibe ich gern auf der sicheren Seite - wenn wir früh dran sind können wir noch auf dem Lehnitzsee etwas rumdümpeln

Ich geniesse gerade den Sonnenaufgang auf dem Werbellinsee
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20200918_0707Werbellin.jpg
Hits:	42
Größe:	17,9 KB
ID:	896315
Schlamperei hin oder her - der Entscheid, hier einen Tag und eine Nacht zu vertrödeln, war Gold wert
__________________
Aha, ein Schweizer - seine Fahne ist quadratisch und auf seiner Tastatur gibt es kein "ß"
Mit Zitat antworten top
Folgende 11 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #40  
Alt 18.09.2020, 08:41
Benutzerbild von berlinsky
berlinsky berlinsky ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 06.03.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 103
Boot: fährt noch irgendwo rum
Rufzeichen oder MMSI: ----
101 Danke in 59 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Bergteichkapitän Beitrag anzeigen

Ich geniesse gerade den Sonnenaufgang auf dem Werbellinsee
sieht ja wirklich ganz furchtbar aus - bloss schnell weg da ...
__________________
Mahlzeit, Markus
..... zur Zeit Bootlos, da Boot los
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
Antwort
Vorherige Seite - Ergebnis 1 bis 20 von 51Nächste Seite - Ergebnis 41 bis 51 von 51


Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hersteller Schweizer Saphir / Schweizer Bateaux Piez Allgemeines zum Boot 0 08.12.2019 17:26
(Kurzzeit-)Anleger in Zeuthen gesucht (Westufer der Dahme) agapanthus Deutschland 1 19.07.2010 23:18
Nach vier Jahren Rab geht es jetzt mal nach KRK Fomi Mittelmeer und seine Reviere 5 09.09.2009 11:04
Monks Törnbericht Müritz Pusteblume Allgemeines zum Boot 13 06.12.2008 21:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.