boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   > >

Werbeforum Hier kann nach Lust und Laune geworben werden. Bitte auch hier die Regeln und Nutzungsbedingungen beachten!

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 22 von 22
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 19.11.2020, 23:47
Benutzerbild von Wolle56
Wolle56 Wolle56 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.08.2004
Ort: Oldenburg
Beiträge: 1.407
Boot: Motorboot Nimbus 380 Carisma
879 Danke in 417 Beiträgen
Standard Vermieten unser neues Wohnmobil

Hallo Boote Forum,

wer sich im Winter/Frühling (oder auch Sommer) gerne mit Camping und Co. beschäftigen möchte, aber nichts aufs Wasser kann (und optimalerweise aus der Nähe von Oldenburg kommt) dem kann ich unser neues Wohnmobil gerne ans Herz legen......

Schaut gerne mal rein....https://paulcamper.de/c/31958/
Bei Interesse Bescheid sagen - gibt auch einen 30€ Gutschein für Erstbucher.....

Nichts kommerzielles im Sinne einer gewerblichen Vermietung - von Privat - für Privat - mit vollem Versicherungsschutz!

Grüße,
CHristian
Mit Zitat antworten top
Folgende 4 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #2  
Alt 22.11.2020, 19:31
Metalfriese Metalfriese ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.04.2020
Ort: Nähe LA in BY
Beiträge: 184
Boot: Fiberline G 16
147 Danke in 82 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wolle56 Beitrag anzeigen

Nichts kommerzielles im Sinne einer gewerblichen Vermietung - von Privat - für Privat
Und dann allgemeine Geschäftsbedingungen....?
Bei 90€/Tag dürfte das Fa auch recht bald hellhörig werden.....gibt Betriebe, die haben weniger am Tag.
__________________
Eletrisch rijden doen wej up de Kermis
Viele Grüße
Oliver
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #3  
Alt 26.11.2020, 23:20
Benutzerbild von Wolle56
Wolle56 Wolle56 ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.08.2004
Ort: Oldenburg
Beiträge: 1.407
Boot: Motorboot Nimbus 380 Carisma
879 Danke in 417 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Metalfriese Beitrag anzeigen
Und dann allgemeine Geschäftsbedingungen....?
Bei 90€/Tag dürfte das Fa auch recht bald hellhörig werden.....gibt Betriebe, die haben weniger am Tag.
Wenn man keine Ahnung hat, sollte man sich mit solchen Kommentaren besser zurückhalten!
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 26.11.2020, 23:55
Benutzerbild von Libertad
Libertad Libertad ist gerade online
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 16.12.2005
Ort: Limburg/Lahn
Beiträge: 7.167
Boot: Proficiat 975G
8.977 Danke in 4.416 Beiträgen
Standard

Oliver hat wohl nur geschrieben, was man so zwischen den Zeilen herauslesen könnte
__________________
Gruß
Ewald
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #5  
Alt 27.11.2020, 00:10
Alpsee Alpsee ist offline
Commander
 
Registriert seit: 28.03.2011
Ort: Burgberg
Beiträge: 287
Boot: Wiking Komet 2711 BJ 1971 Mercury 50 PS Thunderboalt // Konsole mit F80// Holzkajüteboot 6,5
113 Danke in 86 Beiträgen
Standard

Gibt's da eine AHK und wieviel.
Kann man einen PkW ,( VW T6 )derweil in der Nähe Parken?
__________________
ALPSEE/RICHARD der der aus den Bergen kommt
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 27.11.2020, 00:17
Benutzerbild von Elbflitzer
Elbflitzer Elbflitzer ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.03.2015
Ort: Hamburger Stadtgrenze
Beiträge: 1.341
Boot: verkauft...und in Neuplanung
2.467 Danke in 858 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Metalfriese Beitrag anzeigen
Und dann allgemeine Geschäftsbedingungen....?
Bei 90€/Tag dürfte das Fa auch recht bald hellhörig werden.....gibt Betriebe, die haben weniger am Tag.
Oh man Ey, hier macht jemand echt ein nettes Angebot, 90,- Piepen am Tag sind echt fair...und gleich wird wieder alles zerredet...schade! Manchmal echt einfach die Tastatur liegen lassen!

Christian, ich würde gerne mal auf Dein Angebot zurückkommen, nur vermietet mein Nachbar auch eins und das ist natürlich logistisch etwas praktischer...ist aber gemerkt. Schickes WoMo!
__________________
Viele Grüße (noch) vom Elbkilometer 599...nichts ist so beständig wie die Veränderung
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 27.11.2020, 18:11
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 914
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
3.036 Danke in 746 Beiträgen
Standard

Na ja, so ganz banal ist das Thema tatsächlich nicht.

In den 90er Jahren hatte ich auch mal fünf Jahre lang ein größeres Alkoven-Wohnmobil von FRANKIA und habe es refinanziert über Vermietung.
Damals wurde mir dringend geraten, es als “Selbstfahrer-Vermietfahrzeug“ anzumelden und zu versichern für alle Fälle. Dann muss auch jährlich TÜV gemacht werden.

Eine gelegentliche Überlassung von Fahrzeugen, auch von Wohnmobilen, an Bekannte im weitesten Sinne ist sicher unbedenklich.

Aber hier bei PaulCamper handelte sich um ein richtiges Geschäftsmodell, PaulCamper berechnet auch Geld für seine Dienste und alles geht durch dessen Bücher.

Da sollte man zumindest nicht blauäugig drangehen, um nachher nicht enttäuscht oder überrascht zu sein.

Beim Finanzamt hängt es letztlich von irgendwelchen Grenzwerten ab, die man entweder überschreitet oder nicht. Könnte klug sein, sich hier steuerberaterlich beraten zu lassen, bevor es ein böses Erwachen gibt.

Übrigens: wenn man es offiziell als Vermietgeschäft betreibt, kann man sämtliche Kosten, die man für das Fahrzeug hat, auch die Anschaffung selbst, von den Einnahmen absetzen, es sollte nur nach ein paar Jahren zumindest ein kleiner Gewinn übrig bleiben …
Das geht natürlich nicht, wenn man das Privatfahrzeug einfach ein paar Tage lang Bekannten überlässt...

Es ist wie überall, der Teufel steckt im Detail und man ist klug beraten, diese Dinge vorab zu klären und nicht erst hinterher durch Böses Erwachen zu “lernen“.

Viel Erfolg beim Vermieten, dass Teil sieht ja richtig klasse aus! Eine echte Land-Yacht eben … damit hier im Booteforum natürlich genau richtig ).

Lg, Saint-Ex
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #8  
Alt 27.11.2020, 19:38
Püppi74 Püppi74 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 15.04.2003
Ort: Heidgraben
Beiträge: 202
141 Danke in 88 Beiträgen
Standard

Wieviel Kg kann man zuladen bzw. wieviel Kg wiegt Wolke bei Übergabe?

Gruß aus Holstein
Guido
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #9  
Alt 27.11.2020, 19:41
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 1.382
Boot: MAB 12 "Arkona"
2.729 Danke in 982 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Püppi74 Beitrag anzeigen
Wieviel Kg kann man zuladen bzw. wieviel Kg wiegt Wolke bei Übergabe?

Gruß aus Holstein
Guido
Vielleicht kann man das besser über PN und/oder paulcamper.de klären?..
__________________
Gruss, Dirk

"Und wüsste ich auch, dass morgen die Welt unterginge, so würde ich heute noch Boot fahren (frei nach Luther)"
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 27.11.2020, 20:10
Benutzerbild von floka.floka
floka.floka floka.floka ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.02.2011
Ort: Rhein Kreis Neuss
Beiträge: 2.124
Boot: Jährlich wechselnd
20.652 Danke in 5.317 Beiträgen
Standard

Geil.
Da informiert jemand seine Forumskollegen das er sein neues WoMo vermieten will und schon kommen Unmengen von Beiträgen die völlig am Thema vorbei gehen.
Aber kaum stellt jemand eine, hier war es die zweite, wichtige Frage für einen Mieter, kommt jemand aus der Tiefe des Raumes und meint das man das doch via PN oder einer anderen HP klären soll.

Verrückte Welt....
__________________
Grüße Richard
(Als Mensch zu blöd, als Schwein zu kleine Ohren)
"Sage Nein!"
Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt Gestern, 01:01
Metalfriese Metalfriese ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.04.2020
Ort: Nähe LA in BY
Beiträge: 184
Boot: Fiberline G 16
147 Danke in 82 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wolle56 Beitrag anzeigen
Wenn man keine Ahnung hat, sollte man sich mit solchen Kommentaren besser zurückhalten!
Ich weiß nicht, ob du dir dazu alles durchgelesen hast, was so von Belang wäre...sonst hättest dir den Spruch gespart.
Ich hab mir vor meinem post schon die Mühe gemacht und das Thema länger betrachtet. (schon lange vor diesem fred )
Du beabsichtigst eindeutig einen Gewinn zu erzielen (wohl um das WoMo zu finanzieren) ,auch wenn der Tagessatz etwas unter dem Marktüblichem liegt. Aber er ist dennoch erheblich höher als die laufenden Unkosten die anfallen.
Und genau in dem Moment wird die Geschichte gewerblich.
Prinzipiell kann es mir egal sein, was Manche so tun. Aber Andere (arglose Interessenten) etwas drauf hinstupsen, das es hier Probleme geben wird, darf man.
Denn, uneigennützig geschieht das ja sicher nicht, und selbst wenn es "von privat an privat" laufen soll, wird der Mieter einen Mietvertrag unterschreiben müssen....

zT keine Ahnung noch: brauchst nur mal die Idee bei google eingeben, und du erfährst sofort, das man da nicht nur riesen Einnahmen verspricht, sondern auch, das man eventuell dran denken sollte, das sowas ja gewerblich sein könnte....
Also locker bleiben, und auch Anderen mal etwas Ahnung zutrauen .-)
Ich hab ja selber so ein Teil bald nagelneu daheim stehen, und wenn jemand seins vermieten möcht zum finanzieren- OK, warum nicht. Richtig gemacht, bringst so die ganzen Wartungs/Versicherungskosten mit unter- hat ja Saint-Ex schon geschrieben. Aber der post hier erweckt den Anschein, das solle so...naja, halbseiden laufen. Und das geht halt idR sehr blöd aus. Muss doch nicht, oder?
Geht schon los, wenn jemand für zwei Wochen - das sind immerhin 1260€!!! - berechtigterweise ein Rechnung für das Geld möchte.... Oder die Versicherung nach einem Schaden fragt, wer denn da zB in Frankreich unterwegs war. Oder Blitzerfotos eintrudeln.....
__________________
Eletrisch rijden doen wej up de Kermis
Viele Grüße
Oliver

Geändert von Metalfriese (Gestern um 01:16 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #12  
Alt Gestern, 06:47
Benutzerbild von Saint-Ex
Saint-Ex Saint-Ex ist offline
Fleet Captain
 
Registriert seit: 04.03.2018
Ort: Alfter
Beiträge: 914
Boot: MAREX 330 FLY + ALPUNA Kinglight 250
Rufzeichen oder MMSI: DH2839 / 211814410
3.036 Danke in 746 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von floka.floka Beitrag anzeigen
Geil. Da informiert jemand seine Forumskollegen das er sein neues WoMo vermieten will und schon kommen Unmengen von Beiträgen ... Verrückte Welt....
Tja, ist hier halt ein Forum und keine reine Anzeigen-Seite. Sonst könnte man die Bekanntmachung ja gleich bei eBay Kleinanzeigen posten. Da gibt es sicher keine Kommentare …



Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk
__________________
Lg, Saint-Ex

Überlegen macht überlegen
Der Flieger und Schriftsteller Antoine de Saint Exupéry (*29.6.1900, † 31.7.1944 während Aufklärungsflug über dem Golf du Lion bei der Île de Riou)
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #13  
Alt Gestern, 08:38
Benutzerbild von Hexe-Crew
Hexe-Crew Hexe-Crew ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 24.06.2004
Ort: Ostwestfalen
Beiträge: 1.600
Boot: Bavaria 300
8.210 Danke in 2.631 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Metalfriese Beitrag anzeigen
Und dann allgemeine Geschäftsbedingungen....?
Bei 90€/Tag dürfte das Fa auch recht bald hellhörig werden.....gibt Betriebe, die haben weniger am Tag.
Hast Du Dir mal andere Angebote angesehen? Dort stehen überall „Allgemeine Geschäftsbedingungen“ und somit ist doch anzunehmen, daß das eine Vorgabe von Paul Camper.
__________________
Grüsse Ulli
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt Gestern, 08:46
Klampen Kaiser Klampen Kaiser ist offline
Commander
 
Registriert seit: 20.08.2010
Ort: Mettmann
Beiträge: 333
Boot: Viper 243
478 Danke in 212 Beiträgen
Standard

Hallo Christian,
ungeachtet ob das rein "rechtlich" sauber ist, es gibt keine "PRIVATE" Vermietung!
Es ist ein Verleih gegen Entgelt und damit bist Du gewerblich tätig und müsstest ( solltest ) zumindest ein Gewerbe als Nebentätigkeit anmelden und dem FA zumindest mit der Steuererklärung 1 x im Jahr die Einnahmen-und Ausgaben Aufstellung darlegen.
ABER ich bin Versicherungsmakler und daher sicherlich im Thema;
WENN EIN FAHRZEUG GEGEN ENTGELT AN DRITTE ZUR VERFÜGUNG GESTELLT WIRD,
ist das Fahrzeug als SELBSTFAHRERVERMIETFAHRZUEUG zu deklarieren!
Wenn Du schon Werbung schaltest und 90€/Tag kalkulierst , kannst Du eigentlich mit KEINEM Versicherer mehr von gelegentlicher Überlassung Dritter sprechen!
Kläre das ab und lass es Dir schriftlich geben, dass die VERMIETUNG OHNE UMMELDUNG ALS SELBSTFAHRERVERMIETFAHRZEUG VERSICHERT IST!
Im Schadenfall hast Du richtig Probleme, wenn irgendein Mieter in Kroatien oder am Lago das Teil auf die Seite legt.
Ist nur ein Rat , aber ich habe täglich damit zu tun.
VG
Timo
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #15  
Alt Gestern, 08:57
Benutzerbild von floka.floka
floka.floka floka.floka ist offline
Admiral
 
Registriert seit: 11.02.2011
Ort: Rhein Kreis Neuss
Beiträge: 2.124
Boot: Jährlich wechselnd
20.652 Danke in 5.317 Beiträgen
Standard

Lieber Timo, in diesem Fall liegst Du mit der Aussage " WENN EIN FAHRZEUG GEGEN ENTGELT AN DRITTE ZUR VERFÜGUNG GESTELLT WIRD,
ist das Fahrzeug als SELBSTFAHRERVERMIETFAHRZUEUG zu deklarieren!" nicht richtig, da Paulcamper eine Art Flottenversicherung abgeschlossen hat und diese den Vermietern über seine HP zur Verfügung stellt.

Genaueres findet man auf der HP von Paulcamper und im Netz.
__________________
Grüße Richard
(Als Mensch zu blöd, als Schwein zu kleine Ohren)
"Sage Nein!"
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt Gestern, 10:06
Benutzerbild von Startpilot
Startpilot Startpilot ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Roermond/NL
Beiträge: 1.382
Boot: MAB 12 "Arkona"
2.729 Danke in 982 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Wolle56 Beitrag anzeigen
Nichts kommerzielles im Sinne einer gewerblichen Vermietung - von Privat - für Privat - mit vollem Versicherungsschutz!
Zitat:
Zitat von floka.floka Beitrag anzeigen
....kommt jemand aus der Tiefe des Raumes und meint das man das doch via PN oder einer anderen HP klären soll.
Zitat:
Zitat von Metalfriese Beitrag anzeigen
Du beabsichtigst eindeutig einen Gewinn zu erzielen (wohl um das WoMo zu finanzieren) ,auch wenn der Tagessatz etwas unter dem Marktüblichem liegt. Aber er ist dennoch erheblich höher als die laufenden Unkosten die anfallen.
Und genau in dem Moment wird die Geschichte gewerblich.
Prinzipiell kann es mir egal sein, was Manche so tun. Aber Andere (arglose Interessenten) etwas drauf hinstupsen, das es hier Probleme geben wird, darf man.
Denn, uneigennützig geschieht das ja sicher nicht, und selbst wenn es "von privat an privat" laufen soll, wird der Mieter einen Mietvertrag unterschreiben müssen..../....Aber der post hier erweckt den Anschein, das solle so...naja, halbseiden laufen.?
Was schreibt paulcamper selbst hierzu?:

"Bei der Überschreitung einer gewissen Häufigkeit an Vermietungen kann die Grenze von einem reinen privaten Vermieter zu einem gewerblichen Vermieter, also nach Gesetz einem Unternehmer, erreicht sein. Gemäß § 13 BGB und § 2 Absatz 1 Satz 1 UStG, ist eine dauerhafte, planmäßige Ausrichtung auf eine Vielzahl von Geschäften eine gewerbliche Tätigkeit. Laut aktueller Rechtsprechung ist eine Unternehmereigenschaft im Falle einer sich wiederholenden Vermietung deines Campers, bei Würdigung der Gesamtumstände des Einzelfalls anhand von Indizien zu bestimmen. Indizien aus denen die Unternehmereigenschaft hervorgeht, sind folgende:
  • Anbieter handelt auch sonst gewerblich auf dem Gebiet der Vermietung
  • Wiederholte Vermietung (zwischen 5-10 innerhalb eines Jahres)
  • Mehr als 25-30 Mieterbewertungen
Die gewerblichen Nutzer sind selbst dafür verantwortlich, zu ermitteln, ob und inwiefern sie verpflichtet sind, Umsatz-, oder sonstige Besucher- oder Einkommensteuern („Steuern“) zu erklären, einzuziehen, abzuführen oder in Ihren Inseratspreis einzubeziehen.
Wenn du dir bezüglich der Indizien nicht sicher bist, was auf dich zutrifft oder weitere Fragen dazu hast, sprich am besten mit einem Steuerberater oder Fachanwalt deiner Wahl."


Solange seitens des TE nicht deutlich dargestellt wird, in welchem Bereich die beabsichtigte Vermietung zu verorten ist, entsteht in der Tat der Eindruck (siehe Zitat), dass hier etwas "halbseiden" abläuft.

Und genau hier liegt der Unterschied zu anderen Gewerbetreibenden, die im Forum werben.
Aufgrund der unklaren Ausgangslage habe ich dazu geraten, weitere Diskurse in den privaten Bereich zu verlagern.

Das mag und muss nicht jedem gefallen, ich jedenfalls hege Zweifel, ob dies hier im öffentlichen Bereich gut aufgehoben ist und würde insofern meinen Beitrag #9 auch so wiederholen.
__________________
Gruss, Dirk

"Und wüsste ich auch, dass morgen die Welt unterginge, so würde ich heute noch Boot fahren (frei nach Luther)"

Geändert von Startpilot (Gestern um 10:12 Uhr)
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt Gestern, 11:36
schimi schimi ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.04.2012
Ort: Rhein-Km 777
Beiträge: 5.085
7.717 Danke in 3.418 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von floka.floka Beitrag anzeigen
Lieber Timo, in diesem Fall liegst Du mit der Aussage " WENN EIN FAHRZEUG GEGEN ENTGELT AN DRITTE ZUR VERFÜGUNG GESTELLT WIRD,
ist das Fahrzeug als SELBSTFAHRERVERMIETFAHRZUEUG zu deklarieren!" nicht richtig, da Paulcamper eine Art Flottenversicherung abgeschlossen hat und diese den Vermietern über seine HP zur Verfügung stellt.
Ich würde mich auf so etwas als Vermieter nicht einlassen. Da hab ich doch keinen richtigen Einfluß drauf. Werden da irgendwelche Bedingungen geändert und ich bekomme das nicht mit, hab ich doch das Nachsehen. Das geht doch nur, wenn ich der Versicherungsnehmer bin.

Ich würde das mit meiner eigenen Versicherung regeln, das Fahrzeug als Selbstfahrervermietfahrzeug ummelden und ein Gewerbe anmelden. Dann läuft das ganz sauber und man bekommt keine Probleme.
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #18  
Alt Gestern, 13:24
Benutzerbild von Kleine_Krabbe
Kleine_Krabbe Kleine_Krabbe ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 16.03.2010
Ort: Hessen RMG/ am Rhein
Beiträge: 213
Boot: Baylinerchen :)
223 Danke in 111 Beiträgen
Standard

sehe es auch so..
man kann glaube ich die sogenannten "Selbstkosten" an andere weiter geben die einem auch wirklich selbst anfallen würden.
Machen viele Sportpiloten auch so.
Das geht,Steuerfrei..

Denke nicht das der "Selbstkostenpreis" von 90€ darunter fällt.
Hier ist klar eine Gewinnabsicht erkennbar und somit Anmelde und Abgabenpflichtig.
__________________
Immer ne Handbreit Wasser unter dem Kiel..
Gruß JOJO
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #19  
Alt Gestern, 13:26
Metalfriese Metalfriese ist gerade online
Lieutenant
 
Registriert seit: 26.04.2020
Ort: Nähe LA in BY
Beiträge: 184
Boot: Fiberline G 16
147 Danke in 82 Beiträgen
Standard

Ich hab selber einen ganzen Fuhrpark daheim stehen, der per Flottenvertrag versichert ist- aus zwei Gründen.
Einmal ist es so bezahlbar, wenn die Kinder unter 25 damit fahren, zum Anderen bekommt hie und da ein Kunde ein Leihfahrzeug gestellt. Das weiß die Versicherung und kostet entsprechend.
Aber eine Vermietung gg Entgeld war bei Vertragsabschluss ein Thema - die Flotte läuft sowieso auf mein Gewerbe, das also nicht. Aber wenn ich den Kunden das Leihfahrzeug gg Entgeld vermiete hätte ich im Prinzip noch eine KFZ Vermietung dranhängen müssen Zweck war aber nur die Mobilität zu erhalten, also wird nur ein realer Unkostenbeitrag OHNE Gewinnerzielung erhoben!
Ich vermute, dem TE ist schlicht nicht ganz bewusst, auf was er sich GENAU einlässt - drum verlangen andere auch mehr, weil die das mit einrechnen.
Das könnt ne Tretmine sein......
__________________
Eletrisch rijden doen wej up de Kermis
Viele Grüße
Oliver
Mit Zitat antworten top
Folgende 5 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #20  
Alt Gestern, 22:31
Helge71 Helge71 ist offline
Commander
 
Registriert seit: 21.02.2016
Ort: Klein Nordende / SH
Beiträge: 340
Boot: Nidelv 610 Sport
558 Danke in 274 Beiträgen
Standard

Mal was anderes. Muss dann nicht eigentlich auch in der Zulassungsbescheinigung das Wohnmobil als „Mietfahrzeug für Selbstfahrer“ eingetragen werden und die HU alle 12 Monate durchgeführt werden?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Mit Zitat antworten top
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 22 von 22

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stegplatz weiter vermieten bzw. Boot am Steg als Ferienwohnung vermieten CatCruiser Allgemeines zum Boot 18 30.07.2020 12:56
Wohnmobil mit Hund zu vermieten Sam456 Werbeforum 2 16.10.2016 23:13
Achja, unser neues Gebrauchtes topgunwolf Allgemeines zum Boot 36 25.12.2007 18:43
tage wie gestern sind einfach nur schön - unser neues boot fundmd Allgemeines zum Boot 31 24.02.2007 14:14
Unser neues "Floppe"! Thomas aus Schwaben Allgemeines zum Boot 18 02.05.2005 20:36


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.