boote-forum.de - Das Forum rund um Boote  

Zurück   boote-forum.de - Das Forum rund um Boote > Reisen > Langzeitfahrten



Langzeitfahrten Alles für die grosse Fahrt.

Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 54
 
Themen-Optionen
  #1  
Alt 29.01.2006, 15:26
Benutzerbild von Holger
Holger Holger ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Spätzlemetropole
Beiträge: 1.787
Boot: Reinke 13
1.770 Danke in 505 Beiträgen
Standard zoll bei wiedereinreise nach langfahrt

anlässlich der düsselboot habe ich den stand der zollverwaltung ddorf besucht und die bewusste frage bezüglich der entrichtung von mehrwertsteuer bei wiedereinreise nach mehrjähriger abwesenheit gestellt. im folgenden die bestimmungen


wortlaut

6. behandlung von wassersportfahrzeugen
6.3 als rückware
wassersportfahrzeuge und ausrüstungsgegenstände, die in der eu hergestellt oder die unter erhebung der einfuhrabgaben eingeführt wurden.....sind bei ihrer rückkehr in das gebiet der eu nur dann zoll- und umsatzsteuerfrei, wenn diese heimreise innerhalb von 3 jahren erfolgt.......
....im einzelfall kann aufgrund besonderer umstände eine verlängerung der wiedereinfuhrfrist um 3 jahre zugelassen werden....
...besondere umstände sind vor allem höhere gewalt und unvorhersehbare ereignisse, aber auch wirtschaftliche, kulturelle oder politische gründe.....

entnommen aus der broschüre
"merkblatt über deutsche zollbestimmungen für schiffsführer von wassersportfahrzeugen"

hierzu kommentierte der zollbeamte am messestand wie folgt:

"...es ist notwendig, die verlängerung der wiedereinfuhrfrist im VORAUS, also VOR beginn der ausreise aus dem gebiet der eu zu beantragen. hierzu ist ein entsprechender antrag beim örtlichen hauptzollamt zu stellen. als begründung kann die dauer einer längeren weltumreisung angegeben werden. der nachweis der bezahlten mehrwertsteuer ist durch rechnungen zu belegen.
selbstbauer sollen sich von einer befugten behörde, in der regel dem finanzamt, einen umsatzsteuernachweis anhand der einzelrechnungen ausstellen lassen, damit nicht alle einzelrechnungen auf die reise mitgenommen werden müssen.

die wiedereinfuhrfrist beginnt mit dem ausklarieren aus dem letzten eu hafen, beispielsweise der kanarischen inseln. vor beendigung der maximal 6 jahre muß eine wiedereinreise in einen eu- hafen erfolgen. die französischen auslandsterritorien tahiti oder franz guayana gelten nicht als eu-gebiete...."


holger
__________________
jack of all trades - master of none
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #2  
Alt 30.01.2006, 20:29
Benutzerbild von moskito
moskito moskito ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.11.2002
Ort: Provence
Beiträge: 1.411
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Hallo Holger,

Hast Du denn auch gefragt, wie die Zollbeamten das prüfen wollen, ob Du schon mehr als drei Jahre mit dem Boot weg warst???
Meiner Ansicht nach ist das unmöglich.
Du kannst bei Kontrolle doch erzählen, was Du willst, wie soll das denn nachgeprüft werden.
Es sei denn Du hättest Dich in DL abgemeldet und in Deinem Pass steht als Wohnort Dein Boot.
Dann musst Du vernünftigerweise vor Neuer Eineise in die EU den Wohnsitz wieder anmelden.

Mit Zitat antworten top
  #3  
Alt 03.02.2006, 13:04
Benutzerbild von YAGO
YAGO YAGO ist offline
Captain
 
Registriert seit: 12.04.2004
Ort: Budapest
Beiträge: 484
82 Danke in 42 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von moskito
... wie die Zollbeamten das prüfen wollen, ob Du schon mehr als drei Jahre mit dem Boot weg warst??? Meiner Ansicht nach ist das unmöglich.
..?? Logbuch?
__________________
Gerd
THE YAGO PROJECT
http://www.yago-project.com
Mit Zitat antworten top
  #4  
Alt 03.02.2006, 16:50
Benutzerbild von Holger
Holger Holger ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Spätzlemetropole
Beiträge: 1.787
Boot: Reinke 13
1.770 Danke in 505 Beiträgen
Standard

da die behörden immer alles so schrecklich ernst nehmen:
logbuch vorlegen und von letzten eu-hafen den ausklarierungsstempel und bei wiedereinreise von ersten eu-hafen den einreisestempel.

holger
__________________
jack of all trades - master of none
Mit Zitat antworten top
  #5  
Alt 05.02.2006, 10:06
Benutzerbild von Grigio
Grigio Grigio ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.10.2002
Beiträge: 165
5 Danke in 3 Beiträgen
Standard Re: zoll bei wiedereinreise nach langfahrt

Zitat:
Zitat von Holger
anlässlich der düsselboot habe ich den stand der zollverwaltung ddorf besucht und die bewusste frage bezüglich der entrichtung von mehrwertsteuer bei wiedereinreise nach mehrjähriger abwesenheit gestellt.
holger
Bitte erkläre mir in leicht fasslichen Worten, warum ich bei Wiedereinreise
nach mehr als drei Jahren nocheinmal MWSt zahlen muss.
Ist das vielleicht als Strafe gedacht
__________________
Ciao
Hans Peter


*Allen, die mich kennen, gebe Gott, was sie mir
gönnen*
Mit Zitat antworten top
  #6  
Alt 05.02.2006, 11:11
Benutzerbild von Holger
Holger Holger ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Spätzlemetropole
Beiträge: 1.787
Boot: Reinke 13
1.770 Danke in 505 Beiträgen
Standard

hanspeter:
im behördendeutschland ist das gesetzlich so geregelt:

wenn du die eu verlässt und es länger wie drei jahre dauert geht die bundesregierung in ihrer heiligen einfalt davon aus dass du mit deinem boot ausgewandert bist. kommst du wieder zurück, dann bist du (oder zumindest dein boot) ein eu-fremder. damit unterliegt dein boot dem Einfuhrzoll, wenn es den pauschalwert von ich glaube ca 135 euro überschreitet. es muss dann als ganzes verzollt werden. hierzu wird der zollsatz für den zeitwert des bootes berechnet. zeitwert + einfuhrzoll sind dann die berechnungsgrundlage für die mehrwertsteuer. wenn du das entrichtet hast gehört dir dein boot wieder. sonst wird es an die kette gelegt und zwangsversteigert weil du ja schon wieder in der eu bist, das boot also eingeführt hast.

nur aus reinem entgegenkommen der bundesregierung kann diese 3-jahres-frist auf antrag VOR DER ENDGÜLTIGEN AUSREISE auf 6 jahre verlängert werden.

du kannst dein schiff aber auch unter der flagge von liberia registrieren lassen. dann kannst du als passionierter weltumsegler auch die eu besuchen, darfst dich aber nur für einen befristeten zeitraum in der eu aufhalten (zeitrahmen beim zoll erfragen), sonst ist dieselbe einfuhrsteuer fällig.

ich hoffe dich mit diesem text überzeugt zu haben, dass du künftig für eine weltweite erweiterung der eu stimmst.

mit deutschem behördengruß
holger
__________________
jack of all trades - master of none
Mit Zitat antworten top
Folgender Benutzer bedankt sich für diesen Beitrag:
  #7  
Alt 08.02.2006, 13:02
Benutzerbild von Grigio
Grigio Grigio ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 03.10.2002
Beiträge: 165
5 Danke in 3 Beiträgen
Standard

Das hast Du jetzt sehr schön erklärt.
Ist das auch so, wenn mein Schifflein in einem deutschen Seeschiffsregister eingetragen ist?
__________________
Ciao
Hans Peter


*Allen, die mich kennen, gebe Gott, was sie mir
gönnen*
Mit Zitat antworten top
  #8  
Alt 08.02.2006, 13:10
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Beiträge: 5.526
6.449 Danke in 2.535 Beiträgen
Standard

und da gibt es wirklich Skipper, die nach mehr als 3 Jahren Abwesenheit zum Zoll fahren und fragen ob Sie bitte etwas Geld abgeben können ??
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #9  
Alt 08.02.2006, 20:51
Benutzerbild von Holger
Holger Holger ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 26.03.2002
Ort: Spätzlemetropole
Beiträge: 1.787
Boot: Reinke 13
1.770 Danke in 505 Beiträgen
Standard

hanspeter: ja

hilgoli: da kommst du ahnungslos von deienr 4ten nonstopfahrt um die erde zurück und ein frustrierter zöllner in gran canaria will deine schiffspaiere sehen. und da steht dann drin dass du vor 4 jahren ausklariert hast. und für die zeit zwischendrin hast du beweisnot......
scheisse, aber im zweifelsfalle hast du pech.
der staat macht sich das einfach.....

holger
__________________
jack of all trades - master of none
Mit Zitat antworten top
  #10  
Alt 08.02.2006, 22:37
Benutzerbild von moskito
moskito moskito ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.11.2002
Ort: Provence
Beiträge: 1.411
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von Holger
hanspeter: ja

hilgoli: da kommst du ahnungslos von deienr 4ten nonstopfahrt um die erde zurück und ein frustrierter zöllner in gran canaria will deine schiffspaiere sehen. und da steht dann drin dass du vor 4 jahren ausklariert hast. und für die zeit zwischendrin hast du beweisnot......
scheisse, aber im zweifelsfalle hast du pech.
der staat macht sich das einfach.....

holger
nana Holger..in welchen Schiffspapieren steht, wann Du ausklariert hast???

Mit Zitat antworten top
  #11  
Alt 08.02.2006, 22:41
Benutzerbild von gerdkat
gerdkat gerdkat ist offline
Captain
 
Registriert seit: 02.02.2004
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 666
290 Danke in 130 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von moskito
...
nana Holger..in welchen Schiffspapieren steht, wann Du ausklariert hast???

Logbuch

Gruß
Gerd
Mit Zitat antworten top
  #12  
Alt 09.02.2006, 08:27
Benutzerbild von irishmist
irishmist irishmist ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 09.11.2005
Ort: oberösterreich
Beiträge: 229
Boot: 43´Stahlsegler Schröter
Rufzeichen oder MMSI: OE5YCL/mm
956 Danke in 140 Beiträgen
Standard

hi

...und der frustrierte zöllner auf grand canaria kann mein logbuch auch wirklich enziffern???

Aber mal ganz ohne schmeh gefragt:
wie siehts aus mit Übersiedlungsgut, wenn die eu schon denkt, ich wär mit meinem schifferl ausgewandert, dann müsst ich doch auch wieder (mit meinem Besitz) einwandern können?

lg
Claudia
Mit Zitat antworten top
  #13  
Alt 09.02.2006, 08:50
Benutzerbild von hilgoli
hilgoli hilgoli ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 30.10.2002
Beiträge: 5.526
6.449 Danke in 2.535 Beiträgen
Standard

und dann sind wir wieder bei der Frage ob es überhaupt eine Logbuchpflicht für private Yachten gibt ! ?
__________________
Gruß Olli
Mit Zitat antworten top
  #14  
Alt 09.02.2006, 12:08
Benutzerbild von moskito
moskito moskito ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 18.11.2002
Ort: Provence
Beiträge: 1.411
6 Danke in 5 Beiträgen
Standard

Zitat:
Zitat von hilgoli
und dann sind wir wieder bei der Frage ob es überhaupt eine Logbuchpflicht für private Yachten gibt ! ?
abgesehen davon...mein vorletztes Logbuch ist vor zwei Jahen voll gewesen und ich habe ein neues angefangen.
Mit Zitat antworten top
  #15  
Alt 07.03.2006, 15:02
Benutzerbild von wolf b.
wolf b. wolf b. ist offline
Fleet Admiral
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 12.925
Boot: Volksyacht Fishermen, Stor Triss KS
44.165 Danke in 16.279 Beiträgen
Standard Re: zoll bei wiedereinreise nach langfahrt

Zitat:
Zitat von Holger
....im einzelfall kann aufgrund besonderer umstände eine verlängerung der wiedereinfuhrfrist um 3 jahre zugelassen werden....
...besondere umstände sind vor allem höhere gewalt und unvorhersehbare ereignisse, aber auch wirtschaftliche, kulturelle oder politische gründe.....

.....hierzu kommentierte der zollbeamte am messestand wie folgt:

"...es ist notwendig, die verlängerung der wiedereinfuhrfrist im VORAUS, also VOR beginn der ausreise aus dem gebiet der eu zu beantragen. hierzu ist ein entsprechender antrag beim örtlichen hauptzollamt zu stellen. .....
Hallo Holger,
ich habe gerade in ähnlicher Sache mit Umsatzsteuerreferat und Zoll (edit) telefoniert. Es wurde alles was geschrieben war bestätigt, außer daß der Antrag (edit)nichtvorher gestellt werden muß. Begründung: Sie können schlecht höhere Gewalt und unvorhersehbare Ereignisse im Vorraus beantragen.
Eigentlich logisch.
Mit Zitat antworten top
  #16  
Alt 09.03.2006, 09:33
caracas caracas ist offline
Captain
 
Registriert seit: 04.02.2004
Ort: Klagenfurt am Wörtherteich
Beiträge: 579
Boot: Regal 252 Valanti
104 Danke in 79 Beiträgen
Standard

Hallo Holger

Wenn ich das so lese, dann ist das Raubrittertum der übelsten Sorte.
Frage einmal bei deiner Steuerbehörde folgendes nach:

Ich habe die Absicht ca 6-7 Jahre ins Ausland zu gehen (Schiffstörn)
Mein Boot ist in DL versteuert (MwSt).
Ich reise aus DL aus und möchte die MwST vom Staat zurück.
Dann geht das Theater los.
Bestehe darauf und erkläre Ihnen, daß sie bei der Wiedereinreise nach
6-7 Jahre nach DL die MwSt wieder bekommen.
Bin neugierig wie die darauf reagieren.
In Österreich sind die keinen deut besser.
Nur, ich habe die Behörde mit diesen Eingaben schön auf Trapp gehalten.
Das war vor 2 Jahren und die haben heute noch immer keine Ruhe vor mir.
__________________
Die Hunde bellen aber die Karawane zieht weiter.
Gruß Herbert
Mit Zitat antworten top
Folgende 3 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
  #17  
Alt 19.12.2007, 19:52
Benutzerbild von bavarian
bavarian bavarian ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 21.10.2007
Ort: Rosenheim
Beiträge: 1.066
Boot: Astondoa 58 GLX
771 Danke in 424 Beiträgen
Standard

Nur so nebenbei bemerkt, um dem ganzen Spass ein paar Daten zu geben, mein Händler "durfte" insgesamt 45.000 Euro für den Unsinn berappen, da war dann schnell Schluss mit lustig.
Mit Zitat antworten top
  #18  
Alt 27.12.2007, 22:12
Sayang Sayang ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 15.02.2002
Beiträge: 1.296
1.364 Danke in 676 Beiträgen
Standard

@moskito,
ein Boot kann nicht als Wohnort eingetragen werden, so wie auch ein Wohnwagen, eine Baracke, ein Zelt oder eine Villa nicht als Wohnort eingetragen wird. Eingetragen wird der Ort, nicht die Konstruktion der Behausung.

@Holger,
die Bundesregierung geht nicht davon aus, dass Du ausgewandert bist, sondern das die Ware (das Boot) seinen „Gemeinschaftscharakter“ verloren hat. Wenn Du ausgewandert waerest – also Wohnsitz ausserhalb des EU Raums genommen haettest – koenntest Du das Boot, ob bereits in der EU versteuert oder nicht, zollfrei in die EU importieren.

@Grigio,
die Eintragung in das Schiffsregister beruehrt weder die steuerliche Seite noch die Zollseite.

@ irishmist,
ja, Du darfst mit Deinem Boot wieder zollfrei einwandern, und zwar unabhaengig davon, ob Du damit ausgewandert bist, oder es im Ausland gekauft hast.
Mit Zitat antworten top
  #19  
Alt 28.12.2007, 14:43
Konteradmiral Konteradmiral ist offline
Vice Admiral
 
Registriert seit: 01.09.2006
Ort: Ruhrstadt
Beiträge: 1.073
Boot: Moderboot
Rufzeichen oder MMSI: Ahoi Freunde
2.862 Danke in 1.224 Beiträgen
Standard

Innerhalb der EU ist alles MWSt.-pflichtig. Logisch.

Daher ist bei der Einfuhr unversteuerter Waren die MWSt. nachzuzahlen.
Auch logisch!

Allerdings hat man doch das Anrecht, bei der Ausfuhr die MWSt. erstatten zu lassen oder nicht ?

Das machen doch unsere immigrierten Mitbürger auch ständig, wenn sie teure Ware an Ihre Verwandten in der Türkei schicken bzw mitnehmen.

Ich habe das mal in einem Real Supermarkt mitbekommen. Die hatten sogar die richtigen Formulare da!

Im Zweifel könnte es doch von Vorteil sein , zunächst bei einem neuen Boot die Ausfuhrerstattung zu beantragen und nach einigen Jahren den dann wesentlich geringeren Wert eines gebrauchten Bootes neu zu versteuern ?
__________________
Beste Grüße - Hans

Ohne Moos nix los...

Urheberrecht aller von mir eingestellten Fotos liegt bei mir. Kopieren und Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Mit Zitat antworten top
  #20  
Alt 28.12.2007, 17:42
Benutzerbild von proller104
proller104 proller104 ist offline
Lieutenant
 
Registriert seit: 19.02.2002
Ort: 71263 Weil der Stadt
Beiträge: 201
103 Danke in 67 Beiträgen
Standard

Hallo Holger,

kann Deinen Behörden-Frust durchaus verstehen, aber nicht immer sind deutsche Bürokraten schuld, sondern die der EU. Es geht ja nicht um eine mehr als dreijährige Abwesenheit aus Deutschland, sondern um eine mehr als dreijährigen Abwesenheit aus der EU. Die drei Jahres-Regel gilt nicht nur für deutsche Skipper, sondern betrifft auch die der übrigen 26 EU -Mitgliedsstaaten. Ich schreibe das nur, weil mir immer wieder auffällt, dass Deutschland als besonders bprükratisch dargestellt wird. Ich habe viele Jahre im europäischen und außereuropäischen Ausland gelebt und weiß deshalb, was Bürokratie bedeutet. Im Vergleich dazu leben wir noch immer auf einer Insel der Seligen.
Nichts für ungut, ab er das musste mir mal von der Seele.

Gruß

Peter
Mit Zitat antworten top
Folgende 2 Benutzer bedanken sich für diesen Beitrag:
Antwort
Nächste Seite - Ergebnis 21 bis 40 von 54

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2023, vBulletin Solutions, Inc.